Hilfe mein Kind spielt Fortnite, Was Eltern wissen müssen

Darf mein Kind Fortnite Battle Royale spielen?

In gerade einmal einem Jahr hat es das kostenloses Game Fortnite Battle Royal zu ungeahnter Bekanntheit gebracht. Derzeit sind auf der ganzen Welt 200 Millionen Spieler auf der Jagd, besonders beliebt ist das Spiel bei Jugendlichen und Kindern. Ab wann darf dein Kind Fortnite Battle Royal spielen und um was geht es in diesem Game? Wir raten Eltern sich mit Fortnite auseinanderzusetzen und zeigen wie klare Regeln aussehen und was hinter Fortnite steckt.Fortnite Battle Royal Erklärung für Eltern

Fortnite, Was Eltern wissen müssen

Für viele Eltern ist dieses Spiel ein rotes Tuch. Es ist dennoch keine Lösung, Fortnite von sich wegzuschieben, die Risiken mit Verboten zu umschiffen, ohne sich mit dem Spielprinzip auseinanderzusetzen. Tatsächlich gibt es für die Xbox One Einstellungen, die eine Brücke zwischen dem Spielvergnügen und einem möglichst kindgerechten Umgang schlagen.

Was ist Fortnite?

Wer sich bei dem Titel Fortnite Battle Royale fragt, worum es sich handelt, hat dringenden Nachholbedarf. Schließlich haben wir es mit einem der beliebtesten Games unter Kindern und Jugendlichen zu. Der Arcade-Shooter im Comic Style ist ab einem Alter von 12 Jahren freigegeben. Derzeit gibt es wohl kein beliebtestes Game.

Darf mein Kind Fortnite spielen? Erklärung für Eltern von Youtuber SmartAim

Fortnite Antworten für Eltern

Ab welchem Alter und wie lange sollten Kinder Fortnite spielen?

10 Jahre (max. 2 Stunde pro Woche)
→ 12 Jahre (max. 4 Stunde pro Woche an 2 Tagen)
→ 14 Jahre (max. 6 Stunde pro Woche an 3 Tagen)

Wo liegen die Gefahren?

→ Kontaktaufnahme durch Fremde in der Chatfunktion
→ Suchtpotential durch Dopamin Ausschüttung
(Koepp et. al., 1998)
→ Gefahr einer Verhaltenssucht
→ Spielewährung als Kostenfalle
→ Einschlafprobleme, Konzentrationsschwäche

Gibt es Positive Effekte?

→ verbesserte räumliche Wahrnehmung 
→ bessere Wahrnehmungsgeschwindigkeit
→ hohe Reaktionszeit
→ kann entspannende Wirkung haben
(Bourgonjon et. al., 2015)
→ strategisches Vorgehen

Wir als Eltern sollten:→ Grenzen setzen
→ feste Spielzeiten
→ Hardware einstellen
→ Ausgleich schaffen

Was kostet Fortnite?

Das Game ist für PC, Xbox One und PS4 zunächst kostenlos. Wer taktisches Geschick beweist, geht aus einem Spiel im Battle Royal Modus als Sieger hervor. Nun ist es die Aufgabe der Spieler, ihr Equipment auszuwählen, Festungen zu errichten, um Ressourcen aufzubauen. Fortinte kann auch in Teams gespielt werden, was zu Absprachen und Interaktionen führt. Dieser Mix aus Emotionalität und Sucht, das eine Spiel zu Ende zu spielen, gehört zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren.

Aber Achtung, einem Bericht des Marktforschungsunternehmens Superdata ist zu entnehmen, dass der Spieleentwickler Epic Games allein über den Verkauf von Zusatzinhalten 2017 eine Milliarde US-Dollar verdient hat. Ein Grund mehr, die Kinder niemals unkontrolliert und unbeobachtet im Spiel zu lassen.

Am besten deaktiviert ihr sämtliche Kauffunktionen oder steuert selbst die Passwörter. Grundsätzlich gibt es bei der Xbox One unter den Familieneinstellungen, die Option, Käufe erst bestätigen zu lassen.

Fortnite Battle Royal Regeln für Kinder

Vorsicht: Frustrationsrisiko nicht unterschätzen

Im Spielermodus muss sich ein Spieler gegen 99 andere durchsetzen. Eine Mischung aus Können und Glück ist da gefragt. Der Frust steigt, wenn der Held aus dem Spiel aussteigt. Im Prinzip muss jeder Gamer aufpassen, denn aus der Umgebung drohen immerwährend andere Kämpfer. Da reicht ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und das Spiel ist vorbei.

Wer in einer Runde gefallen ist, muss diese von vorn beginnen. Kein Spieler kann einfach an die vorhergehende Stelle zurückkehren. Kinder und Jugendliche, die mit dieser Art Stress und Belastung nicht umgehen können, sollten die Finger von diesem Spiel lassen.

Hilfreich kann es sein, mit dem Kind vor der Konsole zu sitzen und die Niederlagen zu moderieren. Schließlich gibt es einen Grund, warum der Spieler eine Runde verloren hat. Findet dein Kind heraus, warum es eine Runde verloren hat, kann es beim nächsten Mal besser werden.

Zeitmanagement: Suchtfaktor ist hoch

Oftmals können wir Eltern es gar nicht verstehen, wie die Kinder über Stunden vor der Konsole sitzen und wie gebannt auf den Bildschirm schauen. Hast du schon zum dritten Mal „die letzten 5 Minuten Fortinte“ erlaubt? Diese Zeitangabe bringt deinem Kind gar nichts. Je nach Verlauf dauert eine einzelne Runde in Fortnite keine 5 Minuten, sondern 25 Minuten. Wer also eine Reglementierung treffen möchte, die wirklich Sinn macht, beschränkt das Ganze auf eine Runde.

Achtung: Bei Fortnite gibt es keine Pause-Funktion. Im Prinzip hat der Spieler keine Möglichkeit, einer Runde zu entkommen, ohne der Gefahr zu entgehen, aus dem Spiel geworfen zu werden.

Vielleicht sollten wir nicht nur die negativen Aspekte der Arcade-Shooter diskutieren, sondern auch positive Einflüsse herausfiltern. Schließlich trainiert jeder Spieler Taktik und Strategie ebenso wie die Hand-Auge-Koordination. Im Teammodus müssen die Spieler untereinander interagieren und kommunizieren, um zum gewünschten Ziel zu kommen.

Mit wem spricht ein Kind im Team-Modus?

Eltern sollten zu jedem Zeitpunkt wissen, mit wem das Kind im Teammodus spricht. Lasst eure Kinder auf keinen Fall unbeobachtet am Computer und mit anderen Nutzern kommunizieren. 

Schließlich kannst du niemals wissen, wer am anderen Ende sitzt. Grundsätzlich gibt es bei Konsolen wie Xbox One oder PlayStation 4 die Möglichkeit, individuelle Chat-Räume zu öffnen und mit anderen Spielkameraden zu kommunizieren. So tragen viele Spieler bei Fortnite ein Headset, um den Unterhaltungen besser zu folgen und die Umgebungsgeräusche und die Gegner schneller wahrzunehmen.

Grundsätzlich sollten die Eltern mitbekommen, mit wem das Kind spricht. Aktiviere unbedingt die alternative Tonausgabe über den Fernseher. Diese Einstellungen nimmst du über die Settings bzw. die Einstellungen in der Konsole vor.

Ist Fortnite gewaltverherrlichend?

Im Grunde genommen handelt es sich um einen Arcade-Shooter, in dem es im Wesentlichen darum geht, seine Gegner auszuschalten und mit der richtigen Taktik eine Runde für sich zu gewinnen. Im Vergleich zur Konkurrenz gestaltet sich die Grafik deutlich verspielter und bunter. Sobald ihr einen Gegner besiegt, stirbt er nicht. Er wird lediglich in eine andere Welt teleportiert.

Die Entwickler dieses Spiels haben auf Gewalteffekte und Blut verzichtet und lieber humoristische Aspekte, Tänze und Gesten in diesen Shooter eingeführt. Die Spieler können aus unterschiedlichen Skins bzw. Outfits wählen, die verdeutlichen, dass sich das Spiel selbst gar nicht so ernst nimmt und sein Hauptaugenmerk auf den unterhaltenden Aspekt liegt. So schießen zwar alle Spieler mit ihren Maschinengewehren, aber dabei kommt niemand ums Leben.

Hier findest du die besten XBox One Kinderspiele in der Übersicht, dazu Neuerscheinungen, aktuelle Preissenkungen und die Bestseller-Liste an der Du siehst was andere Eltern ihren Kindern für Spiele kauften.

Links und Quellen