Schmerzhafte Vater Sohn Trennung – Dein Wochenende mit deinem Kind

Die Trennung von Vater und Sohn ist besonders schmerzhaft, um so aufgeregter sind Väter wenn der Besuch Deines Sohnes bevor steht. Er lebt bei seiner Mutter und verbringt jedes zweite Wochenende bei Dir. Vor dieser Situation stehen zahlreiche getrennt lebende Väter. Seine Besuche bergen für Dich viele Fallen, doch die gemeinsame Zeit kann harmonisch verlaufen, wenn Du wichtige Punkte beachtest.

In den Augen vieler Väter türmen die Besuche ihrer von ihnen getrennt lebenden Kinder große Probleme auf. Sie versuchen, die gemeinsame Zeit so intensiv wie möglich zu nutzen. Es gibt Verhaltensregeln, welche die Mutter aufstellt. Es kommen ungewohnte Aufgaben auf sie zu. Sie setzen sich unter Konkurrenzdruck, um neben der früheren Partnerin zu bestehen.

Vater Bild
Vater und Sohn © Petro Feketa – Fotolia.com

Plötzlich muss ich alles richtig machen – das Wochenende mit meinem elfjährigen Sohn

Um ein harmonisches Wochenende zu verbringen, gilt ein Grundsatz: Du bist nicht perfekt – niemand verlangt, dass Du alles richtig machst. Mit einer guten Vorbereitung gelingt es, viele denkbare Probleme zu vermeiden.

Sprich Dich mit der Mutter Deines Sohnes ab

Dein elfjähriger Sohn ist die Umgebung gewohnt, die seine Mutter ihm schafft. Informiere Dich bei ihr über Besonderheiten oder über bestimmte Rituale, die er kennt. Dazu ist es notwendig, ein respektvolles Verhältnis zur Mutter aufzubauen. Das kostet Euch beide viel Kraft. Es geht jedoch in erster Linie um Euren Sohn. Trittst Du nicht in Konkurrenz zu ihr, fällt es Deinem Sohn leichter, die Trennung der Eltern zu akzeptieren. Unter diesen Voraussetzungen erfährst Du von ihr mehr über die Bedürfnisse Deines Sohnes und kannst darauf eingehen.

Weißt Du, wie groß der Fernseh- oder PC-Konsum Deines Sohnes ist, halte es genauso wie zu Hause. Geht er einem Hobby nach oder spielt er am Wochenende Fußball, ermögliche es ihm, daran teilzunehmen.

 

Dein Sohn will sich wohlfühlen

Es gibt viele Möglichkeiten, das Wochenende mit Deinem Sohn zu füllen:

  • gemeinsam einkaufen,
  • zusammen kochen,
  • ein gemeinsamer Kino-, Museums- oder Zoobesuch,
  • ein Ausflug,
  • miteinander Sport treiben,
  • ein Spiele- oder Videoabend.

 

Der Besuch bei Dir ist für Deinen Sohn etwas Besonderes. Aus diesem Grund bieten sich Aktivitäten an, die außerhalb des normalen Tagesablaufs liegen. Wichtig ist, dass Du weder ihn noch Dich damit überforderst. Überlege Dir vorher, ob Du besondere Dinge für Deinen Sohn tust, oder hauptsächlich, um Deinen Verlust zu kompensieren oder um alles richtig zu machen.

Im Laufe des Wochenendes erlebt Dein Sohn ohnehin viel Neues. Allein die ungewohnte Umgebung, an die er sich anpassen muss, sorgt für Unsicherheit. Kommt Deine Unsicherheit dazu, ob Du alles richtig machst, sind Probleme vorprogrammiert. Wichtiger ist, ihm und Dir Zeit zu geben, Euch aneinander zu gewöhnen. Die Art und Weise, wie Ihr ein Wochenende harmonisch verbringt, entwickelt sich langsam. Gib ihm das Gefühl, ihn ernst zu nehmen. Erst danach überlegt gemeinsam, was Ihr tun wollt. Achtest Du darauf, was er sagt, gelingt es Dir, angemessen zu reagieren.

 

Auch Pflichten haben Platz in Eurem Wochenende

Gerade bei der Vater Sohn Trennung ist der Besuch Deines Sohnes kein Alltag – dennoch haben alltägliche Aufgaben Platz in Eurer gemeinsamen Zeit. Scheue Dich nicht, klar zu sagen, dass Du für Tätigkeiten im Haushalt, für das Einkaufen oder den Beruf Zeit brauchst. Gib Deinem Sohn ebenfalls die Gelegenheit, eigene Pflichten wie Hausaufgaben bei Dir zu erledigen. Nörgelt er aus diesem Grund, machst Du nichts falsch. Diese Situation erlebt er genauso bei seiner Mutter. Entscheidung ist die Mischung – ein Stück Alltag ergänzt durch einige Besonderheiten wie den Kinobesuch ergeben ein Wochenende, das Ihr beide genießt.

 

Verlässlicher Ansprechpartner sein

Dein Sohn hat mit zwei großen Themen zu kämpfen. Da gibt es die Trennung der Eltern und die beginnende Pubertät. Dein Sohn beginnt, seine eigene Identität zu suchen. Probleme, die auftreten, haben auch andere Ursachen als die Trennung der Eltern. In dieser Situation benötigt Dein Sohn die Sicherheit, dass Du gerade jetzt ein verlässlicher Ansprechpartner bist. Mache nicht den Fehler, Beziehungsprobleme zu Deinem Sohn Deiner früheren Partnerin zuzuschreiben. Schuldzuweisungen an seine Mutter sind während Eures Wochenendes verboten.

 

Werde oder bleibe eine Bezugsperson Deines Sohnes

Diese Rolle nimmst Du ein, wenn Du gemeinsame Erlebnisse mit ihm teilst. Weiß Dein Sohn, dass Du verfügbar und verlässlich bist, funktioniert das auch, wenn Ihr Euch alle zwei Wochen seht. Um in diese Rolle hineinzuwachsen, ist es unnötig, das gemeinsame Wochenende mit Höhepunkten zu überladen. Fehler sind erlaubt.

Beschwere Dich niemals über die Mutter Deines Sohnes. Erklärungen zu den Gründen der Trennung und welche Probleme während der Ehe bestanden, sind tabu.

Damit überforderst Du Deinen Sohn. Dies gilt genauso, wenn er sich als Gesprächspartner anbietet.

 

Die neue Partnerin als Störfaktor

Für eine neue Partnerin gelten im Prinzip die gleichen Regeln wie für Dich. Verknüpf mit dem Kennenlernen keine besonderen Erwartungen. Bring sie beiläufig mit ins Spiel und unternimm mit Deinem Sohn alleine einen Ausflug. Gib ihr und Deinem Sohn Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen und sich anzunähern.

 

So gelingt das Wochenende mit Deinem Sohn

Beachte ein paar Regeln und Hinweise und das Wochenende gelingt. Bereite Dich in Absprache mit der Mutter vor. Versuche nicht, perfekt zu sein. Nimm Deinen Sohn ernst und höre ihm zu. Finde eine Mischung aus Alltag und Besonderem.

 

weiterführend:

http://mainz.vaeteraufbruch.de/uploads/media/20-Bitten.pdf

http://www.familien-wegweiser.de/RedaktionBMFSFJ/redaktionFamilienwegweiser/PDF-Anlagen/broschuere-wegweiser-fuer-umgang-nach-trennung-scheidung,property=pdf,bereich=wegweiser,sprache=de,rwb=true.pdf

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...