Die Welt mit Kinderaugen sehen – Ronny Schurm von Kinderweltkarte.de im Interview

Für unsere Kinder ist die Welt anfangs sehr klein, sie wachsen zuhause umsorgt von uns Eltern in Geborgenheit auf. Irgendwann verändert sich aber der Horizont unser Kinder, ihre Welt wird größer. Das ist der Zeitpunkt an dem wir Eltern unseren Kindern die Welt zeigen, fremde Länder und Meere erklären und ihnen von der Einzigartigkeit unseres Planeten berichten. Wer dann eine Kinderweltkarte zur Hand hat, kann seinen Kindern die ganze Schönheit der Welt vor Augen zu führen.

„Kinderweltkarte.de – Die ganze Welt in deinem Kinderzimmer!“

Wir haben Ronny Schurm zu seinem Herzensprojekt „Kinderweltkarte.de Die ganze Welt in deinem Kinderzimmer!“ gefragt.

Wie kam es zum Projekt KINDERWELTKARTE.de?

Es begann im Jahre 2016, als ich mir Gedanken über die Umgestaltung des Zimmers meiner Kids gemacht habe. Mein Sohn war zu diesem Zeitpunkt drei Jahre alt und meine Tochter ein Jahr. Neben vielen neuen Details wollte ich eine schöne und kindgerechte Weltkarte über dem Bett meines Sohnes platzieren und machte mich im Internet auf die Suche.

Da ich selbst seit vielen Jahren einen Onlineshop für Druckerzeugnisse betreibe, waren meine Ansprüche recht hoch und die Suchergebnisse nicht zufriedenstellend. Schlussendlich erwarb ich von einer Illustratorin die Rechte an einem Weltkartenmotiv für Kinder, druckte dies für meine Kids aus und hängte es an die Kinderzimmerwand. Ich sammelte nicht nur von meinen eigenen Kindern, sondern auch von allen uns besuchenden Kindern inkl. Eltern, große Begeisterungsrufe und den Wunsch nach einer eigenen Weltkarte für das heimische Kinderzimmer.

Das Projekt KINDERWELTKARTE war geboren und nahm recht erfolgreich seinen Anfang. Ich sicherte mir die entsprechende Domain, baute einen kleinen Onlineshop, richtete die Social-Media-Accounts ein und listete mein Kinderweltkarten-Poster bei Amazon. Irgendwann Mitte 2017 begann ich die Kinderweltkarte als Poster online zu verkaufen. Weit über 2.000 Kinderweltkarten wurden in den zwei folgenden Jahren verkauft und hängen nun, hoffentlich immer noch, in den Zimmern glücklicher Kinder. Für die Kinderweltkarte erntete ich sehr viel positives Feedback, aber auch ein wenig Kritik: Der Grund für die Beanstandungen war in fast allen Fällen, dass das eine oder andere Tier nicht am richtigen Platz war und so manche Eltern der Meinung waren, dass sie ihren Kindern keinen Blödsinn beibringen möchten. Völlig richtig und aus heutiger Sicht absolut gerechtfertigt.

Eine Lösung musste her und wie es das Schicksal manchmal will, läuft mir Danny über den Weg. Ich musste nur eine Zeichnung von ihm sehen und wusste, dass er der richtige Mann für meine neue Kinderweltkarte ist. Wir trafen uns und ich erklärte ihm mein Vorhaben. Und was soll ich sagen, er war begeistert und setzte sich gleich am nächsten Tag hin, um die ersten Tiere für die neue Kinderweltkarte zu zeichnen … unsere Kinderweltkarte!!! Zügig ging es voran und ziemlich schnell hatten wir gut 40 Tiere zusammen.

Da Danny zwar ein begnadeter Zeichner ist, aber ausschließlich mit Stift und Papier arbeitet, kam nun die nächste Herausforderung auf uns zu. Alle Zeichnungen mussten digitalisiert werden. Und auch hier ließ uns das Schicksal nicht im Stich. Bei einem Grillabend mit einer befreundeten Familie erzählte ich von meinem Vorhaben und plötzlich tat sich der nächste Glücksfall auf. Der Vater der Familie kannte eine Mediengestalterin, welche nach neuen Perspektiven und Herausforderungen suchte. Drei Tage später saß ich mit Sandra zusammen, begeisterte sie für mein Projekt und von nun an waren wir zu Dritt.

Fast vier Monate zeichnete Danny akribisch weitere Tiere und Sandra scannte, digitalisierte und kolorierte bis unsere neue Kinderweltkarte am 21. August 2020 um 16:21 Uhr in der Version 1.0 endlich fertig war. Ich war begeistert und zu Tränen gerührt. Der erste Ausdruck hat uns fast umgehauen. Unsere eigene Kinderweltkarte ist fertig und wir sind sehr stolz auf unsere Arbeit!!!

Mit der Entstehung unserer eigenen Kinderweltkarte habe ich dieses Projekt seit April 2020 zu meinem Hauptprojekt erklärt und stecke seitdem meine ganze Energie sowie mein Herzblut in diese eine Sache.

Warum macht ihr das?

Wir haben mit dem Kinderweltkarten-Projekt noch viel vor. Wir möchten über das eigentliche Produkt hinaus ein umfangreiches Wissens-, Lern- und Förderprojekt für Kinder aufbauen. Denn wir glauben daran, dass wir Kinder dazu motivieren können, ein starkes Bewusstsein für die Schönheit und Vielfalt unserer Erde zu entwickeln, um sich lebenslang für deren Schutz und Erhalt einzusetzen.

Was ist eure Mission?

Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, mit unserer Kinderweltkarte jedem Kind ein Funkeln in die Augen zu zaubern. Um dieses hochgesteckte Ziel zu erreichen, haben wir uns dazu entschlossen unsere Kinderweltkarte von nun an zu verschenken. Jedes Kind soll sich unsere Kinderweltkarte leisten können. Aktuell bauen wir unser Netzwerk auf und arbeiten an der Internationalisierung, um auch über die Landesgrenzen hinaus mit unserer Kinderweltkarte Freude in jedes Kinderzimmer zu bringen.

Warum glaubt ihr daran, dass ihr das schaffen könnt?

Aufgrund der vielen positiven Zusprüche und auch der bisher gewonnenen Unterstützer sind wir davon überzeugt, dass wir mit unserem Kinderweltkarten-Projekt viele weitere Menschen dafür begeistern können, unser Herzensprojekt zu unterstützen und unser Angebot in die Welt zu tragen.

Wieso wollt ihr eure Kinderweltkarte jetzt verschenken?

Seit 2017 haben wir unsere “alte” Kinderweltkarte in der Regel für 16,90 € verkauft. Mit der Formulierung unsere Mission „Wir zaubern jedem Kind auf dieser Welt ein Funkeln in die Augen.“ war dieser Ansatz jedoch hinfällig. Wir überlegten also, wie wir unsere “neue” Kinderweltkarte in jedes Kinderzimmer bringen können. Im Grunde ist es ganz einfach! Jeder muss sich unsere Kinderweltkarte leisten können und sie muss zudem für jeden zugänglich sein. Daher verschenken wir unsere Kinderweltkarte und ermöglichen diese ganz bequem online zu bestellen. Da gerade die Kosten für Versand und Logistik ordentlich zu Buche schlagen, erheben wir eine Versand- und Servicekostenpauschale, die diese Kosten deckt. Wir sind jedoch auch hier bereits in alle Richtungen in Verhandlungen, um auch diese Kosten zukünftig deutlich zu minimieren.

Wie kann man euch unterstützen?

Unterstützen heißt nicht immer nur Geld in die Hand zu nehmen. Unterstützen heißt für uns besonders Feedback zu geben und Anderen von diesem Projekt zu erzählen. Auch Kooperationen und Partnerschaften sind ein wichtiger Teil der Unterstützung. Sie helfen uns, noch mehr Menschen zu erreichen und damit auch neue Ideen für unser Projekt zu entdecken und zu verwirklichen.

Kontakt

BuyTec GmbH
Kinderweltkarte.de
Spinnereistraße 7
Eingang Halle 18D
04179 Leipzig
Deutschland

Telefon: +49 (341) 12596164
E-Mail: kontakt@kinderweltkarte.de