Venedig mit Kindern erleben – Gondelfahrt, Ziele und unsere Erlebnisse

Artikelbild
Wir in Venedig mit Kindern, Foto: Mario Förster

Wir waren für Euch in Venedig unterwegs und zeigen Euch was die Lagunenstadt für Kinder zu bieten hat. Dazu haben wir unsere Erfahrungen und Familientipps in Venedig für Euch zusammengestellt. Unsere Ausflugsziele haben wir mit den Kindern gecheckt, lasst Euch überraschen von den Stadtführungen und Orten zum Entdecken und Staunen. Neben vielen Spaziermöglichkeiten hält Venedig für Kinder altersgerechte Attraktionen wie Spielplätze oder das Naturkundemuseum bereit. Wir haben eine Gondelfahrt mit den Kids unternommen und einen Besuch in einer Glasbläserei.

Venedig
Wir in Venedig mit Kindern, Foto: Mario Förster

Gut zu wissen:

Venedig, im Italienischen liebevoll „La Serenissima“ (die Durchlauchtigste) genannt, gehört in Norditalien zu den beliebtesten Touristenmagneten. Die auf Pfählen erbaute Hauptstadt der Region Venetien eignet sich für einen abwechslungsreichen Urlaub mit Kindern. Neben der einzigartigen Architektur fasziniert die Lagunenstadt an der Adria mit Kunst und Kultur. F

Venedig mit Kindern erleben – Unsere Kurztipps:

  • Stadt: Venedig zählt zu den von Touristen meistbesuchten Städten. Erbaut auf mehr als 100 Inseln, beeindruckt die Metropole mit ihrem geschichtsträchtigen Flair. Sie bietet sich als Ziel für kulturinteressierte Familien
  • Sehenswertes: Venedig begeistert seine Besucher mit den vielen Brücken und Kanälen. Der Canale Grande, den malerische Paläste aus der Renaissance einrahmen, gehört zu den Besuchermagneten. Ebenso lockt der zentrale Platz der Stadt, der Markusplatz mit dem berühmten Markusdom, Touristen an.
  • Alter: Mit Baby oder Kleinkind gestaltet sich der Urlaub in Venedig aufgrund der vielen Treppen und Brücken schwierig. Viele Wege der romantischen Stadt taugen nicht zum Befahren mit Kinderwagen. Um dennoch gut voranzukommen, empfiehlt es sich für Eltern, einen Tragegurt für die Kleinsten Mit seinen Attraktionen eignet sich Venedig jedoch für Kinder jeden Alters. Unsere Kinder waren 11 und 13 Jahre, wir haben also einen ganzen Tag unproblematisch touren können.
  • Saison: In den Sommermonaten herrscht in Venedig Hauptsaison und Touristen bevölkern die Stadt. Für einen ruhigen Familienurlaub empfiehlt sich ein Besuch im April oder im Mai.

Ankunft und Parken in Venedig

Wir haben Venedig in unserem Urlaub während unseres Aufenthaltes am Gardasee besucht. Die Anfahrt mit dem Auto war über die mautpflichtigen Autobahnen (SR11) bis auf die Insel unproblematisch möglich. Zwei Tage vor unserem Besuch haben wir online ein Parkticket in der San Marco Garage gebucht, wir haben dabei etwas zuviel bezahlt weil wir eine 24h Buchung vorgenommen haben. Hier hätte uns eine Buchung von 8 Stunden gerreicht, insgesamt hat unser Ticket 52 € gekostet, das 8h Ticket liegt bei etwas über 30 €. Die Einfahrt in die San Marco Garage warr super einfach, direkt von der Autobahn zu erreichen.

Venedig
Garage San Marco

Achtet darauf das ich in den Morgenstunden bis spätestens 10 Uhr anreist, nachher wird es voller und da das Parkhaus ausgebucht war, gab es Warteschlangen. Im San Marco Parkhaus müsst ihr die Autoschlüssel im Fahrzeug lassen, damit die Parkwächter das Auto im Notfall umparken können. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber bei uns hat alles ohne Mängel funktioniert.

Venedig
Anbieterfoto: @getyourguide, Dogenpalast Venedig

Spannende Führung durch den Dogenpalast

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig gehört der Dogenpalast, erbaut als Zeichen der Macht. Für Familien mit Kindern existieren spezielle Führungen, die den Nachwuchs zum Staunen bringen.

Sie führen durch die geheimen Wege des Palastes und in die Folterkammer. Ebenso sehen Besucher die „Bleikammern“, aus denen der Verführer Giacomo Casanova einst entfloh. Über die Seufzerbrücke gelangen Familien zum Gefängnis, das ebenfalls spannende Einblicke bietet. Viele Führungen kommen für Kinder ab sechs Jahren infrage.

Wo:
P.za San Marco, 1
30124 Venezia VE
Italien

Venedig
San Markusplatz Venedig Foto: Mario Förster

Markusplatz mit den Kindern erleben

Der Markusplatz mit seinen vielen Tauben bietet einen schönen Blick auf spektakuläre Gebäude der Lagunenstadt. Für den Nachwuchs sind die zutraulichen Vögel interessant. Eine touristische Attraktion bildet der Markusturm, der große, frei stehende Glockenturm des Markusdoms. In ihm bringt ein Lift Familien auf eine Aussichtsplattform, auf der sie einen spektakulären Ausblick auf Venedig genießen. Bei klarem Himmel bestaunen sie in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen.

Unser Tipp: Nehmt Getränke mit oder gönnt Euch eure Pause in einem der kleinen Cafes etwas abseits des Markusplatz. Auf dem Platz sind die Preise sehr hoch.

Top 4 beliebtesten Erlebnisse in Venedig mit Kindern

Urlaubsangebote in Venedig mit der Familie finden

Booking.com
Venedig
Anbieterfoto: @getyourguide, Museo di Storia Naturale Venedig

Rundgang durch das Naturkundemuseum

Herrscht in Venedig schlechtes Wetter, kommt ein Besuch im Naturkundemuseum „Museo di Storia Naturale“ als Unterhaltungsprogramm für den Nachwuchs infrage. Bei einem Rundgang durchqueren Familien zwei prachtvolle Räume im Erdgeschoss.

Die Wal-Galerie zieht Besucher an. Hier betrachten sie das Skelett eines Furchenwals und eines kleinen Pottwals. Ebenso verblüfft das „Tegnùe-Aquarium“, eine Nachbildung des Unterwassergebiets der Adria, die Gäste. Im zweiten Stockwerk erwarten sie drei weitere Stationen.

Venedig
Gondelfahrt mit Kindern Foto: Mario Förster

Gondelfahrt mit Kindern in Venedig

Eine Gondelfahrt in Venedig war für uns ein großer Traum und zählt zu den einmaligen Erlebnisse der Stadt, die man nicht nur als Erwachsener, sondern auch mit Kindern genießen kann. Gondelfahrten sind wie eine Zeitreise in eine andere Epoche und bietet eine ganz andere Perspektive auf die „Stadt der Kanäle“. Das sanfte Gleiten durch die engen Wasserstraßen, vorbei an prächtigen Palästen und unter historischen Brücken hindurch, ist wie ein Märchen.

Unser Tipp:  Die Gondeln am Markusplatz sind etwas teuerer und vorallem sind die Kanäle rund um den Markusplatz hoffnungslos zugestopft. Hier macht das Gondelfahren keinen Spaß. Wir haben die Gondel am Bahnhoft gebucht und eine Fahrt bis zum Markusplatz aushandelt. Die Kosten waren ca. 100 € für 40 Minuten, dafür waren wir 80% der Fahrt in den Kanälen alleine unterwegs.

Venedig
Venedig Foto: Mario Förster

Markt in Venedig
Copyright: ttatty, bigstockphoto.com

Spaziergang über den Rialtomarkt

Um die wahre Seele Venedigs kennenzulernen, empfiehlt sich ein gemütlicher Spaziergang über die vielen Märkte der Stadt. Der Berühmteste in der Mercato di Rialto, der Rialtomarkt.

Von Montag bis Samstag finden ab sieben Uhr morgens ein großer Obst- und Gemüsemarkt, unweit daneben ein Fischmarkt statt. Die farbenfrohen, angenehm bis streng duftenden Auslagen bringen Kinderaugen zum Staunen. In der Nähe des Markts finden Besucher die berühmte Rialtobrücke, eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.

Venedig
Anbieterfoto: @getyourguide, Glasbläserei auf Murano

Besuch einer Glasbläserei auf Murano

Nordöstlich der Altstadt Venedigs befindet sich die „Glasbläserinsel“ Murano. Mit der Fähre setzen Familien zu einem spannenden Halbtages- oder Tagesausflug auf das Eiland über.

Ebenso wie die Lagunenstadt selbst besteht Murano aus einzelnen Inseln, sodass zahlreiche Kanäle das Stadtgebiet durchziehen. Die ebenen, gepflasterten Wege erleichtern eine Erkundungstour mit dem Nachwuchs. Spannend sind die Glasbläserwerkstätten, in denen Gäste teilweise kostenlos eine Vorführung der Handwerkskunst erhalten. Später erinnert ein gläsernes Souvenir an diese Attraktion.

Insel Burano
Copyright: Maugli-l, bigstockphoto.com

Bootstour zur Insel Burano

Ebenfalls in der Lagune von Venedig liegt die Insel Burano. Diese besuchen Familien mit der Fähre oder einem Wassertaxi. Für Kinder bilden die kleinen, farbenfrohen Fischerhäuser einen interessanten Anblick.

Der Legende nach machten die Fischer bei Nebel oder nach einer durchzechten Nacht ihr Heim anhand seiner auffälligen Farbe aus. Eine weitere Attraktion des Stadtzentrums ist der schiefe Glockenturm der Kirche San Martino. Diesen sehen Besucher bereits von Weitem.

Kaufhaus Fondaco dei Tedeschi
Copyright: Odareeva Elena, bigstockphoto.com

Einkaufsbummel im Luxuskaufhaus Fondaco dei Tedeschi

Steht Familien der Sinn nach einem Einkaufsbummel, gehört das Luxuskaufhaus „Fondaco dei Tedeschi“ zu den exklusivsten Zielen. Errichtet in einem Palazzo aus dem 16. Jahrhundert, beherbergt es zahlreiche Luxusmarken.

Ein Spaziergang entlang der Schaufenster bringt große und kleine Besucher zum Staunen. Die eigentliche Attraktion bildet die Aussichtsterrasse auf dem Dach des Kaufhauses. Kostenlos genießen die Gäste einen faszinierenden Blick auf Venedig aus der Vogelperspektive.

Spielen und Erholen in Parks und Grünanlagen

Dem Trubel im Herzen Venedigs entfliehen Familien bei einem entspannten Spaziergang durch die Parks und Grünanlagen der Metropole. Für Eltern mit Kindern empfiehlt sich ein Ausflug in den Parco Alfredo Albanese, der zahlreiche Spiel- und Freizeitmöglichkeiten beherbergt.

Der Nachwuchs tollt auf einem Spielplatz oder vertreibt sich die Zeit auf einem der vielen Sportplätze. Neben einem Freiluft-Amphitheater lädt ein Rosengarten zum Verweilen ein. Ebenso gibt es eine Bowlingbahn sowie eine Eislaufbahn im Park.

Strandhäuser
Copyright: Dietmar Rauscher, bigstockphoto.com

Badestrände auf der Insel Lido di Venezia

Ein Gefühl von Strandurlaub vermittelt der Besuch des Lidos. Die Insel Lido di Venezia trennt Venedig vom Meer und besticht durch beschauliche Architektur. Mehrere öffentliche Strände wie die Sanddünen von San Nicolò und Alberoni eignen sich als Anlaufstelle für Badegäste.

Zu den gut besuchten Bademöglichkeiten zählt der Strand Blue Moon nahe der Vaporetto-Haltestelle „Santa Maria Elisabetta“. In der Hauptsaison tummeln sich hier zahllose Besucher.

Venedig
Anbieterfoto: @getyourguide, Maskenworkshop in Venedig

Maskenworkshop für die ganze Familie

Die venezianische Karnevalsmaske zählt zu den beliebten Mitbringseln aus der Lagunenstadt. Durchstöbern Familien die kleinen und großen Geschäfte, die diese Kunstwerke anbieten, vertreiben sie sich die Zeit und erhalten gleichzeitig Einblicke in die Kultur der Metropole.

Als kreative Unterhaltung für den Nachwuchs kommen Maskenworkshops infrage. Mehrere Ateliers bieten Eltern und Kindern das Bemalen und Verzieren der eigenen Maske an. Die entstandenen Werke eignen sich als individuelle Souvenirs.

[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“