Muttermal beim Rasieren geschnitten

Aufgekratzt oder beim Rasieren geschnitten –  Muttermale

Ein Muttermal ist eine gutartige Wucherung der Hautzellen. Im Prinzip können Muttermale verschiedene Formen und Größen annehmen und sich ungehindert auf dem gesamten Körper verteilen. Im Hinblick auf Muttermale müssen Sie sich eigentlich keinerlei Sorgen machen, denn es handelt sich hierbei um eine gutartige Ausbildung, die sich nur in sehr wenigen Fällen zu einem Hautkrebs hin entwickeln kann.

In dem folgenden Beitrag, haben wir einen Ratgeber aufbereitet, der Ihnen Tipps gibt, basierte tun haben, wenn ein Muttermal beim rasieren verletzt wurde. Wann müssen Sie sich Sorgen machen? Woran erkennen Sie ein gefährliches Muttermal? Diese Fragen gilt es, folgerichtig aufzuklären.

 

Muttermal beim Rasieren geschnitten

Muttermal verletzt – Urheber: albinaglisic / 123RF.com

Wie kann Mann gefährliche Lebeflecke oder Muttermale erkennen?

Immer wenn sich an einer Stelle des Körpers besonders viele pigmentbildende Zellen, die so genannte Melanozyten, zusammentreffen und einen Hautfarbstoff bilden, entsteht ein Muttermal. Die Kruste aller Muttermale nimmt eine schwarze oder braune Färbung an, doch können sich die Farbnuancen bis ins Rötliche und Bläuliche hineinreichen. Nicht alle Muttermale sind angeboren, einige entwickeln sich erst im Laufe des Lebens, ohne dabei besorgniserregend zu sein.

Insbesondere Menschen mit einer sehr hellen Haut, neigen dazu, besonders viele Muttermale auf der Haut Auszubildende. Darüber hinaus haben Wissenschaftler in den neuesten Studien herausgefunden, dass die eigentliche Anzahl der Muttermale nicht nur genetisch festgelegt ist, sondern auch von der Dauer abhängig ist, mit der Kinder und Jugendliche sich Zeit ungeschützt in der Sonne verbringen. Darüber hinaus haben gerade hormonelle Einflüsse einer Schwangerschaft einen unwiderruflichen Einfluss auf die Ausbildung von Muttermalen.

Im direkten Vergleich zum Leberfleck sind nur die wenigsten Muttermale wirklich gefährlich. Sie sollten sich erst dann Sorgen machen, wenn Sie feststellen, dass die Male in ihrer Intensität, der Farbe und der Größe variieren. In diesem Fall ist davon auszugehen, dass zunehmend atypische Zellen produziert werden, das muss nicht immer eine erste Stufe des schwarzen Hautkrebses sein.

 

Wann sind Menschen von gefährlichen Muttermalen betroffen?

Jeder Mensch, der über 40 verschiedene Muttermale auf dem Körper ausbildet, gehört zu einer Risikogruppe, denn er muss sich mit einem bis zu 15fach höheren Risiko abfinden, das sich diese Muttermale zu gefährlichem Hautkrebs entwickeln. Darüber hinaus gehören auch die Personen zur Risikogruppe, in deren Familie bereits Fälle von Hautkrebs infolge von Muttermalen vorgekommen sind. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die ABCDE Regel, die sich wiederum auf die Asymmetrie, die Begrenzung und die Farbe sowie den Durchmesser und die Entwicklung bezieht. Schlussendlich avanciert dies zu einem guten Regel-Katalog für die Definition für das Erkennen von gefährlichen Muttermalen.

Jeder Hautarzt wird Ihnen dazu raten, dass Sie Muttermale auf keinen Fall selbst entfernen oder behandeln sollten. Weder Cremes noch andere Inhaltsstoffe haben etwas an den Hautflecken zu suchen.

 

Muttermal aufgekratzt, was tun?

Kommt es nun doch einmal dazu und Sie haben ein Muttermal beim Rasieren aufgekratzt, werden Sie feststellen, dass dieses intensiv beginnt, zu bluten. Einige Muttermale neigen dazu, zu schmerzen. Schließlich haben Sie mit einer scharfen Klinge hineingeschnitten. Einige Betroffene empfehlen aus eigener Erfahrung, etwas Teebaumöl auf die Wunde zu geben, um das Ganze zu desinfizieren. Wir raten dazu, mit Ihrem behandelnden Arzt darüber zu sprechen, er wird sich die gutartige Wucherung ansehen und weitere Schritte einleiten.

 

Wann ist ein Muttermal gefährlich?

Im Prinzip ist es nicht gefährlich, sondern eher unangenehm in ein Muttermal hineinzuschneiden. Besonders hervorstehende Leberflecken und Blutflecken werden über Rasierklingen verletzt – es ist notwendig, die entstandene Wunde zu desinfizieren, da ein sehr geringes Risiko einer Blutvergiftung bleibt, und dieses Risiko zumeist über bis zu zwei Tage anhält. Im Gegenzug sollten Sie dennoch vorsichtig beim Rasieren vorgehen: Es kann dazu führen, dass die Hautzellen immer wieder herauswachsen.

Pauschalierte Tipps sind hier fehl am Platz, da die Muttermale der individuellen Patienten entscheiden. Bei den meisten Malen handelt es sich um ganz gewöhnliche Gewächse, die nicht weiter behandelt oder therapiert werden müssen. Im Prinzip sollten vor allen Dingen die Menschen, mit besonders vielen Malen auf dem Körper, in regelmäßigen Abständen ihre Hautflecken von einem Hautarzt untersuchen lassen. Setzt das Muttermal zum Beispiel an einer ungünstigen Stelle direkt auf der Wirbelsäule oder am Hosenbund, sprechen Sie gemeinsam mit dem Arzt über die Notwendigkeit einer Entfernung.

 

In der Folge ist es vor allen Dingen die Beschaffenheit und die Entwicklung der Muttermale, die eine Rolle für ihre Gefährlichkeit spielen. Haben Sie das Muttermal beim Rasieren verletzt, tupfen Sie die Stelle leicht mit einem Wattepad ab und behalten das verletzte Muttermal im Blick. Es sollten auf keinen Fall Schmutzpartikel oder Staub hinein gelangen, andernfalls kann es zu einer weitreichenden Entzündung führen. In diesem Zusammenhang ist darauf zu verweisen, dass im Zweifelsfall ein Arzt zu kontaktieren ist. Dieser kann nicht nur eine logische und sinnhafte Behandlung einleiten, sondern auch das Muttermal auf Gutartigkeit oder Bösartigkeit untersuchen. Die Termine beim Hautarzt im Falle eines ersten Verdachts herauszuschieben, ist keine Option für die eigene Gesundheit.

 

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de einem der größten deutschsprachigen Vätermagazinen, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1Bewertungen
Loading...