Jugendfeuerwehr: Ratgeber für Eltern deren Kinder zur Feuerwehr wollen

Feuerwehr

Die Jugendfeuerwehr gehört zu den beliebtesten Hobbys- und Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche, hier lernen Sie Zusammenhalt und Kameradschaft und können technische Fähigkeiten im Umgang mit der Ausrüstung der Feuerwehr erlernen. Wir zeigen was Eltern über das beliebte Hobby und über die Jugendfeuerwehr wissen müssen.

Feuerwehr
Kinder bei der Feuerwehr: Foto: zlikovec, bigstock

Feuerwehren versuchen Kinder im Rahmen der Brandschutzerziehung frühzeitig als Nachwuchs zu begeistern. Sie ermöglichen den Eintritt in die Kinder- und Jugendfeuerwehr. Die Mitarbeiter führen den Nachwuchs sukzessiv an das Geschehen heran. Er lernt den Umgang mit den Gefahren des Feuers und mit Löschmitteln. In der Gemeinschaft erproben sie geeignete Rettungsmaßnahmen bei Notfällen. Die passende Bekleidung macht die Heldenarbeit authentischer und erhöht die Sicherheit.

Die wichtigsten Fragen im Überblick:

Was lernen Kinder bei der Feuerwehr?
Bei der Kinderfeuerwehr steht nicht das Löschen von Feuer im Vordergrund. Vielmehr fördern die Mitarbeiter der örtlichen Wehren das Interesse an dem Beruf und das Miteinander. Dazu gehören neben Teamwork, Vertrauen und gegenseitige Rücksichtnahme. Kinder lernen, Konflikte innerhalb der Gruppe zu beseitigen und entwickeln ein starkes Selbstwertgefühl.
Was fasziniert Kinder an der Jugendfeuerwehr?
Bei der Jugendfeuerwehr besuchen Kinder regelmäßig andere Rettungsorganisationen, um sich einen Einblick über deren Tätigkeit zu verschaffen. Verschiedene Feste, Wettbewerbe und gemeinsame Ausflüge stärken das „Wirgefühl“.
Welche Ausrüstung brauchen Kinder?
Um an den Veranstaltungen teilzunehmen, benötigt der Nachwuchs robuste, atmungsaktive Kleidung, die ans Wetter angepasst ist. Einige Feuerwehren statten Mitglieder mit speziellen wasserabweisenden Feuerwehranzügen aus. Rutschfeste Stiefel geben Halt. Handschuhe verleihen mehr Grip.

Vorbereitung auf die Jugendfeuerwehr

Handbuch für Kinder in der Jugendfeuerwehr

Feuer und Flamme (Jugendversion): Das Handbuch für die… *
Das beliebte Buch Feuer und Flamme gilt als Ausbildungsbuch für Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Auf 72 Seiten und mit über 100 Bildern werden die Grundlagen für den Feuerwehrdienst. Das Buch eignet sich für Einsteiger und als Vorbereitung auf den Feuerwehrgrundausbildung.

Was brauchen Kinder für die Jugendfeuerwehr?

Feuerwehrbekleidung

Zur Uniformen gehören eine Latzhose oder Bundhose sowie ein Blouson in Schwarz oder Blau. Die Textilien haben auffällige Reflektorstreifen. Wichtig sind feste Stoffe, die einer hohen Beanspruchung standhalten und gleichzeitig bequem sind. Erhältlich sind die Produkte in den Größen 104 bis 188. Verdeckte Flauschstreifen an Brust und Rücken ermöglichen das Anbringen von Klettstreifen mit Feuerwehrlogo oder dem Namen des Kindes.

Qualität des Materials

Der Oberstoff von Hosen und Jacken weist Schmutz und Wasser ab. Mit Fluorcarbon beschichtete Textilien sind wasser- und ölabweisend. Sie gehören zur persönlichen Schutzausrüstung. Besonders beanspruchte Bereiche der Bekleidung besitzen eine Doppelnaht.

Seiten- und Beintaschen der Hosen eignen sich, um Utensilien zu verstauen. Patte und Klettverschluss ermöglichen, sie schnell zu öffnen. Die Hosenbeine sind weit genug, damit Stiefel darunter Platz haben. Ein Gummibund verhindert, dass die Bekleidung rutscht.

Handschuhe

Die Kinder- und Jugendfeuerwehrhandschuhe sind die wichtigsten Begleiter für die Helden von morgen. Empfehlenswerte Modelle erhalten Eltern bei Seitz. Diese besitzen einen Besatz aus griffigem Amara-Leder in der Innenhand. Dadurch bieten sie mehr Grip. Die Rückhand besteht aus Nylon mit weicher Acrylfütterung. Hinzu kommt ein Knöchelschutz aus Amara-Leder. Zum Befestigen der Handschuhe an der Einsatzjacke gibt es einen Ring mit Haken. Sie sind nach der Norm EN 388:2016 zertifiziert. Je nach Produkt bieten die einen unterschiedlich starken Schutz vor mechanischen Risiken wie Abrieb, Schnitt, Reißen, Durchstich und Stößen.

Feuerwehrstiefel

Da Kinder bei den Einsätzen nicht mit Feuer in Berührung kommen, reichen hochwertige, wasserfeste Lederstiefel mit Reflektoren aus. Sie sollten atmungsaktiv sein, damit sich darin kein Schweiß staut, der zu unangenehmen Gerüchen führt. Eine rutschfeste Sohle verleiht Halt. Ein hoher Schaft bietet eine zusätzliche Stützfunktion und verhindert das Umknicken.

Tipp: Beliebte Kinder-Feuerwehr-Bekleidung

Jugendfeuerwehr Latzhose Jacke Bundhose Jugend Feuerwehrjacke… *
Der Oberstoff der Feuerwehrhose von Novotex aus Baumwolle und Polyester weist Schmutz ab. Er besitzt eine waschfeste Fluor-Carbon-Beschichtung, die vor Öl und Wasser schützt. Die Hose begeistert mit hoher Strapazierbarkeit, farbechtem Design und robuster Doppelnaht. Zwei aufgesetzte Seitentaschen ermöglichen das Verstauen von Handy und Ausrüstung. Die Beintaschen verfügen über Patte und Klettverschluss zum leichten Öffnen. Dank weiter Hosenbeine kombinieren Kinder das Modell mit Stiefeln.

Häufige Fragen zur Jugendfeuerwehr

Für welches Alter empfiehlt sich die Jugendfeuerwehr?

Der Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr eignet sich für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Der Übertritt in die Jugendfeuerwehr ist ab dem 10. Lebensjahr möglich.

Welche Vorteile hat die Jugendfeuerwehr für Kinder?

Die Kinderfeuerwehr sensibilisiert für die Themen Feuerwehr und Brandschutz. Gleichzeitig stärkt sie die Team- und Gruppenfähigkeit des Kindes, steigert die Entwicklung der sozialen Kompetenz und fördert die sensomotorischen Fähigkeiten. Es erlernt Problemlösungsstrategie und verbessert seine Handlungsfähigkeit.

Mehr Elternratgeber & Elternfragen

 

Verbraucherhinweis: Alle Links und mit * oder Feuerwehr markierte Verweise sind Affiliatelinks. Mit einem Einkauf unterstützt du unseren unabhängigen Ratgeber. Beim Kauf bekommen wir eine kleine Provision - dein Preis ändert sich nicht. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Aktualisierung 3.06.2023 um 09:20 Uhr  [Anbieter & Hersteller Kontakt: post @ netpapa.de]

Das sagen andere über uns:
Feuerwehr