Vasektomie Durchführung & Rückgängig machen! Das Vasektomie Special:

Die Vasektomie: Durchführung & Möglichkeiten der Umkehr

Kaum ein Mann möchte freiwillig über die Vasektomie Durchführung und diese einschneidende Erfahrung sprechen. Dabei sollten sich nicht nur Männer, sondern auch Ehepaare mit dieser Thematik befassen, um sich vorab ausreichend zu informieren. Zum einen gibt es unterschiedliche OP Techniken und zum anderen Nebenwirkungen und Risiken, und viele Männer fragen sich auch ob eine Rückoperation möglich ist.

Mit diesem Ratgeber bringen wir Licht ins Dunkel und erklären euch die Durchführung der Vasektomie, ihre Nebenwirkungen und die Kosten, die auf euch zukommen.

Vasektomie Durchführung

Vasektomie Durchführung Urheber: mrgarry / 123RF

Durchführung der Vasektomie: Ablauf, Kosten und Nebenwirkungen auf einen Blick

Einer der entscheidenden Nachteile der Vasektomie ist die zwingende Notwendigkeit einer Operation. Das bedeutet: Ihr begebt euch wohl oder übel in Narkose. Ihr solltet euch keinesfalls zu schnell für eine OP entscheiden und zunächst einmal die unterschiedlichen Möglichkeiten abwägen. Vielleicht könnt ihr auch mit einer der anderen Verhütungsmethoden leben. Dabei haben die Möglichkeiten Vorteile und Nachteile, die ihr gemeinsam gegenüberstellen solltet, um garantiert die richtige Entscheidung zu treffen.

 

Dr. Dirk Bouman über die Vasektomie

Dr. Dirk Bouman ist Vasektomie Experte bei pro familia Bremen

 

Die Vasektomie ist ein äußerst sicherer Eingriff, sodass nur bei 0,4 % aller Patienten sich die Samenleiter im Nachhinein verschließen.

Bei den meisten Paaren ist die Entscheidung über den Nachwuchs abgeschlossen, wenn die Vasektomie durchgeführt werden soll. Schließlich handelt es sich um eine wirklich zuverlässige Verhütungsmethode. Vorausgesetzt sie wird von einem erfahrenen Operateur durchgeführt.

Nicht zu unterschätzen ist der finanzielle Vorteil durch eine Vasektomie. Schließlich sind die Investitionen in die Pille, Medikamente und Verhütungsmittel über ein Leben lang nicht zu unterschätzen.

 

Wann dürfen Männer die Vasektomie durchführen?

Die meisten Männer, die sich mit dem Gedanken an die Durchführung einer Vasektomie tragen, sind ca. 10 Jahre verheiratet, mindestens 30 Jahre alt und haben bereits Kinder. Gemeinsam mit der Partnerin ist man sich vollkommen sicher, dass man keine weiteren Kinder haben möchte. Darüber hinaus ist die Vasektomie eine gute Entscheidung, wenn vonseiten der Frau gesundheitliche Gründe gegen die Schwangerschaft sprechen. So geht ihr auf jeden Fall auf Nummer sicher.

 

Wann raten Ärzte von der Vasektomie ab?

Gerade seriöse Fachärzte setzen auf eine Beratung, in der sie gegebenenfalls auch von der Vasektomie abraten. Bei dem kleinsten Verdacht einer Unsicherheit des Mannes, ob man auch zu einem späteren Zeitpunkt nochmal Kinder haben möchte, ist es nicht ratsam, die Operation durchzuführen. Macht euch noch einmal genauestens Gedanken über die Form der Verhütung. Darüber hinaus sollte der Mann bereits ein bestimmtes Alter erreicht haben.

Eine Vasektomie ist keinesfalls ein Kompromiss, sondern eine Alles oder Nichts Entscheidung. Sie sollte niemals von einem äußeren Druck ausgehen, sondern gerade vonseiten des Betroffenen aus innerer Überzeugung durchgeführt werden. Gerade bei Belastungen oder schwierigen Verhältnissen in der Beziehung lassen Sie sich lieber Zeit. Machen Sie sich Gedanken über die Verhütungsformen und werden Sie sich darüber im Klaren: Die Vasektomie ist der letzte Schritt und eine endgültige Entscheidung gegen Kinder.

 

Nach der Vasektomie Kinder bekommen, geht das?

Eine Alternative, zum späteren Zeitpunkt Kinder zu bekommen und dennoch die Vasektomie durchzuführen, ist das Einfrieren der Spermien des Mannes. Auf diese Weise geht ihr auf Nummer sicher und haltet eine Möglichkeit in der Hinterhand. Eine Eizellen-Befruchtung ist mit eingefrorenen Spermien zu einem späteren Zeitpunkt kein Problem und eine Chance, Kinder zu bekommen.

 

Vorbereitung auf die Vasektomie

Zunächst einmal erfolgt eine saubere Rasur der Körperbehaarung an der betreffenden Stelle. Bei einem ambulanten Eingriff nehmt ihr die Rasur zuhause vor. Stationär übernehmen das Krankenschwestern, Pfleger oder Helfer.

Außerdem solltest du bei einem Eingriff nüchtern zur stationären Operation kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Kurznarkose oder eine Vollnarkose handelt. Am besten esst ihr 12 Stunden lang nichts.

Die notwendigen Vorbereitungsschritte erklärt der behandelnde Arzt nochmals. So sollte auch der gesamte Genitalbereich gründlich gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden.

 

In Deutschland werden verschiedene Formen der Vasektomie durchgeführt:

  • Vasektomie – klassische Variante
  • No-Needle-No-Scalpel
  • Non Scalpel

Dabei ist bis zum heutigen Tag die klassische Methode am verbreitetsten. Mittlerweile führt jeder erfahrene Urologe eine unkomplizierte Vasektomie durch. Dabei führen immer mehr Fachärzte die Non-Scalpel Methode durch. Bis zum heutigen Tag treffen wir nur selten auf diese Variante. Wobei davon auszugehen ist, dass diese sich immer weiter durchsetzt.

 

Mögliche Durchführung der Vasektomie

 

Klassische Methode: Durch eine Spritze setzt der Arzt eine lokale Betäubung. Danach öffnet der Arzt mit dem Skalpell die betreffende Stelle, um die sichtbaren Samenleiter zu durchtrennen.

 

No-Needle-No-Scalpel: Hier führen die Ärzte eine spezielle Betäubung durch – ohne eine Spritze. Die Injektion kann durch ein Luftdruckgerät gesetzt werden, das führt zu einer lokalen Betäubung der betroffenen Region. Zudem wird ebenfalls mit einem Spezialgerät diese Stelle geöffnet, bis die Samenleiter erscheinen.

 

Non-Skalpell: Auch wenn bei dieser Methode mit der Spritze die Betäubung gesetzt wird, benutzen die Ärzte ein Spezialinstrument, das eine Art Loch in die Haut piekst. Eben genau an dieser Stelle wird die Haut auseinander gedehnt, bis die Samenleiter zum Vorschein kommen.

 

Im Prinzip handelt es sich bei den neuen Methoden, um einen sauberen Eingriff, der die Samenleiter nahezu unsichtbar durchtrennt. Die Entscheidung bleibt beim Patienten, welche Methode ihm am liebsten ist.

 

Die häufigsten Nebenwirkungen bei der Vasektomie

Grundsätzlich haben wir es bei der Durchführung der Vasektomie mit einer sehr risikoarmen Operation zu tun. Dennoch bleibt es ein chirurgischer Eingriff. So beginnt die Überlegung mit dem Gespräch zwischen Urologen und Patienten.

 

Wir wollen es also nicht verpassen und auf die folgenden Nebenwirkungen hinweisen, die im Zusammenhang mit einer Vasektomie ohne weiteres auftreten können:

  • Schwellungen im Genitalbereich,
  • Blutergüsse,
  • Wundinfektionen,

Gerade wenn du mit den Nebenwirkungen zu kämpfen hast, solltest du den betroffenen Bereich sauber und steril halten. Zudem empfiehlt sich eine lokale Kühlung, um die Beschwerden zu mindern. Gerade bei der Infektion kommt es zunächst zu einer Rötung, die dann später Schmerzen mit sich bringt.

 

Zu den äußerst seltenen Nebenwirkungen einer Vasektomie gehören Nachblutungen, wenn bestimmte Blutgefäße verletzt wurden. Hier treten oftmals Druckschmerzen auf. Obendrein kann sich ein Hämatom entwickeln. Mit diesen Nebenwirkungen sollten Sie nicht allein bleiben und den Rat Ihres Urologen suchen, der die entsprechende Behandlung einleitet und Ihre Beschwerden umgehend mindert.

 

Die Kosten für eine Vasektomie

Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Sterilisation eines Mannes nicht, da es sich um eine persönliche Entscheidung handelt. In der Fachsprache ist von einer IGEL-Leitung, der so genannten Wunschleistung, die Rede. Eine Ausnahme bildet der Fall, in der die Vasektomie aus medizinischen Gründen durchgeführt wird. Andernfalls belaufen sich die Kosten zwischen 400 und 500 €.

 

Die Vasektomie rückgängig machen

Vasektomie rückgängig machen: Ablauf und Möglichkeiten

Eine Vasektomie ist für Männer nicht nur ein einschneidender Prozess, sie ist auch mit einem festen Ablauf und bestimmten Kosten verbunden, die wir vorab schon einmal übersichtlich auflisten. Wenn sich Paare zum ersten Mal mit dem Thema der Verhütung auseinandersetzen, werden sie wohl oder übel auch über die Sterilisation stolpern. Der Vorteil spricht für die Vasektomie beim Mann, denn fortan müsst ihr euch keinerlei Gedanken mehr über die Verhütung machen und keine Medikamente einnehmen. Doch was, wenn man aufgrund unvorhergesehener Vorkommnisse die Vasektomie rückgängig machen möchte? Wie steht es hier um den Ablauf und die Möglichkeiten, die sich einem anbieten.

 

Kosten für Refertilisierung beim Mann

Grundsätzlich spielen die Kosten bei einem abermaligen Kinderwunsch weniger bis zu keinerlei Rolle. Dennoch wollen wir diese nicht unbeachtet lassen. Es handelt sich bei der Refertilisierung beim Mann nicht um eine Routineoperation, sodass ihr euch unbedingt an einen Spezialisten wenden solltet.

Die Erfahrung und die Fähigkeiten des Operateurs spielen für den Erfolg des Eingriffes eine ausschlaggebende Rolle. So solltet ihr euch vorab über den Erfolg, die Quoten und die Erfahrung des behandelnden Arztes ein Bild machen, bevor ihr in die Vollen geht. Schließlich wollt ihr mit den besten Erfolgsaussichten an einen Eingriff gehen.

 

Wie die Kosten für Refertilisierung beim Mann kalkulieren?

Prinzipiell sind verschiedene Komponenten für den Endpreis verantwortlich. Von den Geräten, über die spezialisierten Fähigkeiten bis hin zu Material, mit dem eine Naht ausgeführt wird, kommt einiges zusammen.

Warum sich dennoch der eine oder andere Mann entscheidet, die Vasektomie rückgängig zu machen? Weil sie im Vergleich zu anderen Verfahren immer noch kostengünstiger ist. Werfen wir nun einen Blick auf die wichtigsten Faktoren, die für den eigentlichen Endpreis verantwortlich sind:

  • das Honorar der Ärzte
  • Anästhesie und Anästhesiearzt für ca. 2 Stunden
  • Laborkosten und Personalkosten für Nachuntersuchung
  • Nutzung der OP Räume
  • Material für die Naht: Mikrofäden kommen gerade einmal auf ein Viertel des menschlichen Haares

 

Besteht von Anfang an auf eine transparente und übersichtliche Kalkulation der Kosten, um alles im Blick zu behalten. Lasst euch auf nichts ein, wenn vor dem Eingriff immer noch keine feste Preiskalkulation vorliegt. Andernfalls folgt später das böse Erwachen und euch geht die finanzielle Luft aus.

 

Refertilisierung beim Mann versus ICSI

Hinter den vier Buchstaben verbirgt sich die intrazytoplasmatische Spermieninjektion, die häufig für die künstliche Befruchtung eingesetzt wird. Auf diese Weise ist es dem Mann auch möglich, mit heftigen Störungen der Fruchtbarkeit, Papa zu werden. So lässt sich dieser Eingriff bzw. dieses Verfahren auch der künstlichen Befruchtung zuordnen.

Schließlich benötigt man hier nur eine befruchtungsfähige Samenzelle, um zum Erfolg und schlussendlich zum Baby zu kommen. Oftmals leiden die Herren unter einem fehlenden Samenleiter oder einer Störung der Spermien. Prinzipiell macht der Arzt nichts anderes, als die Samenzelle in die Eizelle zu injizieren, das garantiert die Befruchtung. In diesem Vergleich wird im Zusammenhang mit der IVF immer noch das Spermien auf die Reise zur Eizelle geschickt.

 

Vergleichen wir nun dieses Verfahren mit der Refertilisierung beim Mann, ist es tatsächlich sehr kostenintensiv und nahezu doppelt so teuer. Mittlerweile haben Studien belegt, dass die Refertilisierung beim Mann eine optimale Erfolgsquote und eine effiziente Kosteneffizienz mitbringt. Dennoch ist diese von spezifischen Voraussetzungen abhängig.

 

Vasektomie rückgängig machen – ist das wirklich möglich?

Im Zuge der Operation wurden die beiden Samenleiter durchgetrennt. So kann keine Samenflüssigkeit mehr Samenfäden enthalten. Jedes Jahr nehmen ein paar Tausend Männer eine Sterilisation vor, da sie ihre Familienplanung abgeschlossen haben. Gerade um auf Nummer sicher zu gehen, führen die behandelnden Ärzte ein ausgiebiges Beratungsgespräch mit ihren Patienten durch, um jegliche Zweifel aus dem Weg zu räumen. Dennoch ist der Eingriff mitunter nicht endgültig und kann in Verbindung mit der Refertilisierung beim Mann wieder rückgängig gemacht werden.

Wollen Sie die Vasektomie rückgängig machen? Begebt euch ausschließlich in die Hände erfahrener und spezialisierter Ärzte. Im Prinzip werden auch nach dem ersten Eingriff im Hoden immer noch Spermien produziert. Sie gelangen nur nicht mehr zum Samenleiter und werden vom Körper automatisch abgebaut. Mithilfe eines spezifischen Mikroskops ist es dem Arzt möglich, den nur einen halben Millimeter breiten Samenleiter herzustellen. Dafür ist eine Vollnarkose notwendig.

 

Durchführung der Refertilisierung beim Mann

Zuerst werden einige Hautschnitte direkt am Hodensack durchgeführt, dann treten die Samenleiter zu Tage. Nun ist es die Aufgabe des Arztes, die Stelle zu finden, an dem der Samenleiter durchtrennt wurde.

 

  • Sind ausreichend befruchtungsfähige Sternen vorhanden? In diesem Fall werden die Samenleiter sofort wieder verbunden. Hier ist von der Vasovasostomie die Rede. Mit Fingerspitzengefühl setzt der Arzt ganz feine Stiche an der richtigen Stelle. Doch ist dieser Idealfall nicht in jedem Fall gegeben.
  • Bei dem rund 20 % aller Eingriffe sind eben nicht genügend befruchtungsfähige Spermien vorhanden. Nun geht der Arzt wie folgt vor, er greift sich das obere Ende eines Samenleiters und schließt es an einen Nebenhodengang an. In diesem Bereich befinden sich zum Teil vielleicht intakte Spermien. Hier ist von der Tubulovasostomie die Rede, die die volle Aufmerksamkeit und Erfahrung des Arztes verlangt.
  • Die Eingriffe nehmen zwischen 1 und 3 Stunden in Anspruch.
  • Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Blutergüsse und Entzündungen im Bereich des Hodens. Nicht selten verlangen die Ärzte mehrere Tausend Euro, um diesen Eingriff durchzuführen.
  • Leider wird die Refertilisierung beim Mann nicht von der Krankenkasse unterstützt, da diese ausschließlich auf persönlichen Wunsch des Patienten durchgeführt wird.

 

Fazit: Vasektomie rückgängig machen – Erfolgsaussichten

Die Erfolgsaussichten bei der Refertilisierung beim Mann lassen sich pauschal nicht in ein paar Worten zusammenfassen. Schließlich entscheiden der Operator, der behandelnde Arzt, seine Technik und die Erfahrung über die erfolgreiche Durchführung der Operation unter Vollnarkose. Während des Eingriffs entscheidet sich der Arzt zwischen zwei unterschiedlichen Verfahren, je nachdem ob noch intakte Spermien vorliegen.

Die Kosten muss ein Patient selbst tragen, wenn er sich mit dem Gedanken trägt eine Vasektomie rückgängig zu machen. Es gibt deutschlandweit nicht viele Ärzte, die diesen spezialisierten Eingriff durchführen. Informiert euch vorab in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Erfolgsquoten des Arztes und vertraut auf jeden Fall einem Operator, der über reichlich Know-how und Expertise verfügt. Schlussendlich entscheiden die Kosten der Refertilisierung beim Mann nicht in erster Linie, da man den Wunsch verfolgt, wieder Papa zu werden.

 

wer wir sind

Anna Nilsson Fach-/Medizinjournalistin

Anna Nilsson, als Medizinjournalistin und Autorin ist Sie verantwortlich für den Gesundheitsbereich auf Netpapa.de.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1Bewertungen
Loading...