Hamburg Sehenswürdigkeiten mit Kindern und Familie

Ein Ausflug nach Hamburg – Das beste für Kindern

Kaum eine andere Stadt im Norden gilt als so familienfreundlich und kinderfreundlich wie Hamburg. Ob es der sagenumwobene Kiez ist oder die nautische Atmosphäre direkt am Hafen: Hamburg hat für die ganze Familie eine Menge zu bieten. Um einen unvergesslichen Tag mit der ganzen Familie in einer der nördlichen Städte von Deutschland zu verbringen, solltet ihr unbedingt einen Blick auf die Top Sehenswürdigkeiten von Hamburg werfen.

Die besten Sehenswürdigkeiten für Kinder in Hamburg entdecken

Hamburg Sehenswürdigkeiten mit Kindern

Hamburg Sehenswürdigkeiten mit Kindern erleben Urheber: sborisov / 123RF

Möchte man eine abwechslungsreiche Zeit in Hamburg verbringen und sind die Kinder mit von der Partie, macht es keinen Sinn, über Stunden in Museen zu verbringen und Galerien zu besuchen. Denn dann wird der Tag schneller in Langeweile und Streit enden, als er überhaupt angefangen hat. Dabei bietet Hamburg jede Menge Alternativen für die ganze Familie. Für uns Grund genug, um in diesem Artikel auf die schönsten Sehenswürdigkeiten mit Kindern zu sprechen zu kommen.

 

Miniatur Wunderland

Mehr als 1 Millionen Besucher im Jahr dürften das Miniatur Wunderland von Hamburg weit über seine Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. Insgesamt 12.000 Waggons auf einer 13 km Gleisstrecke sorgen für staunende Augen nicht nur bei allen Fans des Modellbaus. Mittlerweile deckt das Wunderland eine Fläche von 1300 m² ab. Online könnt ihr euch auf der Webseite bereits über die Karte einen ersten Eindruck vom Wunderland machen. Es befindet sich im Kehrwieder 2 in Hamburg und ist von Montag bis Freitag von 9:30 Uhr, am Samstag ab 8:00 Uhr und am Sonntag ab 8:30 Uhr geöffnet.

  • Die Türen schließen Montag, Dienstag, Donnerstag 18:00 Uhr,
  • am Dienstag und am Samstag ist das Wunderland bis 21:00 Uhr offen,
  • am Mittwoch bis 18:00 Uhr und am Sonntag bis 20:00 Uhr.

Erwachsene zahlen einen Eintritt von zwölf Euro und Kinder sechs Euro. Eine Investition, die sich lohnt. Eure Kinder werden noch lange von dieser ganz besonderen Modellbau Ausstellung schwärmen. Für uns Papas ist es wohl eines der wichtigsten Highlights von Hamburg.

Webseite: www.miniatur-wunderland.de

 

Hagenbecks Tierpark

An besonders schönen Tagen solltet ihr einen Ausflug in den Tierpark von Hagenbeck unternehmen. Hier habt ihr die Gelegenheit, mit der ganzen Familie über 1830 Tiere zu entdecken. Doch aufgepasst, wenn ihr einen Tag hier verbringen wollt, ist es vielleicht nicht ganz so günstig.

Dennoch ist Hagenbecks Tierpark einer der Anziehungspunkte für Familien, wenn das Wetter mitspielt. Die folgenden Tiere könnt ihr auf jeden Fall bestaunen:

  • Pinguine,
  • Walrosse,
  • Robben und Eisbären sowie
  • Löwen,
  • Leoparden und Tiger.

Das Highlight für alle Kinder: Hier wird tagtäglich Ponyreiten angeboten. Zudem können die Kleinen auch die Elefanten füttern, ein begehbares Ziegengehege besuchen oder die Orang Utans beobachten, wie sie sich geschickt von Ast zu Ast hangeln.

Hier eine Übersicht über die aktuellen Ticketpreise

  • Erwachsene zahlen für den Tierpark 20 € .
  • Das Tropenaquarium 14 € oder eine Kombikarte 30 €.
  • Kinder unter vier Jahren dürfen kostenlos in den Tierpark.
  • Von 4-16 Jahren kostet die Karte 15 € für den Tierpark, 10 € für das Tropenaquarium und 21 € für die Kombikarte.
  • Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder kostet 85 €. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene und drei Kinder kostet 98 €.

Webseite: www.hagenbeck.de

 

Hamburgs Michel

Wer einmal mit seiner Familie nach Hamburg kommt, sollte sich das Wahrzeichen, den Michel, auf keinen Fall entgehen lassen. Es handelt sich hierbei um eine Barockkirche. Was auf den ersten Blick vielleicht langweilig klingt, entpuppt sich als echte Abenteuerreise, denn mit der ganzen Familie geht es den Treppen-Aufstieg ganz nach oben.

Ihr müsst alle Stufen zu Fuß über zwei 132 m bis zur Aussichtsplattform selbst bewältigen. Danach könnt ihr über ganz Hamburg und die Region blicken. Ihr seht den Hafen, die Reeperbahn, die Innenstadt und die Köhler Brandbrücke. Der Eintritt für den Turm kostet für Kinder gerade einmal 2,50 € für Erwachsene 4 €.

Webseite: www.st-michaelis.de

 

Hamburg Dungeon

Hier haben wir genau das Richtige für ältere Kinder, die sich nicht so schnell gruseln. Angsthasen müssen draußen bleiben. Die Betreiber des Dungeons empfehlen den Eintritt erst für Kinder ab zehn Jahren. Für Erwachsene kostet der ganze Gruselspaß ab 17,25 €. Kommt ihr erst einmal durch den Eingang, geht es bergab in die alten Gemäuer – hinein in das dunkle Leben der Speicherstadt. Ihr könnt die düstersten Stunden von Hamburg durchleben. Von der Beulenpest über die grausamsten Strafen bis hin zu schlimmen Bränden, die Hamburg überstanden hat, ist das wohl eine der ungewöhnlichsten Varianten, in die Geschichte der Stadt abzutauchen.

Webseite: www.thedungeons.com/hamburg/de/

 

Hamburg Hafenrundfahrt mit Kindern

Auf keinen Fall sollte es nachhause gehen, bevor ihr nicht eine Hafenrundfahrt gemacht habt. Kinder bezahlen im Durchschnitt 8 € und Erwachsene 17 €. Täglich könnt ihr ab den Landungsbrücken oder direkt am Baumwall Rundfahrten durch den Hafen unternehmen von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Tatsächlich ist dies eine Unternehmung, die über das ganze Jahr hinweg eine abenteuerliche und spannende Möglichkeit bereithält, Hamburgs Hafen zu entdecken. Die urigen Schiffsführer erzählen euch jede Menge Interessantes und Skurriles über den Hafen und Hamburg. Darüber hinaus werden extra für die Kleinsten Stadtrundfahrten organisiert, sodass die ganze Familie etwas von der Entdeckungstour durch Hamburg hat. Eine Hafenrundfahrt dauert ca. 1 Stunde und lässt sich beliebig mit einer Fahrradtour durch die Obstanbaugebiete kombinieren. Hier solltet ihr selbst entscheiden, was ihr eurer Familie zumuten könnt.

Webseite: www.hamburg.de/hafenrundfahrt/

 

Hamburg mit Kindern und der ganzen Familie Entdecken

Wir ihr an den oberen Beispielen gesehen habt, bietet Hamburg für die ganze Familie jede Menge Aufregendes, Spannendes und Atemberaubendes. Zu Recht ist eine der nördlichsten Städte von Deutschland wohl auch am kinderfreundlichsten. In der gesamten Innenstadt gibt es viele beschauliche Cafés, grüne Parkanlagen und Spielplätze, die auf eine Pause einladen.

Außerdem habt ihr die Chance, in jedem Stadtbezirk sowie in der Innenstadt bezahlbare Familienzimmer mit Frühstück oder Halbpension zu buchen, um einen perfekten Ausgangspunkt für euren Kurzurlaub zu haben. Achtet bei der Buchung auf jeden Fall auf einen Stellplatz für das Familienauto oder am besten auf eine Tiefgarage, da es zu einem Wagnis werden kann, am Wochenende in der Innenstadt einen freien Parkplatz zu finden.

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1Bewertungen
Loading...