Wie viel sollte man mit 16 Jahren wiegen?

Anzeige

Spätestens mit 16 Jahren sollte auch die Jungen in der Pubertät ankommen. Nicht selten leiden Jugendliche unter ein paar überflüssigen Pfunde, gerade wenn sie sich vor einem Wachstumsschub befinden. Bei anderen stellt sich zeitweises Untergewicht ein, das auf Stress, hormonelle Umstellungen oder Unbehagen zurückführt.

Anzeige

(c) www.BMI-Rechner.net

Bevor die Ursachen für Abweichungen auf dem Prüfstand stehen, wollen wir die Frage beantworten, wie viel sollte man mit 16 Jahren wiegen? Es gibt kein Durchschnittsgewicht.

Junge mit 14 Jahren
Junge, Teenager, Copyright: VH-studio bigstockphoto.com

Der Bewegungsgrad und die Körpergröße bilden einen maßgeblichen Faktor. Darüber hinaus entscheidet das Verhältnis von Muskulatur und Fett. Bringst du mehr auf die Waage als deine Körperproportionen erahnen lassen, kann dies ein gutes Zeichen sein. Schließlich wiegen Muskeln deutlich mehr als Fett.

BMI Rechner für Jugendliche und Heranwachsende

Mit 16 Jahren befinden sich die Kinder in einem wichtigen Entwicklungsprozess, der nicht ohne Probleme an uns Eltern vorbeigeht. Wir können uns unseren Kindern nicht wie früher nähern, sondern müssen mit Fingerspitzengefühl problematische Situationen angehen.

Wer in wenigen Augenblicken den BMI-Wert zur Bestimmung eines gesunden Körpergewichts berechnen möchte, benötigt lediglich die aktuelle Körpergröße und das Alter. Im Nachhinein berechnet das Tool aus den Angaben einen BMI-Wert, der sich im Normalbereich, oder unter Untergewicht, Übergewicht oder Adipositas einordnet.

Wenn sich Jugendliche vor den Eltern verstecken

In den meisten Fällen sollten die Eltern ungewöhnliche Abweichungen im Körpergewicht frühestmöglich erkennen. Augenwischerei und Verdrängungstaktiken können für die Kinder gesundheitsgefährdende Wirkungen haben. Für uns Eltern ist die Situation der Pubertät keine leichte Phase. Die Jugendlichen ziehen sich in ihre Zimmer zurück. Dabei distanzieren sie sich auch körperlich von den Eltern.

So können sich Mädchen unter großen Pullis verstecken, da sie die Veränderungen ihres Körpers nicht mit der Außenwelt teilen wollen. Jungen verschanzen sich über Stunden im Zimmer hinter der Konsole, greifen zu ungesunden Snacks und können so schnell ein paar Fettpölsterchen ansetzen. Bei den ersten Anzeichen müssen die Alarmglocken noch nicht klingeln.

Was tun bei Übergewicht oder Untergewicht?

Nehmt euch in der Familie die Zeit, den eigenen Ernährungsplan zu analysieren und mit euren Kindern zu sprechen. Auch auf die Gefahr eines Streitgespräches solltet ihr die Frage – wie viel sollte man mit 16 Jahren wiegen – zum Anlass nehmen, um den körperlichen Gesundheitszustand eurer Kinder auf den Prüfstand zu stellen.

Darin einzuberechnen ist in jedem Fall ein bevorstehender oder erfolgter Wachstumsschub, der das Gewicht durcheinanderwirbelt. Bekommt ihr mit, dass euer Kind unter Übergewicht oder Untergewicht leidet und in der Schule gemobbt und ausgegrenzt wird, solltet ihr euch als sensibler Gesprächspartner anbieten und gemeinsam nach Lösungen suchen.