Köln mit Kindern: Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten für Familien

Artikelbild
Copyright: cm4k, bigstockphoto.com

Wir zeigen Euch, was es in der Urlaubsregion Köln mit Kindern zu entdecken gibt. Wir stellen Ausflugsziele und die beliebtesten Erlebnisse und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie vor. Die beliebte Rheinmetropole Köln lädt zum Entdecken und Genießen ein. Wir haben die schönsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Familien mit Kindern in Köln in diesem Artikel zusammengestellt.

Köln
Copyright: cm4k, bigstockphoto.com

Köln ist bekannt für seine ausschweifenden Karnevalsparaden und -feiern. Sind die Narren los, haben Anwohner und Gäste in der Stadt am Rhein die Gelegenheit, sich zu verkleiden und Spaß zu haben. Auch im Rest des Jahres stehen verschiedene Volksfeste an, die zu einem Besuch einladen. Die Rheinmetropole beeindruckt mit seiner Architektur. Allen voran mit dem berühmten Dom, der nicht nur von außen mit seiner reich verzierten Pracht begeistert. Bei einer Führung erfahren Familien mehr über das Wahrzeichen, bestaunen die Krypta und genießen von hoch oben den herrlichen Ausblick über die Innenstadt.

Eine Fahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsschiffe ermöglicht es Gästen, den sakralen Bau aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Gleichzeitig genießen sie das zauberhafte Panorama.

Das müssen Eltern zum Köln Besuch beachten:

  • Sehenswertes: Bei einer Reise nach Köln darf ein Bummel durch die Altstadt nicht fehlen. Hier entdecken Gäste verträumte Gassen, zahlreiche historische Gebäude und quirlige Plätze. Zu den Höhepunkten gehört das berühmte Wahrzeichen der Stadt: der Kölner Dom. Von dessen Südturm aus bietet sich ein herrliches Panorama.
  • Führungen: Neben klassischen Stadtführungen gibt es Spezialtouren für Kinder. Spannend ist ein abendlicher Rundgang mit dem Nachtwächter. Einen besonderen Blick auf den Dom und die Altstadt erhalten Besucher bei einer Sightseeing-Bootsfahrt mit Kommentaren.
  • Spezielles: Einen Ausflug ins Schokoladenmuseum begeistern vor allem Kinder. Hier erfahren etwas über die Herstellung von Schokolade und dürfen probieren. Das ODYSSEUM ist ein spannendes Mitmachmuseum, in dem alle Generationen viele Abenteuer erleben können.
  • Tierisches: Im Tierpark Lindenthal werfen Besucher kostenfrei einen Blick auf Esel, Damwild, verschiedene Gänse und Hühner. Sie können Ziegen und Schafe streicheln oder die Tiere füttern.
  • Köln-Card: Mit dieser Karte entdecken Besucher Köln bequem und preisgünstig. Inhaber fahren 24 oder 48 Stunden mit dem ÖPNV und erhalten bis zu 50 Prozent Rabatt bei vielen Einrichtungen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Sightseeing und Gastronomie.

Erlebnisse, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für Familien mit Kindern in Köln

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Mit dem Nachtwächter auf Tour gehen

Im Licht der Laterne folgen große und kleine Besucher einem als Nachtwächter verkleideten Guide. Die Führung beginnt bei Anbruch der Dunkelheit. Sie zeigt die Schönheiten der Metropole auf besondere Art. Dabei passieren Teilnehmer die bedeutenden historischen Bauten der Kölner Altstadt. Der Fremdenführer begleitet sie zurück in die mittelalterliche Vergangenheit der Rheinmetropole. Sie wandern durch die abendlichen Gassen, während der Guide über deren Geheimnisse und dunklen Geschichten erzählt.

Die Tour beleuchtet auch die Arbeit und das Leben der historischen Nachtwächter. In den 1,5 Stunden lauschen Gäste schaurigen Legenden und Sagen. Sie erfahren, warum damals Schweine vor dem Dom geschlagen wurden oder warum die Hunde so wohlgenährt waren. Die Tour eignet sich für Kinder ab 10 Jahren.

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen

TimeRide ermöglicht Familien eine aufregende Zeitreise. Dank virtueller Realität erleben sie Köln vor seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Sie tauchen ein in die faszinierenden 1920er-Jahre. Begleitet vom Straßenbahnfahrer Pitter und der freundlichen Hutmacherin Tessa erhalten sie Einblick in die Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, der britischen Besatzung und der Spanischen Grippe.

Das Virtual-Reality-Abenteuer verläuft in drei Etappen. Zunächst schauen sich Teilnehmer einen unterhaltsamen Kurzfilm im damaligen Stil an. Dieser spiegelt die historische Entwicklung Kölns in den 20ern wider. Die nächste Station führt in den Hutmacherladen, in dem es vor allem um die Hutgeschichte und die glamouröse Mode dieser Ära geht. Abschließend unternehmen Gäste eine virtuelle Fahrt mit einer elektrischen Straßenbahn durch das alte Köln.

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Ein Ausflug für kleine Leckermäulchen

Im Schokoladenmuseum in der Kölner Altstadt erfahren Schokoladenfans mehr über die Geschichte der beliebten Leckerei. Auf 4.400 Quadratmetern beherbergt das Museum zahlreiche Ausstellungsstücke. Diese zeichnen die Ursprünge der Schokoladenherstellung nach und wie sich diese im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelte.

In einem zehn Meter hohen Tropenhaus bewundern Besucher verschiedene Kakaopflanzenarten. An gläsernen Maschinen verfolgen Groß und Klein den Herstellungsprozess. In der Schokoladenmanufaktur auf der zweiten Ebene erfahren Wissenswertes über das Schokoladenhandwerk. Sie lernen, wie Trüffel oder Hohlfiguren entstehen und stellen sich eine eigene Schokoladentafel zusammen. Höhepunkt ist der riesige Schokoladenbrunnen, an dem Gäste sich nach Herzenslust bedienen können. Er ist stets gefüllt mit feinschmelzender Lindt-Schokolade.

Wo:
Schokoladenmuseum Köln GmbH
Am Schokoladenmuseum 1a
50678 Köln
Webseite

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Ein Rundgang durch die Stadt

Bei einem 1,5-stündigen Stadtrundgang für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren lauscht der Nachwuchs Legenden, Erzählungen und Geschichten aus den vergangenen 2.000 Jahren. Der Spaziergang führt in den ältesten Stadtteil Kölns und gibt Anlass, sich mit der Historie der Stadt vertraut zu machen. Während die Teilnehmer um den Kölner Dom herumlaufen, erfahren sie, wie der Teufel selbst beim Bau geholfen haben soll.

Danach erkunden sie die unterirdischen römischen Ruinen. Sie vernehmen die Geschichte der Heinzelmännchen und lernen, welche wichtige Rolle sie in der Region spielten. Damit Wünsche in Erfüllung gehen, reiben alle die Nase von Tünnes, einem kleinen Kerl, der seinen blanken Hintern aus einem Fenster hing.

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Köln vom Wasser aus erleben

Einen besonderen Blick auf die Metropole erhaschen Besucher bei einer Bootsfahrt auf dem Rhein. Hier können sie sich nach einem langen Fußmarsch in der Stadt entspannt zurücklehnen und die Aussicht genießen. Die Tour führt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kölns. Ein Guide verrät während des Ausfluges spannende Fakten zur Geschichte der Stadt und zu den jeweiligen Bauwerken.

Teilnehmer werfen einen Blick auf die Altstadt und den berühmten Kölner Dom, der die Häuser majestätisch überragt. Die 1,5-stündige Tour führt vorbei an fünf Rheinbrücken zu den Rodenkirchen im Süden der Stadt. Dabei passiert das Schiff die beeindruckenden L-förmigen Kranhäuser am Rheinauhafen. Wer möchte, genießt während der Fahrt ein Stück Kuchen, eine Tasse Kaffee oder ein echtes Kölsch.

Tipp: Bei einer Hafenrundfahrt entdecken Besucher Kölns Häfen und ihre Geschichte.

Köln
© Foto: Anbieter: getyourguide Partner

Kölns Wahrzeichen entdecken

Bei einem Besuch der Rheinmetropole darf eine Stippvisite beim Kölner Dom nicht fehlen. Er gehört zum UNESCO-Welterbe und ist von innen und außen beeindruckend. Um mehr über die Vergangenheit und Gegenwart des sakralen Baus zu erfahren, bietet sich eine Außenführung an. Bei dieser lernen Besucher die dramatische Geschichte des Hauses kennen, lauschen spannenden Anekdoten und dringen tiefer in die Geheimnisse des gotischen Bauwerkes ein. Dabei verrät der Guide auch, warum der Kran zu einem Wahrzeichen der Stadt wurde.

Die Teilnehmer betrachten die Kathedrale aus verschiedenen Perspektiven und lernen, was es mit den Verzierungen an der Fassade auf sich hat. Am Ende erklärt der Fremdenführer die Besonderheiten im Innenraum, sodass Familien diesen im Anschluss auf eigene Faust erkunden können.

Köln
Copyright: anna_rudnitskaya, bigstockphoto.com

Den Kölner Dom von innen erkunden

Nach einer eingehenden Besichtigung des Kölner Doms von außen sollten sich Besucher auch im Inneren umschauen. Das UNESCO-Welterbe beeindruckt vor allem mit seiner stattlichen Größe. Es ist das dritthöchste Gotteshaus der Welt.

Der Innenraum ist reich verziert. Hier gibt es zahlreiche Kunst- und Kulturschätze wie die Mailänder Madonna, die Domschatzkammer, die beiden Kirchenorgeln sowie das imposante Südquerhausfenster von Gerhard Richter. Speziell für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren gibt es Führungen durch den sakralen Bau. Bei diesen können sie sich den Dom spielerisch erschließen. Der Südturm bietet auf 70 Metern Höhe eine Aussichtsplattform. Von dieser haben Reisende einen weitreichenden Blick über die Stadt und an klaren Tagen bis ins Siebengebirge.

Wo:
Kölner Dom – Kinderführung
Domkloster 3
50667 Köln
Webseite

Köln
Copyright: Flynt, bigstockphoto.com

Einen Ausflug ins Tierreich machen

Der Lindenthaler Tierpark beherbergt mehr als 250 Tiere. Hier leben Esel, Soayschafe, Bunte Holländische Ziegen und Brahmas, die Giganten unter den Hühnern. Zu den größten Vertretern gehören Schottische Hochlandrinder. Sie ähneln den Hausrindern, haben jedoch ein dichtes zottiges Fell.

In einer begehbaren Voliere erleben Besucher Hausgeflügel wie Laufenten oder Perlhühner hautnah. Weitere Vogelhäuser warten mit schwarzen Schwänen, Bronzeputen und Streifengänsen auf. Das Damwild tummelt sich in den Wildgattern und Großgehegen. Im Streicheltiergehege streicheln Kinder niedliche Zwergziegen und Schafe. Um die Tiere zu beobachten, bietet sich ein kleiner Rundgang an. An den vielen Automaten erhalten Besucher geeignetes Futter, um ihre Lieblinge zu füttern.

Wo:
Tierpark Lindenthal
Kitschburger Straße
50935 Köln
Webseite

Köln
Copyright: cm4k, bigstockphoto.com

Ein Tag im Park

Der Rheinpark in Köln gehört vor allem im Sommer zu den beliebten Ausflugszielen. Zwischen der Zoobrücke und dem Tanzbrunnen gelegen, haben Besucher von hier einen beeindruckenden Blick auf die Kölner Altstadt mit ihrem alles überragenden Dom.

Eisenbahnfans freuen sich auf einen Ritt mit der Kleinbahn, die in der Anlage ihre Kreise zieht. Von hier aus wagen Gäste eine Fahrt mit der Rheinseilbahn. Mit dieser überqueren sie in einer Gondel hängend den Rhein und haben einen herrlichen Ausblick. Besonders begehrt bei den Kleinsten sind der große Abenteuerspielplatz und der Skatepark. Zum Entspannen laden die zahlreichen Liegewiesen und der Kieselstrand ein. Im „Rosengarten“ erwartet Ausflügler eine idyllische Blumenanlage mit kunstvollen Wasserfällen.

Wo:
Rheinpark
Auenweg Rheinpark
50679 Köln

Tipp: Das Spaßbad Aqualand bietet ganzjährig ein spritziges Freizeitvergnügen mit Wasserrutschen, Strömungskanal und Saunawelt.

Wo:
AQUALAND Freizeitbad
Merianstraße 1
50765 Köln
Webseite

Köln
© Foto: odysseum.de/Jungle Run

Ein Besuch im Abenteuermuseum

Das Abenteuermuseum ODYSSEUM bietet für jede Generation die passende Unterhaltung. Auf einem riesigen Lernspielplatz erfahren große und kleine Besucher die spannende Seite der Technik und Naturwissenschaft. Sie beschäftigen sich mit komplexen Phänomenen oder alltäglichen Fragestellungen im „Museum mit der Maus“.

Kinder begeben sich auf eine abenteuerliche Reise durch den Urzeitdschungel. Dabei stellen sie sich verschiedenen Herausforderungen. Bei einer virtuellen Tour ins Weltall errichten sie eine Kolonie auf dem Mars und schlüpfen in die Rollen von Geologen, Kommandanten oder Biologen. In den Ravensburger Spielwelten können Familien miteinander spielen. Im SteineGarten erschaffen sie Welten aus Klemmbausteinen oder bestaunen riesige Tierstatuen. Das Auditorium entführt Kinder dank VR-Brille ins Reich der Schlümpfe.

Wo:
ODYSSEUM
Corintostraße 1
51103 Köln
Webseite

 

Transparenz: Dein Vertrauen ist uns wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links, alle mit * oder markierten Verweise sind Affiliate-Links. Mit einem Einkauf unterstützt du unser Netpapa Projekt. Wir bekommen dafür eine kleine Provision dein Preis ändert sich nicht. Änderung der Preise möglich. Aktualisierung 21.04.2024 um 16:45 Uhr  [Anbieter & Hersteller Kontakt: post @ netpapa.de]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“