So gelingt es Dir die Beziehung zu retten – So bekommt ihr es wieder hin:

Gerade nach vielen Jahren in der Beziehung schleichen sich Ungereimtheiten, Alltagstrott und ein Hauch Langeweile ein. Paare, die diese Probleme nicht angehen, sondern vor sich herschieben vernachlässigen nur die Aufmerksamkeit und die gegenseitige Liebe, sondern auch die gesamte Beziehung. Aus diesem Grund stellen wir euch die besten Tricks zusammen, wie ihr nicht nur eure Beziehung retten könnt, sondern vollkommen neue Gefühle wiederbelebt.

Beziehung Retten - die besten Tipps
Wie geht das die Beziehung Retten, wenn alles sinnlos ist? Urheber: pashok / 123RF

 

1)  Kommunikation

Ein Tipp oder ein Ratschlag, den du vielleicht nicht zum ersten Mal hörst. Dennoch gehört die Kommunikation zu einem der wichtigen Aspekte, der immer wieder vernachlässigt wird. Einige Partner haben das Gefühl, die Erwartungen ihrer Partnerin nicht mehr zu erfüllen und fragen sich, ist sie wirklich die Richtige? Wenn diese Gedanken durch deinen Alltag schleichen, besteht dringender Handlungsbedarf. Fragt ihr euch auch nach einem Streit, wie es dazu eigentlich gekommen ist? In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig, Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche nicht nur zu zeigen, sondern auch offen darüber zu reden, ohne diese als Kritik zu verpacken.

 

2)  Freiräume und Rückzug ermöglichen

Eigentlich ist es schön, wenn man seine gesamte Zeit mit dem Partner oder der Partnerin verbringen möchte. Dennoch sind 7 Tage und 24 Stunden zu viel. Wir empfehlen euch einen gesunden Mittelweg und vermeiden das Klammern. Denn das kann schlimmstenfalls in der die bloße Gleichgültigkeit enden.

Gerade Paare, die schon seit vielen Jahren zusammenleben, sollten sich Chancen für einen Rückzug einräumen. Oftmals ist ein Hobby oder eine eigene Freizeitaktivität ein Mittel, um sich abzugrenzen und eine persönliche Insel zu finden. Diese Auszeit lässt euch immer noch genug Luft, um über die Beziehung nachzudenken und etwas Abstand vom Partner zu gewinnen.

 

3)  Nach einem Streit den ersten Schritt machen

Nach einem Streit ist keinem geholfen, wenn er stur auf der eigenen Meinung beharrt. Eine befriedigende und zufriedene Partnerschaft über viele Jahre setzt sich aus vielen Kompromissen zusammen. Schließlich lebt man gemeinsam und nicht allein in seiner eigenen Welt. Wenn ein Partner immer wieder seine eigene sture Meinung durchsetzt, fühlt der andere sich schnell unterdrückt. Bei ernsten Konflikten ist es ausschlaggebend, sachliche Gespräche zu führen und das Entgegenkommen zu signalisieren. Gerade nach einem belanglosen Alltagsstreit, solltest du versuchen, die Situation einfach zu vergessen und sie nicht weiter anzusprechen.

 

Tipp: Bei gemeinsamen Gesprächen:  …sprich nur über Dich selbst, nicht über deine Partnerin!

 

4) Beziehung retten – Die Liebe neu beleben

Nach vielen Jahren Ehe schleicht sich eine gewisse Routine ein, die pures Gift für die Liebe ist. Doch fragen sich viele, wie es möglich sein soll, nach über zehn Jahren Ehe wieder das neue und unberührte Glück aus der Anfangszeit herbeizuführen. Es ist vielleicht nicht immer die frische Liebe, die euch als unbekannte Menschen einst aneinandergebunden hat.

Versucht vielmehr, über gemeinsame Stunden eine Auszeit vom Alltag zu schaffen, um sich von einer vollkommen neuen Seite kennenzulernen. Essen gehen, Theaterbesuch, Kino, ein romantisches Wochenende in einem Wellnesshotel, ein Geschenk oder eine Überraschung, die an eine romantische Begegnung erinnert, können Wunder wirken.

Frauen möchten wahrgenommen werden und nach vielen Jahren das ein und alles für ihren Mann sein. Wenn du dir eben genau diese Bedürfnisse zu Herzen nimmst, wirst du auch einen Weg hin zu deiner Frau finden.

 

Tipp: Trefft Euch auf unbekannten Terrain, lernt Euch neu kennen!

 

5)  Liebesleben auffrischen

Tote Hose im Bett? Das Problem, dass nicht nur Männern zu schaffen macht. Doch haben Langeweile und Eintönigkeit im Liebesleben eine grundlegende Ursache, die wir nicht auf den ersten Blick erkennen, aber wenn wir etwas in der Beziehung fühlen.

Fühlt sich eine Frau noch attraktiv, hat sie körperliche Probleme oder nagt der Zahn der Zeit an ihr? Dann ist es an deiner Aufgabe, ihr zu schmeicheln oder ihr Komplimente zu machen, ohne es dabei direkt auf das Bett abzusehen. Viele Frauen scheuen sich davor, Streicheleinheiten und gemeinsame Zeit sowie Kuscheln auf dem Sofa zu akzeptieren, da sie darin das implizierte Liebesleben erahnen. Wollt ihr eure Beziehung retten, solltet ihr besonders viel Zeit und Mühe investieren. Romantik, Stille, Ruhe und Entspannung gehören in das zweisame Liebesleben ebenso wie offene Worte und gegenseitige Bedürfnisse und Ängste äußern zu dürfen.

 

6)  Verständnis

Das Verständnis impliziert das Verstehen einer anderen Person und das gefühlsmäßige Nachvollziehen ihre Handlungen. Vielen Männern und Frauen ist es in ihren Beziehungen einfach nicht mehr gelungen, sich gegenseitig zu verstehen. Tatsächlich unterscheidet sich die weibliche und männliche Kommunikation grundlegend.

Männer kommen auf den Punkt. Sie argumentieren wirtschaftlich und Frauen lieben es – ausführlich über Gefühle und Empfindungen zu sprechen und eine ganze Märchenwelt aufzubauen. Es ist an jedem, genau diese Bedürfnisse zu verstehen und zu akzeptieren, um eine Beziehung zu retten.

 

7)  Kompromisse

Wer nicht bereit ist, in seinem Leben Kompromisse einzugehen, wird niemals in der Lage sein, glückliche Beziehungen zu führen. Ein Kompromiss ist der Mittelweg, den beide gehen. Sie kommen ein Stück aus ihrer Komfortzone dem anderen entgegen und schaffen eine Lösung, die beiden gerecht wird.

Fehlt dieser Kompromiss und setzt immer nur einer seine Meinung durch, wird sich dies über längere Zeit in einem Unbehagen und Unverständnis auf der anderen Seite bemerkbar machen. Das ist ein Grund, warum Frauen nach vielen Jahren ihre Männer verlassen und sich der verlassene Ehemann dies gar nicht erklären kann. Fehlende Kompromissbereitschaft und ein versagtes Verständnis für die Bedürfnisse einer Frau auch nach vielen Jahren gehören zu den häufigsten Gründen.

 

Tipp: Sage was Dir wichtig ist und auf was Du verzichten kannst!

 

8)  Was tun, wenn es vorbei ist?

In einigen Fällen kommen unsere oben genannten Tipps zu spät. Hast du das Gefühl, das Band zwischen euch beiden ist unmissverständlich zerrissen? So bringt es beiden Personen nichts mehr, unwillkürlich die Beziehung retten zu wollen. Scheinbar ist die Rettung vollkommen vergebens und viel zu spät. In diesem Fall ist es ratsam, mit erhobenem Kopf aus der Beziehung zu gehen, ohne sich zu verlieren. Frauen und Männer gehen unterschiedlich mit Trennungen um.

Gerade wenn Kinder in der Beziehung entstanden sind, sollten beide zuerst an das Kindeswohl denken und eine gütliche Einigung finden. Schließlich haben Kinder nicht mit den eigenen sentimentalen Unzulänglichkeiten zu tun. Nehmt diese Erkenntnis aus der gescheiterten Beziehung in die neue Partnerschaft mit, um dieselben Fehler nicht wieder zu begehen. So kann ein Ende auch ein Anfang für einen neuen Lebensabschnitt darstellen. Du musst nur damit beginnen, diesen Schritt zu akzeptieren.

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (3 Punkte )
Loading...