Unser Held des Alltags
Der Vorwerk Kobold VR 200 im Praxistest

Unsere Redaktion hat sich die Frage gestellt „Wie können uns Haushaltshilfen bei den leidigen Pflichten in Wohnung und Haus helfen?
Wie wäre es mit – Niemals wieder staubsaugen? Ein Traum, besonders für alltagsgestresste Mütter und Väter. Wir haben diesen Traum erfüllt bekommen und testen in diesem Artikel einen wahren Held des Alltags – den Saugroboter Vorwerk Kobold VR 200.

Der Vorwerk Kobold VR 200
Der Vorwerk Kobold VR 200 im Praxistest


Gerade im Alltag mit Kindern ist ständiges staubsaugen angesagt, ob Frühstückskrümmel oder Strassenschmutz von den Kinderschuhe, Eltern wie wir könnten ständig mit dem Sauger durch die Wohnung laufen. In einem Moment geht man mit dem Staubsauger über Teppich und Laminat. Im anderen Moment liegt schon wieder der nächste Schmutz auf dem Boden. Es ist es an der Zeit, einen Blick auf den Vorwerk Kobold VR 200 zu werfen. Er kann uns das lästige Staubsaugen vollkommen abnehmen.

 

Testkriterien unseres Saugrobotertest:

Was sollte ein Held des Alltags können?

Oft sind es ganz typische Situationen, in denen uns Alltagshelden den Rücken freihalten: Das Telefon klingelt. Die Kinder haben Hunger und warten aufs Mittagessen. Danach steht noch das alltägliche Unterhaltungsprogramm auf dem Plan.

Ehrlich gesagt wünscht man sich da ein Gerät, dass die lästigen Haushaltspflichten wie von Zauberhand erledigt. Doch kann dies ein Saugroboter eigentlich leisten? Vorwerk steht seit vielen Jahren für erstklassige Staubsauger und eine hochwertige Verarbeitung, die eine jahrelange Lebensdauer gewährleistet. Mit dem Kobold möchte das Unternehmen wohl einen gebührenden Nachfolger ausrufen.

 

Wirklich niemals wieder staubsaugen!

.. und hier gehts zu Deinem Vorwerk Saugroboter -> weiter

 

Auf den ersten Blick macht der Saugroboter einen wertigen Eindruck. Er besteht aus solidem Kunststoff. Keines der Bauteile wirkt günstig oder desolat und lässt sich fast ohne Benutzeranleitung in Betrieb nehmen.

Der Kobold VR200 kombiniert die folgenden Vorzüge, die doch sehr verlockend klingen:

  • stressresistent
  • immer pünktlich & zuverlässig
  • alles im Blick
  • er finden den Schmutz auch dort, wo man ihn nicht sieht,
  • ist noch dazu immer gut angezogen
  • und bringt ein elegant sportliches Design mit.

 

Alle Mobile Geeks wird freuen, dass sie ab sofort einen Staubsauger im Haus haben, der sich mit Smartphone oder Tablet über eine mobile Apple ansteuern lässt. Im Prinzip müsst ihr nicht einmal die Couch verlassen, um die neuen Saugzeiten zu programmieren. Geht dem Sauger mal die Puste aus, steuert er von ganz allein die Ladestation an.

 

Vorwerk Kobold VR200 – Testsieger bei der Stiftung Warentest

Der Vorwerk Kobold VR 200 Testsieger Stiftung Warentest

Erst im Februar 2017 hat die Stiftung Warentest die Ergebnisse eines umfassenden Praxistests veröffentlicht und autonome Saugroboter unter die Lupe genommen. Dabei ist es besonders interessant, einen Blick auf die Bewegungsprofile zu werfen.

Dafür hat die Stiftung Warentest einen Raum speziell möbliert und die Computerdaten über die Fahrtstrecke aufgezeichnet. Dabei brauchten alle Geräte ca. 30 Minuten, um 20 m² sauber zu saugen. Vorwerk hat hier ganz verblüffende Spuren aufgezeichnet, so dass oftmals die Flächen nur einmal abgefahren werden mussten und die Hindernisse sehr eng umkurvt worden.

Der einzige Roboter mit einer guten Bewertung war der Vorwerk Kobold VR200, der im Bereich Reinigung und Navigation gute Noten bekam und in der Haltbarkeit sogar eine sehr gute Bewertung absahnte. Was nicht zuletzt auf seine hochwertige Konstruktion und Verarbeitung zurückzuführen ist.

Die eigentlichen Vorteile liegen auf der Hand und haben vermutlich zu diesen überzeugenden Testergebnissen geführt. Der Vorwerk Kobold VR200 arbeitet vollautomatisch und braucht eure Hilfe nicht mehr. Wir können uns einfach zurücklehnen und dem Saugroboter bei der Arbeit zusehen, ohne dass wir einen Finger krumm machen.

 Vorwerk Kobold VR200 beim Aufladen
Der Vorwerk Kobold VR200 fährt selbstständig an seine Ladestation

Oftmals stoßen Saugroboter bei schwer zugänglichen Stellen und Hindernissen an ihre Grenzen – aber nicht bei dem Vorwerk Kobold VR200. Wir haben es mit einer sehr zuverlässigen Haushaltshilfe zu tun, die so schnell nicht schlappmacht. Egal welche Böden und welche Hindernisse, die Saugroboter umfährt sie geschickt, um auch den letzten Krümel mitzunehmen.

 

Wie funktioniert der Vorwerk Kobold VR200?

Dieser Sauger fährt über Auslegware, kurzfloorigen Teppich oder Parket, PVC und Fliesen. Eine Grundlage für den Erfolg und die hohe Saugleistung ist der kraftvolle Motor, den Vorwerk einzig und allein für dieses Modell neu entwickelt hat. In Kombination mit neuartigen Bürsten greift dieser Staubsauger den Schmutz auch an schwer zugänglichen Stellen und auf kniffligen Böden, um nichts als Sauberkeit zu hinterlassen. Die Rundbürste fährt mit Gummilamellen und Borstenstreifen über jede Stelle ca. 30 Mal.

 

Der Vorwerk Kobold VR 200 mit gewohnter hocheffektiver Bürste

Werfen wir den Blick auf die Seiten, fallen hier Seitenbürsten ins Auge, die den Schmutz in das Innere des Roboters transportieren. Das mag ein Grund sein, warum auch Ecken und Kanten nicht zum Problem werden.

 

 

Die Stärken des Vorwerk Kobold VR200 auf einem Blick

 

SENSOREN: Wer Angst hat, der Vorwerk Kobold VR200 fällt die nächste Treppe herunter, den können wir an dieser Stelle beruhigen. Denn insgesamt drei Ultraschallsensoren wissen das zu verhindern. Sie erkennen Kanten und Wände ebenso wie Fußleisten und umgehen diese Hürden zuverlässig. Obendrein fährt dieser Roboter niemals unsanft gegen Wände oder Türschwellen, sondern stoppt vorher ab, um die Lebensdauer der Eirichtung nicht aus Spiel zu setzen.

 

SCHWER ZUGÄNGLICHE STELLEN: Wer nicht schon auf den Knien gelegen, um auch Staub und Schmutz unter Sideboard, Kommode und Betten zu erreichen? Mit diesem Saugroboter wird das anders, denn er fährt auch die schwer zugänglichen Stellen zuverlässig ab und reinigt euer Zuhause, so gründlich wie nie zuvor.

 

REINIGUNG: Ein weiterer Unterschied macht dieser Roboter im Bereich der Entleerung der Staubpartikel. Unter dem Roboter befindet sich eine Absaugöffnung, die ganz einfach mit dem Bodenstaubsauger entleert wird. Das garantiert eine saubere Handhabung und umgeht schmutzige Zwischenfälle.

 

STEUERUNG: Im Prinzip müsst ihr nichts weiter machen, als euch zurückzulehnen und zur Fernbedienung zu greifen, um dem Saugroboter bei der Arbeit zuzusehen. Mit einem Pfeil werden die unterschiedlichen Programme angesteuert. Hier lassen sich die Programme beliebig beenden und neu starten. Noch einfach geht das über die Vorwerk App und das Internet, damit ist der Saugroboter weltweit stuerbar. So wird Vorwerk seit vielen Jahren den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden gerecht. Es sind die Extras und die zuverlässigen Leistungen, die den Unterschied zur Konkurrenz machen.

 

 

Es wird noch besser: Ihr schnappt euch euer Smartphone oder Tablet und erledigt die Hausarbeit mit wenigen Klicks, von jedem Ort der Welt, denn der Saugroboter lässt sich ganz einfach per App fernsteuern und programmieren.

 

Die Vorwerk App – weltweite Steuerung des Vorwerk Kobold VR200

Eine herausragende Eigenschaft des Saugroboters ist die Steuerung über das hauseigene Wlan und die dazugehörige Vorwerk App. Hier lässt sich das Gerät wirklich weltweit über das Internet steuern. Wir haben die Android Version getestet und sind von der einfachen Bedienung absolut begeistert. So kann man den Saugroboter einfach aus dem fernen Büro aus starten und wenn man mit den Kindern gestresst aus der Kita kommt ist alles fertig gesaugt und sauber. Der Vorwerk lässt sich in verschiedenen Modus und zu unterschiedlichen Zeiten starten und man hat immer einen Überblick was das Gerät gerade tut. 

 

Fazit: Warum der Vorwerk Kobold VR200 die richtige Wahl ist?

Zugegeben: Der Vorwerk Kobold VR200 schlägt mit stattlichen 750 € zu Buche. Doch ihr bekommt geballte Leistung, einen zuverlässigen Reiniger für nahezu alle Bodenflächen, drei Sensoren und eine Steuerungsfunktion via App. Zu den Stärken gehört die zielsichere Laserraum-Navigation. Dank seiner Eco-Option arbeitet der Sauger auch noch zurückhaltend und leise, lässt sich mit einem individuellen Zeitplan kombinieren, um wie ein Kobold ungesehen die leidige Hausarbeit im Vorbeigehen zu erledigen.

Euere Netpapa Redaktion

 

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (6 Punkte )
Loading...