Sehenswürdigkeiten in Hamburg mit Kindern erleben – Unsere Top 10 Tipps:

Kaum eine andere Stadt im Norden gilt als so familienfreundlich und kinderfreundlich wie Hamburg. Ob es der quierlige Schanzenkiez ist oder die nautische Atmosphäre direkt am Hafen: Hamburg hat für die ganze Familie eine Menge zu bieten. Wir möchten Euch mit unseren Tipps der für uns schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Hamburg inspirieren, und zeigen Euch Locations die unseren Kindern in Hamburg ganz besonders gut gefallen haben. Kommt mit auf unsere Tour durch Hamburg.

Mit der Familie Hamburgs Sehenswürdigkeiten entdecken

Mit der Familie Hamburg entdecken
Mit der Familie Hamburg entdecken

Hier seht ihr Produkte die durch Väter empfohlen werden.
Die Produktauswahl bezieht die Qualitätskriterien des Netpapa Leader Community Siegel wie Beliebtheit, positive Erfahrungen und Anzahl der Käufe ein und wird durch unsere Redaktion vorgenommen.

Das musst Du in Hamburg mit Kindern gesehen haben..

Wir machen 1-2 mal pro Jahr einen Kurztrip nach Hamburg, Freunde besuchen und mit den Kids die Stadt entdecken. Wir haben immer eine sehr abwechslungsreiche Zeit in Hamburg, dabei ist es bei uns auch nicht anders wie in anderen Familien, ein Kulturprogramm und Stunden in Museen zu verbringen ist bei uns nicht so angesagt. Es geht mehr um die bekannten und auch um die versteckten Orten. Wir beginnen den ersten Tag am Hamburger Hafen..

Sehenswürdigkeiten Hafen Hamburg
Sehenswürdigkeiten Hafen Hamburg

dann geht es weiter mit dem…

Tipp 1 – Miniatur Wunderland

Mehr als 1 Millionen Besucher im Jahr dürften das Miniatur Wunderland von Hamburg weit über seine Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. Insgesamt 12.000 Waggons auf einer 13 km Gleisstrecke sorgen für staunende Augen nicht nur bei allen Fans des Modellbaus.

Miniaturwunderland mit Kindern erleben

Mittlerweile deckt das Wunderland eine Fläche von 1300 m² ab. Online könnt ihr euch auf der Webseite bereits über die Karte einen ersten Eindruck vom Wunderland machen. Es befindet sich im Kehrwieder 2 in Hamburg und ist von Montag bis Freitag von 9:30 Uhr, am Samstag ab 8:00 Uhr und am Sonntag ab 8:30 Uhr geöffnet.

  • Die Türen schließen Montag, Dienstag, Donnerstag 18:00 Uhr,
  • am Dienstag und am Samstag ist das Wunderland bis 21:00 Uhr offen,
  • am Mittwoch bis 18:00 Uhr und am Sonntag bis 20:00 Uhr.

Erwachsene zahlen einen Eintritt von zwölf Euro und Kinder sechs Euro. Eine Investition, die sich lohnt. Eure Kinder werden noch lange von dieser ganz besonderen Modellbau Ausstellung schwärmen. Für uns Papas ist es wohl eines der wichtigsten Highlights von Hamburg.

Webseite: www.miniatur-wunderland.de

Hamburg mit Kind

Hamburg mit Kind
Hamburg mit Kind

Hamburg mit Kind

Tipp 2 – Hagenbecks Tierpark, das Tropen Aquarium

An besonders schönen Tagen solltet ihr einen Ausflug in den Tierpark von Hagenbeck unternehmen. Hier habt ihr die Gelegenheit, mit der ganzen Familie über 1830 Tiere zu entdecken. Doch aufgepasst, um lange Wartezeiten zu vermeiden soltet ihr die richtige Uhrzeit wählen. Entweder ganz früh oder über die Mittagszeit. Dann sind die Warteschlangen nicht ganz so lang.

Hagenbeck in Hamburg
Hagenbecks Tropen Aquarium in Hamburg

Dennoch ist Hagenbecks Tierpark einer der Anziehungspunkte für Familien, wenn das Wetter mitspielt. Die folgenden Tiere könnt ihr auf jeden Fall bestaunen:

  • Pinguine,
  • Walrosse,
  • Robben und Eisbären sowie
  • Löwen,
  • Leoparden und Tiger.
Hamburg mit Kind
Hamburg mit Kind

Hamburg mit Kind

Hamburg mit Kind
Hamburg mit Kind

Das Highlight für alle Kinder: Hier wird tagtäglich Ponyreiten angeboten. Zudem können die Kleinen auch die Elefanten füttern, ein begehbares Ziegengehege besuchen oder die Orang Utans beobachten, wie sie sich geschickt von Ast zu Ast hangeln.

Hier eine Übersicht über die aktuellen Ticketpreise

  • Erwachsene zahlen für den Tierpark 20 € .
  • Das Tropenaquarium 14 € oder eine Kombikarte 30 €.
  • Kinder unter vier Jahren dürfen kostenlos in den Tierpark.
  • Von 4-16 Jahren kostet die Karte 15 € für den Tierpark, 10 € für das Tropenaquarium und 21 € für die Kombikarte.
  • Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 85 €. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und drei Kinder kostet 98 €.

Webseite: www.hagenbeck.de

Hamburg

Tipp 3 – Hamburgs Michel

Wer einmal mit seiner Familie nach Hamburg kommt, sollte sich das Wahrzeichen, den Michel, auf keinen Fall entgehen lassen. Es handelt sich hierbei um eine Barockkirche. Was auf den ersten Blick vielleicht langweilig klingt, entpuppt sich als echte Abenteuerreise, denn mit der ganzen Familie geht es den Treppen-Aufstieg ganz nach oben.

Ihr müsst alle Stufen zu Fuß über zwei 132 m bis zur Aussichtsplattform selbst bewältigen. Danach könnt ihr über ganz Hamburg und die Region blicken. Ihr seht den Hafen, die Reeperbahn, die Innenstadt und die Köhler Brandbrücke. Der Eintritt für den Turm kostet für Kinder gerade einmal 2,50 € für Erwachsene 4 €.

Webseite: www.st-michaelis.de

Tipp 4 – Hamburg Dungeon

Hier haben wir genau das Richtige für ältere Kinder, die sich nicht so schnell gruseln. Angsthasen müssen draußen bleiben. Die Betreiber des Dungeons empfehlen den Eintritt erst für Kinder ab zehn Jahren. Für Erwachsene kostet der ganze Gruselspaß ab 17,25 €. Kommt ihr erst einmal durch den Eingang, geht es bergab in die alten Gemäuer – hinein in das dunkle Leben der Speicherstadt. Ihr könnt die düstersten Stunden von Hamburg durchleben. Von der Beulenpest über die grausamsten Strafen bis hin zu schlimmen Bränden, die Hamburg überstanden hat, ist das wohl eine der ungewöhnlichsten Varianten, in die Geschichte der Stadt abzutauchen.

Webseite: www.thedungeons.com/hamburg/de/

Hamburg Hafen mit Kind
Hamburg Hafen
Sehenswürdigkeiten Hafen Hamburg
Sehenswürdigkeiten Hafen Hamburg

Tipp 5 – Hamburg Hafen und Hafenrundfahrt mit Kindern

Auf keinen Fall sollte es nachhause gehen, bevor ihr nicht eine Hafenrundfahrt gemacht habt. Kinder bezahlen im Durchschnitt 8 € und Erwachsene 17 €. Täglich könnt ihr ab den Landungsbrücken oder direkt am Baumwall Rundfahrten durch den Hafen unternehmen von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Hafen Hamburg als Familien Attraktion

Tatsächlich ist dies eine Unternehmung, die über das ganze Jahr hinweg eine abenteuerliche und spannende Möglichkeit bereithält, Hamburgs Hafen zu entdecken. Die urigen Schiffsführer erzählen euch jede Menge Interessantes und Skurriles über den Hafen und Hamburg. Darüber hinaus werden extra für die Kleinsten Stadtrundfahrten organisiert, sodass die ganze Familie etwas von der Entdeckungstour durch Hamburg hat. Eine Hafenrundfahrt dauert ca. 1 Stunde und lässt sich beliebig mit einer Fahrradtour durch die Obstanbaugebiete kombinieren. Hier solltet ihr selbst entscheiden, was ihr eurer Familie zumuten könnt.

Webseite: www.hamburg.de/hafenrundfahrt/

Sehenswürdigkeiten Hafen Hamburg
Außenalster

Tipp 6 – Rathausplatz

Direkt auf dem Rathausplatz findet Ihr einen fetzigen Pommes Imbiss. Der traditionelle Rathausmarkt ist der zentrale Platz vor dem Hamburger Rathaus, von da aus erreicht Ihr die Hafencity in 10 Minuten.

Alsterarkaden Hamburg entdecken
Alsterarkaden Hamburg entdecken

Tipp 7 – Container Hafen

Der Hamburger Hafen ist ein Tidehafen und befindet sich an der Unterelbe. Er ist der größte Seehafen in Deutschland. Wenn ihr euch ein wenig bemüht könnt ihr mit dem Auto direkt in den Containerhafen fahren, das Beladen der Schiffe mit den Containerkränen ist sehr eindrucksvoll.

Container Hafen in Hamburg
Containerhafen Hamburg
Containerhafen Hamburg

Tipp 8 – Aufregendes Schanzenviertel

Das Hamburger Szeneviertel wird auch als Schanze bezeichnet und sollte auf jeden Fall zu euerem Programm gehören, ihr könnt hier international Essen gehen oder euch einfach durch das quirlige Geschehen treiben lassen.

Schanzenviertel Hamburg
Schanzenviertel Hamburg mit Kindern erleben
Schanzenviertel Hamburg mit Kindern erleben

Tipp 8 – HanseRock Hochseilgarten – über die Kontinente klettern

Wer in Hamburg nach Action inmitten grüner Landschaft sucht, ist im HanseRock Hochseilgarten goldrichtig. Auf fünf Parcours geht es über die Kontinente der Erde.  Erste Kletterererfahrungen sammelst du im wilden Westen, auf der Golden Gate Bridge und in Hollywood. Hier erwarten dich leichtere Herausforderungen. Im Kletterteil Europa besteigst du riesige Alphörner und die Berliner Mauer. Fortgeschrittene kommen in dem größten Abschnitt an. In Asien hangelst du dich über die Fischernetze, das Drachenboot und die Tischtennisschläger. Afrika verspricht Spannung pur über den Pyramiden und auf den Trommeln entlang der rasanten Seilrutschen, bevor es nach Australien in den schwersten Parcoursabschnitt auf einer Höhe von 10 Meter geht. Spätestens hier wirst du herausfinden, ob du ein echter Klettereraffe bist.

Das Angebot ist für Erwachsene wie auch Kinder geeignet. Online kannst du die aktuellen Öffnungszeiten abfragen und deinen Tag im Hochseilgarten vorher reservieren.  Dank der modernen Sicherungssysteme kann wirklich nichts passieren. Zugleich wird die gesamte Parkanlage und das Klettermaterial regelmäßig vom Personal überprüft und getestet. So erfüllt dieser Park die Anforderungen der DIN EN 15567-1 und -2 in Bezug auf die Sicherheitstechnik. Zudem erhalten alle Gäste von den Guides ihre Ausrüstung und eine detaillierte Einweisung. Du kannst dir sicher sein: Die Guides haben immer ein Auge auf dich und seilen sich auch ab, wenn dir die Puste ausgeht.

Tipp 9 – Niendorfer Gehege

Spielen, Spazierengehen, Reiten und Radfahren am Wildgehege

Eines der beliebtesten Naherholungsgebiete ist der Wald des Niendorfer Gehege, der sich im Norden von Hamburg befindet. Es bleibt euch überlassen, einen ausgedehnten Spaziergang zu genießen, Tiere zu beobachten oder die Umgebung auf dem Ponyrücken zu erkunden. Auf knapp 150 ha findet ihr Ruhe abseits des Großstadttrubel, was nicht zuletzt den nahezu 200 Jahre alten Eichen, Buchen und Fichten zu verdanken ist.

Achtung Schwarmwissen: Die Mutzenbecher Villa im Gehege stand viele Jahre zum Verkauf und wurde an den Verein Werke erleben e.V. vermietet. Unter der Anleitung von Architekturstudenten, Berufsschülern und Handwerkern aus Hamburg sanieren die Schüler der Niendorfer Stadtteilschule das Gebäude. Schritt für Schritt entsteht aus der Villa eine Bildungsstätte im Grünen. Dadurch bleibt dieses zeittypische Denkmal dem Gehege erhalten.

Wer möchte, kann die 15 km befestigten Wanderwege ablaufen, spazieren gehen, Rad fahren oder joggen. In dem Gehege befinden sich eine Hundefreilaufwiese, Reitwege und zwei große Spielplätze. Hier können sich eure Kinder nach Herzenslust austoben. In der Nähe des Wildgeheges befindet sich ein Waldspielplatz mit einem Kletterhaus, das aus Baumstämmen besteht und für viele Kinder das eigentliche Highlight darstellt.

Tipp 10 – JUMP House Trampolinpark – actionreiche Schlechtwetteralternative

Der Trampolinpark JUMP hat in der Hansestadt gleich zwei Stützpunkte: in Hamburg Stellingen und in Hamburg Poppenbüttel. Auf mehreren Tausend Quadratmetern habt ihr die Gelegenheit, euch in der spektakulären Trampolinhalle auszutoben. 12 Action-Bereiche und Weltneuheiten, wie Sky Ninja mit einer Höhe von 8 m, versprechen Nervenkitzel pur.

Online könnt ihr die freien Plätze abrufen und eure Sprungzeit buchen. Zudem gibt es kostengünstige Gruppenpreise und die Möglichkeit, Rabatte über die Online-Buchung mitzunehmen. Direkt vor den Hallen befinden sich ausreichend Parkplätze. Die Auswahl ist riesig und umfasst zum Beispiel SlamJUMP einen Trampolinbereich, indem ihr Basketball Dunks ausprobieren könnt und 2 Battle Arenen, in denen sich Teams Gladiator-Kämpfe liefern.

Für Familien bilden die JUMP Houses in Hamburg eine geniale wetterunabhängige Freizeitmöglichkeit. Wer nicht erst einmal in Hamburg war, hat auch schon den einen oder anderen Regentag mitgemacht, an denen die Trampolinhallen Gold wert sind.

Hamburg mit Kindern und der ganzen Familie Entdecken

Wir ihr an den oberen Beispielen gesehen habt, bietet Hamburg für die ganze Familie jede Menge Aufregendes, Spannendes und Atemberaubendes. Zu Recht ist eine der nördlichsten Städte von Deutschland wohl auch am kinderfreundlichsten. In der gesamten Innenstadt gibt es viele beschauliche Cafés, grüne Parkanlagen und Spielplätze, die auf eine Pause einladen.

Außerdem habt ihr die Chance, in jedem Stadtbezirk sowie in der Innenstadt bezahlbare Familienzimmer mit Frühstück oder Halbpension zu buchen, um einen perfekten Ausgangspunkt für euren Kurzurlaub zu haben. Achtet bei der Buchung auf jeden Fall auf einen Stellplatz für das Familienauto oder am besten auf eine Tiefgarage, da es zu einem Wagnis werden kann, am Wochenende in der Innenstadt einen freien Parkplatz zu finden.

Wir haben auch noch den Google Standort Hamburg besucht, damit der Junior weiß was Papa arbeitet 🙂
Hamburg mit Kind

Schickt uns gern eure Hamburg Tipps an info@netpapa.de