´

Scout RX2 – Smarter Sauger mit praktischen Features

Hand aufs Herz: Bei wem leuchten die Augen, wenn der Hausputz ansteht? Eigentlich sollten wir täglich den Boden reinigen und einmal in der Woche gründlich in die Ecken schauen. Die Realität sieht aber oftmals anders aus. In den meisten Fällen bleibt uns neben Job und Kindern nur ein Mindestmaß an Zeit für die Sauberkeit.

Sind wir dann im kostbaren Wochenende angekommen, geht ein halber Tag für die leidige Hausarbeit drauf. Wie wäre es da wohl einen smarten Haushaltshelfer auszuprobieren? Der Saugroboter Miele Scout RX2 schleicht sich durch unser Haus auf der Suche nach Staub und Schmutz. Wir schauen dem Sauger mal ganz genau auf die Finger und sind gespannt, was Miele unter die Haube gebracht hat.

Wie Saugroboter unser Leben erleichtern

Vor einigen Jahren konnten wir uns noch nicht vorstellen, mit Robotern im Haus zu leben und einige Pflichten abzugeben. Auch wenn wir noch nicht in den futuristischen Visionen einer Hightech-Zukunft angekommen sind, gibt es ein paar smarte Helfer, die sich in immer mehr Haushalten wiederfinden.

So entscheiden sich Familien ganz bewusst für einen Saugroboter, da er eine oftmals recht zeitraubende Arbeit nebenbei erledigt. Die ersten Modelle wiesen natürlich einige Baustellen auf, die Platzhirsche wie Miele mit den neuesten Saugern wie dem Scout RX2 aus dem Weg räumen.

Saugroboter Miele Scout Rx2 im Test

Technikfans bringt die Bildübertragung des Roboters auf Anhieb ins Staunen. Die Einstellung, Bedienung und die Steuerung machen wirklich Spaß und setzen zugleich auf einen hohen Benutzerkomfort.

Der Saugroboter Miele Scout RX2 im Spot Modus:

Quattro Cleaning Power

Fragen wir uns, ob der Scout RX2 wirklich alles wegbekommt, findet Miele mit der patentierten Quattro Cleaning Power die Antwort. An den Seiten arbeiten ausfahrbare Bürsten, die den Schmutz unter das Gerät wischen. Dort nimmt die Bürstenwalze die groben Partikel auf und befördert sie zur Saugöffnung. Über diese Öffnung kann der Miele Sauger Feinschmutz zuverlässig aufnehmen. Dafür sorgen das starke Gebläse und die undurchlässige Staubbox.

Corner Brush

Die Seitenarme schwenken über das Gerät hinaus und kommen auch an schwer zugängliche Stellen und bis in die hinterste Ecke. So bleibt keine Wollmaus unentdeckt. Der Sauger erkennt Hindernisse und greift auf seine Extrabürsten zurück, um nicht hängen zu bleiben.

Allergiker aufgepasst: Der AirClean Filter belässt den Staub im Inneren und wirbelt ihn im Haus nicht auf. Das sorgt für saubere Raumluft und eine gründliche Filtration.

Mobile Control und Home Vision

Den Miele Saugroboter steuert ihr per App, die es beim Kauf für das Smartphone und Tablet dazu gibt. Ihr wählt aus mehreren Funktionen und bestimmt den Arbeitsbeginn. Ich finde es äußerst praktisch, wenn der Sauger mit der Arbeit anfängt, wenn wir das Haus verlassen.

Unterwegs kann ich via App auf das Gerät zugreifen und einen Blick in die Wohnung werfen. Die Kamera überträgt gestochen scharfe Bilder aus meinem Haus und lässt sich über die Pfeiltasten punktgenau navigieren. Es versteht sich von selbst, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden.

Der Miele Scout RX2 entwickelt eine virtuelle Karte von euren Räumen. So kann der schwarze Feger lückenlos in einer Ideallinie reinigen. Via App könnt ihr kontrollieren, wo der Roboter gerade angekommen ist. 

Display und Fernbedienung

Natürlich lässt sich die Startzeit direkt auf dem Sauger programmieren. Dafür befindet sich ein Display auf der Oberfläche. Hier wählt ihr den Reinigungsbeginn und das gewünschte Programm. Hat der Miele seine Arbeit abgeschlossen, fährt er in die Akkustation, um sich mit Energie zu versorgen.

Neben der Steuerung per Smartphone ist im Lieferumfang noch eine Fernbedienung enthalten. Auf Wunsch könnt ihr den Roboter auf spezifische Flächen lenken und außerhalb der laufenden Programme Putzzeiten in Anspruch nehmen.

3D Smart-Navigation

An der Front sitzen zwei Kameras, die mit einer 3D-Objekterkennung ausgestattet sind. Der Saugroboter erkennt automatisch Hindernisse und fährt sicher an ihnen vorbei. So kommt Miele einem der größten Kritikpunkte im Praxistest nach. Nicht wenige Roboter sind immer wieder mit Wänden, Stühlen und Gegenständen kollidiert. Die Zeiten sollen vorbei sein: Die innovative Navigation erkennt selbst komplexe Raumstrukturen problemlos.

Laufzeit

Miele setzt in diesem Gerät einen leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku ein. Mit einer einzigen Ladung realisiert ihr 120-Minuten-Leistung. Sollte dem Sauger zwischendurch mal die Luft ausgehen, fährt er automatisch in die Ladestation und beginnt dann an der letzten Stelle mit der Arbeit.

Wie der Saugroboter unser Familienleben verändert

Miele bringt in dem Scout RX 2 Home Vision smarte Features zusammen, die in der Praxis groben Schmutz und feine Staubpartikel zuverlässig entfernen. Ich kann auf diesen Roboter per Smartphone, Tablet und Fernbedienung zugreifen oder direkt auf dem Gerät das Programm einstellen.

Wer eine Woche mit solch einer Haushaltshilfe verbracht hat, wird wohl danach nicht mehr darauf verzichten wollen. Schließlich bleibt uns durch die eingesparte Hausarbeit mehr wertvolle Zeit für die Familie.

Weitere Informationen findest Du hier:

https://www.miele.de/haushalt/staubsauger…

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...