6 Tipps zum perfekten Filmeabend in Familie

Ob an Feiertagen oder am Wochenende: Nichts ist so lässig wie ein gemeinsamer Filmabend, der die Familie im Wohnzimmer zusammenbringt und für echte Quality Time sorgt. Wenn der familiäre Geldbeutel einmal etwas enger geschnürt werden muss, ist dies noch lange kein Grund, auf einen spannenden Familienfilm zu verzichten. Schließlich hast du die Möglichkeit, dein eigenes Wohnzimmer im Handumdrehen in ein gemütliches Kino zu verwandeln, in dem sich Eltern und Kinder pudelwohl fühlen.

 Filmeabend

Wir planen einen gemütlichen TV Abend mit der ganzen Familie

Tipp 1: Planung und Vorbereitung

Gerade wenn der Zeitplan nur wenig Luft und Freiraum für Freizeitaktivitäten zulässt, solltet ihr mit genauem Auge den Haushaltsplan studieren. Hier ist bestimmt ein Tag in der Woche frei, an dem alle im Wohnzimmer zusammenkommen.

Gerade wenn du einen sehr stressigen Tag in den frühen Morgenstunden vor dir hast, kannst du dich eigentlich nur schwerlich auf einen Film konzentrieren.

Tipp 2: Den passenden Film finden

Die Auswahl des Films sollte auf keinen Fall in einer hart umkämpften Diskussion ausarten. Schließlich bleibt der ganzen Familie reichlich Gelegenheit, jeden Wunsch zu erhören. Doch sollte niemand kompromisslos seine eigene Meinung durchsetzen.

Besonders knifflig wird die ganze Angelegenheit, wenn sich kleine Kinder in der Familie befinden. Wobei wir euch erst mit Kindern ab ca. 5-6 Jahren empfehlen, einen längeren Film anzuschauen. Vorab würdet ihr die Kleinen nur überfordern.

FSK – Hierbei handelt es sich um eine Orientierung für die passende Altersgruppe. Die individuelle Eignung musst du gemeinsam mit deinen Kindern herausfinden. Überdies kann die FSK nicht mit einer pädagogischen Empfehlung gleichgesetzt werden. Hier gibt es spezifische Kinderfilme und Familienfilme, die von Pädagogen und Erziehern getestet und für gut befunden worden.

Tipp 3: Film ausleihen, streamen oder herunterladen?

Mittlerweile stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um ohne große Umwege einen Film anzuschauen. So führen eure Wege zum einen über Pay TV Preistipp und zum anderen über Online Videotheken und den praktischen Video On Demand Service. Amazon Video, Netflix und Sky Demand sind dabei sicher die wichtigsten Anbieter.

Was ist darunter zu verstehen? Ganz einfach: Ihr bekommt einen Film zu einem Leihpreis und dieser steht euch für eine gewisse Zeit zur Verfügung. Bei den meisten Anbietern habt ihr auf die Filme bis zu 24 Stunden Zugriff. Hier lauert enormes Sparpotenzial, denn nur wenige Filme werden wirklich mehr als zwei- oder dreimal angesehen.

HD und K4 und mindestens 50 Zoll: Im Prinzip macht es Sinn, bei regelmäßigen Filmeabenden in entsprechend hochwertige Geräte zu investieren. Insbesondere im Zusammenhang mit Streaming- und Videodiensten beeindrucken Extras, wie HD Qualität oder sogar 3-D Filme für Zuhause.

Tipp 4: Knabbereien, Leckereien und Versorgung

Auch wenn ein Filmabend nicht gleichbedeutend mit einem kalorienschweren Happening ist, raten wir euch, ein paar Überraschungen vorzubereiten. Dabei müssen es nicht immer fettige Chips und ein Berg Schokolade sein. Tatsächlich gibt es gesündere Alternativen, die bei Groß und Klein gut ankommen, wie ein selbst gemachter Obstsalat oder echtes Kino Popcorn.

Stellt doch Popcorn einfach mit euren Kindern vor dem Filmabend selbst her. So kann jeder nach Wunsch vielleicht etwas

  • Sirup,
  • Fruchtaroma,
  • Honig oder
  • andere Geschmäcker hinzufügen.

Tipp 5: Kuschelzeit = Filmezeit

Macht es euch so gemütlich wie möglich und versucht, für jeden vor dem Fernseher einen Platz zu reservieren. Hat der Film erst einmal angefangen, sollte es nicht mehr zu Rangeleien kommen. Jeder hat ein Recht auf Kuscheldecke und Kissen. Natürlich ist es auch ohne weiteres möglich, auf einem weichen Teppich ein Heimkino vorzubereiten. Achte darauf, dass die Kleinen nicht zu nah vor dem Fernseher sitzen.

Filmeabend

Tipp 6: Alles fertig? Dann kann es losgehen!

Eigentlich musst du nichts weiter machen, als das TV Gerät einzuschalten, den vorab vermerkten Film freizuschalten und die Leckereien bereitzustellen. Schon kann es losgehen. Starte am besten nicht zu spät mit dem Filmabend. Andernfalls spielt euch die Müdigkeit ein Schnippchen. Darüber hinaus solltet ihr unbedingt erst nach dem Abendbrot mit dem Film beginnen. Alles andere würde den gesunden Tagesrhythmus durcheinanderbringen.

Filmeabend