´

Wie wichtig ist das soziale Umfeld bei der Entwicklung des Kindes

Das soziale Umfeld erhält für ein Kind eine große Bedeutung. Ohne die Interaktion mit anderen Menschen entwickelt sich Ihr Nachwuchs weder psychisch, noch emotional. Den wichtigsten Bestandteil des sozialen Umfelds stellt die Familie dar.

Das soziale Umfeld Ihrer Kinder bezeichnet die Personen und Gruppen, mit denen sie dauerhaft interagieren. Demnach schließt dieser Begriff beständige zwischenmenschliche Beziehungen ein.

Was ist das soziale Umfeld?

Was ist ein soziales Umfeld?

Warum brauchen Kinder ein soziales Umfeld?

Im Gegensatz zu anderen Lebewesen verfügen Menschen ausschließlich über eine unzulängliche Anpassung an die jeweilige natürliche Umgebung. Diese rein instinktive Anpassung benötigt bestimmte Rahmen-Bedingungen.

Abhängig von der Mobilität Ihrer Familie verengt sich der soziale Raum auf das nähere, räumliche Umfeld. Ziehen Sie beispielsweise regelmäßig um, schließt Ihr soziales Umfeld hauptsächlich die Verwandtschaft sowie enge Freunde ein, zu denen Sie stetig Kontakt halten. Die Bedeutung des sozialen Umfelds für ein Kind besteht in der Sicherheit und dem Rückhalt der Gruppe.

Das bedeutet, Menschen wählen sich die Kriterien entsprechend ihrer Bedürfnisse aus. Für Ihr Kind wünschen Sie sich als Beispiel eine sichere und geborgene Umgebung. Das soziale Umfeld nimmt einen wichtigen Teil der Bedingungen ein. Aus ihm erfolgt die Entfaltung und Entwicklung der Lebensfähigkeit Ihrer Sprösslinge. Aufgrund der Sozialisation kommt es zu den relevanten Entwicklungs-Prozessen, die Ihr Kind zu einem funktionierenden Mitglied der Gesellschaft machen. Das soziale Umfeld nimmt einen großen Einfluss auf diese Entwicklung.

Für einen Säugling besteht dieser soziale Bereich aus den engen Bezugspersonen. In der Regel übernehmen die Eltern die Rolle. Ebenso erhalten deren Lebensumstände eine wichtige Bedeutung. Ein länger bestehendes soziales Umfeld verfügt über vielschichtige Beziehungs-Systeme und aneinander angeglichene Lebens-Anschauungen. Die erprobten Umgangsformen bieten dem Neugeborenen Sicherheit und ein stabiles Verhältnis. Das soziale Umfeld in der Form der Familie und die daraus resultierenden Beziehungs-Netzwerke prägen das spätere Leben des Babys. Für die individuelle Entwicklung und das Finden der eigenen Identität nehmen sie eine tragende Rolle ein.

 

Das soziale Umfeld und die Entwicklung Ihrer Kinder

Die Bedeutung des sozialen Umfelds für Ihr Kind besteht vorerst in einer Aufgabe. Ihre Sprösslinge beschäftigen sich damit, ihre individuellen, inneren Bedürfnisse mit den Anforderungen der Außenwelt abzugleichen.

Das soziale Umfeld dient hierbei als Vorbild für die eigene Entwicklung. Anfangs lernt Ihr Nachwuchs von den engeren Bezugspersonen die grundlegenden Verhaltensweisen. Während der sekundären Sozialisation prägt ein erweitertes soziales Umfeld in Form von Gleichaltrigen den Entwicklungs-Prozess Ihrer Kinder. Mit zunehmendem Alter nehmen Ihre Sprösslinge auf diese Weise Einfluss auf ihr soziales Umfeld. Ebenfalls zu dem sozialen Umfeld Ihrer Kleinen gehören virtuelle Freundschaften. Diese finden die Kinder in sozialen Netzwerken.

Zudem bietet das soziale Umfeld Unterstützung und Schutz. Speziell in einer Problemsituation fungieren Verwandte und Bekannte Ihrer Kinder als Rettungsanker. Sie fangen die Gestrauchelten auf und bieten Rückhalt. Je größer sich das soziale Umfeld zeigt, desto größer ist die Chance, einen geeigneten Ansprechpartner für diverse Komplikationen zu finden. Speziell Freunde fungieren als Ratgeber und Gesprächspartner. Die Familie dient als Rückzugsbereich in belastenden Situationen.

 

Psychologische Gründe für die Relevanz des sozialen Umfelds

Ihre Kinder brauchen ein sicheres soziales Umfeld für die Ausbildung der eigenen Psyche. Neben der Sicherheit bringen ihnen enge Bezugspersonen bei positiven Ereignissen Anerkennung entgegen. Das Bedürfnis nach Anerkennung gehört zu den angeborenen Erfordernissen. Eine übereinstimmende Weltanschauung mit ähnlichen Werten und Normen sorgt für das Streben nach den gleichen Zielen. Daher bietet das soziale Umfeld Ihren Kindern einen Raum, in dem sie sich profilieren und auf dieser Grundlage weiterentwickeln. Um ähnliche Ziele zu verfolgen, eignen sich beispielsweise auch:

  • Vereine,
  • Parteien,
  • Sport-Gemeinschaften
  • und

 

Das soziale Umfeld als Antrieb für den Nachwuchs

Das soziale Umfeld stellt aufgrund von festgelegten Werten Ansprüche an den Einzelnen. Die von Bezugspersonen durchgeführte Erziehung lehrt Ihren Kindern, welche Verhaltensweisen sie annehmen oder ablegen.

Die Ansprüche der Umwelt orientieren sich dabei an der entsprechenden Gesellschaftsschicht. Des Weiteren befriedigt das soziale Umfeld das angeborene Bedürfnis, sich gegenüber anderen Individuen zu behaupten. Ihre Sprösslinge verfügen von Natur aus über ein Konkurrenzdenken. Der positive Nebeneffekt besteht in einem Ansporn, gute Leistungen – beispielsweise in der Schule – zu erbringen.

Eine an 241 Kindergärten durchgeführte Untersuchung zeigt zudem einen Zusammenhang zwischen dem sozialen Umfeld und der Sprachkompetenz von Kindern. Die Fähigkeit der Sprache, die Sprechweise und der Wortschatz prägen sich durch das soziale Umfeld Ihrer Kleinen. Die Studie führte das Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen durch. Daraus geht hervor, dass Kinder die von den Eltern verwendete Umgangssprache übernehmen. Ebenfalls beeinflussen Gleichaltrige das Sprachverhalten Ihrer Kinder. Innerhalb des sozialen Umfelds kommt es daher zu wechselseitigen Beeinflussungen.

 

Die persönlichen Kontakte innerhalb des sozialen Umfelds

Das soziale Umfeld suchen sich Ihre Kinder ab einem bestimmten Alter selbstständig aus. Davor übernehmen Sie die Verantwortung für die geknüpften Kontakte Ihrer Kleinen. Achten Sie darauf, dass die Umwelt Ihrer Sprösslinge nicht ausschließlich aus Leistungs-Erfordernissen und Ansprüchen besteht. Der daraus resultierende Leistungsdruck führt unter Umständen zu der Grundlage von Erschöpfungs-Syndromen. Kontakte, welche die psychische und emotionale Gesundheit Ihrer Kinder fördern, funktionieren ohne Bedingungen und Leistungsdruck.

 

weiterführend:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/soziales-umfeld-bestimmt-sprachfaehigkeit-der-kinder-id8633159.html#plx999284115

http://www.oekopro.de/wie-wichtig-ist-ein-soziales-umfeld/

Bildlizenz: © fotandy – Fotolia.com

 

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...