Grillen mit Kindern » 7 Rezepte, die Du unbedingt ausprobieren solltest

Wir grillen mit den Kindern – unsere besten 7 Grillrezepte dafür:

Sommerzeit ist Grillzeit! Schon längst ist Grillen nicht mehr nur mit Bartwurst und Nackensteak verbunden. Viele unterschiedliche Rezepte und eine Fülle von Zutaten haben bereits aus Kochmuffeln wahre Hobbyköche gemacht. Gerade unsere Kinder mögen das Grillen und die Abwechslung des Essens vom Grill.

Beim Grillen können Kinder hautnah miterleben und zusehen, wie die leckeren Speisen entstehen, zubereitet werden und über Kohle, Gas oder elektrisch zu einem knusprigen Leckerbissen werden.

Interessierte Kinder wollen häufig schnell selbst ran an den Grill. Erfahrt welche Grillrezepte sich für Kinder besonders gut eignen:

Grillrezepte für Kinder

Drum-Sticks Grillrezepte für Kinder von Familie Wiebke Machel

Diese sieben Grillrezepte sind nicht nur für kleine Grillmeister ein Leckerbissen und bereiten Freude in der Zubereitung:

Grillen mit Kindern – Was Du wissen sollst:

  • Beim Grillen können Kinder mit einbezogen werden und entwickeln Spaß an der Zubereitung des Essens
  • Viele tolle Rezepte eignen sich für Groß und Klein
  • Fingerfood vom Grill ist bei Kindern besonders beliebt
  • Kleine Helferlein wie Bambusspieße, Fajita-Pfännchen oder Schaschlickspieße sorgen für Abwechslung auf dem Grill. So können Vorlieben der Kleinen besonders gut berücksichtigt und mit gesunden Snacks und Gemüse kombiniert werden.

 

1. Chicken 2 go

Im Grillfachjargon nimmt man hierfür sogenannte „Drum Sticks“ vom Geflügel, wahlweise Hähnchen. Aber auch, wer nach Hähnchenunterschenkeln fragt, wird sowohl bei Discountern, in Supermärkten oder beim Fleischer um die Ecke fündig.

Grillrezepte für Kinder

Drum-Sticks Grillrezepte für Kinder von Familie Wiebke Machel

Hähnchenunterschenkel oder „Drum Sticks“ sind ein tolles Fingerfood vom Grill. Kinder können hier bereits bei der Vorbereitung mit einbezogen werden, benötigen aber etwas Unterstützung ihrer Eltern. Hierfür werden, wenn noch nicht geschehen, zuerst die Knorpelreste vom Unterschenkelknochen mit einem scharfen Messer gelöst.

Mit etwas Übung gelingt dies sehr schnell. Man kann auch auf diesen Arbeitsschritt verzichten, allerdings rutscht das Fleisch dann nicht den Knochen runter und trocknet schneller aus. Nun können die Kleinen helfen: In einem Gefrierbeutel werden die „Drum Sticks“ mit dem Lieblingsgewürz oder einem Barthähnchengewürz mariniert.

Die Marinade sollte einige Stunden im Kühlschrank einziehen.

Optimal grillt man Hähnchenunterschenkel in einem geschlossenen Grill (Kugel- oder Gasgrill) bei 250 Grad ungefähr 30 Minuten bis sie knusprig braun sind und das Fleisch sich leicht vom Knochen löst. Das Fingerfood ist bei kleinen und großen Feinschmeckern sehr beliegt.

 

Achtung: Kinder sollten nie allein am Grill stehen und stets von den Eltern oder anderen Aufsichtspersonen unterstützt werden

 

2. Stockbrot

Stockbrot bezieht Kinder richtig in den Grillprozess mit ein: Schließlich macht jeder Feinschmecker sein eigenes Stockbrot.

Hierzu eignen sich besonders Holzkohlegrills oder ein offenes Lagerfeuer gut, da der Teig über der heißen Kohle bzw Flamme gut gart.

Für Stockbrot kann einfacher Pizzateig oder Brötchenfertigteig aus der Dose genommen werden. Aber auch ein selbstgemachter Teig ist kein Hexenwerk: 300 Gramm Mehl und ein Päckchen Backpulver werden mit einem einem Teelöffel Salz, 150 Gramm Magerquark, sechs Esslöffel Mehl und Milch und einer Prise Zucker zu einem glatten Teig geknetet.

Dieser wird in gleich große Portionen aufgeteilt. Als Stock für das Brot eignen sich Bambusspieße besonders gut. Der Teig wird das obere Ende des Spießes geknetet und drehend über die Kohlen gehalten, bis er knusprig braun wird. Dazu schmeckt Kräuterbutter.

 

3. Kartoffel-Speck-Spieße

Auch bei diesem Rezept können Kinder von Anfang an mitwirken: die Kartoffeln werden in Scheiben geschnitten. Die Scheiben abwechselnd mit Frühstücksspeck auf einen Spieß ( zum Beispiel Schaschlickspieß) stecken. Anschließend wird der Spieß mit Olivenöl, Pfeffer und Salz mariniert und dann: Ab auf den Grill.

Regelmäßig gewendet kann der Spieß gegessen werden, wenn die Kartoffelscheiben gar und der Speck schön knusprig ist. Diese Rezeptidee eignet sich auch für anderes Gemüse wie Paprika oder Aubergine.

Grillrezepte für Kinder

Grillrezepte für Kinder von Familie Wiebke Machel

 

4. Datteln im Speckmantel

Datteln haben einen süßen Eigengeschmack der bei Kindern sehr beliebt ist. Für den Grill können bereits die Kleinen die Datteln in Frühstücksspeck einwickeln und auf Zahnstochern aufspießen. Anschließend werden die Datteln in ihrem Mäntelchen solange gegrillt, bis der Speck knusprig ist. Eignet sich auch gut als Fingerfood und ist neben der Bratwurst eine willkommene Abwechslung.

 

Beillage Gemüse aus der Pfanne, probiert von Familie Wiebke Machel

 

5. Fajita-Pfännchen mit Lieblingsfüllung

Fajita-Pfännchen sind kleine Pfannen mit Griff aus Gusseisen. Hier bietet der Handeln unterschiedliche Ausführungen in unterschiedlichen Preisklassen. Die Fajita-Pfännchen können mit Gemüse gefüllt und mit Käse überbacken werden. Aber auch Fleisch kann in dem kleinen Pfännchen serviert werden.

Hierzu wird das Pfännchen vorher auf dem Grill vorgeheizt. Anschließend kann es mit der Lieblingsfüllung befüllt werden. Achtung: Wollen alle gleichzeitig essen, sollten unterschiedliche Garzeiten berücksichtigt werden. Am schnellsten werden Fajita-Pfännchen unter Grills mit einem Deckel heiß. Zum Überbacken eignen sich alle Käsesorten.

Kinder können hier ihre Lieblingsfüllung selbst zusammenstellen und unterschiedliche Speisen ausprobieren. Vorsicht: Werden die kleinen Pfannen vom Grill genommen, sind sie erstmal noch sehr heiß. So bleibt das Essen länger warm. Kinder können sich aber auch schnell verbrennen.

 

6. Gegrillte Marshmellows

Marshmellows sind natürlich nicht die gesündeste Nachspeise. Nach einer gemüsereichen Fajitapfanne vom Grill kann man aber eine kleine Ausnahme machen. Hierfür einfach die Bambusspieße wiederverwenden, die bereits beim Stockbrot behilflich waren.

Die Marshmellows werden am oberen Ende des Spießes befestigt und unter Drehen knusprig braun gegrillt. Am Holzekohlegrill ist dieser Grillnachtisch besonders toll zuzubereiten und für viele Kinder ein großer Spaß.

wir empfehlen Original Marshmellows zum Grillen:

 

7. Grill-Banana

Gegrillte Banane ist ein toller Nachtisch, der auch Kindern schmeckt. Hierfür eine gelbe Banane von oben nach unten halbieren und die Schale dran lassen. Mit der Fruchtseite kommen die Bananenhälften nun auf den Grill. Nach 10 bis 15 Minuten sind die fertig und schmecken besonders gut zu einer Kugel Vanilleeis.

Weiterlesen: Der Tenneker TG2 Gasgrill im Test » Aufbau und Einrichtung

… und jetzt viel Spass bein Nach-Grillen der Rezepte und vielen dank an Wiebke für die leckeren Fotos.

auf Netpapa® schreibt

Mario Foerster, Redaktion Netpapa.de

Als begeisterter Vater bin ich Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Magazine für Männer und Väter. Ich freue mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele interessante Themen vorstellen zu können.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (3 Punkte )
Loading...