Kapstadt – Welche Stadtteile sind sicher mit Kindern?

Artikelbild

Bandenkriminalität, Straßenüberfälle und bewaffnete Gangs – so wird über Kapstadt in vielen Reportagen und Medien berichtet. Auch wir waren vor unserem Südafrika-Urlaub verunsichert, gerade auch weil wir die Reise mit unseren Kindern planten und dadurch ganz besonders auf die Sicherheitslage in Cape Town achteten. Welchen Stadtteil Kapstadts können wir für unseren Aufenthalt wählen? Welche Stadtteile lassen sich ohne Sicherheitsrisiko mit unseren Kindern besuchen?

Zunächst einmal möchten wir festhalten, dass wir uns zu keinem Zeitpunkt in Kapstadt unsicher oder gefährdet gefühlt haben. Tatsächlich würden wir Kapstadt als eine sichere Stadt bezeichnen.

Im Gegenteil, wir haben noch nie eine Stadt erlebt, in der die Menschen so freundlich und aufgeschlossen auf uns zugekommen sind.

Aufgrund der zahlreichen Touristen gilt Kapstadt, die „Mother City“ und älteste Stadt Südafrikas, inzwischen auch offiziell als sicher. Welche Stadtteile Kapstadts besonders sicher und für den Familienurlaub geeignet sind, möchten wir euch hier zeigen:

Welche Stadtteile Kapstadts eignen sich für den Urlaub mit Kindern?

Kapstadt gliedert sich in acht Gebiete mit jeweils mehreren Stadtteilen. Zu den beliebten Touristenorten zählen die Atlantikküste sowie der Innenstadtbereich. Wir zeigen hier nochmal übersichtlich verschiedene Stadtteile von Kapstadt mit einer Einschätzung hinsichtlich ihrer Sicherheit und touristischen Eignung.

StadtteilSicherheitTouristische EignungHotel EmpfehlungAusflug
V&A WaterfrontSehr sicherHoch x
Camps BaySicherHochx
Green PointSicherHochx
Sea PointMäßig sicherHochNewkings Boutique Hotel *x
ConstantiaSicherMittelx
Bo-KaapMäßig sicherHochx
ObservatoryMäßig sicherMittelx
WoodstockMäßig sicherMittelx
City BowlSicherHochHOTEL SKY Cape Town *x
RondeboschSicherMittelSandown Lodge, Rondebosch *x
ClaremontSicherMittelx
GardensSicherHochx
BishopscourtSehr sicherMittelHouse on The Hill, Bishopscourt *x
Hout BaySicherHochHout Bay Manor, Hout Bay *x
Century CitySehr sicherHochx

Erklärung:

  • Sicherheit: Die Einstufungen „Sehr sicher“, „Sicher“ und „Mäßig sicher“ basieren auf der allgemeinen Sicherheitslage in den jeweiligen Stadtteilen, einschließlich der Häufigkeit von Verbrechen und der Präsenz von Sicherheitsmaßnahmen.
  • Touristische Eignung: Diese Bewertung berücksichtigt Faktoren wie Sehenswürdigkeiten, Zugang zu touristischen Dienstleistungen, kulturelles Angebot und die allgemeine Beliebtheit unter Besuchern.
Cape Town City Centre, Darling St,

Die sichersten Stadtteile Kapstadts

Kapstadt ist eine lebendige und vielfältige Stadt mit vielen Stadtteilen, die sich für einen Urlaub mit Kindern eignen. Hier eine kurze Vorstellung einiger sicherer und familienfreundlicher Stadtteile, Informationen zur Sicherheitslage und Tipps, worauf Familien achten sollten:

Kapstadts Riviera – Atlantic Seaboard als Besuchermagnet

Zum Gebiet Atlantic Seaboard gehören neun Stadtteile. Unter Urlaubern berühmt sind Sea Point, Green Point sowie Clifton.

Blick auf Sea Point

Sea Point – Moderner sicherer Touristenspot

Für unseren Aufenthalt in Kapstadt wählten wir den Stadtteil Sea Point an der Atlantikküste. Er gehört zur „Riviera“ der Metropole und zieht jährlich zahlreiche Urlauber aus aller Welt an. Sea Point ist ein beliebter und lebendiger Stadtteil in Kapstadt, Südafrika, der sich durch seine einzigartige Lage zwischen Signal Hill und dem Atlantischen Ozean auszeichnet.

Sea Point geht nahtlos in den Distrikt Three Anchor Bay über. Inzwischen fällt es schwer, beide auseinanderzuhalten. Daher betrachten viele Touristen und Einheimische beide Teile als ein Ganzes, obgleich sie formal nicht zusammengehören. Für den Familienurlaub bietet sich Sea Point aufgrund seiner guten Sicherheitslage an. Der Stadtteil, der im Norden an Green Point und im Süden an Clifton und Camps Bay grenzt, gehört zu den sichersten in Kapstadt.

Das verdankt er mehreren lokalen Initiativen, die sich um die Finanzierung privater Sicherheitsdienste kümmern. Aufgrund der stetigen Präsenz von Polizei und Sicherheitspersonal sank im Laufe der Zeit die Kriminalitätsrate in Sea Point drastisch. Touristen verleben hier einen ruhigen, entspannten und sorglosen Aufenthalt.

Neben der sicheren Umgebung beeindruckt Sea Point mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen faszinieren. Dazu zählt die rund fünf Kilometer lange Uferpromenade, an der sich das Sea Pointer Freibad befindet. Ebenfalls lohnt sich für Urlauber ein Spaziergang entlang der Main Road mit ihren Boutiquen und Restaurants.

Unsere Tipps für Sea Point: Besucht den Mojo Market und geniesst das bunte Treiben, Musik und kulinarische Einblicke. Das für uns beste Steak in Sea Point und dazu einen einzigartigen Wirt, findet ihr in Brad’s Grill und dabei kann es schonmal vorkommen das Euch Brad mit in seine Küche nimmt – beide Locations liegen direkt auf der Regent Rd. der großen Straße durch Sea Point.

Besonderheiten

  • Lage am Meer: Sea Point liegt direkt am Atlantik und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Ozean. Die Nähe zum Wasser macht es zu einem attraktiven Ziel für Strandliebhaber und Sonnenanbeter. Nur 5 Minuten braucht man bis nach Camps Bay.
  • Nähe zum Zentrum: Der Stadtteil befindet sich nahe dem Stadtzentrum von Kapstadt, in ca. 10 Minuten ist man mit dem Auto in der City, was ihn zu einem praktischen Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt macht.
Sea Point, Cape Town, Atlantik Beach

Atmosphäre und Lebensstil

  • Kosmopolitisch und Lebhaft: Sea Point ist bekannt für seine kosmopolitische Atmosphäre. Die Gegend beherbergt eine vielfältige Bevölkerung und zieht viele junge Menschen, Familien und Touristen an.
  • Strandpromenade: Eine der Hauptattraktionen ist die Sea Point Promenade, ein beliebter Ort zum Spazieren, Joggen und Radfahren mit spektakulärem Meerblick.

Einrichtungen und Attraktionen

  • Restaurants und Cafés: Der Stadtteil Sea Point bietet eine breite Palette an Restaurants, Cafés und Bars, die eine Vielzahl von kulinarischen Genüssen anbieten. Sea Point ist auch nachts sicher, so das ihr einen abendlichen Bummel mit Kindern ohne weiteres unternehmen könnt.
  • Einkaufsmöglichkeiten: Sea Point verfügt über zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Märkte, die ein angenehmes Einkaufserlebnis bieten.
  • Freizeitaktivitäten: Es gibt verschiedene Freizeitaktivitäten, darunter Schwimmbäder, Parks und Spielplätze, die besonders bei Familien beliebt sind.

Green Point

Ebenso wie Sea Point zählt Green Point zu den sicheren Stadtteilen von Kapstadt. Dank der polizeilichen Überwachung bewegen sich Urlauber tagsüber frei und ohne Sicherheitsbedenken durch die Straßen. Green Point erreichten wir von unserer Unterkunft – dem Newkings Hotel – nach einem rund 20-minütigen Spaziergang. Hier beginnt die malerische Atlantikpromenade, die Urlauber an Kapstadt schätzen. Im Osten des Stadtteils schließen sich das Stadtzentrum sowie De Waterkant an. Beide Ziele sind entlang der Main Road bequem zu Fuß innerhalb von 20 bis 25 Minuten zu erreichen.

Green Point zählt zu den hippen Stadtteilen Kapstadts. Touristen finden zu beiden Seiten der Hauptstraße eine Vielzahl an Bars, Restaurants und Geschäften. Das Herzstück des Areals bilden das ehemalige WM-Stadion sowie der umliegende Park. Dieser erstreckt sich über eine Fläche von rund 12,5 Hektar und eignet sich für Spaziergänge und Picknicks. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Green Point befindet sich in Mouille Point. Das 1824 in Betrieb genommene 20 Meter hohe Lighthouse ist einer der ältesten Leuchttürme des Landes.

Clifton

Dieser Stadtteil an der Atlantikküste liegt zwischen Sea Point und Camps Bay. Der beliebte Badeort befindet sich zwischen dem Ozean und dem majestätisch aufragenden Lion‘s Head. Clifton zieht Badeurlauber aufgrund seines langen, in vier Abschnitte unterteilten Strandes an. Dessen südliches Ende, der ruhige 4th Beach, kommt als Ausflugsziel für Familien infrage.

Clifton zählt zu den exklusiven Wohn- und Tourismusgegenden in Kapstadt. Urlauber mit Kindern profitieren von einer friedlichen und sicheren Umgebung.

Cape Town City Centre

Kapstadts Innenstadt – die City Bowl

Der Innenstadtbereich Kapstadts gliedert sich in zehn Stadtteile. Als Ausflugsziel für Familien empfiehlt sich De Waterkant am Rande des Zentrums. Der Stadtteil grenzt direkt an Green Point und wartet im Cape Quarter mit einer Vielzahl an Restaurants, Bars und Geschäften auf.

Aufgrund des hohen Touristenaufkommens patrouillieren hier sowie im gesamten Innenstadtbereich Polizei und Sicherheitsdienste. Zudem befinden sich in der City Bowl zahlreiche Überwachungskameras. Dank der Sicherheitsmaßnahmen können sich Familien tagsüber ohne Sicherheitsbedenken auf den Straßen des Stadtzentrums von Kapstadt tummeln. Auch die direkte Innenstadt um den Green Market und die Longstreet sind sicher.

Green Market Cape Town

Wie sicher ist der Green Market in Kapstadt?

Der Green Market Square in Kapstadt ist tagsüber ein beliebter und lebhafter Ort, der Touristen und Einheimische mit seinem bunten Markt und einer Vielzahl von Ständen anzieht, die Kunsthandwerk, Souvenirs und lokale Produkte anbieten. Während der Green Market Square im Allgemeinen als sicher für Besucher gilt, besonders während der Tageszeit, wenn der Markt am aktivsten ist, sollten Besucher dennoch die üblichen Sicherheitsvorkehrungen beachten:

  • Achtung bei Wertsachen: Es ist ratsam, keine offensichtlichen Wertsachen zu zeigen und auf Taschen und persönliche Gegenstände zu achten, da in belebten Touristengebieten die Gefahr von Taschendiebstählen besteht.
  • Bewusstsein für die Umgebung: Besucher sollten sich ihrer Umgebung bewusst sein und bei Menschenansammlungen vorsichtig sein.

Wie sicher ist die Long Street in Kapstadt?

Wir waren mehrfach auf der Long Street mit den Kids unterwegs, es herscht Trrubel und leben, aber nirgends waren wir in einer unsicheren Lage. Die Long Street ist bekannt für ihr lebendiges Nachtleben, ihre Restaurants, Bars und Geschäfte. Sie zieht sowohl tagsüber als auch nachts viele Besucher an. Während die Straße tagsüber allgemein sicher ist, sollten Touristen nachts vorsichtiger sein:

  • Nachtsicherheit: Nachts kann es in einigen Teilen der Long Street zu Sicherheitsproblemen kommen, besonders spät in der Nacht, wenn die Bars und Clubs schließen. Es wird empfohlen, in Gruppen zu bleiben und belebte Bereiche zu bevorzugen.
  • Nutzung von Taxis: Für nächtliche Ausflüge ist es sicherer, ein vertrauenswürdiges Taxi oder einen Fahrdienst zu verwenden, anstatt zu Fuß zu gehen.

Maßnahmen der Regierung zur Sicherheit

  • Die Regierung und lokale Behörden in Kapstadt haben verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit zu erhöhen. Dazu gehören verstärkte Polizeipräsenz in touristischen Gebieten, die Installation von Überwachungskameras und die Zusammenarbeit mit privaten Sicherheitsdiensten.
  • Es gibt auch Initiativen zur Verbesserung der Beleuchtung in öffentlichen Bereichen und zur Förderung von Gemeinschaftspolizeiprojekten in verschiedenen Stadtteilen.

Unsere Sicherheitstipps für Familien

  1. Bewusstsein und Vorsicht: Bleibt in gut beleuchteten und belebten Gebieten und seid euch eurer Umgebung bewusst. Sicheres Auftreten
  2. Wertsachen: Tragt keine offensichtlichen Wertsachen oder große Geldbeträge bei euch.
  3. Informieren: Informiert euch über die aktuellen Sicherheitshinweise und meidet bekannte Risikogebiete.

Welche Stadtteile in Kapstadt sollten Touristen meiden?

In Kapstadt gibt es einige Stadtteile, die Touristen aufgrund höherer Kriminalitätsraten oder Sicherheitsbedenken tendenziell meiden sollten. Es ist wichtig zu betonen, dass die Sicherheitslage in jeder Stadt dynamisch ist und sich ändern kann, daher sollten Reisende stets aktuelle lokale Sicherheitshinweise beachten und sich bei ihrem Aufenthalt vorsichtig verhalten. Hier sind einige Stadtteile, die üblicherweise als weniger sicher für Touristen gelten:

  1. Cape Flats: Dieses Gebiet, einschließlich Stadtteilen wie Lavender Hill, Hanover Park und Teilen von Khayelitsha, ist bekannt für hohe Kriminalitätsraten, insbesondere Bandenkriminalität und Gewaltverbrechen. Diese Gegenden sind nicht typisch für Touristen und bieten auch nicht die touristische Infrastruktur anderer Stadtteile.
  2. Teile von Mitchell’s Plain: Obwohl es in Mitchell’s Plain Gemeindegebiete gibt, die sicher sind, sind andere Bereiche aufgrund von Bandenaktivitäten und Kriminalität weniger empfehlenswert für Touristen.
  3. Manenberg: Dieses Gebiet ist ebenfalls bekannt für Bandenkriminalität und sollte von Touristen gemieden werden.
  4. Bestimmte Bereiche des Stadtzentrums: Während das Stadtzentrum von Kapstadt (City Bowl) viele Attraktionen für Touristen bietet, gibt es auch Bereiche, besonders nachts, die weniger sicher sein können. Es ist ratsam, nach Einbruch der Dunkelheit vorsichtig zu sein und belebte Straßen zu bevorzugen.

Warum sollten diese Gebiete gemieden werden?

  • Höhere Kriminalitätsraten: Diese Gebiete haben tendenziell höhere Raten von Gewaltverbrechen, Einbrüchen und Raubüberfällen.
  • Mangel an touristischer Infrastruktur: Diese Stadtteile sind nicht auf Tourismus ausgerichtet, was bedeutet, dass es weniger Sicherheitsvorkehrungen, Informationen und Unterstützung für Touristen gibt.

Touristenfallen in Kapstadt

  1. Überteuerte Souvenirs: In beliebten Touristengebieten können Souvenirs oft zu überteuerten Preisen angeboten werden.
  2. Nicht lizenzierte Taxis: Achtet darauf, nur lizenzierte Taxis oder vertrauenswürdige Fahrdienste zu nutzen.
  3. Falsche Führungen: Seid vorsichtig bei spontanen Angeboten für Stadtführungen; es ist besser, Touren im Voraus bei anerkannten Anbietern zu buchen.

Quellen und hilfreiche Links:

[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“