Frühstück mit Kindern vertreibt Kummer und Sorgen

Warum das Frühstück mit den Kindern so wichtig ist

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Dennoch handelt es sich in vielen Familien bei dieser Mahlzeit um ein echtes Stiefkind, wenn es darum geht, am Morgen gemeinsam am Tisch Platz zu nehmen. Bei vielen fehlt der Appetit und bei anderen wiederum die Lust, ein reichhaltiges Frühstück auf den Tisch zu bringen, wenn man in der nächsten Stunde schon im Büro sitzen muss.

 

Viel zu süße Flakes für die Kleinen und gerade einmal eine Tasse Kaffee für Mama und Papa reichen einfach nicht aus, um mit Schwung und Energie in den Tag zu starten.

Frühstück mit Kindern

Warum das Frühstück so wichtig ist? Urheber: bronipoezd / 123RF.com

Wir stellen für euch ein gesundes und unkompliziertes Frühstück zusammen. Zudem liefern wir praktische Tipps und Hinweise, wie du ein Frühstück lecker, schnell und abwechslungsreich zubereitest.

 

Hektik und Stress killen jedes Frühstück

Viele Familien machen bereits vor dem Frühstück den größten Fehler, indem sie den Wecker viel zu spät einstellen. Wenn der erste Blick auf die Uhr geht, werdet ihr auf keinen Fall gemeinsam mit euren Kindern in Ruhe frühstücken. Plant auf jeden Fall etwas mehr Zeit ein, um euch ein paar Extra-Minuten mit Kaffee, Zeitung, euren Kindern und einer Extraportion Frühstück zu gönnen.

 

Einfach, schnell und unkompliziert –  die Zutaten für gesundes Frühstück

Um gesund und vital in den Tag zu starten, müsst ihr nicht einmal besonders tief in die Trickkiste greifen. Das Meiste haben Familien in der Küche und im Kühlschrank. Die folgenden Komponenten bilden die Grundlage für ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück:

  • Müsli oder Brot,
  • Cerealien,
  • Obst,
  • Milch,
  • Saft,
  • Marmelade,
  • Frischkäse,
  • Wurst und Käse.

 

Gerade Kinder benötigen ein Frühstück am Morgen, bevor es in den Kindergarten, in die Krippe oder in die Schule geht. Andernfalls sind sie in den ersten Stunden am Morgen überhaupt nicht in der Lage, sich zu konzentrieren.

 

3 Gründe für ein gesundes Frühstück am Morgen

Professor Mathilde Kerstin ist die stellvertretende Leiterin im Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund. Sie nennt drei Gründe, warum gerade das Frühstück am Morgen zu den wichtigsten Mahlzeiten gehört:

 

  1. Über die erste Mahlzeit am Tag versorgen wir unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen, da die Speicher über Nacht aufgebraucht sind. Dazu gehören Kalzium und Vitamine, aber auch Ballaststoffe, Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß.
  2. Umfangreiche Studien haben in der Vergangenheit gezeigt, dass Kinder, die zuhause ein Frühstück zu sich genommen haben, in der Schule bessere Leistungen bringen. Wer kann schon lernen, wenn sich in der ersten Stunde ein Brummen und Knurren im Magen einstellt?
  3. Zudem haben Ernährungswissenschaftler herausgefunden, dass Kinder, die am Morgen frühstücken, weniger zu Übergewicht neigen. Schließlich werden sie sich nicht gleich als Erstes beim Kiosk um die Ecke bedienen oder zu Naschereien greifen. Sie haben wohlgenährt das Haus verlassen und gehen in einen gesunden Tagesrhythmus über.

 

Darüber hinaus raten Pädagogen und Ernährungsberater zu einem ersten Frühstück in den Morgenstunden und zu einem späteren Zweitfrühstück am Vormittag. Das ist optimal für den natürlichen Rhythmus des Körpers. Folglich bildet das erste Frühstück zuhause in der Küche den Startpunkt und das zweite Frühstück aus der Brotdose die Fortsetzung. Das sollten auch wir uns als Maßgabe nehmen und auf keinen Fall auf die Mahlzeit am Morgen verzichten.

 

Was tun, wenn du morgens keinen Hunger hast?

Gerade Morgenmuffel haben Probleme, in Gang zu kommen. Zumeist können sie kaum etwas essen. Dennoch ist es nicht ratsam, ohne Frühstück aus dem Haus zu gehen. Wenigstens ein Glas Milch oder einen Becher Joghurt solltest du zu dir nehmen oder etwas Obst und Gemüse.

 

Was tun, wenn mein Kind nur Süßes zum Frühstück mag?

Es ist kein Problem, wenn die Kleinen am Morgen sich einen süßen Snack gönnen. Bis zu dreimal in der Woche darf die Nuss-Nougat-Creme auf dem Brötchen landen. Dennoch gilt es, auf einen sinnvollen und sparsamen Verbrauch zu achten. Zeige leckere Alternativen auf und bring vom Bäcker zum Beispiel ein frisches Vollkornmehlbrot mit.

Achtet darauf, dass sich eure Kinder direkt nach dem Frühstück die Zähne putzen und greift beim Durstlöscher vielleicht nicht zum Kakao, sondern zum Früchte Tee ohne Zucker mit einem Schuss Honig. Außerdem ist für viele Kinder gerade ein frisch zubereiteter Obstsalat äußerst verführerisch und bildet schnell einen süßen Ersatz zur Schokolade.

 

Der frühe Vogel kann mich mal, gar keine gute Idee!

Einfach am Morgen länger zu schlafen und auf das Frühstück zu verzichten, wirkt sich äußerst destruktiv auf den gesamten Organismus aus. Du wirst sehen, du kannst dich später viel schlechter konzentrieren, wenn der Magen leer ist. Obendrein steigt die Gefahr, schneller zu Süßem und zu fettigen Snacks zu greifen, als nach einem gesunden Frühstück.

 

3 Praktische Frühstücks Tipps für Eltern:

  1. Morgens mindestens 30 Minuten länger einplanen.
  2. Obst, Früchtetee, frisches Brot und selbst gemachte Konfitüre kommen bei Groß und Klein gut an.
  3. Die Basics schon am Abend zurechtstellen, wie Geschirr, Tassen und Besteck.

 

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...