Immer ständig müde, jeder Papa kennt das – das kannst du tun..

Wann wirst DU von dieser lähmenden Müdigkeit überwältigt? Schon am Nachmittag wenn du mit den Kindern Lego spielst oder über den Hausaufgaben sitzt, dir fallen die Augen zu, spätestens am frühen Abend vor dem Fernseher bei einem Trickfilm – die gähnende Müdigkeit ergreift dich vollständig.

Das Gefühl der Müdigkeit kennen alle Väter – wenn die Augen schwer werden und die Stimmen der Aussenwelt mehr und mehr verschwimmen.

Aber warum ist das so und warum sind Papas müder wie die Mütter? In unserer heutigen Zeit scheint es ein Luxus zu sein, ausgeschlafen und wach in den Tag zu starten.

Vater ist immer müde
Vater sein bedeutet auch immer müde und erschöpft – Copyright: romrodinka bigstockphoto

Vielen Eltern ist ausschlafen wenn überhaupt nur am Wochenende vergönnt. Der Spagat zwischen Leistungsgesellschaft und Familienmensch fordert seinen Tribut.

Viele Vätere kennen das – immer müde zu sein. Kann man sich diese ständige Müdigkeit selbst erklären, sollte man die Bedürfnisse des eigenen Körpers dennoch ernst nehmen und sich mehr Ruhe gönnen. Werden Phasen der Müdigkeit gar nicht mehr durch wachere Zustände abgelöst und ist man selbst nach dem Aufstehen und objektiv betrachtet ausreichend Schlaf dauerhaft müde, sollte auch der Gang zum Arztnicht gescheut werden.

Immer müde als Vater , das musst du wissen:

  • Müdigkeit ist ein Signal des Körpers. Wie Durst oder Hunger signalisiert der Körper, dass er (mehr) Ruhezeit braucht. Müdigkeit schützt so vor Überlastung und Überforderung.
  • Fühlen sich Betroffene länger als drei Wochen dauerhaft müde, sollten sie ihren Hausarzt konsultieren
  • Nur in seltenen Fällen ist eine organische Erkrankung Ursache für eine dauerhafte Müdigkeit; viel häufiger sind die eigenen Lebensumstände Schuld an dem lähmenden Symptom
  • Kleine Veränderungen in Ernährungs-, Konsum- und Lebensgewohnheiten können helfen, sich wieder ausgeruhter zu fühlen und helfen beim Vertreiben des Gefühls, immer müde zu sein
  • Koffein kann zwar helfen sich kurzfristig wacher zu fühlen, ist aber keine Lösung bei dauerhafter Müdigkeit, da die Ursache nicht bekämpft wird

 

Hat der Hausarzt eine ausführliche Untersuchung und ein umfangreiches Blutbild erstellt, kann er meist organische Ursachen für eine dauerhafte Müdigkeit ausschließen. Nun bleibt der Blick auf die individuellen Lebensgewohnheiten und die Anforderungen von außen und innen, die einen Menschen immer müde erscheinen lassen.

Ich bin gesund und trotzdem immer müde?!

Welche Ursachen können auf Lebensgewohnheiten zurückgeführt werden, die Betroffene ein Gefühl von dauerhafter Müdigkeit vermitteln? Wieviel Schlaf braucht ein Mann wirklich?

Immer müde – Ursache: Chronischer Schlafmangel

Laut einer groß angelegten Studie der amerikanischen „National Sleep Foundation“ brauchen Erwachsene im Alter von 26 bis 64 durchschnittlich sieben bis neun Stunden Schlaf und das regelmäßig. Wer in der Woche nur fünf bis sechs Stunden schläft und dafür am Wochenende länger, schläft trotzdem zu wenig.

Helfen kann hier ein früheres Zubettgehen oder eine gut durchorganisierte Morgenroutine: Das Herauslegen von Klamotten am Vorabend oder das Zubereiten des MIttagssnäcks für die Arbeit erleichtern den Start in den Tag enorm.

Papa, schläft immer und überall ein

Müder Papa

Warum sind Väter öfters müde wie Mütter?

Vielleicht liegt es einfach daran das der Papa sich mal ehern mit den Kindern auf die Couch setzt wie es eine Mutter kann, die Frau hat meistens nachmittags noch volles Programm, Abendessen vorbereiten und Hausarbeit lassen den Körper der Frau noch auf vollen Touren laufen während ruhigere Beschäftigungen wie leises spielen mit den Kids, malen, puzzeln oder eben fernsehen doch ehern eine Müdigkeit hervorrufen.

Ursachen von Müdigkeit der Eltern im Alltag

– Ursache: Stress macht immer müde

Enormer Arbeitsdruck im Büro, das Projekt muss noch abgewickelt und der Antrag fertig formuliert werden. Eine Überstunde jagt die nächste, die wöchentliche Regelarbeitszeit wird nahezu immer überschritten? Kommen diese Zustände einem Betroffenen bekannt vor, ist ziemlich sicher der Stress auf der Arbeit der Grund dafür, dass er/sie sich immer müde fühlt. Muss man dann auch noch privat „performen“ ist es kein Wunder, dass der Körper mit geballter Kraft „Stop“ schreit und mit Müdigkeit antwortet.

Ist Stress die Ursache für die Müdigkeit, hilft es nur, die eigenen Arbeits- und Lebensbedingungen anzupassen und Methoden zu finden, besser mit der eigenen Energie zu haushalten. Betroffene sollten bedenken: Der Mensch hat ein bestimmtes Kontingent an Energie zur Verfügung. Diese Energie sollte für Arbeit und Privates in gleichem Umfang gebraucht werden.

Gerät diese Waage dauerhaft aus dem Gleichgewicht, können Schlafstörungen und Erschöpfungszustände auf Dauer krank machen. Der Körper holt sich zur Not die Ruhepause, die er dringend benötigt.

– Ursache: Mangelernährung und Lebensgewohnheiten

Eine weitere Ursache für dauerhafte Müdigkeit können Mangelzustände im Vitamin- oder Mineralstoffhaushalt sein. Diesem Mangel kann man meist in einem Blutbild feststellen lassen und mit einer ausgewogenen Ernährung oder nach Rücksprache mit dem Arzt durch Nahrungsergänzungsmittel entgegen wirken. Nahrungsergänzungsmittel auf Verdacht einzunehmen, ist hingegen nicht ratsam. Die Ernährung jedoch ausgewogener zu gestalten, kann ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.

Praxistipps

6 Ernährung Tipps gegen Müdigkeit

Dazu gehört auch, die eigenen Essgewohnheiten zu hinterfragen und gegebenenfalls umzustellen:

  1. kleine Portionen essen
  2. häufiger Fleisch durch Fisch ersetzen
  3. Obst und Gemüse auf den täglichen Speiseplan setzen
  4. Auf Gifte wie Alkohol und Nikotin verzichten
  5. ausreichend Wasser trinken
  6. die Einnahme von Medikamenten hinterfragen (können ebenfalls müde machen)

Auch der Blick auf die Gestaltung der Freizeit kann helfen:

  • ausreichende Bewegung und Sport fördert die Entspannung
  • Hobbys nachgehen
  • Für Ruhephasen sorgen
  • nicht das ganze Wochenende verplanen

Auch ein großer Konsum von Kaffee, Tee und anderen koffeinhaltigen Getränken kann dauerhafte Müdigkeit bewirken. Fühlt man sich immer müde, greifen viele Menschen zu Mengen an Kaffee oder anderen koffeinhaltigen Getränken. Der morgendliche Kaffee gehört bei vielen Menschen bereits zum Aufwachen dazu.

Fehlt er, ist der gute Start in den Tag gescheitert. Mit koffeinhaltigen Getränken verhält es sich wie mit einer Schmerztablette: Haben Betroffene akut Kopfschmerzen, kann eine Tablette rasch Abhilfe schaffen. Treten diese Schmerzen jedoch täglich auf, ist eine Dauermedikation nicht das Mittel der Wahl.

Ebenso verhält es sich mit Kaffeekonsum gegen Müdigkeit. Mit Hilfe des Hausarztes sollte die Grundursache der Müdigkeit identifiziert und angegangen werden.

Immer müde? ..mein Fazit!

Vielleicht dämmert es jetzt einigen müden Papas jetzt bereits, was die Ursache für das Gefühl immer müde zu sein, sein könnte. Die Umstellung der Lebensgewohnheiten scheint aber unmöglich. Betroffene sollten es sich selbst wert sein, in kleinen Schritten für eine Verbesserung zu sorgen. Müdigkeit ist ein Symptom, dass ebenso wie Kopfschmerzen ernst genommen werden sollte.