´

Ab wann erlaubt die StVO Deinen Kindern, einfache Kinder-Sitzerhöhungen zu benutzen?

Die Sicherung der Sprösslinge im Auto nimmt einen hohen Stellenwert ein. Daher schützen Eltern ihre Kinder, indem sie eine einfache Kinder-Sitzerhöhung benutzen. Zusätzlich sicherst Du Deine Kleinen zwingend mit einem Sicherheitsgurt. Selbst bei kurzen Fahrten geschieht unter Umständen ein Unfall.

Die Wahl des Kindersitzes entscheidet in vielen Fällen darüber, ob Deinem Nachwuchs schlimmere Schäden drohen.

einfacher Kindersitz
Kinder im Auto © Monkey Business – Fotolia.com

Benutzt ein Kind eine einfache Kinder-Sitzerhöhung, befinden sich die Gurte auf Höhe von Bauch und Brust.

Im weiteren Verlauf dieses Artikels erfährst Du neben weiteren Informationen, ab wann die Straßenverkehrsordnung diese Art der Sicherung erlaubt.

 

In welchem Alter kommt die Sitzerhöhung infrage?

Als Eltern versuchen Deine Partnerin und Du, die Sprösslinge in jeder Lebenslage optimal zu schützen. Auch im Straßenverkehr erhalten von Euch getroffene Sicherheits-Maßnahmen eine hohe Priorität. Jedoch gab die Misuse-Studie aus dem Jahr 2008 Anlass zur Sorge. Hierbei ermittelte die Unfallforschung der Versicherer, UDV, dass zwei Drittel der beobachteten Kinder unzureichend geschützt im Auto saßen.

Anzeige

Unsere Empfehlung Einfache Kindersitzerhöhung

[amazon bestseller=“Kindersitzerhöhung“ grid=“3″ items=“6″]

Um Deinen Nachwuchs vor Verletzungen bei einem Unfall zu schützen, besorgst Du eine einfache Sitzerhöhung. Diese zählt in die Gewichtsklasse Zwei und Drei. Dies bedeutet, das Kind nutzt die Erhöhung, sobald es ein Gewicht von 15 Kilogramm erreicht. In vielen Fällen besteht das relevante Utensil aus Styropor. Den Stoffüberzug wählst Du in einer Farbe, die Deinem Sprössling gefällt. Auf diese Weise stellst Du sicher, dass das Kind den Sitz nicht ablehnt.

Im Gegensatz zu einem richtigen Kindersitz verfügt die einfache Kinder-Sitzerhöhung nicht über:

  • eine Rückenlehne,
  • einen Seitenschutz,
  • eine Führung für den unteren Gurt
  • und eine für den Diagonalgurt.

Daher eignet sich die Kinder-Sitzerhöhung lediglich für kurze Fahrten. Schläft der Nachwuchs während einer längeren Tour ein, rutscht er aus dem oberen Gurt heraus. Davor warnt die Unfallforschung der Versicherer in der Broschüre „Kinder sichern im Auto – Ratschläge, Tipps, Isofix„. Darin informieren die Herausgeber die Eltern über die Vorteile eines Fahrzeug-Dreipunktgurtes. Diesen verwendest Du für die Sicherung Deines Kindes auf einer einfachen Kinder-Sitzerhöhung.

Wie sieht eine gute Kinder-Sitzerhöhung aus?

Wählst Du für Deinen Nachwuchs eine einfache Kinder-Sitzerhöhung, suchst Du nach einem Modell mit ausgeprägten Führungshörnern. Diese Wülste sorgen dafür, dass der Sitz nicht unter dem Po des Kindes wegrutscht. Fällt Dein Sprössling von der Erhöhung, liegt der oberste Sitzgurt im schlimmsten Fall zu eng am Hals an. Hierbei besteht die Gefahr, dass sich das Kind stranguliert. Daher kontrollierst Du auch bei kurzen Fahrten stets den Verlauf der Gurte.

Sobald die Kleinen auf der einfachen Kinder-Sitzerhöhung Platz nehmen, befindet sich der obere Gurt im Idealfall auf Höhe der Schulter. Der untere Gurt schmiegt sich an die Oberschenkel oder das Becken der Sprösslinge. Bemerkst Du, dass die Position der Sicherheitsgurte nicht stimmt, schaffst Du eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne an. Diese verfügt über Führungshilfen für beide Gurte.

Ab wann benutzen Kinder eine einfache Kinder-Sitzerhöhung? – kurz beantwortet

Sobald sie das Gewicht von 15 Kilogramm erreichen, kommt laut Straßenverkehrsordnung eine einfache Kinder-Sitzerhöhung für Kinder in Betracht. Diese erhalten die Eltern in unterschiedlichen Varianten. Das einfachste Modell zeigt sich in Form eines Sitzkissens aus Styropor. Hierbei fehlen die Lehne, der Seitenschutz sowie Führungen für die Gurte. Damit der Sicherheitsgurt Deinen Nachwuchs nicht stranguliert, wählst Du am besten eine Erhöhung mit Lehne. Ebenso achtest Du darauf, dass das Utensil Führungshörner besitzt.

 

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (3 Punkte )
Loading...