Vater sein  #WasDuDrausMachst

Ich bin Mario Förster, 46 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Söhnen, Robin (5) und Fabio (7). Ich wohne im wunderschönen Görlitz, der östlichsten Stadt unserer Republik. In meiner Jugend habe ich in vielen Teilen Deutschlands gelebt, später bin ich aus Liebe zu meiner Heimatstadt Görlitz hierher zurückgekehrt und habe hier meine Familie gegründet und bin Vater geworden. Was mir die Vaterschaft bedeutet erfahrt ihr in meinem kleinen Artikel zur Blog Parade #WasDuDrausMachst.

Blog-Parade: Aufruf zu #WasDuDrausMachst

Vater sein bedeutet den Tag zu meistern und der beginnt am Morgen 🙂

Unsere Wochentage beginnen um 5:30 Uhr und jeder hat seine morgendlichen Aufgaben – meistens mache ich das Frühstück und wenn mir der Kaffee gelingt und die Semmeln knusprig gebacken sind wecken wir die Kinder, ich den Großen und meine Frau den Kleinen.  2-3 Minuten brauchen Sie um wach zu werden und ich bemühe mich redlich ungeduldig Ihnen diese Zeit zu geben. Mein erster Blick auf den Jüngsten erntet zurzeit meist ein mürrischen Knurren „Nein, Papa… nicht angucken“. Ich schau ihn verschmitzt aus dem Augenwinkel an er beginnt zu lachen.

Auf der Couch wird dann noch kurz gekuschelt, bevor das Anziehen je nach Tagesform fast ganz alleine klappt – besonders der Kleine versucht dem Großen gleich zu sein. Manchmal sind die Jungs ein wenig morgenmufflig, dann muss Mama Ihre Überredungskünste einsetzen um Sie an den Frühstückstisch zu bekommen. Ich gieße den Kaffee ein und wir beginnen um 6:20 Uhr unser tägliches gemeinsames Frühstück.

Um Punkt 7:00 Uhr startet der Tag und meine Frau bringt die Kinder in Kita und Schule, meine Bürzoeit beginnt.

Allein dieser tägliche Start belohnt und gehört zu den schönsten Augenblicken meines Vaterseins.

 

.. und Wenn die Woche geschafft ist und das Wochenende naht heißt das auch geballte Familienzeit

Nach sechs ereignisreichen Wochentage freuen sich alle, Hurra endlich Wochenende, und das genießen wir dann richtig. Wir planen das Wochenende meist schon in der Woche, so kann man sich schon eine kleine Vorfreude aufbauen – wir schlafen am Wochenende etwas länger und frühstücken dann gern lange und gemütlich.

foerster5

Wir laden aber auch gern unsere Freunde und deren Kinder zum Frühstücken ein – dann ist richtig was los und wir verbringen den ganzen Tag gemeinsam – machen Ausflüge in die Natur, zeigen unseren Kindern die Welt, Picknicken, erleben Abenteuer, gehen zu Festen und Feiern, machen Lagerfeuer und Knüppelkuchen oder Grillen lecker. Meist mit Freunden oder Familie aber immer mit vielen Kindern.

Natürlich starten wir auch gern zu viert Unternehmungen, das gestalten wir so wie wir Lust haben und dabei achten wir natürlich darauf das wir auch mal Langeweile haben dürfen, einen Fernsehtag machen oder einfach nur im Kinderzimmer spielen, dass die Jungs mal Freunde zum Übernachten einladen – oder wir die Mama mal einen Vormittag ausruhen lassen und einen Besuch auf dem Bauernhof machen.

romy1

Wir beziehen die Kinder in die Entscheidungen der Wochenendgestaltung ein – manches entscheiden wir, einiges dürfen die Jungs entscheiden – einbezogen werden aber meist alle. Und, bei uns gibt es auch ICH-Nachmittage – da darf jeder machen was er möchte, das macht allen Spaß und es ist spannend zu sehen was die Jungs da veranstalten – aber das bleibt geheim 😉

 

Wo Vatersein für mich endet…

Ich habe eine feste Vorstellung davon; das meine Kinder in Ihrer Kindheit zu Besuch bei mir sind; Sie sind mir anvertraut als eigenständige Persönlichkeiten in meiner Verantwortung genügend geschützten Raum zu haben um die Welt zu entdecken, um Grenzen und Freiräume kennenzulernen und in Sicherheit zu er‘ wachsen und glücklich zu werden.

Wenn Sie „erwachsen“ sind; sollen Sie stark genug sein Ihre eigene Wege zu gehen. Ich wünsche mir das Ihnen diese Selbst-Verwirklichung fernab fremder Normen gelingt und Sie Individuallität erleben können… wenn Sie es möchten werde ich Sie dabei unterstützen – und für mich wünsche ich mir vielleicht ein klein bisschen das mich die erwachsenen Männer dann ein wenig auf dem Laufenden halten oder mal was fragen – den Mann der in Ihrer Kindheit Ihr Vater war!

 

Blog-Parade: Aufruf zu #WasDuDrausMachst:

www.facebook.com/VaeterNRW/

www.vaeter.nrw/blog-parade-was-begeistert-sie-ihrer-vaterschaft-aufruf-zu-wasdudrausmachst

 

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2 Punkte )
Loading...