Familienreise nach Südafrika – Kapstadt, Wale & Krugerpark: Das haben wir erlebt

Artikelbild
Südafrika Game Drive mit Familie

Dieses Jahr erfüllten wir uns einen langgehegten Traum: Eine Reise nach Südafrika mit der Familie und guten Freunden. 9 Tage in Kapstadt und Umgebung und 7 Tage in Hoedspruit, nahe dem legendären Krüger-Nationalpark, gaben uns die perfekte Mischung aus urbanem Charme und unberührter Wildnis. Wir zeigen Euch was wir erlebt haben, wie uns Cape Town verzaubert, wie nah wir den Walen in Gaansbai gekommen sind und welche Ziele wir euch, für eure Südafrika Traumreise mit Kindern empfehlen können:

Cape Town hat uns verzaubert

Kapstadt und Umgebung mit den Kids entdecken

Mit großer Vorfreude und hohen Erwartungen startete unsere zweiwöchige Südafrikareise. Zunächst planten wir einen neuntägigen Aufenthalt an der südafrikanischen Südwestküste. Daher führte uns die Tour nach Kapstadt, wir wohnten im Stadtviertel Sea Point im Newkings Hotel. Die Metropole am Atlantik verbindet das Flair einer modernen Großstadt mit maritimem Charme und einem reichen Kulturangebot.

Zudem reizte uns die „Perle Südafrikas“ aufgrund ihrer vielseitigen Naturattraktionen. Den berühmten „Table Mountain“ – dem Tafelberg – bekamen bereits die ersten Seefahrer, die das Kap der Guten Hoffnung umschifften, zu Gesicht. Mit seiner charakteristischen Form und der Höhe von 1.086 Metern ist der Tafelberg eines der bedeutenden Wahrzeichen Kapstadts und ganz Südafrikas. Hinauf fahren Touristen mit der sich drehenden Seilbahn, die in der Talstation an der stark frequentierten Table Mountain Road startet. Oben angekommen bietet das Plateau des Tafelbergs einen in Erinnerung bleibenden Ausblick auf die „Mothercity“ (Spitzname Kapstadts) und in einiger Entfernung auf Robben Island. Etwas nach Westen gewandt sind die Strände Clifton und Camps Bay zu sehen.

Ankunft und Linksverkehr in Cape Town

Ankunft in Cape Town

Für unseren Aufenthalt in Kapstadt entschieden wir uns für den Stadtteil Sea Point und das Newkings Boutique Hotel. Sea Point ist ein vielseitiger und familienfreundlicher Stadtteil, der eine gute Mischung aus Erholung, kulinarischen Erlebnissen und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Seine Nähe zum Strand und die vielen öffentlichen Einrichtungen machen es zu einer großartigen Wahl für Familien. Das Newkings Boutique Hotel liegt in einem kleinen Einkaufszentrum, die Zimmer zur Seeseite bieten einen spektakulären Blick auf den in der Sonne glitzernden Ozean.

Die modernen und geräumigen Zimmer und Suiten bieten viel Platz für Familien. Die komfortable Einrichtung – speziell die breiten Betten – gefielen uns. Die Vorfreude auf den Aufenthalt stieg, als wir unsere Umgebung näher erkundeten. In der Zeit, die wir in unserem Hotel verbrachten, drohte keine Langeweile. Schließlich beherbergt das Gebäude ein großes Einkaufszentrum mit einer Vielzahl entdeckungswürdiger Läden.

Sea Point – familienfreundlicher sicherer Stadtteil in Kapstadt

Bei der Planung unseres Kapstadt-Abenteuers stolperten wir immer wieder über einen Namen: Sea Point. Dieser kosmopolitische Stadtteil, der zwischen Signal Hill und dem Atlantischen Ozean liegt, hat eine Menge zu bieten und gilt als familienfreundlich und sicher. Deshalb haben wir uns entschieden unseren Aufenthalt in Sea Point zu verbringen.

Blick auf Cape Town Sea Point
Blick auf Cape Town Sea Point

Sea Point Promenade

Eines der Highlights dieses Viertels ist definitiv die Sea Point Promenade, eine ausgedehnte Fußgängerzone entlang des Ozeans. Hier findet man alles, von sportlichen Aktivitäten wie Outdoor-Fitnessgeräten bis hin zu Spielplätzen für Kinder. Es ist ein idealer Ort für einen Spaziergang, während man den Sonnenuntergang beobachtet oder die frische Meeresluft genießt.

Öffentliche Pools am Meer

Sea Point ist auch bekannt für seine atemberaubenden öffentlichen Meerwasserpools. Diese bieten eine großartige Alternative zum Ozean und sind besonders für Familien mit jüngeren Kindern geeignet. Die Pools sind sauber und gut gepflegt, mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Atlantik.

Kulinarische Erlebnisse

Dieser Stadtteil bietet eine breite Palette an kulinarischen Möglichkeiten. Von gehobenen Restaurants bis hin zu gemütlichen Cafés findet man hier für jeden Geschmack und jedes Budget etwas. Viele der Lokale sind familienfreundlich und bieten spezielle Kindermenüs an. Wir empfehlen definitiv bei Brad’s Grill vorbeizuschauen, ein Geschmackserlebnis für Steak Liebhaber.

Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltung

Sea Point hat auch einige Einkaufszentren und Boutiquen, wo man lokale Kunst und Handwerk kaufen kann. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Aktivitäten für Kinder, wie Minigolfanlagen.

Cape Town entdecken

Kapstadt eine Stadt, die uns sofort mit ihrer Mischung aus moderner Architektur und historischem Erbe verzauberte. Wir nahmen uns die ersten Tage Zeit, um die Stadt zu erkunden. Highlights waren die Stadtbummel in Cape Town City und der Besuch des farbenfrohen Stadtteils Bo-Kaap.

Company’s Garden: Ein Hauch von Geschichte und Natur

Natürlich besuchten wir auch den Company’s Garden. Dieser historische Garten, der ursprünglich im 17. Jahrhundert von der Niederländischen Ostindien-Kompanie angelegt wurde, ist heute eine grüne Oase mitten im Herzen der Stadt. Wir schlenderten durch die wunderschön angelegten Wege, bewunderten die zahlreichen Skulpturen und kamen sogar an einem Teich mit riesigen Fischen vorbei. Für die Kinder war die Begegnung mit den dort lebenden Eichhörnchen das absolute Highlight.

Green Market, Nähe Longstreet

Long Street: Kulturelles Herz der Stadt

Die Long Street, bekannt für ihre viktorianischen Gebäude und das pulsierende Nachtleben. Doch auch tagsüber hatte die Straße einiges zu bieten. Wir stöberten in Buchläden, aßen in einem der vielen ethnischen Restaurants und genossen den Anblick der farbenfrohen Stände auf dem Green Market, die Kunst und Handwerk aus der Region anboten. Die architektonischen Details der Gebäude waren wirklich beeindruckend und die Stimmung war freundlich, lebhaft und einladend. Besucht dabei unbedingt den Green Market.

Camps Bay

Camps Bay ist ein trendige Vorort von Kapstadt, bekannt für seinen breiten, weißen Sandstrand, der von Palmen gesäumt und von den Twelve Apostles, einer Bergkette, überragt wird. Wir waren mit den Kids während unseres Kapstadt Aufenthaltes mehrfach in Camps Bay.

Camps Bay lag nur 5 Kilometer also 8 Minuten Fahrzeit von unserem Hotel in Sea Point entfernt, vor den Toren Cape Towns. Die Kids konnten im flachen Wasser planschen und im Sand Burgen bauen und wir haben in einem der zahlreichen gehobenen Strandcafés entspannt. Camps Bay bietet die perfekte Mischung aus Erholung und Aktivität für Familien, die das Beste aus ihrem Kapstadt-Besuch herausholen wollen.

Waterfront: Wo Moderne und Tradition aufeinandertreffen

Die berühmte Waterfront, ein absolutes Muss für jeden Kapstadt-Besucher. Die Mischung aus modernen Einkaufszentren, historischen Gebäuden und dem pulsierenden Hafen war faszinierend. Wir schlenderten durch die Geschäfte, viele davon boten südafrikanische Spezialitäten und Kunsthandwerk an. Das Two Oceans Aquarium war besonders für die Kinder interessant. Aber das Highlight war sicherlich der Sonnenuntergang, den wir von einem der vielen Restaurants am Wasser aus beobachteten, während Schiffe in den Hafen ein- und ausliefen.

Von Stränden und Pinguinen

Kein Besuch in Kapstadt ist vollständig ohne einen Ausflug zu den Stränden. Camps Bay war ein Hit bei den Kindern, während wir Erwachsenen die atemberaubende Aussicht auf die Twelve Apostles genossen. Ein Ausflug zur Boulders Beach Pinguinkolonie war ein weiteres Highlight. Es ist nicht jeden Tag, dass man mit Pinguinen am Strand chillen kann!

Whale Watching, Gaansbai

Wale hautnah erleben in Gansbaai

Nachdem wir Kapstadt und seine umliegenden Stadtteile ausführlich erkundet hatten, zog es uns weiter entlang der Küste bis nach Gansbaai. Dieser kleine Fischerort ist bekannt für seine beeindruckenden Walbeobachtungstouren. Da wir die majestätischen Meeresriesen schon immer einmal aus nächster Nähe erleben wollten, stand dieses Abenteuer ganz oben auf unserer To-do-Liste. Die Walbeobachtung in Gansbaai war ein absolutes Highlight unserer Südafrika-Reise. Wir hatten Möglichkeit, diese faszinierenden Tiere aus nächster Nähe zu erleben, nicht einmal einen Meter trennten uns von einem der Riesen der über 30 Minuten mit unserer Aufmerksamkeit spielte – für uns alle ein unvergessliches Erlebnis.

Whale Watching, Gaansbai

Wein und Kultur

Die letzten Tage in Kapstadt waren dem kulinarischen und kulturellen Genuss gewidmet. Ein Tagesausflug ins Weingebiet von Stellenbosch bot nicht nur exzellente Weine, sondern auch die Möglichkeit, die südafrikanische Küche besser kennenzulernen.

Stellenbosch Hidden Valley, Weingut

Cape Point & Kap der guten Hoffnung

Cape Point ist ein weiteres Highlight, das wir während unserer Zeit in Südafrika erleben durften. Als südwestlichster Punkt der Cape Peninsula bietet dieser Ort eine atemberaubende Kulisse aus steilen Klippen, unberührter Natur und weitreichenden Ozeanausblicken. Hier, wo sich der Atlantische Ozean und der Indische Ozean begegnen, fühlten wir uns, als stünden wir am Ende der Welt. Der Leuchtturm, zu dem wir nach einem kurzen, aber steilen Spaziergang gelangten, bot uns eine Panoramasicht, die in ihrer Schönheit schwer zu übertreffen ist. Die Kinder waren besonders begeistert von den Straußen und Pavianen, die in diesem Gebiet frei herumlaufen. Cape Point ist nicht nur ein Ort der spektakulären Naturschönheiten, sondern auch ein Ort, an dem man die Kraft und Erhabenheit der Natur in jeder Hinsicht spüren kann.

Cape Point Ausflug

Hoedspruit – das Tor zum Krüger-Nationalpark

Die Vielfalt Kapstadts beeindruckte uns. Obgleich wir Wochen damit hätten zubringen können, die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden, zog es uns weiter. Um Südafrika in seiner ganzen Pracht zu genießen, reisten wir nach neun Tagen mit dem Flugzeug in die Provinz Limpopo.

Südafrika Game Drive mit Familie

Am Fuße der majestätischen Drachenberge befindet sich die Stadt Hoedspruit, direkt am Krügerpark zwischen Mosambique  Hier planten wir, acht Tage in der familienfreundlichen Lodge Khaya Ndlovu Safari Manor zu verbringen. Unsere Unterkunft mit weitem Blick auf die umliegenden Wildnis lag mitten im Khaya Ndlovu Game Reserve.

Die 100 m² großen Familiensuiten boten ausreichend Platz zum Entspannen. Die Einrichtung verbindet einen Hauch Luxus mit einem natürlichen Ambiente und viel Bequemlichkeit. Für abenteuerlustige Urlauber, die eine besondere Erfahrung suchen, hält das Khaya Ndlovu Safari Manor alternativ ein Zelterlebnis bereit.

Private Game Drives Khaya Ndlovu Game Reserve & Tejana Game Reserve Ruitspruit

Unsere weitläufige Unterkunft war nur den sprichwörtlichen Steinwurf von Hoedspruit entfernt, dem „Tor zum Krüger-Nationalpark“. Rund 70 Kilometer trennen die Stadt vom Orpen Gate des Parks, von dem aus Touristen in dessen Zentrum gelangen. Von unserer Lodge brauchte es lediglich eine einstündige Autofahrt, um das gleichermaßen berühmte und beliebte Safariziel zu erreichen.

Neben der Nähe zum Krüger-Nationalpark – dem Ausflugsziel, dem unsere Kinder besonders entgegenfieberten – bot unsere Destination ein familienfreundliches Programm. Um Wildtiere garantiert von Angesicht zu Angesicht zu erblicken, lohnt sich ein Besuch in der Warren Cary Wildlife Gallery. Hier finden sich zahlreiche Fotografien und Kunstwerke, die die Natur Afrikas lebensecht oder kreativ widerspiegeln.

Kruger Nationalpark

Tag 1-3: Safari-Abenteuer

Von Kapstadt flogen wir nach Hoedspruit, unser Ausgangspunkt für die Erkundung des Krüger-Nationalparks. Die ersten drei Tage waren Safaris gewidmet. Es war ein unvergessliches Erlebnis, die Big Five in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, und die Kinder waren begeistert, so viele verschiedene Tiere zu entdecken.

Tag 4-6: Natur und Kultur

Neben den Safaris nahmen wir uns auch die Zeit, die umliegenden Gebiete zu erkunden. Ein Besuch in einem nahegelegenen Dorf gab uns Einblick in die lokale Kultur und Traditionen, eine Erfahrung, die besonders für die Kinder lehrreich war.

Tag 7: Abschied nehmen

Am letzten Tag war ein Ausflug zum Blyde River Canyon geplant, eine der spektakulärsten Naturschönheiten Südafrikas. Leider konnte ein Teil unserer Reisegruppe wegen Erschöpfung nicht mehr teilnehmen.Dennoch haben wir einen Ausblick auf den Blyde River Canyon mitnehmen können.

Aufgrund der vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten vergingen auch die acht Tage in Hoedspruit wie im Flug. Mit einer Fülle an Eindrücken und neuen Erfahrungen traten wir schließlich den Rückflug nach Hause an. Die Reise nach Südafrika war ein absolutes Highlight für uns alle. Die Kombination aus der lebendigen Atmosphäre von Kapstadt und der unvergleichlichen Naturerfahrung im Krüger-Nationalpark hat uns eine Bandbreite an Erlebnissen geboten, die in Erinnerung bleiben wird. Ob als Familie oder mit Freunden, Südafrika hat für jeden etwas zu bieten. Wir können es kaum erwarten, zurückzukehren und weitere Teile dieses faszinierenden Landes zu erkunden.

[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“