´

Warum muss die Rolle der Mutter neu definiert werden?

Schnell wird ein junger Mann als Muttersöhnchen verschrien. Wenn Mütter eine zu enge Bindung aufweisen, wirkt sich das auf erwachsene Söhne negativ aus. Was ist die Rolle der Mutter, wann endet sie und Wie viel Mutter ist gut für den Sohn? Wann ist die Beziehung zwischen den beiden zu einengend?

Kannst Du Dich je aus den vermeintlichen Fängen Deiner Mutter lösen? Hier erfährst Du alles, was dieses besondere Band von der Mutter zum Sohn ausmacht.

Mutter Sohn
Die Mutter Sohn Liebe und Übertreibung, Copyright: lisafx, bigstockphoto

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Mütter ihre Kinder gleich lieben. Diese Tatsache steht außer Frage, und doch fällt immer wieder auf, dass Söhne häufig mehr umsorgt werden. Ihnen wird mehr nachgesehen und sie werden ein wenig mehr verwöhnt, als Töchter. Das bleibt bis ins Erwachsenenalter so. Dabei entstehen oft Situationen, die zu heftigen Streitigkeiten zwischen Mutter und Sohn führen. Folgende Beispiele sind wohl jedem Mann bekannt:

1.) Erwachsene Söhne sehen ihre Mutter als Glucke
2.) Die Partnerin fühlt sich von der Mutter zurückgesetzt
3.) Entscheidungen werden nicht Ernst genommen oder gar zugelassen
4.) Erdrückende Mutterliebe
5.) Das Problem mit dem Loslassen

Die angesprochenen Probleme lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:

Wenn der Kleine schon längst flügge ist

Du stehst mit beiden Beinen fest im Leben, hast bereits einen Beruf und eine Wohnung, und doch schneit ständig Deine Mutter vorbei. Sie will sich erkundigen, ob es Dir gut geht, fängt unaufgefordert an, Deine Bleibe zu putzen, oder sie hat etwas zum Essen dabei, damit Du nicht verhungerst. So schön es für erwachsene Söhne auch sein mag, solche Mütter zu haben, so nervig ist es mitunter auch.

Jeder Mensch braucht etwas Abstand, um sich frei entwickeln zu können. Du musst Deinen Rhythmus selbst finden. Ob Du Deine Unterkunft nun täglich oder wöchentlich putzt, sollte Deiner Mutter egal sein. Es ist also Zeit für ein Gespräch. Erkläre Deiner Mutter, dass Du sie gerne um Dich hast, aber dass Du sehr wohl in der Lage bist, für Dich selbst zu sorgen. Sage ihr, dass Du sie gerne um Rat fragst, wenn Du ihn benötigst, und versuche das auch zu tun, damit sie sich nicht zur Seite geschoben fühlt.

Mann und seine Mutter
Braucht Mann eine Mutter? Copyright: Yacobchuk, bigstockphoto

Wie Mütter ihre Rolle begreifen müssen

Dabei ist es uns nochmal wichtig den Begriff „Mutter“ zu klären:

Mutter bezeichnet den weiblichen Elternteil einer Person. Die Mutterschaft wird in drei Aspekten unterschieden – biologische, rechtliche und soziale Elternschaft. (wikipedia)

Die biologische Mutterschaft endet nie, sehr wohl aber die rechtliche und soziale, was bedeutet das die Frau ihre Mutterrolle bei einem erwachsenen Sohn neu definieren muss.

Im Regelfall nimmt Sie die neue Rolle einer Oma in Bezug auf ihre Enkelkinder ein.

Wie heiße Liebe ganz schnell erlöschen kann

Du hast eine Freundin, vielleicht ist sie sogar die Frau Deiner Träume. In dieser Situation tendieren Mütter gerne zur Eifersucht. Sie sehen es nur ungern, dass ein anderes weibliches Wesen in Deinem Leben eine Rolle spielt, und fürchten sie wären jetzt überflüssig.

Gerne stichelt die Mutter gegen die Freundin, versucht sie in schlechtem Licht erscheinen zu lassen. Für erwachsene Söhne kann keine Frau gut genug sein. Auch in dieser Situation hilft nur ein Gespräch. Erkläre Deiner Mutter, dass Du ein Recht auf ein eigenes Leben und eine Familie hast, und erinnere sie daran, dass auch sie vermutlich einmal ein Dorn im Auge einer Mutter war.

Schwiegermutter
Die Schwiegermutter lässt nicht los? Copyright: Zinkevych, bigstockphoto

Wenn Du nicht für voll genommen wirst

Du erzählst Deiner Mutter von einem Problem und fragst sie um Rat. Was simpel klingt, kann leicht in eine Fehde ausarten. Denn Mütter halten erwachsene Söhne oftmals für zu unselbstständig, um Entscheidungen zu fällen. Sie nehmen dann das Ruder in die Hand, ab und an sogar ohne Dein Wissen. Dies gilt es unbedingt zu vermeiden, bevor Du bei Freunden und Verwandten als Muttersöhnchen dastehst. Wenn die Frau Mama auf gutes Zureden auch keine andere Reaktion zeigt, dann solltest Du ihr nicht weiter von Problemen erzählen, um solche Streitereien gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Die behütende Mutter des kleinen Jungen muss verstehen das Sie die Rolle der Mutter

Es ist für alle Mütter schwer, erwachsene Söhne in ein eigenes Leben zu entlassen. Um diesen Schritt für beide Seiten zu erleichtern, sollten Mutter und Sohn

  • klare Grenzen setzen, sobald der Sohn das heimische Nest verlässt.
  • sich gegenseitig Respekt entgegenbringen.
  • immer offen miteinander umgehen.

Vereinbart Besuchszeiten, telefoniert regelmäßig und tauscht Euch aus. Aber mache Deiner Mutter klar, dass es von nun an Dein Leben ist. Sie ist in diesem natürlich herzlich willkommen, solange sie Dir Raum lässt, um eigene Erfahrungen zu sammeln.

Buch Empfehlung für Mütter

[apn typ=“template“ template=“tpl-7″ asin=“3868825568″ tpl-infobox=“true“ false=““]

weiterlesen über die Mutter-Sohn-Beziehung

Quellen und weiterführende Ressourcen

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2 Punkte )
Loading...