Pen-&-Paper-Rollenspiele für Kinder: So gelingt der Einstieg in die beliebten Rollenspiele

Pen-&-Paper-Rollenspiele für Kinder
RPG SPiele für Kids, Copyright: Esther Derksen & Copyright: Esther Derksen

Pen-&-Paper-Rollenspiele sind ein interessantes Hobby, mit dem die Kreativität, Sprach- und Ausdrucksfähigkeit von Kindern gefördert wird und das ganze mal ohne digitale Medien. Sie werden bevorzugt in der Gruppe gespielt und wirken sich dadurch positiv auf die Teamfähigkeit der Kleinen aus. Doch wie gelingt der Start in die Welt der Rollenspiele? Essentiell ist das richtige Equipment, um die fantastischen Welten zusammen zu erkunden. Wir erklären Euch, was Ihr für den Einstieg in die beliebten Pen-&-Paper-Rollenspiele für Kinder braucht.

Pen-&-Paper-Rollenspiele für Kinder
RPG SPiele für Kids, Copyright: Esther Derksen & Copyright: Esther Derksen

Ganz wichtig: der Spielleiter

Das wichtigste Element für Pen-&-Paper-Rollenspiele mit Kindern ist der Spielleiter. Meist übernimmt Ihr diese Rolle, wenn Ihr mit Euren Kindern zusammen spielen wollt. Falls Ihr jemanden kennt, der bereits Erfahrungen als Spielleiter sammeln konnte, könnt Ihr natürlich diese Person fragen. Falls Ihr der Spielleiter sein wollt, müsst Ihr Euch unbedingt mit den Regeln und dem Ablauf des ausgewählten Rollenspiels vertraut machen.

Dominic Schmidt
Dominic Schmidt

Expertentipp: Rollenspiele sind in den letzten Jahren äußerst populär geworden. Aus diesem Grund gibt es viele Rollenspiel-Clubs, die sogar speziell auf Kinder ausgelegt sind. Haltet nach einem „Dungeons & Dragons“- oder Pen-&-Paper-Club in Eurer Nähe Ausschau. Durch diese könnt Ihr hervorragend Erfahrungen sammeln.

Die beliebtesten RPG Rollenspiele für Kinder

Dungeons & Dragons, Call of Ctulhu oder Das schwarze Auge gehören zu den beliebtesten Pen-&-Paper-Rollenspielen überhaupt und lassen sich hervorragend mit Teenagern und teils älteren Kindern ab etwa 8 Jahren spielen. Da diese Spiele aber äußerst regelschwer sind und die Konzentration stark beanspruchen können, solltet Ihr mit einem kindgerechten Rollenspiel anfangen.

Wir haben 5 Rollenspiele rausgesucht, die Ihr ausprobieren könnt:

So nicht, Schurke!

Die 1W6 Freunde

Am besten bewertet Nr. 1
Die 1W6 Freunde: Ihr Name ist Mensch: Abenteuer für einen guten Zweck
Die 1W6 Freunde: Ihr Name ist Mensch: Abenteuer für einen guten Zweck *
Wenn Eure Kleinen lieber Detektive spielen wollen, empfehlen wir das Rollenspiel 1W6 Freunde. Die Kleinen sind Teil einer Jugenddetektivdatei und lösen Fälle, die Ihr mithilfe des Regelwerks erschafft.

My little Pony – Tails of Equestria Erzählspiel

Am besten bewertet Nr. 1
My Little Pony Tails of Equestria Story Telling Game Core Rule Book:...
My Little Pony Tails of Equestria Story Telling Game Core Rule Book:... *
Das My little Pony - Tails of Equestria Erzählspiel ist besonders empfehlenswert für Euch, wenn Ihr noch nie Spielleiter wart oder keine Rollenspiel-Erfahrungen habt. Kinder erstellen eigene Ponys und erleben kindgerechte Abenteuer.

Splittermond

Am besten bewertet Nr. 1
Splittermond Regelwerk
Splittermond Regelwerk *
Splittermond ist ein High Fantasy-Rollenspiel des Uhrwerk Verlags (Das schwarze Auge) und ideal für Teenager geeignet, die sich an ein wenig schwierigere Regeln trauen.

Hero Kids

Hero Kids begeistert durch die verfügbaren Helden, das simple Regelwerk und die Spielzeit von max. 60 Minuten pro Session. Kinder können sich dadurch voll und ganz auf die Fantasiewelten konzentrieren.

Würfel, Stifte und mehr: Zubehör fürs Rollenspiel

Würfelsets

Pen-&-Paper-Rollenspiele nutzen in der Regel Würfel, um bspw. den Ausgang eines Kampfes zu bestimmen. Würfeln macht Kindern besonders viel Spaß und Ihr solltet Euch vor dem Kauf eines Rollenspiels darüber informieren, welches Würfelset benötigt wird.

Spielfiguren

Spielfiguren sind nicht immer ein Muss, helfen aber vielen Kindern, sich besser in die Welt hineinzuversetzen. Kinder können die Figuren sogar selbst designen.

Weiteres Zubehör

Weiterhin empfehlen wir, jedem Kind einen Block und Stifte zu geben. Dadurch können sie sich Notizen machen, ihre Eindrücke aufmalen oder sich sogar besser verständigen. Natürlich dürft Ihr die Charakterbögen nicht vergessen, doch ist das meist aus den Regeln ersichtlich.

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“