Schladming, Berge & Wandern mit den Kindern & unsere, mögen Meer!?

44

Natur und frische Luft, das beste ist dann doch der Pool..

Unser diesjähriger Sommerurlaub stand im Zeichen der Berge. Wir haben ganz bewusst gegen Meer, Strand und Faulenzen entschieden.

Die frische Luft der Berge, Wanderungen, Erlebnisurlaub und das urige Flair der Steiermark führten uns zum zweiten Mal nach Österreich.

7 Stunden Fahrt, Österreich ist weit..

Die erste Challenge stand mit der 7-stündigen Fahrt an. Viele Papas können nachvollziehen, wie sehr das die Geduld auf die Probe stellt, wenn eine Familie über mehrere Stunden im Auto sitzt. Gerade bei den aktuellen Temperaturen kein leichtes Unterfangen, das wir gemeinsam aber sehr gut bewältigt haben. Natürlich war auch unser Familienhund Luis mit von der Partie. Er hat wohl am meisten Spaß an unseren Wanderungen und Spaziergänge gehabt.

Rohrmoserhof – inmitten der Berge

Übernachtet haben wir die nächsten 12 Tage im Rohrmooserhof, ein familiär geführtes 4 Sterne Hotel in Rohrmoos, es liegt auf dem sonnigen Hochplateau auf 1050 m und bietet einen unglaublichen Ausblick über das Ennstal auf den Dachstein. Inmitten des Naturparadieses haben wir von einer optimalen Lage profitiert, um jeden Tag neue Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen.

Das 4-Sterne-Hotel bringt alles mit, um sich wohlzufühlen sowie wirklich komfortable Zimmer. Ein großes Schlafsofa für die Kids und reichlich Platz sorgen für familiäre Wohnlichkeit. Je nach Ausstattung und Kategorie gibt es

• einen Balkon,
• eine großzügige Wohnecke,
• Bademäntel,
• Handtücher und
• Pantoffel.

Auch auf die digitalen Vorteile, wie Flatscreen, Telefon und gratis WiFi, musste ich nicht verzichten.

Auf Anfrage ist ein barrierefreier Urlaub möglich in einem familienfreundlichen Nichtraucherhotel, das uns gerade aufgrund seiner exzellenten Lage in der Region überzeugt hat. Aktiv und naturnah könnt ihr euch hier einbuchen und das Auto getrost stehen lassen, wenn ihr etwas Fitness in den Wanderschuhen mitbringt.

Natur pur und schöne Wanderungen

Rohrmoos garantiert endloses Bergglück mit insgesamt 108 Berggipfeln. Am Abend leuchten die Gottesackerwände und wenn das Wetter passt, erlebst du das Alpenglühen aus der ersten Reihe. Je nach Kondition und Können empfehlen sich diverse Aufstiege, die doch an die Kinder zum Teil hohe Anforderungen stellen.

Wenn der Berg ruft, bleibt uns in Österreich nichts weiter übrig, als hinauszugehen und unsere ganz persönliche Challenge zu bezwingen. Am Abend waren wir stolz auf uns, als wir mit leicht schmerzenden Füßen zurück ins Hotel kamen.

 

Ich bin mir immer noch sicher, dass unsere Kinder keinerlei künstliche Unterhaltung brauchen. Inmitten der Natur erleben wir ungeahnte Freiheiten und können aus der Ruhe heraus das entdecken, was uns eigentlich im Alltag fehlt.

Einen größeren Garten als das Rohrmoos habe ich bisher noch nie erlebt. So können die Kleinsten im klaren Gebirgsbach Dämme bauen oder in den Rindenbooten fahren. Animation, Handy und WLAN haben wir bewusst versucht beiseite gelassen. Aber ganz geht das eben doch nicht, so durften die Kinder am Abend auchmal mit dem Tablet spielen.

Naturspielplatz im Bergparadies

Ausgehend von Schladming bis hin zum Obertal und Untertal geht es auf 2600 m auf den unterschiedlichen Wanderwegen. Direkt im Untertal gibt es einen der ungewöhnlichsten Wanderwege über 14 km. Dieser Wanderweg trägt den Titel National Geographic Wanderweg und verspricht ein traumhaftes Naturerlebnis und eine gütesiegelzertifizierte Tour.

Mit Kindern ist das Ganze nicht an einem Stück machbar. Die Gehzeit von insgesamt 6 Stunden sollte auf mehrere Etappen aufgeteilt werden. Das wilde Wasser steht symbolisch für das gesamte Obertal und soll einen ersten Ausblick auf die unglaubliche Menge geben, die hier auf euch einprasselt.

Beim nächsten Mal würde ich mich vielleicht für Urlaub auf dem Bauernhof mit meinen Kindern entscheiden, wo der Fokus nicht ganz auf den Wanderungen liegt. Hier können die Jungs den Alltag mit den Tieren erleben inmitten der traumhaften Natur. Die unglaubliche Ruhelage verspricht im Sommer Entspannung und die Möglichkeit, zu sich selbst zu finden.

Ein Highlight in unserem Urlaub war Hochwurzen – der ideale Ort für den Sommer, um auf einer gemütlichen Sonnenterrasse Platz zu nehmen. Von hier aus geht es auf dem Mountainbike oder in den Wanderschuhen auf eine unglaubliche Entdeckungsreise. Wenn es so etwas gibt wie Romantik pur und eine Märchenwelt, dann dürfte Hochwurzen alles in einem bieten. Auf zwei steilen Wegen ist es möglich, den Gipfel von Hochwurzen selbst zu bezwingen – einmal über die Ostseite und dann über die Westseite des Berges. Dann gibt es einen kurzen Abstieg zum Parkplatz von der Gipfelbahn oder eine Wanderung zum Roßfeld. Wer die Gipfel ausgehend von den unterschiedlichen Höhenwegen für sich sammeln will, ist an dieser Stelle genau richtig.

Wie fanden meine Jungs unseren Wanderurlaub?

Unser Sommerurlaub in Österreich war wie gemacht für uns als Eltern, die Kinder und den Hund. Würde ich an dieser Stelle meine Kinder fragen, entscheiden sie sich aber das nächste Mal wohl trotzdem lieber für Badeurlaub oder tierische Abenteuer. So sollten Familien beim Wandern unbedingt auf die Bedürfnisse der Kinder achten, um sie nicht zu überfordern.

Wir haben mehrere Kindertag eingelegt, das heisst die Kinder durften vollends entscheiden was an diesen Tagen gemacht wird. Meist war das dann Schwimmbad oder Pool. 🙂

Ja, Kindern wird sehr schnell langweilig, wenn wir Erwachsenen eigentlich im absoluten Wandelglück schwelgen und die unglaubliche Umgebung der Berge auf uns wirken lassen. Reichlich Abwechslung, Baden, Spielplätze und kindgerechte Ausflüge sollten unbedingt mit eingeplant werden.

Dieser Artikel spiegelt die Meinung der Autoren wieder, er enthält unbezahlte Werbung zum Hotel und der Region.