Kinderreisepass
Kinderreisepass der Bundesrepublik Deutschland

Kinderausweis beantragen, was benötigt man, wie lange dauert die Austellung

Planst Du mit Deinem Nachwuchs eine Reise ins Ausland, brauchst Du für ihn einen Kinderausweis. Seit Juni 2012 benötigt Dein Sohn oder Deine Tochter diesen separaten Kinderreisepass.

Davor bestand die Möglichkeit, Kinder im Pass der Eltern zu vermerken. Damit beim Familienurlaub keine Schwierigkeiten drohen, solltest Du spätestens sechs Wochen vor der Abreise den Kinderausweis beantragen. Die Wartezeiten variieren in den einzelnen Bundesländern.

Kinderreisepass
Persönliche Daten im Reisepass für Kinder

  • Seit 2012 gilt in Deutschland die Regelung, dass jede Person – unabhängig ihres Alters – einen eigenes Ausweisdokument benötigt.
  • Bereits Babys mit deutscher Staatsangehörigkeit brauchen ein rechtsgültiges Reisedokument.
  • Ebenso wie bei Erwachsenen befindet sich auf dem Ausweis des Kindes ein biometrisches Passbild.
  • Um den Kinderausweis zu beantragen, wendest Du Dich an das zuständige Bürgeramt oder die Meldestelle.
  • Bis zum Ablauf des zwölften Lebensjahres, erhält der Ausweis Deines Kindes eine maximale Gültigkeitsdauer von sechs Jahren.

Kinderreisepass, ePass und Personalausweis auf einen Blick

  Kinderreisepass ePass Personalausweis
Alter 0 bis 12 Jahre ab 12 Jahre ab 16 Jahre
Gültigkeit 6 Jahre,
bis zum
12. Lebensjahr verlängerbar
6 Jahre 6 Jahre
Geltungsbereich weltweit weltweit EU (Schengener Raum)
Kosten 13,- € 37,50 € 22,80 €
Verlängerung 6,- € nicht möglich nicht möglich

Diese Angaben beziehen sich auf Ausweisdokumente für Babys und Kleinkinder, die Kosten können in den Bundesländern unterschiedlich sein.

Wie und wann solltest Du den Kinderausweis beantragen?

Sobald eine Reise außerhalb Deutschlands bevorsteht, benötigt jedes Familienmitglied ein eigenes Ausweispapier. Bereits für Neugeborene besteht die Möglichkeit für die Beantragung eines Kinderausweises beziehungsweise Kinderreisepasses im zuständigen Bürgeramt.

Im Vorfeld suchst Du mit Deinem Nachwuchs einen Fotografen auf. Dieser fertigt von ihm ein biometrisches Porträt. Bei Kindern zeigen sich die Richtlinien lockerer als bei Erwachsenen. Beachte dennoch, dass Dein Sprössling keine Grimasse schneidet. Das Beantragen des Kinderausweises erfolgt frühzeitig, da oft längere Wartezeiten bestehen.

Welche Kinderausweis Dokumente gibt es?

Zudem existieren drei verschiedene Ausweisformen für Kinder:

  • der Personalausweis,
  • der Kinderreisepass
  • und der elektronische Reisepass, ePass genannt.

Kinderreisepass

Welchen Kinderausweis braucht Dein Kind?

Welches Dokument Dein Nachwuchs benötigt, hängt maßgeblich davon ab, für welches Reiseland Du buchen möchtest. Innerhalb der Europäischen Union reicht in der Regel ein normaler Kinderausweis. Planst Du einen Familienurlaub in Großbritannien, gilt es, einen Kinderreisepass zu beantragen.

Dieser stellt bei vielen Eltern die erste Wahl dar. Er ermöglicht es, die meisten Länder weltweit zu bereisen, ob von München, Mainz oder Jena aus. Das Ausweisdokument für den Sprössling erneuerst Du, sobald er sich äußerlich stark verändert. Im Normalfall eignet sich der Kinderreisepass für Jungen und Mädchen bis zum zwölften Lebensjahr.

Was kostet ein Kinderausweis?

Beantragst Du ihn neu, kostet er 13 Euro. Bei der Verlängerung des Kinderausweises fällt eine Bearbeitungsgebühr von sechs Euro an. Um die Vereinigten Staaten zu besuchen, braucht Dein Kind einen elektronischen Reisepass.

Kinderreisepass
Einreisevisum im Reisepass für Kinder

In der Regel gilt dieser für Personen über dem zwölften Lebensjahr. Sorgeberechtigte oder bevollmächtigte Personen beantragen diesen Kinderausweis jedoch problemlos auch für jüngeren Nachwuchs. Bei Sprösslingen unter dem sechsten Lebensjahr, benötigst Du für den Antrag keine Fingerabdrücke. Dennoch stellt der ePass eine teure Form des Kinderausweises dar. Im Schnitt kostet er 37,50 Euro.

Der ePass geht mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Jahren einher. Danach beantragst Du ihn neu. Eine Verlängerung sieht die Regelung nicht vor. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, für Dein Kind einen Personalausweis zu besorgen. Diesen erhalten in Deutschland regulär nur Personen ab dem 16. Lebensjahr. Beantragst Du ihn zu einem früheren Zeitpunkt, kostet er 22,80 Euro und besitzt einen eingeschränkten Gültigkeitsbereich.

Tipp: Einen Antrag auf einen Kinderausweis stellst Du beispielsweise im Einwohnermeldeamt. In vielen Städten existieren zudem Bürgerämter, die diesen Dienst anbieten. Spätestens sechs Wochen vor Deiner Reise, solltest Du den Ausweis für Deinen Sprössling beantragen.

Wie lange dauert der Antrag auf den Kinderausweis

In der Regel dauert die Bearbeitungszeit für einen neuen Kinderausweis einen Monat. Jedoch empfiehlt es sich, Verspätungen einzuplanen. Viele Ämter bieten Eilverfahren an, falls der Termin der Reise zu früh naht.

Mit diesem erhält das Kind das Ausweisdokument bereits nach einer, spätestens nach zwei Wochen. Allerdings geht diese Alternative mit hohen Kosten einher.

Was brauche ich für einen Kinderausweis

Wendest Du Dich für eine Erstbeantragung eines Kinderausweises an eines der zuständigen Ämter, brauchst Du folgende Dokumente:

  • die Geburtsurkunde,
  • eine Einverständniserklärung des Sorgeberechtigten,
  • das Passfoto.

Fungierst Du als einziger Sorgeberechtigter, legst Du im Bürgeramt einen Sorgerechtsnachweis vor. Erhältst Du das Reisedokument nach dem Beantragen des Kinderausweises ausgehändigt, unterschreibst Du auf dem Ausweis. Erst ab dem zwölften Lebensjahr signiert Dein Sprössling seinen Ausweis eigenständig.

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2 Punkte )
Loading...