Die Kunst des Bildes – ein Interview mit Devin Delune

Hallo Papas, Väter, Dads wir stellen Euch heute Devin Delune und seine Papa Fotos vor, dazu haben wir ein kleines Interview mit Devin Delune für Euch geführt und eine Bildstrecke seiner Lieblingsfotos, lasst Euch überraschen und begeistern – gern können alle Fotos verwendet werden, dazu müsst Ihr aber bitte den Urheber am Bild deutlich kennzeichnen.
Urheber: www.facebook.com/delune.devin // copyright Devin Delune auf www.netpapa.de

weiter zur Fotostrecke Devin Delune

 

Interview mit Devin Delune

 

Netpapa @Devin, erzähl uns doch mal von Dir?

Servus Papa`s… mein Name ist Devin Delune ich bin 43 Jahre jung, selbstständig, ich komme aus der Rhein Main Region und bin ein stolzer Papa von 2 Kindern. Mia ist unsere Tochter und mittlerweile 6 Jahre alt, Neo unser Sohn ist gerade 14 Monate alt. Früher war ich oft als Hobbymodel unterwegs, ich liebe ich es auch noch heute mit meinen Kids gemeinsam vor der Kamera zu stehen, wenn wir auch nur noch selten Zeit dafür finden.
 

@Devin, wir bist du auf diese verückten Fotos gekommen?

Mit der Geburt unserer Tochter verschoben sich meine Prioritäten schlagartig und ich genoss es von der ersten Sekunde an, Vater zu sein.  So kam auch die Idee mit meiner Tochter Kinderbilder zu machen, die etwas anders sind, als die üblichen Fotoerinnerungen, was ich mit einem befreundeten Fotograf umsetzte, anfänglich inspiriert aus Bildern aus dem Netz, entwickelten wir aber dann auch eigene Ideen und Bilder und so kam es zu einer Reihe die  wir  „Superdad  Serie“  nannten. Damals war Mia 2 bzw 3 Jahre alt. Vor ca. 2 Jahren fing ich mit kleinen Anekdoten aus dem Leben eines Dads, auf meiner Fanpage an. Meist sind es alltägliche Situationen die wir alle als Väter kennen, manchmal etwas überspitzt dargestellt , was bei einigen ganz gut ankam  und so mache ich das bis dato…
😉
 
Papa Fotos Urheber: www.facebook.com/delune.devin // copyright Devin Delune auf www.netpapa.de
 

@Devin, woher nimst du die Zeit um Papa Fotos zu machen?

Nun ist das als Selbstständiger nicht ganz so einfach, dennoch versuche ich seit dem Moment als die kleine Maus auf meinem Bauch lag, jede freie Minute mit ihr und nun mit beiden zu verbringen und hab auch gelernt was ich davor längst verlernt hatte: Die Welt mit Kinderaugen zu sehen!
Es macht Spaß viele erlebte Momente schriftlich festzuhalten, ich verfasse sie unter der Rubrik „ Aus dem Leben eines Dads“ auf meiner Fanpage www.facebook.com/delune.devin.
Meist sind es alltägliche Situationen die wir Väter alle kennen, manchmal ein ganz kleines bisschen überspitzt dargestellt. Vieles ist einfach toll und viel zu schnell vorbei und damit diese Erinnerungen nicht ganz verschwinden halte ich sie fest und teil sie mit den anderen.

 
 

@Devin, was haben Kinder in Deinem Leben verändert?

Das Schönste was ich durch meine Kinder erleben durfte ist diese Liebe!  Es klingt kitschig, ich weiß, aber es ist so! Es ist mit nichts zu vergleichen, was ich für diese zwei Zwerge empfinde! Außerdem habe ich durch meine Kinder gelernt den Ernst des Lebens auch manchmal auszublenden und selbst wieder Kind zu sein. Mit Ihnen gemeinsam erlebe ich so viele wunderschöne Momente und bin immer wieder dankbar für jeden.
 
Natürlich ist jeder Tag aufs Neue auch eine Herausforderung und auch nicht mehr so planbar wie in meinem Leben zuvor. Oft entstehen innerhalb von Sekunden neue Ausgangspositionen auf die ich reagieren muss und nach denen ich mich richten muss. Ich glaube, die sind einfach oft nur mit Humor zu nehmen und es ist wohl mein Galgenhumor, der mich oft darüber lachen und einfach von vorn beginnen lässt, trotz der Verzweiflung die ich oft fühle. Meine Fotoserie damals hieß  „Superdad“ aber ich sehe mich nicht so, vielmehr ich weiß ich bin es nicht, oder besser gesagt … jeder ist es,… für seine Kinder, oder möchte es sein.
 
 
Wichtig ist das wir den Knirpsen das wertvollste schenken das wir haben, und das ist nicht mit Geld zu bezahlen und jeder von uns hat es, den es ist ZEIT – Zeit für gemeinsame Erlebnisse, Zeit für gemeinsam Tränen, Zeit für Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben!! Väter die ihren Kindern das mitgeben – das sind in meinen Augen die wahren Superdads.
 
 

@Devin, vermisst du etwas aus dem Leben ohne Kinder?

Klar gibt es auch Dinge, die ich vemisse, das Ausgehen mit Freunden, einfach mal faul vorm TV rum lungern, spontan zu sein, Momente der Ruhe, ohne eine böse Vorahnung…
ABER… wirklich vermissen, also so richtig, so das es weh tut, tue ich meine Kinder, wenn sie mal gerade nicht bei mir sind!!!
Ich kann alles noch so sehr vermissen, wenn ich abends nach Hause kommen und meine Kinder kommen laut „Papa“ rufend auf mich zu gerannt, oder gekrabbelt dann vermisse ich nichts, aber auch wirklich gar nichts in dem Moment.

 

@Devin, was wünscht Du Dir für die Zukunft?

Ich möchte die Momente mit meinen Kindern genießen, auch wenn es manchmal anstrengend ist, oft ist es aber lustig oder rührend, vor allem wenn ich daran denke, dass sie einmalig sind und vielleicht nie mehr wieder kommen! Und ich nehme euch einfach mit, lasse jeden der darauf Lust hat, an meinen Schilderungen teilhaben. Vielleicht mache ich jemandem Mut, der gerade ähnliche Momente frustrierend findet, oder bringe einfach jemanden zum Lachen, wecke Erinnerungen, was auch immer… Ich liebe es Vater von diesen zwei Kindern zu sein und kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen! Danke allen, die es mit mir teilen!

 
Liebe Grüße Euer Devin Delune & Netpapa
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...