Tenneker TG2 Gasgrill im Test » Aufbau und Einrichtung

Gasgrill im Test: Tenneker TG2 Gasgrill

Sommerzeit ist Grillzeit. In den letzten Jahren ist Grillen immer mehr zur Wissenschaft von Hobby- und selbst ernannten Outdoorköchen geworden. Die Produktpalette bietet für jeden Geldbeutel den passenden Grill. Bereits bei der Entscheidung, ob Gas-, Kohle-, oder Elektrogrill sind viele Neueinsteiger überfordert. Wir haben uns dieses Jahr für einen Gasgrill entschieden und wollen das Modell des Tenneker TG2 Gasgrill testen und aufbauen und danach natürlich Grillen mit den Kindern.Tenneker TG2 Gasgrill im Test

Tenneker TG2 Gasgrill im Test

Gasgrill – Tenneker TG2 Facktenblock:

  • Der Tenneker TG2 zu zweit innerhalb einer Stunde aufgebaut.
  • Die Herstellergerantie beträgt 12 Monate
  • Die zwei getrennten Grillroste bestehen aus Gusseisen
  • Der Gasgrill verfügt über Rollen und ist somit fahrbar und an verschiedenen Orten einsetzbar
  • Er verfügt über zwei Brenner, die die Hitze gleichmäßig im Grill verteilen. Die Leistung der Brenner beträgt 7 kW.
  • Ein Warmhalterost dient dem Warmhalten bereits fertiger Speisen.
  • Maximal sieben Personen können gleichzeitig mit dem Tenneker TG2 begrillt werden
  • Zwei Ablageflächen erlauben das Abstellen von Tellern und Getränken sowie weiterem Grillgut

 

 

Tenneker TG2 Gasgrill Aufbau und Merkmale

Der Tenneker TG2 Gasgrill lässt sich zu zweit laut Produktbeschreibung innerhalb einer Stunde aufbauen. Das Grillrost besteht aus Gusseisen, porzelanbeschichtet und ist herausnehmbar. Die Dicke des Grillrostes beträgt 6 Millimeter. Fettrückstände und andere Abfälle, die während des Grillens entstehen, fallen in die darunter liegende Auffangschale.

 

 

Diese Schale ist herausnehmbar und leicht zu reinigen. Der Tenneker TG2 Gasgrill verfügt über zwei Brenner mit einer Gesamtleistung von 7 kW. Ein Warmhalterost dient dazu, bereits fertig Gegrilltes solange warm zu halten, bis sich ein dankbarer Abnehmer gefunden hat. Auch wenn der Tenneker TG2 zu den kleineren Modellen der Gasgrills gehört, ist es möglich, bis zu elf Steaks gleichzeitig zu grillen.

Anzeige:

 

Eine Gesellschaft von maximal sieben Personen kann so zeitgleich in den Genuss leckeren Grillguts kommen. Die Grillfläche beträgt 42 mal 44 Zentimeter.
Der Tenneker TG2 verfügt links und rechts über großzügige Anlagefläche, die für weiteres Grillgut, Teller zum Ablegen der fertigen Speisen oder für Getränke äußerst praktisch ist. Das passende Grillbesteck kann seitlich aufgehangen werden und nimmt somit keinen Platz auf der Ablagefläche weg.

Der Deckel des Tenneker TG2 sorgt dafür, dass keine Aromen verloren gehen. Auch ein Überbacken von Burgern oder Fajita-Pfännchen ist bei geschlossenem Deckel kein Problem. Ein Pizzastein, der zum Erhitzen auf das Grillrost gelegt wird, sorgt für noch mehr Abwechslung beim Grillen.

Das im Deckel eingearbeitete Thermometer zeigt zu jeder Zeit die Temperatur im Grillraum an und ermöglicht es dem Grillmeister, den perfekten Garzeitpunkt zu bestimmen. Auch das Garen bei niedriger Temperatur ist dank der feinen Regulierung der Brenner des Gasgrills möglich.

Der Grill verfügt über Rollen uns ist somit fahrbar und an verschiedenen Orten einsetzbar.

 

Umfangreiches Zubehör des Tenneker TG2 Gasgrill

Für den Tenneker TG2 gibt es einiges an Zubehör, dass das Grillerlebnis noch umfangreicher macht: Hierzu gehört als Highlight auf jeden Fall der Drehspieß, der das Zubereiten von Grillhähnchen, Spießbraten und Gyros auf dem eigenen Grill ermöglicht.

Weiteres Zubehör sind Grillbestecke, Abdeckhauben für jedes Wetter, Grillkörbe und vieles weitere. Doch auch Grillzubehör anderer Hersteller wie Pizzasteine oder Fajita-Pfännchen lassen sich auf diesem kleinen Gasgrill problemlos anwenden.

 

Gasgrill im Test – das sagen Tester

Hersteller und Baumarkt werben mit den Vorteilen des kleinen Gasgrills doch was sagen Produkttester über den kleinen Allrounder unter den Gasgrills?
In unterschiedlichen Grillforen im Internet berichten Menschen, die einen Tennker TG2 besitzen, über folgende Vorteile:

  1.  Durch den Deckel ist ein Regulieren der Grilltemperatur und ein Überbacken der Speisen möglich
  2.  Die Zündung des Gases erfolgt elektronisch
  3.  Die Fettauffangschale ist leicht zu entnehmen und zu reinigen
  4.  Die Grillplatte kann ebenfalls leicht gereinigt werden, da sie abnehmbar ist
  5.  Die Grillroste sind hochwertig, aus Gusseisen und speichern die Wärme gut. Dank einer Porzellanemaillierung sind sie leicht zu reinigen
  6.  Der Hersteller verspricht 120 Monate Garantie
  7.  Die Ablagefläche mit zwei Seitentischen ist ausreichend groß
  8.  Die Temperatur der Brenner kann problemlos reguliert und eingestellt werden
  9.  Der Gasgrill verfügt über ein integriertes Thermometer, was das Bestimmen des Garzeitpunktes erleichtert
  10.  Das Warmhalterost ist praktisch, um bereits fertig gegrillte Speisen warmzuhalten
  11.  Unter dem Grill befindet sich weitere Ablagefläche
  12.  Trotz geringer Größer ist direktes und indirektes Grillen möglich
  13.  Der Grill verfügt über Rollen, sodass er leicht von einem Ort zum anderen gefahren werden kann

Aber auch folgende Nachteile werden von Produkttestern genannt, die diesen Gasgrill im Test ausprobiert haben:

  • Das Grillrost ist nicht höhenverstellbar
  • Der Gasgrill verfügt nicht über einen Seitenbrenner oder Backburner
  • Es fehlt an einer Lüftungsmöglichkeit, was eine optimale Luftzirkulation erschwert
  • Durch die geringe Größe des Gasgrills verfügt er nur über zwei Hauptbrenner und eine im Vergleich zu anderen Modellen vergleichsweise kleine Grillfläche von 1848 cm².

Gasgrill im Test – Tenneker TG2 unser Fazit:

Für Grill(neu)einsteiger ist der Tenneker TG2 eine vergleichsweise günstige Alternative, um das Grillen mit Gas und unter geschlossenem Deckel auszuprobieren. Familien, die regelmäßig für größere Gesellschaften grillen möchten, sollten allerdings zu einem größeren Modell greifen.

Auch Fans des amerikanischen Barbecue werden recht schnell an ihre Grenzen kommen, da es an Luftzirkulation fehlt. Das indirekte Grillen ist zwar auch mit zwei Hauptbrennern möglich, aber erschwert, da die Grillfläche ebenfalls relativ klein ist. Dafür ist dieser Gasgrill auf Grund der geringen Größe auch gut für einen Balkon geeignet. Mit einem Gasgrill macht man sich innerhalb der Nachbarschaft mehr Freunde, als mit einem Modell, dass sich der Hitze von Holzkohlen bedient.

auf Netpapa® schreibt

Mario Foerster, Redaktion Netpapa.de

Als begeisterter Vater bin ich Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Magazine für Männer und Väter. Ich freue mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele interessante Themen vorstellen zu können.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...