Das richtige Tablet für Kinder ab 6 Jahren

Tablets für die Schule

In einer Zeit, in der Technologie unseren Alltag durchdringt, können Tablets eine faszinierende Möglichkeit sein, die kognitiven Fähigkeiten unserer kleinen Entdecker zu fördern. Doch wie findet man das perfekte Tablet für sein Kind? In diesem Ratgeber nehmen wir dich mit auf eine spannende Reise durch die Welt der Tablets und geben dir wertvolle Tipps, worauf du bei der Auswahl achten solltest.

Tablets für die Schule

Tablets für Kinder sind hervorragend dafür geeignet, ihnen die Nutzung moderner Medien bereits früh zu vermitteln. Kinder-Tablets ab 6 Jahren können zum Lernen, Spielen und zur Kommunikation genutzt werden. Für diese Einsatzgebiete müssen sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit Kinder sie effektiv verwenden können. Dazu gehören bspw. Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich der Zugriffsrechte oder die Größe des Bildschirms für eine erleichterte Bedienung. Wir erklären Euch, was Ihr bei der Auswahl eines Tablets für Kinder ab 6 Jahren beachten müsst.

Redaktionstipp & Was Eltern wissen müssen:

Kinder-Tablet
Mario Förster, Blogger

Tablets bieten eine faszinierende Möglichkeit, das Lernen und die Unterhaltung für Kinder ab 6 Jahren zu bereichern. Mit den richtigen Auswahlkriterien, elterlicher Kontrolle und einer ausgewogenen Nutzung können sie ein wertvolles Werkzeug für die Entwicklung und den Spaß unserer kleinen Entdecker sein. Unser Redaktionstipp zeigt eines der beliebtesten Kinder-Tablets des Herstellers Amazon. Wir haben das Fire HD Tablet bei unseren Jungs seit dem 5 Lebensjahr im Einsatz. Kindersichere Inhalte und Umgang mit dem Tablet haben uns dabei überzeugt. -> Fire HD für Kinder einrichten, so gehts

Das Fire HD 10 Kids Pro-Tablet ist auf Grundschulkinder ausgelegt und hat eine Größe von 10,1 Zoll mit einer Full HD-Auflösung. Die Speicherkapazität von 32 GB lässt sich auf 1 TB erweitern. Geliefert wird das Modell mit einer kindgerechten Hülle, die das Tablet vor Stößen schützt. Über die integrierte Kindersicherung können Eltern bspw. Kontakte für ihre Kinder hinzufügen.

Die Checkliste für das perfekte Kindertablet:

  1. Altersempfehlung und Kindersicherung:
    • Achte darauf, dass das Tablet speziell für Kinder ab 6 Jahren geeignet ist.
    • Eine robuste Bauweise und kindersichere Einstellungen sorgen für eine sichere Nutzung.
  2. Bildschirmgröße und Auflösung:
    • Eine angemessene Bildschirmgröße von etwa 7 bis 10 Zoll ermöglicht eine komfortable Bedienung.
    • Tablets für Kinder ab 6 Jahren müssen nicht zu groß sein. Maximal sollten sie 15 Zoll groß sein, um sie noch leicht transportieren zu können.
    • Hohe Auflösung und gute Farbdarstellung sorgen für ein optimales visuelles Erlebnis.
  3. Leistung und Speicherplatz:
    • Ein schneller Prozessor und ausreichend Arbeitsspeicher gewährleisten flüssige und reaktionsschnelle Performance.
    • Tablets die essentiell für den Schulalltag sind, sollten sie über leistungsstarke Prozessoren verfügen. Empfehlenswert sind OctaCore-Prozessoren, da diese eine flüssige Darstellung der Inhalte ermöglichen
    • 4 bis 8 GB Arbeitsspeicher sind empfehlenswert, um eine hohe Performance für die Grundschüler zu bieten.
    • Großer interner Speicherplatz und die Möglichkeit zur Erweiterung mit einer SD-Karte ermöglichen das Speichern von Apps, Spielen und Medieninhalten.
    • 32 bis 128 GB sollte ein Tablets für Kinder haben. Viele sind über Speicherkarten wie microSDs bis zu 1 TB erweiterbar.
  1. Inhalte und Lern-Apps:
    • Überprüfe, ob das Tablet eine umfangreiche Auswahl an altersgerechten und pädagogischen Inhalten bietet.
    • Vorinstallierte Lern-Apps können die kognitive Entwicklung deines Kindes unterstützen.
  2. Akkulaufzeit und Haltbarkeit:
    • Eine lange Akkulaufzeit gewährleistet stundenlanges ununterbrochenes Spielen und Lernen.
    • Robuste Bauweise und stoßfeste Materialien schützen das Tablet vor möglichen Stürzen und Erschütterungen.

Internet:

Idealerweise sind die Tablets für Kinder mit einem WLAN-Chip ausgestattet. Dadurch können sie zu Hause Online-Funktionen nutzen oder im Internet surfen. Mobile Internet ist nicht notwendig, da die Tablets primär aufs Spielen, Lernen und andere Funktionen wie das Abspielen von Hörbüchern ausgelegt sind.

4 empfohlene Tablets für das Grundschulalter

Wir zeigen die beliebtesten Tablets für Kinder im Grundschulalter und haben uns dazu die besten Kinder-Tablets mit einfacher Benutzeroberfläche für Kinder und Android angesehen und eine Auswahl für Euch zusammengestellt. Unsere Redaktion hat nachfolgende Kindertablets nach Empfehlungen, günstigste und preisreduzierte Modellen, sowie aktuellen Neuerscheinungen übersichtlich sortiert. Unsere Kaufberatung ist eine echte Entscheidungshilfe um die richtige Auswahl zu treffen.

Diese Auswahl an Kinder-Tablets haben wir nach Beliebtheit und Aktualität sortiert. Die hier aufgeführten Produkte haben bei anderen Käufern eine hohe Kundenzufriedenheit hervorgerufen und sind durch positive Nutzererfahrungen und Bewertungen und einer hohen Anzahl an Käufe aufgefallen.

Günstiges Xiaomi Pad 5

Das Xiaomi Pad 5 bietet sich hervorragend für Kinder aufgrund der umfangreichen Kindersicherung und Jugendschutzeinstellungen an. Es verfügt über einen leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 860-Prozessor, 256 GB Speicher und einen schnellen USB-C-Port. Die Größe von 11 Zoll lässt sich problemlos im Schulranzen verstauen und bedienen. Der große 8.720 mAh-Akku ermöglicht eine lange Nutzungsdauer des Tablets.

Lenovo Tab M10 FHD Plus

Das handliche Lenovo Tab M10 FHD Plus bietet ein 1.920 x 1.200 p HD-Display in einer Größe von 10,3 Zoll, das durch die WideView-Konfiguration die Nutzung für Kinder erleichtert. Durch die Kombination aus dem 4 GB RAM-Speicher und einem OctaCore-Prozessor, bietet das M10 eine hohe Performance. Der Kindermodus 4.0 reduziert die Blaulichtintensität des Screens und sorgt somit für eine angenehme Benutzung über längere Zeiträume.

Nokia T20 Android 11 4G LTE Tablet

Der finnische Hersteller Nokia bietet mit dem T20 ein 4G LTE Android 11-Tablet, das über zahlreiche Kindersicherungsfunktionen verfügt und somit einen hohen Schutz für Kinder ab 6 Jahren bietet. Es hat eine Bildschirmgröße von 10,36 Zoll, 2 Kameras und Dualmikrofone. Das Metallgehäuse schützt während der täglichen Nutzung des Tablets vor Stößen. Es hat 64 GB Speicher und 4 GB RAM-Speicher.

Apple iPad als Alternative zum Android

Das klassische Apple iPad bietet sich aufgrund der umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten durch den Geführten Zugriff für Kinder ab 6 Jahren an. Die hohe Benutzerfreundlichkeit und 10,2 Zoll Größe erleichtern die Nutzung im Alltag und beim Lernen. Das Modell ist mit 64 GB Speicherplatz ausgestattet und bietet somit ausreichend Platz für Bilder, Videos und Spiele für die Kleinen.

Vorteile und Nachteile für Kinder bei der Nutzung eines Tablets

Vorteile:

  1. Interaktives Lernen: Tablets bieten eine Vielzahl von interaktiven Lern-Apps und Spielen, die das Lernen spielerisch gestalten und die Kreativität sowie die Problemlösungsfähigkeiten der Kinder fördern.
  2. Zugang zu Bildungsinhalten: Durch das Internet und spezielle Bildungsplattformen können Kinder auf eine große Auswahl an Lernmaterialien, Büchern und Videos zugreifen, um ihr Wissen zu erweitern.
  3. Unterhaltung für unterwegs: Tablets sind ein praktischer Begleiter auf Reisen und unterwegs. Sie bieten Unterhaltungsmöglichkeiten wie Filme, Musik und Spiele, um Langeweile zu vertreiben.
  4. Elterliche Kontrolle: Viele Tablets bieten elterliche Kontrollfunktionen, mit denen du die Bildschirmzeit, den Zugriff auf bestimmte Inhalte und Apps sowie die Nutzungsdauer regeln kannst.

Nachteile:

  1. Übermäßiger Bildschirmkonsum: Wenn die Nutzungsdauer nicht kontrolliert wird, besteht die Gefahr, dass Kinder zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen und andere Aktivitäten vernachlässigen.
  2. Potenzielle Ablenkung: Tablets können Kinder leicht ablenken, insbesondere wenn sie nicht für pädagogische Zwecke genutzt werden. Die Nutzung sollte daher angemessen begrenzt werden.
  3. Augenbelastung: Langes Betrachten des Bildschirms kann zu Augenbelastung führen. Es ist wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen und die Bildschirmhelligkeit anzupassen.
  4. Abhängigkeit von Technologie: Kinder könnten eine übermäßige Abhängigkeit von Tablets entwickeln und andere Spiel- und Lernmöglichkeiten vernachlässigen, die ihre physische und soziale Entwicklung fördern.

Was Eltern über Medienzeiten wissen sollten:

  1. Richtiger Medienumgang mit Kindern
  2. Wie Eltern Medienkompetenz vermitteln
  3. Wie lange darf Kind fernsehen
  4. Digital lernen mit Kindern

Kindersicherheit beim Tablet

Kindersicherung & Einrichtung: Tablets für Kinder sollten über umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten in Bezug auf die Sicherheitseinstellungen verfügen. Zu den wichtigsten Funktionen gehören die folgenden:

  1. sicheres Browsen
  2. eingeschränkte App-Einkäufe
  3. Installation bestimmter Apps nur als Admin bzw. Elternteil möglich
  4. Kontakte hinzufügen und entfernen

Weiterhin sollten die Tablets über ein sicheres Login-System verfügen. Dazu gehören die PIN-Eingabe, Face ID oder Fingerabdrucksensoren.

Hier finden Eltern eine Anleitung zum kindersicheren Einrichten des Tablets:

[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“