Langstreckenflug mit Turkish Airlines – Unsere Erfahrungen mit Kids auf dem Flug nach Kapstadt

Artikelbild

Wir sind mit unseren Kindern schon oft in den Urlaub geflogen, dieses Mal wollten wir als Familie etwas ganz Besonderes erleben und beschlossen, das ferne Kapstadt zu besuchen. Ein Abenteuer, das auch wegen eines Details spannend war: dem Langstreckenflug mit unseren zwei Kindern. Wie das lief und was Ihr als Eltern vor und während eines Langstreckenfluges zu einem Fernziel beachten müsst, zeigen wir Euch hier:

Langstreckenflug

Vorbereitung ist alles

Besonders wenn es darum geht, kleine Reisegefährten für viele Stunden in einem Flugzeug bei Laune zu halten. Unsere Checkliste umfasste neben Snacks und Lieblingsspielzeug auch bequeme Kleidung und – ganz wichtig – die Lieblingsfilme und -bücher der Kids. Ein weiterer Tipp von anderen reiseerfahrenen Eltern waren Druckausgleich-Lutschbonbons für den Start und die Landung.

Reisebuchung und Wahl der Fluggesellschaft

Unsere Flüge haben wir über das Vergleichsportal Check24 gebucht. Der Buchungsprozess war unkompliziert und transparent. Keine Pauschalreise bedeutet erstmal das wir alles selbst gebucht haben, dabei war uns ein zuverlässiger Anbieter wichtig, aufgrund unserer Erfahrungen der letzten Jahre haben wir uns wieder für Check24 entschieden. Die Buchung der Flüge ist unkompliziert möglich, der Service und der Ablauf der Benachrichtigungen ist tadellos.

Bei der Planung unseres Familienurlaubs in Südafrika war für uns die Wahl der Fluggesellschaft entscheidend. Bei der Wahl der Fluggesellschaft haben wir uns aufgrund zahlreicher Empfehlungen und guter Bewertungen für die Turkish Airlines entschieden und wurden auch da nicht enttäuscht. Das Preisverhältnis zu anderen Fluggesellschaften war überzeugend.

Ein kleines Problem gab es beim Online Check-In bei Turkish Airlines. Nachdem der Login 24 Stunden vor Flugstart schwierig war, da sowohl die App, wie auch das Web-Interface der Fluglinie überlastet zu sein schien, klappte auch die Sitzplatzwahl nicht zu 100%. Nach der automatischen Platzvergabe, die uns als 4-köpfige Familie auf jeweils 2 nebeneinanderliegende Sitzplätze aufteilte, konnte eine händische Platzauswahl nicht mehr erfolgen. Der Zahlungsprozess in der Turkish Airline App auf dem Smartphone und auch auf der Webseite konnte nicht abgeschlossen werden. Unser Tipp, bucht die Sitzplätze schon 14 Tage vor Beginn der Flugreise telefonisch. Wir konnten die Sitzplätze am Schalter noch etwas verschieben lassen, dazu müsst Ihr frühzeitig am Flughafen sein.

Der Check-In am Schalter war freundlich und zuvorkommend. Turkish Airlines druckt die Boardkarten bei Wunsch aus, so dass ein Handy beim Einsteigen und den Kontrollen nicht notwendig ist. Nach unseren Erfahrungen eignen sich ausgedruckte Boardkarten bei Kontrollen besser, diese sind einfach schneller zu zeigen wie das Scrollen auf dem Smartphone um 4 Bordkarten zu scannen.

Alle Infos zur Platzreservierung der Turkish Airlines findet Ihr hier. Das deutsche Callcenter der Airline erreicht ihr in Frankfurt unter der Telefonnummer 069-86 799 849. Check-In der Turkish Airlines hier.

Langstreckenflug

Großraumflugzeug Airbus A330

Unser Flug wurde mit einem Airbus A330 durchgeführt, einem Großraumflugzeug, das aufgrund seiner Größe ein angenehmes Fluggefühl bot. Die Kabinen waren sauber, geräumig und gut klimatisiert.

Der Airbus A330 ist ein zweistrahliges Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Er wurde in den späten 1980er Jahren als Ergänzung zu Airbuss damaliger Flotte von Schmalrumpfflugzeugen entwickelt und hat seitdem in verschiedenen Versionen und Varianten zahlreiche Verbesserungen und Modernisierungen erfahren. Der A330 wird von zwei Triebwerken angetrieben, die je nach Modell und Kundenwunsch von verschiedenen Herstellern wie Rolls-Royce, Pratt & Whitney oder General Electric geliefert werden. Die Kabine des A330 ist für ihre Geräumigkeit und ihren Komfort bekannt. Sie bietet größere Overhead-Gepäckfächer, moderne Entertainment-Systeme für Passagiere und eine verbesserte Luftqualität und -zirkulation.

Das Flugzeug verfügte über zehn Sitze pro Reihe. Besonders praktisch für Familien: Im Mittelbereich sind vier Sitze zusammenhängend.

Vorbereitung der Kinder

Um die Kinder auf den langen Flug vorzubereiten, haben wir im Vorfeld über das Reiseziel gesprochen, Flugspiele besorgt und den Kindern erklärt, was sie an Bord erwartet. Die Vorfreude war groß!

Langstreckenflug
Flughafen Istanbul Foto: Mario Förster

Entertainmentprogramm

Ein großes Lob an Turkish Airlines für das vielfältige Entertainmentprogramm. Jeder Sitzplatz verfügt über einen der 12 Zoll Monitore, diese sind schwenkbar, so dass man auch bei liegender Position gut sehen kann. Es gab eine breite Auswahl an deutschprachigen Filmen, Serien und Spielen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Unsere Kids waren begeistert. Besonders cool die verschiedenen Außenkamera Perspektiven die über den Monitor auswählbar sind. So kann man direkt aus dem Cockpit schauen.

Schlafen

Aufgrund der Flugdauer war es unvermeidlich, dass die Kinder (und auch wir) an Bord schlafen würden. Die Sitze ließen sich ausreichend neigen, und mit mitgebrachten Nackenkissen und Decken wurde es recht gemütlich.

Aufstehen

Zwischendurch etwas Bewegung zu bekommen war wichtig. Wir nutzten die Gelegenheit für kleine Spaziergänge durch die Kabine, um die Beine zu vertreten und das Aufstehen nach der Landung zu erleichtern.

Langstreckenflug
Flughafen Istanbul Foto: Mario Förster

Umsteigen

Da es mit Turkish Airlines einen Zwischenstopp in Istanbul gab, waren wir zunächst besorgt, wie das Umsteigen mit Kindern klappen würde. Aber der Flughafen war gut beschildert, und dank ausreichender Umsteigezeit war auch dieser Teil der Reise stressfrei. Wir mussten auf dem Flug von Berlin nach Kapstadt nach der Zwischenlandung in Istanbul keine Koffer abholen, unser Gepäck wurde automatisch in den Anschlußflug umgeladen.

Die kleinen Tiefen:
Ja, es gab sie. Momente, in denen die Kinder unruhig wurden, die Ohren schmerzten oder der Schlaf einfach nicht kommen wollte. Doch mit Geduld, Zuneigung und den richtigen Ablenkungsmanövern meisterten wir auch diese Phasen.

Mit Turkish Airlines – Berlin nach Kapstadt

Unser Abenteuer begann am BER – Berlin Brandenburg Flughafen, von wo aus wir mit einem Airbus A330 der Turkish Airlines in Richtung Kapstadt starteten.

Die Flugroute sah wie folgt aus:

BER – Berlin Brandenburg nach IST – Istanbul Airport: Die Flugdauer betrug 2 Stunden und 45 Minuten.
Nach einem Zwischenstopp in Istanbul ging es weiter von IST – Istanbul Airport nach CPT – Flughafen Kapstadt: Hier saßen wir 11 Stunden und 15 Minuten an Bord.

Unser Fragen vor der Langstreckenflugreise

Ist bei Turkish Airlines Essen dabei?

Ja, bei Langstreckenflügen mit Turkish Airlines ist das Essen inbegriffen. Die Airline bietet eine Auswahl an Mahlzeiten, oft auch mit speziellen Optionen für Kinder oder Diätanforderungen.

Wie viele Koffer darf man bei Turkish Airlines mitnehmen?

Wenn ihr einen Langstreckenflug bucht, achtet auf ausreichend Gepäck. Für unsere vierköpfige Familie war das Gepäck wie folgt geregelt:
Jede Person durfte einen großen Koffer mit einem Gewicht von 20-23 kg aufgeben.
Zusätzlich war ein Handkoffer mit maximal 8 kg pro Person erlaubt.
Und als kleinen Bonus durften wir zusätzlich einen Rucksack pro Person mitnehmen, was besonders praktisch für persönliche Gegenstände und Unterhaltung für die Kinder war.

Wie streng ist Turkish Airlines beim Handgepäck?

Unsere Erfahrung zeigte, dass Turkish Airlines recht fair beim Handgepäck ist. Solange man sich an die vorgegebenen Maße und das zulässige Gewicht hält, gab es keine Probleme. Es empfiehlt sich jedoch, das Handgepäck vor dem Abflug zu wiegen, um sicherzugehen.

Unser Fazit

Ein Langstreckenflug mit Kindern ist immer eine Herausforderung. Aber mit der richtigen Vorbereitung und einer guten Fluggesellschaft an der Seite wird die Reise zu einem angenehmen Erlebnis. Wir können Turkish Airlines für Familienreisen absolut empfehlen und werden sicherlich wieder mit ihnen fliegen. Der Flug mit Turkish Airlines war komfortabel und gut organisiert. Besonders das Essen an Bord und das Entertainmentprogramm haben uns überzeugt. Auch in puncto Gepäckabwicklung waren wir sehr zufrieden. Ein gelungener Start in unseren Südafrika-Urlaub!

[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“