Wertvolle Zeit mit Kindern – Ideen für Verrückte Familienwochenenden

Ideen für eine schöne Zeit mit den Kindern

Eltern und Kinder haben ein Fülle von Verpflichtungen, jede Menge Stress und Herausforderungen im Alltag, Schule und im Job. Das raubt der Familie Zeit. So legen immer mehr Wert auf ein freies Wochenende und Familienzeit, um endlich etwas gemeinsam zu machen. Wie wäre es, verrückte Familienwochenenden zu verbringen, von denen Ihre Kinder noch lange erzählen? In diesem Zusammenhang wollen wir auch ein Buch vorstellen, das Ihnen weitere Impressionen und Ideen liefert.

Mit den eigenen Kindern auf den Mond fliegen

schönsten Kinderspiele

Kinderspiele für draußen © coldwaterman – Fotolia.com

Es ist Zeit, zu träumen und gemeinsam mit den Kindern Wünsche in die Tat umzusetzen. Wenn es auch manchmal noch so skurril klingen mag, sollten Sie den Kindern aktiv zuhören und herausfinden, was sie gemeinsam machen wollen und versuchen, so gut wie es geht in die Tat umzusetzen. Wünscht sich Ihr Kind beispielsweise, zum Mond zu reisen, können Sie diesem Wunsch sehr nahe kommen.

Wie wäre es mit dem Besuch eines Planetariums? Hier können Sie durch Fernrohre schauen, gemeinsam basteln Sie Planeten, hängen Sie ins Fenster, lesen ein Märchen über Peterchens Mondfahrt und verbringen einen ganzen Tag in einem umgestalteten Kinderzimmer, das an die Marslandschaft oder ein Raumschiff erinnert. Sie können sich ganz sicher sein, Kinder werden mit offenen Augen und Ohren dieses verrückte Wochenende so schnell nicht wieder vergessen.

 

Wunschzettel schreiben und für staunende Kinderaugen sorgen

Gerade in der Weihnachtszeit wollen die meisten Kinder an den Nordpol zum Weihnachtsmann reisen, um Ihre Wunschliste persönlich zu übergeben. Das ist in jedem Fall nicht immer möglich. Doch sollten Sie Kindern den Glauben an den Weihnachtsmann niemals nehmen. Es handelt sich um eine ganz feste Verbindung einmal im Jahr, die für Kinder und Kleinkinder, aber auch für Schulkinder äußerst wichtig ist. Schreiben Sie gemeinsam oder malen Sie, basteln Sie den Wunschzettel.

Vereinbaren Sie einen bestimmten Ort, draußen auf der Fensterbank, wo der Wunschzettel abgelegt wird. Hier wird der Weihnachtsmann vorbeikommen um diesen abzuholen. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind abends vor dem ins Bett gehen ans Fenster und legen dem Wunschzettel ab. Sie werden sehen, die Kleinen steuern am nächsten Morgen direkt das Fensterbrett an.

 

Es wäre doch eine nette Idee, ein Stück Schokolade, Nüsse und eine Mandarine abzulegen. „Schau mal der Weihnachtsmann hat dir einen Gruß hinterlassen. Jetzt bin ich aber gespannt, was es zu Weihnachten geben wird.“ Kreieren Sie auch um den eigentlichen Weihnachtstag ein ebenso großes Märchen, dann werden ihre Kinder noch lang an den Weihnachtsmann glauben.

 

Was tun bei großen Kinderwünschen?

Was so wundervoll zu den schönsten Festtagen und Wochenenden für Familien gelingt, sollte sich doch auch problemlos mehrere Male im Jahr umsetzen lassen.

 

„Mama, ich möchte ein Pferd.“

Sind Sie in dieser Situation geschockt, wenn ihre Tochter oder Ihr Sohn diesen doch recht umfangreichen Wunsch äußern? Ganz ehrlich: Es muss nicht sofort das Pferd oder Pony sein. Doch wie wäre es mit einem gemeinsamen Familientag auf dem Reiterhof. Es gibt mittlerweile viele Familienhöfe, die nicht nur im Zusammenhang mit Ponys und Pferden, sondern auch mit vielen anderen Tieren Familienfreizeiten anbieten.

 

Vereinbaren Sie dort einen ganzen Tag oder sogar zwei Tage mit Übernachtung. Gemeinsam mit ihren Kindern können Sie

  • Tiere beobachten,
  • pflegen und füttern,
  • Sie erzählen Geschichten,
  • nehmen Ausmalbilder und Fotoapparat mit.

 

Auf diese Weise können Sie ein ganzes Wochenende dem Bauernhof verbringen. Ihr Kind wird realisieren, dass mit Tieren jede Menge Verantwortung und jede Menge Arbeit einhergehen. Im Nachhinein vereinbaren Sie vielleicht, dass es nicht gleich das eigene Pferd sein muss, aber melden Ihr Kind im Gegenzug beim Reitverein an.

 

Verrückte Familienwochenenden im Garten erleben

Verrückte Familien Wochenenden starten direkt vor der Haustür oder besser gesagt im eigenen Garten. Haben Sie das große Glück eine eigene Grünfläche direkt hinterm Haus oder hinter der Wohnung zu besitzen? Dann können Sie das ganze Wochenende dort verbringen und dennoch so unbeschreiblich kreativ wie nur möglich machen.

Wie das gehen soll? Ganz einfach: Bauen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind ein Gartenhaus oder ein Baumhaus. Anleitungen gibt es mittlerweile zu genüge im Internet. Sie benötigen in den meisten Fällen

  • Holz,
  • Pfosten,
  • Schrauben,
  • Nagel und
  • Werkzeuge, die eigentlich jedem Schuppen hat.

 

Anhand der ersten Anleitung gilt es, auf Seiten der Erwachsenen das Gerüst vorab sicher zu erstellen. Hier haben Kleinkinder nichts zu suchen, die Gefahr von Verletzungen steigt. Doch es muss nicht immer gleich ein Baumhaus sein. Es kann auch ein ausgelassenes Picknick, ein Fußballspiel, eine Vogel Entdeckungstour auf der Wiese oder ein Badetag in einem kleinen Gummipool sein. Gerade wenn das Wetter wieder etwas schöner ist, bietet der Garten reichhaltige Möglichkeiten, sich darin zu vergnügen.

 

52 wunderbare Wochenenden:

Lustige, verrückte und schöne Ideen für die ganze Familie

Fragen wir nun Sabine Bohlmann, was sie am Wochenende mit ihrer Familie tun würde, so hat sie gleich 52 kreative Vorschläge, wie man die gemeinsame Zeit sinnvoll gestalten kann. Sie kommt auf »Repariertage« zusprechen und schafft es uns Eltern reichlich Anregungen zu geben, wie wir das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden

Tatsächlich gehören Kreativität und etwas Vorstellungsvermögen dazu, um mit der ganzen Familie die eigentlich leidigen Haushalts- und Spielzeugreparaturen endlich anzugehen. So braucht es nur etwas schauspielerisches Geschick, das in uns schlummert, und Schauspielkunst – um einen bunten Zirkus in die Wohnung zu holen. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie am besten mit Ihrer Familie faulenzen, sollten Sie ebenfalls einen Blick in diesen praktischen Tipps dieses Buches werfen. Sabine hat jeder Idee ein Wochenende und ein ganzes Kapitel gewidmet.

Um die Übersicht zu behalten ordnet sie ihren Wochenenden bestimmte Themen zu. So wenden Sie dieses Buch vielleicht vielmehr als praktischen Leitfaden an. Obendrein erhalten Sie Impressionen, wie sich die vielen Erinnerungen an die kostbare Familienzeit für später aufbewahren lassen –  wie wäre es mit einem Familientagebuch? Gute Ideen kennen kein graues Wetter. Tauchen Sie Schritt für Schritt in vollkommene neue Ideen ein.

 

Tipps für alle Eltern:

  1. Freie Familienzeit fest einplanen und mit den Kindern besprechen.
  2. Kinderwünsche ernst nehmen und Themenwochenenden planen.
  3. Zeitdruck, Verpflichtungen und Termine ausklammern, um kostbare Familienzeit zu genießen.
  4. Ideen bei Ratgebern, anderen Familien oder Projekten im Kindergarten abschauen, basteln, malen, schneiden, kleben, kreativ sein etc.

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1Bewertungen
Loading...