Die besten Kartenspiele für Kinder Unsere Tipps:

Spielevergnügen mit den spaßigen Helden von heut!

Sie passen in die kleinste Hosentasche und sind ein wunderbarer Zeitvertreib bei Langeweile und Schmuddelwetter, aber auch auf Reisen, im Urlaub oder zum Zeitvertreib zu Hause – Kartenspiele von heut.

ASS Altenburger

Und natürlich könnt Ihr am Ende auch 2 der Star Wars Rebel Kartenspiele gewinnen!

 

Dabei können die kleinen Karten noch so viel mehr. Schon die Jüngsten ordnen Farben und Formen richtig zu. Später kommt das Zählen, Zusammenziehen und Lesen hinzu. Nur wer die beste Strategie ausheckt, kann das nächste Kartenspiel gewinnen. Eigentlich könnt ihr mit Kindern schon ab drei Jahren mit den ersten Kartenspielen anfangen, denn diese kurzweiligen Spiele eigenen sich perfekt für die noch limitierte Konzentrationsspanne.

Wir wollen Euch eine der führenden Kartenhersteller und unsere Lieblingskartenspiele vorstellen und Euch dabei auf eine Reise in die Welt der Karten entführen.

 

ASS Altenburger – die Kartenmacher

Von der Manufaktur zu einem der Marktführer

ASS – hinter den drei Buchstaben – steht die Altenburger und Stralsunder Spielkartenfabrik – seit 1832 ein Traditionsunternehmen mit Firmensitz in der Skatstadt Altenburg. Wenn es in Deutschland um Spielkarten geht, kommt derzeit niemand an diesem Namen vorbei, da ASS Marktführer in seinem Segment ist. Seit 2003 gehört das Unternehmen zum Belgier Cartamundi.

Wobei einst Johann Kaspar Kern 1765 den Anfang machte, indem er seine eigene Spielkartenfabrik in Stralsund eröffnete. Die Firmenleitung übergab er 1793 an Georg Friedrich Schlüter. Anfang 1823 lag der Betrieb in den Händen der Familie von Osten.

Der Erfolg gab ASS Recht. So war der Betrieb in der Lage, über die Jahre immer wieder neue Marken aufzukaufen, wie die Altenburger Spielkartenfabrik und Lennhoff & Heuser. Mit der Einführung des Buchdrucks druckte ASS günstigere Karten, sodass die Stralsunder Fabrik 1907 stattliche 3.340.000 Karten herstellte.

1832 produzierten Otto und Bernhard Bechstein ausgehend vom Stützpunkt in Altenburg unter dem Namen der Herzoglichen Altenburger Concessionierte Spielkartenfabrik die ersten Spielkarten. Sie hatten sich der großen Konkurrenz durchfahrender Händler zu erwehren, sodass es ein paar Jahre dauerte, bis die ersten Gewinne flossen. Nach einem Verkauf der Firma wurde ASS zur Aktiengesellschaft umfunktioniert, bevor sie als ein weiterer Teil zur Vereinigten Stralsunder Spielkartenfabriken AG überging.

 

Altenburg – der Hauptsitz der ASS Altenburger

Erst 1931 schloss ASS seine Firma in Stralsund, um sich auf den neuen Hauptsitz in Altenburg zu konzentrieren. Aus dem landeseigenen Betrieb wurde der Volkseigene Betrieb (VEB), um kurz nach der Wende eine Art Reprivatisierung zu durchlaufen – hin zur Altenburger Spielkartenfabrik, bevor sie dann von der Firma Ravensburger übernommen wurde.

 

Seit 2000 produziert man nun auch für die Marke der Berliner Spielkarten Puzzle und Spiele und konnte auf diese Weise das Marktsegment entscheidend erweitern. Nach der Übernahme durch Cartamundi im Jahr 2002 kam es zur Zusammenführung aus Altenburger und ASS. Tatsächlich kommen Spielkarten schon seit über 500 Jahren aus Altenburg. 1509 wurden hier das erste Mal Spielkarten erwähnt. Die Spielkartenfabrik Altenburg blickt indes auf eine 185-jährige Geschichte zurück. Bis heute hat sich das Segment auf Gesellschaftsspiele und Stanzteile sowie Spielpläne erweitert.

Unternehmen: ASS Altenburger Spielkarten  www.cartamundi.de/de/

 

Mit den Minions und Superschurken zum
nächsten Stich

ASS AltenburgerIm Segment der „Spielkarten“ stehen bei den kleinsten Fans die Helden aus Film und Fernsehen hoch im Kurs, wie zum Beispiel die Minions Spielkarten. Die drei gelben Freunde Kevin, Stuart und Bob sind ihrem Superschurken auf ewig ergeben.

Bei diesem Kartenspiel handelt es sich um ein Stichspiel. Die Aufgabe besteht darin, die Karten geschickt auszuspielen und so viele Stiche wie möglich zu platzieren. Derjenige, der in der Lage ist, die Zahl der Stiche richtig vorherzusagen, wird die nächste Runde auch gewinnen. Und der Clou bei dieser Ausgabe: Ihr könnt 10 unterschiedliche Spiele mit diesem Kartenset spielen. Es besteht aus einem Poster, einer Glitzerkarte und 110 Spielkarten.

 

 

 

Shuffle Star Wars – der Hit bei Groß und Klein

Mit dem Shuffle Kartenspiel Star Wars Rebels widmet sich ASS Altenburger einem der größten Kultfilme unserer Zeit. Wohl kein anderer Kinostreifen hat einen vergleichbaren Hype ausgelöst. Hier können bereits Kinder ab drei Jahren mitspielen. Auch in diesem Kartenspiel geht es um den Kampf gegen das Imperium. Ein nettes Extra: Mittlerweile gibt es eine digitale Erweiterung über eine kostenlose App. So könnt ihr direkt mit dem Spielebeginn die App aktivieren, um weitere Inhalte freizuschalten.

Shuffle kann zu zweit oder zu viert gespielt werden. Vorab entscheiden sich die Spieler für eine Seite der Macht. In einem Stapel befinden sich 10 Karten, 5 jeweils auf einer Hand. Bei der Auswahl achtet ihr auf die Wertigkeit. Dabei spielen die Wertigkeiten der Karten eine ausschlaggebende Rolle.

 

3-dimensionale Star Wars Karten mit vielseitigen Talenten

Die Spielkarten Star Wars mit 3D-Effekt sind für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Ferner könnt ihr mit 2 bis 6 Spielern an einer Runde teilnehmen. Das Set besteht aus 54 nahezu unverwüstlichen Plastikkarten, die gerade über die Wechselbilder für staunende Augen sorgen.

Das bedeutet: Ihr bewegt die Karten hin und her und im gleichen Zuge wird sich auch das Bild verändern. Passend zum Spiel gibt es noch eine Sammlerbox. Ihr könnt nicht nur Mau Mau und Skat mit diesem Kartenset spielen, sondern auch Rommé, Canasta und Bridge. ASS verspricht unendlichen Spielespaß, der den Kampf zwischen Skywalker vs. Darth Vader aufleben lässt.

Macht jetzt mit bei unserem Gewinnspiel

www.facebook.com/netpapas/

 

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de einem der größten deutschsprachigen Vätermagazinen, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...