Mit Kindern in Görlitz: 10 TOP Sehenswürdigkeiten & Erlebnisse

Wir zeigen Euch was es in Görlitz mit Kindern zu entdecken gibt, Ausflugsziele und die beliebtesten Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Ob Görlitzer Altstadt, Pioniereisenbahn, Tierpark oder Stadtrundfahrt, die östlichste Stadt Deutschlands begeistert nicht nur Touristen sondern bietet auch jede Menge Ziele für Kinder. Wir zeigen Euch was wir in Görlitz für Familien entdeckt haben und Euch bei einem Besuch der Stadt empfehlen möchten:

Görlitz
Görlitzer Altstadt mit Kindern © Foto: Mario Förster

Checkliste Görlitz mit Kindern

  • Sehenswertes: Görlitz bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Familien fußläufig erkunden können. Beliebt ist die Görlitzer Altstadt mit der Peterskirche, dem Ober- und Untermarkt sowie dem Görlitzer Rathaus. Eine Schnitzeljagd, eine Stadtrundfahrt durch Görlitz oder eine Stadtführung führen zu den Hotspots. Ganz nebenbei lernen Besucher mehr über die Geschichte der Stadt und deren Architektur. In der Stadt der Türme darf eine Turmbesteigung nicht fehlen.
  • Natur erleben: Die Görlitzer Landeskrone bietet nach einer kleinen Wanderung einen schönen Blick auf die beliebten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Königshainer Berge und den Berzdorfer See. Bei klarer Sicht schauen Besucher des Hausbergs bis zum Isar- oder Riesengebirge.
  • Übernachtungen: Besonders beliebt sind die Hotels in der Görlitzer Altstadt, hier übernachtet ihr direkt im historischen Flair und könnt die Einzigartigkeit der Stadt am besten spüren.
  • Tiere beobachten: Der Tierpark Görlitz wartet mit asiatischen Haus- und Wildtieren, verschiedenen Haustierrassen und typischen Wildtieren der Oberlausitz auf.
  • Görliwood erkunden: Auf dem Walk of Görliwood spüren Besucher den berühmten Drehorten der Filmstadt Görlitz Auf sechs Stationen erhalten sie spannende Einblicke in die Dreharbeiten bekannter Produktionen wie „Grand Budapest Hotel“ oder „Wolfsland“.
  • Wasserspaß genießen: Im Sommer bietet ein Ausflug an den Berzdorfer See eine erfrischende Abkühlung. Eine Bootstour auf der Neiße wartet mit einem schönen Ausblick auf die Stadt auf. Sie führt durch naturbelassene Abschnitte.

Erlebnisse, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für Kinder und Familien in Görlitz

Görlitz bietet zahlreiche Aktivitäten für Familien, die über bloße Stadtführungen im Herzen der Altstadt hinausgehen. Hier machen Eltern mit ihren Kindern eine spannende Schnitzeljagd zu den Wahrzeichen und Hotspots, besuchen den Görlitzer Tierpark oder erleben die Stadt aus der Vogelperspektive. Auf dem Walk of Görliwood begeben sie sich auf die Spuren bekannter Filme, bei denen Görlitz als Filmkulisse diente. In den Sommermonaten zieht es Gäste hinaus an den Berzdorfer See. Hier können sie im Wasser planschen, am Strand chillen oder verschiedene Wassersportarten ausprobieren. Die Lausitzer Neiße verführt zu einer Bootstour, umgeben von idyllischer Natur.

Schnitzeljagd durch Görlitz mit Kindern

Görlitz
Görlitz © Mario Foerster

Bei einer Schnitzeljagd erkunden Familien die Altstadt von Görlitz mithilfe einer Stadtspielbox. Diese enthält elf Umschläge. Darin befinden sich kleine Aufgaben. Die Mitspieler müssen diese lösen, um zu den Highlights der Stadt zu gelangen. Für die Lösung jedes Rätsels erhalten sie eine Zahl, die ihnen sagt, welchen Umschlag sie als Nächstes öffnen müssen. Klare Wegbeschreibungen machen es Besuchern leicht, sich zurechtzufinden. Die Tour beginnt am Görlitzer Bahnhof. Sie führt vorbei an der Muschelminna über den Postplatz bis hin zum Jugendstil-Kaufhaus. Zwischendrin bleibt genug Zeit, um sich umzusehen oder um eine Pause einzulegen. Auf dem Weg erhalten Gäste einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten. Ganz nebenbei nehmen sie wertvolle Informationen zur Geschichte und den Hintergründen der Bauwerke mit.

Görlitz Übernachtung 08/2022 Familienvorteile

Görlitz

→ Die 9 beliebtesten Hotels in Görlitz

Booking.com

Preisvorteil bei den TUI Städtereisen nach Görlitz abrufen*

Görlitz aus der Vogelperspektive

Görlitz
Blick auf Görlitz vom Rathausturm © Foto: Mario Förster

In der Stadt der Türme sollte eine Turmbesichtigung nicht fehlen. Dabei können Besucher aus mehreren Bauwerken wählen, die sich besteigen lassen, darunter der Reichenbacher Turm, der Hotherturm, der Nikolaiturm oder der Dicke Turm. Einer der schönsten ist der Rathausturm. Dieser befindet sich direkt in der Altstadt und ist ein guter Startpunkt für deren weitere Erkundung. Auf 60 Metern Höhe erwartet Gäste ein atemberaubender Rundblick auf die Europa-Stadt Görlitz-Zgorzelec. An schönen Tagen reicht der Blick bis ins Isergebirge, auf die Lausitzer Berge zur Schneekoppe im Riesengebirge oder zum tschechischen Jeschken. Bei einer Führung erfahren Gäste Wissenswertes über die Geschichte des imposanten Bauwerks. Zudem dürfen die Kinder den Rathauslöwen brüllen lassen.

Wo:
Görlitzer Rathaus
Untermarkt 6 – 8
02826 Görlitz
Webseite: turmtour.fvks.eu/rathausturm

Görlitz
Rathausturm Görlitz © Mario Foerster

GörlitzTipp: Eltern können mit ihren Kindern auch in den Görlitzer Museen viele interessante Dinge entdecken, die beliebtesten Mussen sind der Kaisertrutz, Bibliothek der Wissenschaften und das Senckenberg-Museum für Naturkunde. www.goerlitz.de/Kulturhistorisches_Museum..

Spielzeugmuseum Görlitz entdecken

Görlitz
Spielzeugmuseum Görlitz

Das Spielzeugmuseum Görlitz offenbart eine beeindruckende Sammlung von Spielzeugen aus der Gegenwart. Hier entdecken Jung und Alt Spielwaren aus 150 Jahren Zeitgeschichte, die ein spannendes Zeugnis der Spielzeugherstellung darstellen. Dabei stammen die ältesten Stücke aus dem Jahr 1850. Hervor hebt sich die vier Quadratmeter große Miniaturlandschaft unter Glas. Das Museum beherbergt zahlreiche Exponate, die Kinderherzen höherschlagen lassen. Lebensgroße Bergleute, kleine Pferdefuhrwerke oder Handpuppen fürs Puppentheater beeindrucken das kleine Publikum. Die aktuelle Dauerausstellung bietet einen guten Überblick über begehrte DDR-Spielzeuge aus Blech, Plaste oder Holz. Darunter befinden sich bekannte Figuren wie der Sandmann oder der Pittiplatsch. Sie rufen bei vielen Erwachsenen frühe Kindheitserinnerungen wach.

Wo:
Spielzeugmuseum Görlitz
Rothenburger Straße 7
02826 Görlitz
Webseite: www.facebook.com/SpielzeugmuseumGoerlitz

GörlitzTipp: Görlitz bietet viele gut ausgebaute Spielplätze. In der Altstadt begeistern vorwiegend die Anlagen in der Uferstraße und im Stadtpark.

Tierpark Görlitz und tierische Erlebnisse

Görlitz
Tierpark Görlitz © Mario Foerster

Eines der schönsten Ausflugsziele ist der Tierpark Görlitz. Hier entdecken Eltern gemeinsam mit dem Nachwuchs die Welt der Tiere. Im Tibetdorf leben asiatische Haus- und Wildtiere wie Trampeltiere, Yaks, Kamele, Rote Pandas, Rhesusaffen und Kropfgazellen. Hinzu kommen verschiedene Haustierrassen und für die Oberlausitz typische Wildtiere. Beliebt sind hauptsächlich possierliche Alpakas, Fischotter, Alpenmurmeltiere und Graue Riesenkängurus. Diese zu beobachten, ist besonders Kindern ein Vergnügen. Im Oberlausitzer Bauernhof kommen die Kleinen den Bauernhoftieren nah. Sie streicheln diese oder füttern den Esel mit frischem Heu, der es zuließ, auf seinem Rücken zu reiten. Derweil freuen sich Schweine und Ziegen auf eine entspannende Bürstenmassage. Mehrere Spielplätze bieten Abwechslung und laden zum Toben ein.

Wo:
Naturschutz-Tierpark Görlitz e.  V.
Zittauer Str. 43
02826 Görlitz
Webseite: www.tierpark-goerlitz.de

Eine Fahrt mit der Görlitzer Parkeisenbahn

Görlitz
Parkeisenbahn Görlitz © Reinhard Dietrich, gemeinfrei

Seit über 40 Jahren zieht die Görlitzer Oldtimer-Eisenbahn ihre Runden im Freizeitpark am Weinberg Görlitz. Die Bahn besitzt eine Spurweite von 600 mm und befährt eine nahezu ovale Strecke durch das Park- und Waldgelände. Haltepunkt ist der Bahnhof „Freizeitpark“, hier können Eltern Tickets kaufen und sich mit den Jüngsten auf eine aufregende Fahrt durch die reizvolle Natur begeben. Ganz vorne schnauft die historische Lok und zieht geduldig drei offene und drei gedeckte Waggons hinter sich her. In der DDR war die Parkeisenbahn als Pioniereisenbahn bekannt. Kinder und Jugendliche üben sich wie damals als Zugführer, Schrankenwärter, Schaffner oder Aufsicht, während die Erwachsenen die sicherheitsrelevanten Bereiche übernehmen.

Wo:
Oldtimer Parkeisenbahn Görlitz
An der Landskronbrauerei116
02826 Görlitz
Webseite: www.goerlitzerparkeisenbahn.de

GörlitzTipp: Die Parkeisenbahn bietet übers Jahr verteilt verschiedene Events. Höhepunkte bilden die Mondscheinfahrten, bei denen der Zug im romantischen Schein der Lampions seine Runden durch den Wald am Weinberg zieht.

Einen Blick auf die Sterne werfen

Die Stadt Görlitz blickt auf eine lange astronomische Tradition zurück. Davon zeugen nicht nur die imposanten Uhren am Untermarkt. Der einstige Bürgermeister und Gelehrte Bartholomäus Scultetus war ein wichtiger Gesprächspartner von bekannten Astronomen wie Johannes Kepler. Die nach ihm benannte Scultetus-Sternwarte eröffnet Besuchern einen atemberaubenden Blick auf das Universum in seiner unendlichen Weite. Herzstück ist das Planetarium mit einer acht Meter großen Kuppel. Es zeigt einen naturgetreuen, künstlichen Sternenhimmel, der vorwiegend die Jüngsten in seinen Bann zieht. Im Kleinplanetarium lauschen Besucher verschiedenen Vorträgen und interagieren dabei direkt mit dem Vortragenden. So können die Mädchen und Jungen Fragen stellen und viel über das Themenfeld Astronomie lernen.

Wo:
Scultetus-Sternwarte Görlitz
An der Sternwarte 1
02827 Görlitz
Webseite: www.goerlitzer-sternfreunde.de

Görlitzer Neiße mit dem Boot erkunden

Um Görlitz aus einem anderen Blickwinkel zu erkunden, bietet sich eine Bootstour auf der Neiße an. Beim Paddeln mit der Familie genießen Besucher die herrliche Skyline der Stadt und gönnen sich ein Abenteuer direkt in der Natur. Beim Bootsverleih ist es möglich, sich ein Schlauchboot auszuleihen. Zur Auswahl stehen verschiedene Strecken. Für den Anfang empfiehlt sich eine zweistündige Tour, bei der Teilnehmer durch die Görlitzer Altstadt schippern und eine spektakuläre Wehrabfahrt unter der Altstadtbrücke machen. Die Strecke führt teils durch idyllische Natur. Sie gibt Gelegenheit für etwas Ruhe und Entspannung.

Berzdorfer See – Ein Ausflug an den See

Görlitz
Berzdorfer See © Mario Foerster

Im Sommer zieht es Touristen und Einwohner von Görlitz an den Berzdorfer See. Umgeben von mehreren Stränden lädt die 960 Hektar große Fläche zum Sonnenbaden und Relaxen ein. Das idyllische Ausflugsziel liegt an der südlichen Stadtgrenze. Familien baden an der Blauen Lagune oder am an der Halbinsel gelegenen Nordstrand von Mai bis Oktober. Da sich die Stadt Görlitz um das Areal kümmert, sind die Strände sauber. Es gibt mehrere Spielplätze, Imbisse und öffentliche Toiletten. Wassersportler freuen sich aufs Surfen, Segeln oder Stand-up-Paddeln. Der 16 Kilometer lange Rundweg um den See lädt auf einen Spaziergang durchs Naturschutzgebiet ein. Da er befestigt ist, eignet er sich auch zum Befahren mit Dreirad, Fahrrad oder Kinderwagen.

Webseite: https://www.berzdorfer-see.eu/

Ein Rundgang durch die Filmstadt Görlitz

Viele Produzenten von bekannten Fernsehfilmen wie „Brand Budapest Hotel“ oder „Der Zauberlehrling“ drehten verschiedene Szenen in Görlitz. Auf dem „Walk of Görliwood“ erkunden Filmbegeisterte die Filmstadt. Themenspezifisch gestaltete Schaufenster bieten spannende Einblicke in die Dreharbeiten. An sechs Stationen erfahren Besucher Bemerkenswertes über die langjährige Filmgeschichte des Ortes. Eine spezielle Stadtführung verrät, warum gerade Görlitz ein so beliebter Drehort ist. Dabei haben die Stadtführer Frau Thiemann und Herr Hoffmann spannende Anekdoten über den Aufenthalt der Stars parat. Zudem lassen sich verschiedene Locations wie der „Braune Hirsch“ und das „Kaufhaus Görlitz“ erkunden. Auch verschiedene Film Stadtrundfahrten durch Görlitz steuern die beliebtesten Drehorte an.

Informationen über:
Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
Görlitz-Information
Obermarkt 32
02826 Görlitz
Webseite: www.goerlitz.de/Walk-of-Goerliwood.html

Erlebnispark Turisede bei Görlitz

Görlitz
Freizeitpark Turisede, Kulturinsel Einsiedel

Hinter der geheimen Welt von Turisede verbirgt sich ein beliebter Freizeit- und Erlebnispark auf der Kulturinsel Einsiedel. Dieser liegt etwa 20 Minuten von Görlitz entfernt. Hier dreht sich alles um ein Fantasievolk. Die Turiseder locken kleine Gäste mit zahlreichen echten Erlebnissen an. Hier können Besucher auf den Baumwipfeln spazieren, geheime Welten und unterirdische Baumhäuser erkunden oder im Baumhaus-Café relaxen. Sie entdecken die Wildnis bei Nacht, üben sich in Rollenspielen oder toben sich auf den Spielskulpturen aus. Auch verschiedene Tiere leben auf der Insel. Im Ziegendorf machen die Kinder Bekanntschaft mit Ziegen, Schweinen und Schafen. Süße Kaninchen verstecken sich in einer Burg, während die gackernden Hühner im Baumhaus übernachten. Die tierischen Bewohner sind zahm und lassen sich bereitwillig streicheln.

Wo:
Kulturinsel – Die geheime Welt von Turisede
Kulturinsel Einsiedel 1
02829 Neißeaue OT Zentendorf
Webseite: www.turisede.com

 

Verbraucherhinweis: Alle Links und mit * oder Görlitz markierte Verweise sind Affiliatelinks. Mit einem Einkauf unterstützt du unseren unabhängigen Ratgeber. Beim Kauf bekommen wir eine kleine Provision – dein Preis ändert sich nicht. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung der Preise techn. möglich. Aktualisierung 17.08.2022 um 11:42 Uhr  [Anbieter & Hersteller Kontakt: post @ netpapa.de]