20 erstaunliche Fakten über Babys: Schon gewusst?

Erstaunliches Wissen über Baby

Babys sind ein echtes Wunder in jeglicher Hinsicht. Du wirst bald stolzer Papa und möchtest alles über die erste Zeit nach der Geburt erfahren? Dann solltest du dir die folgenden 20 erstaunlichen Fakten nicht entgehen lassen. Es ist ganz sicher etwas dabei, dass du in keinem Ratgeber und Babyhandbuch findest.

Gefühle beim Säugling
Vater und der Säugling – Copyright: Anna , Kraynova, bigstockphoto

Auch wenn deine anstehende Vaterschaft eine wirklich ernste Sache ist, solltest du dir die folgenden Fakten nicht entgehen lassen. Sie bringen Erstaunliches zutage, von dem viele erfahrene Eltern noch gar nichts gehört haben.

  1. Babys haben bei der Geburt mehr als 3.000 Knochen. Wir Erwachsene haben nur 206. Du fragst dich, was mit den ganzen Knochen passiert? Manche Knochen wachsen mit der Zeit zusammen und werden zu einem stabilen Skelett.[spacing size=“20″]
  2. Die Sehschärfe deines Babys ist mit der Geburt noch nicht vollständig ausgeprägt. Es dauert bis zum 5. Lebensjahr, bis dein Baby wirklich scharf sehen kann. Anfänglich beläuft sich der Sehbereich auf gerade einmal 20-25 cm. Das solltest du dabei bedenken, wenn du Kontakt zu deinem Kind aufnimmst.[spacing size=“20″]
  3. Hättest du gedacht, dass ein Baby in seinen ersten Lebensmonaten zur gleichen Zeit atmen und schlucken kann. Die Öffnung des Kehlkopfes liegt etwas höher, sodass sie nur und atmen können. Erst mit drei Monaten senkt sich der Kehlkopf. Damit geht auch diese Fähigkeit verloren. Dafür können Kinder ab diesem Alter endlich sprechen und lernen leider auch schnarchen.[spacing size=“20″]
  4. Ein Baby kann zu Beginn des Lebens noch keine Träne verlieren, da seine Tränenkanäle noch nicht entwickelt sind. Erst mit dem ersten Lebensmonat kullern Babys Tränen aus den Augen.[spacing size=“20″]
  5. Du musst jetzt ganz stark sein. Bis dein Baby von allein auf das Töpfchen geht, dauert es ca. 6.000 Windeln. Bereitet euch auf diesen enormen Windelkonsum vor. An dieser Stelle steigt die Bedeutung der Drogeriegutscheine.[spacing size=“20″]
  6. Für die ersten Schritte braucht jedes Kind eine Menge Übung. Im Durchschnitt fallen die meisten Säuglinge 300 Mal hin, bevor sie sich endlich hinstellen. Das Skelett ist auf diesen Übungsprozess hin vorbereitet, denn die Knochen sind noch viel weicher.[spacing size=“20″]
  7. Ein Baby ist ein Leistungssportler. Sie laufen nämlich genauso viele Schritte wie es bei einem Marathon der Fall ist.[spacing size=“20″]
  8. Babys sind wahre Schreihälse, die in der Spitze bis zu 120 dB erreichen. Das entspricht dem Lautstärkepegel eines Düsenflugzeugs.[spacing size=“20″]
  9. Babys können eigentlich schon mehr schmecken, als du denkst. Auf der Zunge befinden sich doppelt so viele Geschmacksknospen wie bei Erwachsenen. Einzig und allein das Gehirn ist noch nicht in der Lage, diese richtig zuzuordnen. Neugeborene macht nur ein Geschmack glücklich, der von Milch.[spacing size=“20″]
  10. Das schwerste Neugeborene erblickte in Italien 1955 das Licht der Welt und wog stattliche 10,2 kg. Das leichteste Baby hingegen kam gerade einmal auf 244 g und kam in den USA 2004 zur Welt. Es wurde schon in der 26. Schwangerschaftswoche mit seinem Schwesterchen geholt und war gerade einmal 25 cm groß.[spacing size=“20″]
  11. Die Papas sind für die Kinder wie Eroberer und Entdecker der Welt, während Mama für Sicherheit und Schutz steht. Klar, Mama schaut manchmal lieber weg, wenn Papa mit dem Nachwuchs loszieht. Doch all diese Erfahrungen sind unheimlich wichtig, um Eigenständigkeit zu lernen.[spacing size=“20″]
  12. Mit der 16. Schwangerschaftswoche haben die Babys die ersten Rillen auf den Fingern und damit ihren Fingerabdruck.[spacing size=“20″]
  13. Im ersten Lebensjahr legen unsere Kinder eine enorme Wachstumsgeschwindigkeit hin. Allein die Größe des Gehirns verdoppelt sich. Wenn dein Baby so wie im ersten Lebensjahr weiterwachsen würde, wäre es mit 20 Jahren 9 Meter groß.[spacing size=“20″]
  14. Ein Baby hat Superkräfte. Theoretisch haben Babys ausreichend Kraft, um das eigene Gewicht zu stemmen. Haltet eure Finger in die kleinen Händchen, dann könnt ihr fühlen, wie viel Power in ihren Fingern steckt.[spacing size=“20″]
  15. In den ersten 3-4 Lebensmonaten verlieren die meisten Babys ihre Haare, die sie als Neugeborene hatten, als sie auf die Welt kamen.[spacing size=“20″]
  16. Bei der Geburt hat ein Kind keine richtigen Kniescheiben. Auf einem Röntgenbild würdest du lediglich Knorpel sehen, die sich mit dem 6. Lebensmonat verbinden.[spacing size=“20″]
  17. Mit der Geburt verlierst du in den folgenden ersten 2 Lebensjahren deines Babys bis zu 6 Monate Schlaf. Du musst stark sein und dir ein paar Entspannungsstrategien überlegen.[spacing size=“20″]
  18. Während Erwachsene sich auf eine Sache fokussieren und den Hintergrund ausblenden, nehmen Babys alle Dinge in ihrem Umfeld war.[spacing size=“20″]
  19. In etwa 1 von 2.000 Fällen kommt ein Baby bereits mit Zähnen auf die Welt.[spacing size=“20″]
  20. Zwischen der 13. und 16. Schwangerschaftswoche wächst dem Embryo ein kleines Bärtchen. Sie bekommen einen weichen Flaum am ganzen Körper. Gemeinsam mit der so genannten Käseschmiere soll dieser Schutzmantel Babys Haut vor dem Fruchtwasser schützen. Oftmals ist die Behaarung bei der Geburt verschwunden und fällt zumindest in den ersten Wochen aus.[spacing size=“20″]

Ich denke, es waren ein paar wirklich erstaunliche Fakten dabei, von denen du bisher noch gar nichts gehört hast. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass unsere Babys echter Superhelden sind, die in den ersten Lebensmonaten eine erstaunliche Entwicklung durchmachen. Du solltest dir so viel Zeit wie möglich nehmen, um jede Veränderung mitzuerleben.