KosmoBits Experimentierkasten Test und Erfahrungen – Programmieren lernen für Kindern

Experimentierkasten KosmoBits im Test

Ab sofort können Gaming- und Programmierfans gemeinsam mit ihren Kindern das Programmieren vollkommen neu erlernen und erste Anwendungen testen. Zweifelsohne hat sich KOSMOS hier ein wirkliches Brett vor die Beine gelegt. Jeder sollte wissen, dass Programmieren alles andere als kinderleicht ist. Wie es die Hersteller dennoch schaffen, Kinder und Jugendliche mit einem Experimentier-Kasten die Welt der Programmierung zu erklären, finden wir im folgenden Beitrag heraus.

KosmoBits

KosmoBits

Mit KOSMOS lernen Kinder das Programmieren

KosmoBits verspricht ambitionierten Eltern und Jugendlichen im pubertären Alter eine vollkommen neue Dimension des Experimentierens. An dieser Stelle sei verraten, der Kasten hat 2016 den Toy Award erhalten.

Das macht uns neugierig und setzt die Erwartungen nochmals herauf. Doch bevor wir uns direkt in das Innere dieses Kastens stürzen, werfen wir einen Blick auf die einzelnen Eigenschaften und Ziele, die sich der Hersteller mit diesem Produkt gesteckt hat. Tatsächlich soll es möglich sein, mit diesem Apparat ein eigenes Gamepad zusammenzubauen und anschließend mit der App zu verbinden.

Anzeige:

Im Nachhinein ist es die Aufgabe, die folgenden 15 Levels zu spielen und neue Levels für Freunde zu entwickeln. Ihre Kinder lernen die verschiedenen Sensoren kennen, die später beim Programmieren zum Einsatz kommen. Schon während des Spiels werden unterschiedliche Aufgaben und Programmierrätsel gestellt, diese führen in die Basics der Arduino Programmiersprache ein.

Im Nachhinein besteht die Chance, mit den ersten eigenen Projekten zum Nachprogrammieren zu starten. Für besonders pfiffige Programmierer und Kinder geht es hin zur Kür, durch die jeder zum Erfinder wird. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Lichtsensor für eine Alarmanlage, um die eigenen Top Secret Plätze abzusichern.

 

 

Was das Besondere an KosmoBits?

Der Hersteller schafft es während des Spiels und Entwickelns, die Kinder dazu anzuhalten, in die Programmiersprache einzusteigen, ohne dabei die Übersicht zu verlieren. Im direkten Vergleich zum Arduino Starter Kit, das speziell für Erwachsene konstruiert wurde, haben wir es hier mit einer geräumigen, großen Kiste zu tun. Hier eine Auflistung der einzelnen Komponenten, die in der Packung enthalten sind:

  • KosmoBits Arduino-Board mit Bluetooth,
  • vier verschiedene Sensoren für Sound, Bewegung, Licht und Temperatur,
  • Experimentierplatine,
  • Kabel,
  • Akku,
  • LEDs,
  • Widerstände,
  • Gehäuse und Buttons.

Das Herzstück und Tutorial bildet das Handbuch, das aus stabilem Kunststoff besteht und jeden einzelnen Schritt kindgerecht erklärt. So schaffen selbst Neulinge einen schnellen Einstieg, was sich positiv auf die Motivation auswirkt. Schritt für Schritt erfolgt das Zusammenstecken der Sensoren. Hier kann es hilfreich sein, Hilfestellung zu leisten und Anfänger beim Zusammenbauen zu unterstützen. Wir gehen davon aus, dass viele Mamas und Papas die Hände ebenfalls nicht von diesem Experimentier-Kasten lassen können.

 

KosmoBits

KosmoBits

 

Mit welchen Geräten sind die KosmoBits kompatibel?

Der KosmoBits Kasten ist kompatibel mit Android und iOS. Obendrein kann die App auch auf Smartphones und Tablets abgespielt werden. Laden Sie es einfach aus dem App Store bei Apple oder Google Play. Es handelt sich um ein klassisches Jump’n Run, bei dem kleinere Monster aufgesammelt werden, um wiederum die Lücken im Programmiercode zu schließen. Erst über das Aufdecken der Sensoren verwandelt sich ein Kind in einen Roboter und kann wiederum Challenges und Herausforderungen überwinden.

Parallel dazu schaltet sich ein zweiter Charakter in das Spiel mit ein, der Ihr Kind mit Programmierkenntnissen versorgt. Allesamt eine gute Mischung, die Spaß macht.

 

 

KosmoBitscosmosbits_jonas1
cosmosbits_jonas3 cosmosbits_jonas5
  

 

 

Was sollten Eltern bei KosmoBits beachten?

Setzen Sie die Sensoren ein, wird aus dem Spieler ein Roboter, der in der Lage ist, spezifische Hindernisse zu beseitigen. Für das Einstecken sollten Sie sich Zeit nehmen. Hier bedarf es etwas mehr Fingerspitzengefühl. Zudem dürfen die Anfänger zu Beginn nur mit dem Bewegungssensor testen. Wir finden KosmoBits ist eine echte smarte Idee, um einen ersten Eindruck über die Programmierbefehle zu erhalten.

Die Spieler sammeln Level für Level Monster ein, um sie dann in die entsprechenden Lücken im Programmiercode wieder einzugeben. Das geht unheimlich schnell und verringert die erste Scheu vor der ungewöhnlichen Sprache und den spezifischen Codes, die auf Kinder doch vielmehr langweilig als spannend wirken.

Die Eltern sollten sich mit der Programmierung und Arduino schon etwas auskennen, um ihren bis zu 14-jährigen Kindern den Einstieg zu erleichtern und nicht gleich auf unüberwindbare Hindernisse zu treffen. Die Qualität der Hardware, deren Unterbringung sowie die Zusammensetzung erscheinen äußerst hochwertig und machen diesen Kasten zu einem lohnenswerten Neuling, der wohl schnell eine feste Fan-Basis für sich gewinnen wird.

weiter zur Webseite  www.kosmobits.de

 

Netpapa Erfahrung:

Wir haben KosmoBits mit unseren Kindern (5 und 7 Jahre) ausprobiert und hatten jede Menge Spass dabei und obwohl unsere Kinder noch nicht der empfohlenen Altersgrenze entsprechen, konnten Sie einige Sachen nach einer Anleitung schon ganz allein durchführen. Wir finden ein gelungenes Set um Kinder erste Prgrammiererfahrungen machen zu lassen. Aufgrund der Displaygröße empfehlen wir ein Tablet zu nehmen.

 

Stärken und Schwächen von Götz Müller-Dürholt

 

Bildlizenzen: Kosmos, KosmoBits,
zum Produkt: https://goo.gl/9LTVpL

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (5Bewertungen
Loading...