Mit Kindern in die Sauna: Gemeinsam schwitzen & entspannen

Entspannung mit Kindern in der Sauna

Wenn Mama und Papa schwitzen, lassen sie von allem los. Sie profitieren von der gesundheitsfördernden Wirkung der althergebrachten Hitzekammern. Doch können eigentlich auch Kinder in die Sauna mitgenommen werden? Gemeinsam schwitzen mit Kindern – wie sollten wir einsteigen? Ist es überhaupt erlaubt, Kleinkinder mit in die Sauna zu nehmen? Ab welchem Alter wäre der Start sinnvoll? Wir wollen den Fragen auf den Grund gehen.

Kindern in der Sauna

Mit Kindern in der Sauna – Urheber: poznyakov / 123RF

 

Gibt es allgemeine Regeln für die Familie in der Sauna?

Im Prinzip sind gleich mehreren Badeanstalten Saunalandschaften angeschlossen. Werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Regeln im Hinblick auf die Hygiene, wird deutlich, dass diese sehr praktisch orientiert sind. Sprich: Es gelten vielmehr Benimmregeln und Verhaltensregeln innerhalb der Sauna. Diese Ziele sind nicht unmittelbar an das Alter der Kleinsten in der Sauna gebunden. Dennoch gibt es Empfehlungen, wann der geeignete Zeitpunkt ist, zum ersten Mal eine Sauna zu besuchen. Im Prinzip können bereits Kleinkinder einen ersten Versuch starten.

ACHTUNG: Gehen Sie niemals mit einem Kind in die Sauna, wenn es noch nicht zu 100 % sauber ist.

 

Wir fragen die Finnen: Wann mit Kindern in die Sauna?

Wenn sich jemand mit dem Saunieren auskennt, dann sind es die Finnen. Wusstet Ihr eigentlich, dass sich in Finnland in fast jedem Haushalt und im Anschluss an fast jedes Haus eine eigene Sauna befindet. Schenken wir aktuellen Studien und Umfragen unseren Glauben, nehmen die Finnen selbst Babys und Kinder unter zwei Jahren mit in die Sauna.

Im Prinzip kann die Hitze den Kindern nicht schaden, vorausgesetzt die Temperaturen bewegen sich zwischen 60 und 90°. Doch wird eine Parallele immer deutlicher: Je jünger die Kinder sind, die in die Sauna gehen, desto erfahrener sollten auch ihre Eltern ein. Neulinge und Anfänger sollten es nicht gleich übertreiben und sofort ihre Kinder mit in die Sauna nehmen. Das geht nach hinten los.

 

Wann ist der perfekte Zeitpunkt, um mit Kindern in die Sauna zu gehen?

Geht es nun zum ersten Mal in die Sauna, sollte Euer Kind die Möglichkeit haben, anzuzeigen, wenn es zu viel wird. Für den ersten Besuch reichen 10 Minuten vollkommen aus. Für viele Kinder ist dieser Zeitraum schon zu viel. Einige reagieren zunächst verunsichert auf die Hitze und möchten schon vor den Eltern die Sauna verlassen. Hier sollten Sie auf keinen Fall reglementieren und den Kindern die Chance geben, sich zu entziehen, wenn es unangenehm wird. Unter keinen Umständen ist die Sauna dafür geeignet, darin herum zu klettern, zu albern oder zu spielen. Das strengt den Körper zu sehr an, sodass der Kreislauf zusammenbrechen kann. Zudem sollte man immer Rücksicht auf die anderen Besucher der Sauna nehmen. Ruhe ist das oberste Gebot.

 

Erfolgsrezept: langsame Eingewöhnungsphase für die ganze Familie

Es ist absolut sinnvoll, Kinder und Kleinkinder mit in die Sauna zu nehmen. Denn was dem erwachsenen Organismus gut tut, wird auch bei den Kleinen gut ankommen. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine ganz langsame Eingewöhnung. Startet erst mit leichten Dampfbädern und ein paar Minuten, in denen die Kinder in der Sauna auf der Bank sitzen. Darüber hinaus solltet Ihr Euch eine Position im unteren Bereich aussuchen, da es hier vielfach kühler ist, als ganz oben. In Deutschland kommen Kinder über zwei bzw. drei Jahre mit in die Sauna. Dennoch empfehlen wir Euch private Bereiche auszuwählen keine großen öffentlichen Saunen, diese können auf Kinder beängstigend wirken.

Gehet niemals mit Euren Kindern in die Sauna, wenn Ihr eigentlich keinen Babysitter gefunden habt, auf Euren Saunagang aber nicht verzichten möchtet. Ihr solltet Euch ganz bewusst mit dem Saunieren für Kinder auseinandersetzen und Euch auch darauf einlassen.

 

Vorteile: Kinder in der Sauna

Wenn Ihr regelmäßig mit der ganzen Familie in die Sauna gehet, stärkt Ihr das familiäre Immunsystem. Im Prinzip macht die Hitze nichts weiter, als im Körper künstliches Fieber zu erzeugen. Der Körper muss sich darauf einstellen und schaltet für diese Zwecke sein Immunsystem ein.

Vorsicht: Gerade bei Kindern besteht die Gefahr eines Flüssigkeitsverlusts, sprich: Ihr solltet die Kleinen immer zum Trinken anhalten. Auch vor dem Saunabesuch sollte die ganze Familie genügend getrunken haben.

 

Ab dem Alter von fünf Jahren müsst Ihr fast nichts mehr beim Saunabesuch beachten. Hier gilt auch die zwingende Voraussetzung, dass Euer Kind gesund ist. In Finnland empfiehlt man es sogar Kinder von 5-18 Jahren, mindestens einmal in der Woche die Sauna zu besuchen. Kombiniert diesen Besuch mit einem Tag im Schwimmbad bzw. einem Familien-Nachmittag. Das lässt sich problemlos nach der Arbeit und nach der Schule erledigen und bringt reichlich Erholung für gestresste Eltern und ihre Kinder.

 

Warum Jugendliche nicht in die Sauna wollen?

Gerade Jugendliche haben im späteren Verlauf Probleme, mit ihren Eltern und schon gar nicht nackt in die Sauna zu gehen. Hier machen die Veränderung des Körperbewusstseins und die zunehmende Sexualität entscheidende Probleme. Nehmt darauf Rücksicht und verlacht diese Ängste auf keinen Fall.

 

Vorteile der Familiensauna auf einen Blick:

  • Ganz nebenbei verbessert Ihr den Säureschutzmantel der Haut.
  • Ihr regt den Kreislauf an und werdet sehen: Es finden immer weniger Erkältungen in die Familie hinein.
  • Gerade in der erkältungsintensiven Zeit solltet Ihr mit der ganzen Familie regelmäßig in die Sauna gehen, schwimmen und auf einen abwechslungsreichen Speiseplan achten, der Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und wichtige Spurenelemente liefert.

 

Eltern aufgepasst: Baby saunieren als besondere Angebote

Wir können Euch nicht empfehlen, ohne Vorankündigung einfach Euer Baby mit in die Sauna zu nehmen. Werfet einen Blick auf die Infotafeln. Denn in einigen Saunalandschaften gibt es mittlerweile ein Saunieren für Mütter, Väter und Babys. Diese Empfehlungen besagen, dass Kinder ab einem Alter von vier Monaten bei ausreichender Gesundheit und in Besitz einer U4 Untersuchung vom Kinderarzt an den Kursen teilnehmen können. Bitte verlegt die Saunabesuche niemals auf den Abend, sondern plant diese am Vormittag oder Nachmittag.

 

Praktische Tipps der Einfach Familie Redaktion für Eltern:

  1. Kinder ab drei Jahren können problemlos mit in die Sauna genommen werden.
  2. In Finnland empfiehlt man Kinder von 5-18 Jahren einen Saunagang in der Woche.
  3. In der Sauna herrscht Ruhe und oberstes Gebot für Hygiene. Herumtoben, herumklettern auf den unterschiedlichen Ebenen und Lärm sind unangebracht.
  4. Die allgemeinen Hygienevorschriften und Saunaregeln gelten für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.
  5. Das Angebot im Bereich Baby Saunieren mit den Kleinsten ab 4 Monate ausprobieren.

 

Familie

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...