´

In Ihrer Rolle als Vater erwarten Sie unterschiedliche Aufgaben. Neben der Erziehung fragt Ihr Kind Sie um Rat und bittet um Unterstützung bei Tätigkeiten wie dem Reparieren des Fahrrades.

Nachfolgend erhalten Sie nützliche Hinweise zu häufigen Fahrrad-Defekten. Bemerken Sie bei der Routinekontrolle Probleme am Rad Ihres Kindes, besteht Bedarf an einer Reparatur. Im weiteren Verlauf finden Sie Erläuterungen, wie Sie das Fahrrad reparieren und dabei nach den genannten Punkten vorgehen.

Eine kurze Papa-Anleitung zum Reparieren des Kinderfahrrades

Vater kann das fahrrad reparierenPapa, mein Fahrrad ist kaputt?

Hinweis: Suchen Sie bitte bei schwerwiegenden Defekten einen Fachmann auf, um die Sicherheit des Kindes zu gewährleisten.

Die Funktionstüchtigkeit des Fahrrades beeinflusst die Sicherheit Ihres Kindes im Straßenverkehr maßgeblich. Im Idealfall überprüfen Sie als Vater regelmäßig die nachfolgenden Schwachpunkte des Kinderrads:

  • die Beleuchtung sowie der zu ihr gehörende Dynamo,
  • den Luftdruck der Reifen,
  • den Zustand der Fahrradkette sowie
  • die Stärke der Bremsen.

 

Defekte an der Lichtanlage beheben

An der Lichtanlage des Fahrrades treten bevorzugt Störungen auf. Schwachstellen besitzt die Beleuchtung insbesondere am Dynamo und an der Kabelführung. Ferner drohen bei Stürzen irreparable Schäden an den Lampen. Im letztgenannten Fall tauschen Sie das Vorder- oder Rücklicht durch ein Ersatzteil aus.

Das Fahrrad zu reparieren, beginnt mit der Suche nach dem Fehler, der den Defekt auslöst. Überprüfen Sie zunächst die Kabel auf Bruchstellen oder lose Kontakte. Darüber hinaus stellen durchgebrannte Birnen häufige Störungsursachen dar. Nehmen Sie die Abdeckung der Lampen ab und setzen Sie bei Bedarf eine neue Birne ein. Das benötigte Ersatzteil erhalten Sie im Fachhandel. Entdecken Sie ein gerissenes Kabel, versuchen Sie, es zu flicken. Entfernen Sie an der Bruchstelle auf jeder Seite die Isolierung und verlöten Sie die losen Enden. Daraufhin decken Sie die blanke Stelle mit einem Isolierband ab. Ein zu kurzes und deshalb irreparables Kabel tauschen Sie komplett aus.

Finden Sie keine Störung an Kabel und Lampe, verbleibt der Dynamo. Überprüfen Sie, während Sie das Fahrrad reparieren, zunächst dessen Ausrichtung. Die Laufrolle eines seitlich montierten Dynamos läuft idealerweise in den Gummirillen des Reifens. Befürchten Sie einen Defekt desselben, klemmen Sie die Kabel ab und schließen Sie eine 4,5-Volt-Batterie an. Leuchten die Lampen auf, handelt es sich um einen defekten Dynamo.

 

Bremsen bei Verschleiß austauschen

Mit jedem Bremsvorgang verstärken sich die Verschleißerscheinungen an den Bremsen. Deswegen sollten Sie öfter den Zustand der Bremsen an dem Fahrrad Ihres Kindes überprüfen. Bei abgebremstem Profil tauschen Sie die Bremsschuhe aus. Dasselbe gilt bei Bremsen mit stark unterschiedlichen Abnutzungserscheinungen. Außerdem müssen Sie das Fahrrad reparieren, wenn Sie einen durchgerissenen Bremszug bemerken.

 

Wie Sie mit Reifenpannen umgehen

Zu den häufigsten Defekten am Fahrrad zählen Reifenpannen. Kleine Steine, Scherben ober unerwartete Stöße führen zu Rissen im Schlauch. Die Luft entweicht. Um das Fahrrad zu reparieren, benötigen Sie einen Reifenheber. Mit ihm heben Sie den Mantel von der Felge. Daraufhin beginnt die Suche nach dem Loch. Pumpen Sie den Schlauch auf und tasten beziehungsweise hören Sie nach einer Stelle, an der die Luft ausströmt. Im nächsten Schritt beurteilen Sie die Größe des Loches. Kleine Stellen flicken Sie mit passendem Werkzeug zusammen. Dagegen empfiehlt sich bei größeren Stellen ein Austausch des Schlauchs, da andernfalls ein erneutes Aufbrechen des Loches droht.

Entscheiden Sie sich für das Schließen des Loches, rauen Sie den Schlauch mit Schmirgelpapier auf. Bedecken Sie daraufhin mit einem speziellen Kleber die Stelle und drücken Sie nach einigen Minuten den Flicken drauf. Suchen Sie außerdem den Reifen nach Gegenständen ab, die möglicherweise wieder ein Loch hervorrufen. Sofern Sie einen komplett neuen Schlauch einsetzen, nehmen Sie den Mantel ab und bauen das Rad aus. Tauschen Sie im nächsten Schritt beim Fahrrad reparieren den Schlauch aus. Abschließend setzen Sie das Rad ein, ziehen die Schrauben fest und spannen den Mantel über den Schlauch.

 

Kette regelmäßig warten

An der Kette fallen seltener Reparaturarbeiten im klassischen Sinne an. Stattdessen benötigt sie eine regelmäßige Wartung, um einwandfrei zu laufen. Hierfür reinigen und schmieren Sie die Fahrradkette in regelmäßigen Abständen. Dadurch fällt Ihrem Kind das Radeln deutlich leichter. Reiben Sie in einem ersten Schritt das Antriebselement des Fahrrads mit einem sauberen Lappen ab. Nun sprühen Sie Öl oder Wachs auf die Kette, die Sie unterdessen im Leerlauf (rückwärts) drehen.

weiterlesen:

http://pdeleuw.de/fahrrad/reparaturkurs/

Redaktion: Foerster, Katja Grüner,  Anna Nilsson,

© micromonkey – Fotolia.com

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...