• Home
  • Haustiere
  • Ein Hamster für Kinder: So gelingt die Haltung artgerecht

Ein Hamster für Kinder: So gelingt die Haltung artgerecht

Hamster eignen sich als Haustiere für Kinder über 5 Jahre, da die Tiere sehr anspruchsvoll in der Haltung und nachtaktiv sind. Die Wühler möchten tagsüber schlafen und machen in der Nacht manchmal Krach. Auch wenn Hamster niedlich und lieb erscheinen, möchten diese nicht kuscheln und reagieren außerhalb ihrer Aktivzeiten schnell aggressiv. Entscheiden sich Eltern für den kleinen Nager, sollte ihnen bewusst sein, dass die Verantwortung immer bei ihnen liegt. Wir zeigen wie die Haltung eines Hamsters mit den Kindern gelingen kann:

Mein Haustier der Hamster, Copyright: AS Photo Project

Ab welchem Alter eignet sich ein Hamster als Haustier für Kinder?

Hamster sind klein und niedlich, weshalb viele Eltern die Wühler irrtümlich für das perfekte Haustier für Kinder halten. Allerdings sind Hamster nachtaktiv. und kommen erst aus ihrem Bau, wenn der Nachwuchs selig in seinem Bett schläft. Vor allem jüngere Kinder sind nicht reif genug, zu begreifen, dass das Tier tagsüber seine Ruhe braucht.

In der Nacht machen Hamster viel Krach, wenn diese im Buddelturm wühlen, wippen oder einen Marathon im Laufrad laufen. Entscheiden sich Familien für die Anschaffung, sollte der Käfig nachts nicht im Kinder- oder Schlafzimmer stehen.

Hamster sind zwar zahm, mögen es jedoch nicht, gestreichelt zu werden. Im schlimmsten Fall beißen die Tiere kräftig zu. Als kuschelige Freunde eignen sich die Wühler nicht. Bei dieser Tierart steht das Beobachten im Vordergrund.

Hamster eignen sich erst für Kinder ab 6 Jahre. Mit ihm erreichen sie die notwendige Reife, den Schlafrhythmus des Nagers zu respektieren. Dadurch. dass sie später ins Bett gehen, bekommen sie die Gelegenheit, das Tier zu beobachten.

Berücksichtigen sollten Eltern beim Kauf, dass die Tiere lediglich ein bis zwei Jahre leben. Jüngere Kinder verkraften es nur schwer, wenn das geliebte Haustier plötzlich verstirbt. Mit zunehmendem Alter können Kinder besser damit umgehen.

Welche Hamster-Arten eignen sich für Familien?

Es gibt etwa 25 verschiedene Hamsterarten, nur fünf davon eignen sich zur Haltung als Haustier:

  • Goldhamster (Syrischer Mittelhamster, auch Teddy- oder Angorahamster genannt)
  • Chinesische Zwerg- und Streifenhamster
  • Dsungarische Zwerghamster
  • Campell-Zwerghamster
  • Roborowski-Zwerghamster

Unser persönlicher Rat:

Da die Nager alles anfressen, sollten Halter Spielzeuge wie Röhren, Tunnel oder Aktivitätsspielzeug aus Kunststoff vermeiden. Die kleinen Plastikteilchen können zum Tod des Tieres führen. Ich empfehle daher, Spielzeuge aus unbedenklichen Materialien wie zertifiziertem Naturholz. Goldhamster sind größer und kräftiger als Zwerghamster. Daher eignen sich diese besser für Kinder, die ihre motorischen Fähigkeiten und Kräfte noch nicht einschätzen können.

Was können Kinder in der Pflege des Hamsters übernehmen?

Kinder helfen tatkräftig bei der täglichen Reinigung des Käfigs mit und wechseln die Einstreu. Jeden Tag reinigen die Jungen und Mädchen den Wassernapf und füllen frisches Wasser nach. Ältere Kinder unterstützen die Eltern beim Füttern oder der Einrichtung des Käfigs. Wichtig ist, dass der Nachwuchs nie unbeaufsichtigt mit dem Tier ist, da Hamster unter Stress schnell zubeißen. Das gilt vor allem während der Schlafenszeit. Daher sollte auch die Reinigung und Pflege immer nur zu den Aktivzeiten des Haustieres erfolgen.

Die Fellpflege übernehmen Hamster selbstständig. Damit das lange Fell von Teddyhamstern nicht verfilzt, bürsten Halter dieses ab und zu mit einem grobzinkigen Kamm.

Wie Kinder den richtigen Umgang mit dem Hamster lernen

Mein Hamster Nele. Ratgeber und viele wertvolle Tipps zu Kauf, Gehege,… *

Kennst du schon meinen coolen Hamster Nele? Ich und meine Eltern haben jede Menge Tipps und Ratschläge für dich, wenn du dir auch einen Hamster zulegen möchtest. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf achten solltest, wie du das perfekte Gehege für deinen Hamster gestaltest und wie du ihn am besten pflegst und beschäftigst. Das Ganze aus der Perspektive eines 9-jährigen Kindes und seiner Eltern. Also, lass dich inspirieren und werde zum Hamster-Experten!

Haltungstipps für Hamster als Haustiere

  • Einzelhaltung: Im Zoohandel leben die Tiere in Gruppen. Nach dem Einsetzen der Geschlechtsreife sind Hamster jedoch strikte Einzelgänger. Die Nager treffen sich nur zur Paarung mit einem Artgenossen des anderen Geschlechts. In der Gruppenhaltung streiten Hamster nach einer Weile und beißen sich gegenseitig. Empfehlenswert ist daher die Einzelhaltung.
  • Käfig: Für Hamster eignen sich Käfige mit einer Grundfläche von mindestens 100 × 50 cm. Optional nutzen Halter ein Terrarium. Dieses hat den Vorteil, dass die Streu nicht herausfällt.
  • Freilauf: Sind die Hamster handzahm, stillen diese in einem abgegrenzten Bereich ihren Bewegungsdrang. Dazu sichern Eltern einen Teil des Zimmers mit Spanplatten, die eine Höhe von mindestens 30 Zentimetern erreichen. Verschiedene Spielmöglichkeiten, Leckereien oder Sandschüssel bieten Abwechslung. Freies Bewegen in den Räumen ist nicht empfehlenswert, da viele Gefahren auf die kleinen Nager lauern und sich die Tiere unter Umständen hinter Möbeln verkriechen.
  • Standort: Hamster sollten nicht auf dem Boden stehen. Auf einer Anrichte oder einem Tisch haben die Tiere einen besseren Überblick über die Umgebung. Hamster mögen es warm (18 bis 26 Grad Celsius) und fühlen sich bei einer Luftfeuchtigkeit von 40 bis 70 Prozent am wohlsten. Die Unterschiede zwischen Tag- und Nachttemperaturen sollten nicht zu stark variieren. Die direkte Nähe zur Heizung oder starke Sonneneinstrahlung gilt es zu vermeiden, damit das Tier nicht überhitzt. Bei Kälte fällt das Haustier in eine Winterstarre, die bei längerer Dauer zum Tod führt.
  • Einstreu: Für den Bodenbelag eignet sich faseriges Einstreumaterial wie Stroh-Häcksel, Maisfaserstreu sowie Hanf- oder Leinen-Streu. Optional verwenden Halter Holz-Einstreu aus Laubholz oder grobe Granulat-Einstreu.
  • Käfigausstattung: Um sich ein Nest zu bauen, benötigt der Hamster Holzwolle, Heu, Stroh und Papierstreifen. Ein Sandbad dient zur Fellpflege und zum Stressabbau. Nutzt der Nager es als Toilette, sollten Halter das Bad regelmäßig reinigen.
  • Laufrad: Das Laufbedürfnis des Haustieres stillen Halter mit einem Laufrad. Es sollte eine geschlossene Lauffläche besitzen und keine Gitterstäbe, da sich der Hamster darin die Füße einklemmen könnte. Modelle für Goldhamster haben einen Durchmesser von mindestens 28 bis 30 Zentimetern. Varianten für Zwerghamster messen im Durchmesser etwa 20 bis 25 Zentimeter. Sind sie kleiner, krümmt die Maus beim Rennen ihren Rücken auf unnatürliche Weise. Das kann zu schmerzhaften Erkrankungen führen.
  • Ernährung: Hamster sind Körnerfresser und decken ihren Proteinbedarf teilweise über den Verzehr von Insekten. Im Zoohandel bestellen Eltern verschiedene Fertigmischungen, die speziell auf die Bedürfnisse des Haustiers abgestimmt sind. Die Tiere hamstern das Futter und tragen es vom Napf in ein Versteck.
  • Wasseraufnahme: Viele Hamster mögen saftige Äpfel. Mit ihnen decken sie den täglichen Wasserbedarf. Dafür reichen etwa 40 Gramm aus. Zusätzlich bieten sich Nippeltränken oder Wassernäpfe Letztere sollten Halter täglich reinigen und auffüllen, damit diese nicht verschmutzen.

Ersteinrichtung des Hamster Terrariums

Zur Ausstattung von Käfig oder Aquarium benötigen Halter:

  • Einstreu
  • Heu
  • Stroh
  • Holzwolle (Hamsterwatte)
  • Laufrad
  • Schlafhäuschen und Verstecke
  • Sandbad mit Chinchilla-Sand
  • Nippeltränke oder Wassernapf
  • Fressnapf
  • Körnerfutter mit proteinreichen Insekten speziell für Hamster
  • Knabberhölzer
  • Spielzeug, Brücken, Wippen, Rampen aus Naturholz,

Der richtige Hamsterkäfig

Am besten bewertet Nr. 1
Nagerkäfig mit 3 Etagen, klappbarem Deckel & Sichtfenster 115x60x58cm… *

Der Nagerkäfig von Wiltec besteht aus unbehandeltem Holz. Er hat drei Etagen, ist 115 × 60 × 58 cm groß und dient als zusätzlicher Stall zum Schlafen oder Spielen. Dank der großen Sichtfenster aus Acrylglas haben Halter einen guten Einblick ins Innere. Zum leichten Reinigen des Geheges verfügt der Käfig über einen aufklappbaren Deckel und eine herausnehmbare Bodenplatte. Das Drahtgeflecht auf der Oberseite (Maschenweite von 15 × 15 mm) ermöglicht eine gute Belüftung.

Quellen und weiterführende Links:

 

 

 

Verbraucherhinweis: Alle Links und mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks. Mit einem Einkauf unterstützt du unseren unabhängigen Ratgeber. Beim Kauf bekommen wir eine kleine Provision - dein Preis ändert sich nicht. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Aktualisierung 3.06.2023 um 10:45 Uhr  [Anbieter & Hersteller Kontakt: post @ netpapa.de]

Das sagen andere über uns: