Teenie Trends – der WDR-Facebook Kanal für Eltern, die ihre Teenager verstehen möchten

Artikelbild

Die erschwerte Kommunikation zwischen Eltern und Jugendlichen nimmt zu, besonders weil die heutige digitale Welt zwischen TikTok, Youtube und Gaming ein Kluft zwischen Eltern und Teenagern zu sein scheint. Eine Neue digitale Welt, Influencer und Online-Spiele beanspruchen die Aufmerksamkeit und Zeit der heutigen Jugendlichen. Durch diese Einflüsse entwickeln sich Teenager für ihre Eltern zu einem Buch mit sieben Siegeln. Hier hilft der Facebook Kanal „Teenie Trends“ des WDR um Eltern eine Brücke zu bauen:

Teenie Trends

Der Facebook Kanal Teenie Trends hilft Eltern

Der WDR-Kanal „Teenie Trends“ fungiert als eine Art Dolmetscher zwischen Eltern und Kindern. In kurzen und knackigen Texten, Bildern und Videos erhalten Erwachsene Einblick in viele Dinge, die Kinder und Jugendliche im Altern von 10-18 Jahre bewegen.

Hier gehts zum WDR Teenie Trends auf Facebook

Beispielsweise informiert der Kanal über:

  • Online- und Offline-Teenie-Trends
  • angesagte Plattformen
  • bekannte Influencer
  • beliebte Online-Spiele

Ebenso verschafft er den Eltern einen Überblick über ernste Themen wie gefährliche virale Trends oder Cybermobbing.

Diese Themen sind auf „Teenie Trends“ bei Eltern angesagt

Der Teenie-Translator beugt Verständigungsproblemen vor

Was meinen Teenager, wenn sie unter „fomo“ leiden oder ihr Verhalten mit dem Wörtchen „random“ erklären? Mit der Hilfe des Teenie-Translators verstehen Eltern die Jugendsprache ihres Nachwuchses. Indem sie sich über die Bedeutung gängiger Ausdrücke informieren, erleichtern sie das gegenseitige Verständnis.

Teenie Trends

Game-Check für Eltern

Im Jahr 2021 verbrachten Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren laut Statista im Durchschnitt 241 Minuten des Tages online. Sitzen sie an Smartphone, Tablet oder PC, stellt sich Eltern die Frage, welche Inhalte ihre Kinder konsumieren.

Viele Teenager verbringen ihre Zeit mit Online-Spielen. Dazu gehören beliebte Spiele wie Minecraft oder FIFA. Ebenfalls zu den angesagten Online-Games zählt der Koop-Survival-Shooter Fortnite. Mit dem Fortnite-Check informieren sich Eltern, worum es im Spiel geht und ob das Spiel für ihre Kinder unbedenklich ist.

Influencer-Check für Eltern

Auf Plattformen wie Instagram, TikTok und YouTube folgen Teenager ihren favorisierten Influencern. Diese unterhalten den Nachwuchs, nehmen aber auch Einfluss auf dessen Modegeschmack und Meinung. Laut der Postbank-Jugend-Digitalstudie 2022 kauften 44 Prozent der befragten Teenager ein Produkt auf Empfehlung eines Influencers.

Als „Meinungsmacher“ abseits der elterlichen Aufsicht spielen die Platform-Creator im Leben von Jugendlichen eine große Rolle. Wem genau ihre Kinder „follown“, finden Eltern mit dem Influencer-Check heraus.

Interessante und ernste Teenie-Facts

Als öffentlich-rechtlicher Facebook-Kanal befasst sich „Teenie Trends“ ebenso mit ernsten Themen wie:

  • Online-Sucht
  • Handysucht
  • Datenschutz oder
  • Cybermobbing

Ebenso finden Eltern spannende Statisten und interessante Zitate. Alle Fakten bereitet der Teenie-Trends-Kanal leicht verständlich und mit einer Portion Humor auf.

Anschauliche Grafiken zeigen Eltern auf einen Blick relevante Fakten rund um die digitale Welt ihrer Kinder. Sie erhalten einen Überblick über:

Teenie Trends

Bildrechte Copyright: Rido81, bigstock, WDR

Aktuelles

Schulfrust bei Kindern

Schulfrust: Das können Eltern tun wenn ein Kind nicht lernen will:

Wir zeigen was gegen Schulfrust hilft: Das können Eltern tun wenn ein Kind nicht lernen will, keine Lust auf Schule und Hausaufgaben: Lernmotivation für Kinder
[amazon_disclaimer /]

Das sagen andere über uns

Folgen und Mitmachen

Austausch mit über 40.000 Vätern in unserer Vätercommunity „Einfach Vater“