(werbung)

logo

Praktische Tipps: Die richtige Matratze fürs Kindbett

Die Auswahl der Matratzen die für Kinderbetten geeignet sind, überfordert viele Eltern. Das Angebot von Kindermatratzen ist sehr groß und bietet eine Vielzahl verschiedener Materialien wie Kaltschaum oder Schaumstoff. In jedem Fall sollte bei der Einrichtung des Kinderbettes eine neue Matratze gekauft werden. m Folgenden haben wir eine Übersicht weiterer Hinweise zusammengestellt, um einen Leitfaden durch den großen Angebotsdschungel für Kinderbettwaren an die Hand zu geben.

Kind Bett
Baby behütet im Bett © len44ik – Fotolia.com

Empfehlenswert ist ein waschbarer und abziehbarer Bezug. Dieser kann in regelmäßigen Abständen bei 60 Grad gereinigt werden.

Des Weiteren gilt zu beachten, dass die Matratze nicht dicker ist, als das Modell des Bettes es ermöglicht. Insgesamt sollten Kindermatratzen nicht dicker als zehn Zentimeter sein.

 

 

Feste Matratzen für Kinderbetten: Das A & O

Dr. med. Andrea Schmelz unterstreicht auf Elternwissen, dass eine Matratze vor allem die kindliche Wirbelsäule stützen muss. ( 1) Für diesen Zweck eignen sich Modelle mit festem Material, welches sich jedoch der kindlichen Körperkontur flexibel anpasst.

Babybett
Babybett © sveta – Fotolia.com

Als allgemeine Faustregeln gelten:

1. Kinder sollten maximal zwei Zentimeter in der Matratze.
2. Babys oder Kleinkinder können härter liegen, da ihre Wirbelsäule noch nicht die spätere S-Form hat.
3. Je älter das Kind ist, desto weicher darf die Bettmatratze sein.

 

 

Passform der richtigen Matratze fürs Kinderbett

Im Idealfall können Kinderbett und Matratze gemeinsam gekauft werden. Der Markt bietet eine große Auswahl an Bettvariationen, welche quasi mit den Kindern mitwachsen.

Das erste Bettchen begleitet während der ersten fünf bis sechs Lebensjahre. Solange wie die Matratze keine Anzeichen von Abnutzung zeigt, dient sie als sichere Schlafunterlage. Der Kauf eines Sets ist darüber hinaus komfortabel, da keine Lücken zwischen Bettrahmen und Matratze auftreten.

Damit sinkt die Gefahr erheblich, dass sich Kinderfüßchen zwischen Matratze, Gitterstäben oder Holzrahmen einklemmen. Spezialisierte Hersteller bieten Kindermatratzen mit trittfestem Rand, sogenannte Trittrahmen, an. Dieser hält sogar einem kurzen, aber sicheren Hüpfvergnügen stand.

Matratzen und Betten aus dem Fachhandel


Eltern sollten die Matratze für Ihr Baby- oder Kinderbett auf jeden Fall im Fachhandel erwerben, eine individuelle Beratung und Erfahrung in diesem Bereich zeichnen den Fachhändler aus. Dabei möchten wir den Fachhandel Dormando kurz vorstellen, dieser Anbieter überzeugt sowohl mit einer ausführlichen persönlicher Beratung, wie auch mit einem Online-Matratzenberater und einer Online-Schlafanalyse, beide Features waren sehr praktisch bei der Wahl einer Kinderbettmatratze.

logo

Einige Links des Anbieters findet Ihr hier:

www.dormando.de/service/matratzenberater

www.dormando.de/schlafanalyse

www.dormando.de/matratze/babymatratze


Luftdurchlässige Matratzen für Babybettchen

Studien belegen, dass das Risiko für plötzlichen Säuglingstod steigt, wenn Köperwärme und ausgeatmetes Kohlendioxid nicht über Matratze im Kinderbett entweichen können. Aus diesem Grund ist ein wabenförmiger Schaumstoffkern vorzuziehen. Durch die Schaumstoffmatratze können 92 Prozent des Kohlendioxids entweichen. Vor dem Gebrauch ist es gemäß dem Öko Test Ergebnis (2005) empfehlenswert, die neue Schaumstoffmatratze circa 14 Tage ohne Plastikfolie ausdünsten muss. (Quelle1) Alternativen bieten Exemplare mit integrierten Luftkanälen. Experten raten davon ab, Schaffelle oder wasserdichte Bettunterlagen als regelmäßiges Schlafplätzchen zu verwenden.

Hochwertiges Material für eine nachhaltige Kindergesundheit

Reine Schaumstoff- und Latexmatratzen sind zu weich für Babys und Kleinkinder. Latexierte Kokosfasern sind demgegenüber elastisch und gleichzeitig ausreichend fest. Reine Matratzen aus Rosshaar eignen sich ebenso für Kinderbetten. Für Allergiker Kinder empfiehlt sich die Verwendung einer Kaltschaummatratze. Diese sollte auf jeden Fall waschbar sein. Darüber hinaus ist beim Kauf der Matratze fürs Kinderbett auf das Öko Tex Siegel zu achten.

Dies garantiert eine schadstofffreie Fertigung des Materials. Vielleicht kostet eine zertifizierte Bettmatratze ein paar Euro mehr, aber bei langem Einsatz von durchschnittlich fünf bis sechs Jahren gilt der Betrag als nachhaltige Investition. Immerhin verbringen Babys und Kleinkinder vielmehr gemütliche Schlafphasen in ihrem Bettchen als Erwachsene.

Traumhafter Ausblick für die ganze Familie – das Familienbett

Bei einem Spaziergang durch die Schlafzimmer von Familien sind vor allem gestillte Babys Langzeitbewohner des elterlichen Bettes, des sogenannten Familienbettes. Argumente hin oder her: Für viele Eltern ist dies eine der praktischsten Varianten für ruhige Nächte. Dennoch schwebt ein steter Zweifel zum Thema plötzlicher Kindstod in der Luft. (Quelle 3) Beim genauen Hinschauen zeigt sich aber, dass unter Beachtung einiger physiologischer Rahmenbedingungen von Kind und Eltern vor allem die Art des Elternbettes eine Rolle spielt. Aus diesem Grund sind oben aufgeführte Kriterien direkt auf die Matratze des elterlichen Bettes zu übertragen, wenn sich der Sprössling regelmäßig in diesem ausruht.

zitierte Quellen:
Q1: Dr. med. Andrea Schmelz http://www.elternwissen.com/familienleben/gesund-sicher-wohnen/art/tipp/die-beste-matratze-fuer-ihr-kind.html
Q2: http://www.babycenter.de/a25003399/der-kauf-einer-matratze-f%C3%BCrs-babybett
Q3: http://abenteuerfamilie.net/2015/07/01/familienbett-gefahrlich-empfehlenswert-was-denn-nun/

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (3 Punkte )
Loading...