´

Was ein verklebtes Auge beim Säugling bedeuten kann

In den ersten Wochen mit Deinem Baby begegnen Dir Probleme, von denen Du vorher nicht die geringste Ahnung hattest. Stillen, Wickeln und Schlafen haben sich langsam eingespielt und jetzt fällt Dir immer wieder ein tränendes verklebtes Auge bei Deinem Kind auf. Ein verkleben des Auge beim Säugling ist keine Seltenheit. Circa jedes dritte Baby kämpft mit diesem Problem, das aber in der Regel kein Grund zur Besorgnis ist.

verklebte Augen
verklebte Augen beim Baby, Copyright: Gerain0812 bigstockphoto

Wie kommt die Tränenflüssigkeit ins Auge?

Oberhalb der äußeren Augenwinkel liegen die Tränendrüsen. Sie produzieren Tränenflüssigkeit, die Salz, Zucker und Eiweiße enthält. Das Sekret fließt ständig in kleinen Mengen über die Tränenpünktchen an den Augenlidern in die Tränenkanäle im Innenwinkel des Auges. Die Tränenflüssigkeit hält Hornhaut und Bindehaut feucht. Über Tränensack und Tränennasengang fließen die Tränen in die Nasenhöhle.

Diese Verbindung erklärt die laufende Nase beim Weinen. Vor der Geburt verschließt ein kleines Häutchen, die sogenannte Hasner-Membran, den Tränennasengang. Öffnet sie sich bei Deinem Kind nach der Entbindung nicht, kann die Tränenflüssigkeit nicht in die Nasenhöhle abfließen. Das Ergebnis ist ein ständig tränendes und verklebtes Auge bei Deinem Baby.

Verklebtes Auge beim Säugling

  1. Bei circa 30 Prozent der Neugeborenen hat sich der Tränennasenkanal noch nicht geöffnet.
  2. Bis zum Ende des ersten Lebensjahres hat sich die Hasner-Membran bei 95 Prozent der Kinder gelöst und die Tränenflüssigkeit kann ungehindert abfließen.
  3. Der Tränenstau im Auge bietet Bakterien einen optimalen Nährboden.
  4. Der Kinderarzt behandelt eine Bindehautentzündung beim Säugling mit antibiotischen Augentropfen oder einer antibiotischen Augensalbe.
  5. Kamillentee oder -tinktur hat am Auge Deines Säuglings nichts zu suchen. Das Naturheilmittel kann Allergien auslösen.
Reinigung des verklebten Auges Copyright: David Pereiras bigstockphoto

Verklebtes Auge beim Säugling – Folgen

Ein Auge, das ständig tränt, verklebt rasch. Wacht Dein Baby aus dem Schlaf auf, haften vielleicht sogar seine Wimpern zusammen und es kann das betroffene Auge nicht richtig öffnen. In vielen Fällen hat sich nur bei einem Auge die Hasner-Klappe nicht gelöst.

Steht die Tränenflüssigkeit über längere Zeit im Auge, kann sich der Tränensack aufgrund einer bakteriellen Infektion entzünden. Die Keime vermehren sich im feuchten eiweißhaltigen Milieu rasch. Du erkennst das Problem daran, dass die Tränenpünktchen Eiter absondern und die Wimpern Deines Babys jetzt mit weißlichem bis gelbem Schleim verklebt sind.

Schmiert der kleine Patient die Bakterien in das gesunde Auge, kann auch hier eine Entzündung entstehen. Der Kinderarzt spricht von einer Bindehautentzündung oder Konjunktivitis. Besteht die Erkrankung über einen längeren Zeitraum oder immer wieder, können die Tränenwege vernarben und sich chronisch verengen.

Was der Kinderarzt bei einem verklebten Auge tut

Ist ein Auge Deines Babys stark verklebt, eitrig und gerötet, geh bitte zu Eurem Kinderarzt. Er wird beide Augen und auch das restliche Kind gründlich untersuchen. Stellt er eine eitrige Bindehautentzündung fest, verschreibt er ein Antibiotikum in Form von Augentropfen oder Augensalbe. Das entzündete Auge wird sich mit dieser Therapie wahrscheinlich rasch bessern.

Halte bitte trotzdem sieben bis zehn Tage durch. Der Kinderarzt wird Dir genau sagen, wie oft am Tag und für wie lange die Behandlung notwendig ist. Außerdem kann er Dir zeigen, wie Du Tropfen oder Salbe bei einem zappeligen Baby ins Auge gibst. Eventuell klappt es im Schlaf am besten, wenn Du das Augenlid vorsichtig hochziehen und das Medikament in den Bindehautsack tropfen kannst. Augensalbe haftet länger am Auge und ist über Nacht sinnvoll.

Verklebtes Auge beim Säugling reinigen

Neben der antibiotischen Therapie ist die gründliche Reinigung des entzündeten Auges wichtig. Das gilt natürlich auch, wenn das Auge nur verklebt und noch nicht erkrankt ist.

Du brauchst dazu:

  • sauberes, lauwarmes Wasser oder
  • sterile Kochsalzlösung 0,9 %
  • einen sauberen Lappen aus Baumwolle für jedes Auge oder
  • sterile Kompressen

Bitte wische ein verklebtes Auge beim Säugling immer von außen nach innen, also Richtung Nase, aus. So kann die Tränenflüssigkeit über die Nasenhöhle abfließen. Verwende jedes Mal einen frischen Lappen oder eine neue Kompresse für jedes Auge, damit Du keine Keime verschleppst. Kamillentee, Schwarztee und ähnliche Hausmittel sind für Säuglinge ungeeignet. Sie können die empfindlichen Bindehäute reizen und Allergien hervorrufen.

verklebte Augen beim Baby Copyright: David Pereiras bigstockphoto

Behandlung: Tränenwegsmassage beim Säugling

Du hast jetzt gelernt, dass in den meisten Fällen die Hasner-Membran daran schuld ist, dass bei Deinem Baby die Tränenflüssigkeit nicht richtig ablaufen kann. Wenn Du nicht darauf warten möchtest, bis sie sich von alleine öffnet, kannst Du vorsichtig mit einer Massage nachhelfen. Allerdings nur, wenn keine Entzündung vorliegt!

  • Plane täglich vier Massagen ein, zum Beispiel nach dem Wickeln.
  • Zuerst wäschst Du Dir die Hände gründlich mit Seife. Deine Fingernägel sollten kurz und sauber sein.
  • Dann reinigst Du das verklebte Auge.
  • Lege jetzt die Spitze Deines Zeigefingers unten auf den inneren Augenwinkel dicht neben die Nase.
  • Massiere langsam und vorsichtig im Kreis Richtung Nase und streiche dabei den Tränenkanal immer wieder langsam nach unten aus.
  • Wiederhole die Massagebewegung circa zehn Mal, wenn Dein Baby damit umgehen kann.
  • Besprich mit Eurem Kinderarzt, ob abschwellende Nasentropfen Deinem Baby helfen. Ins Auge getropft können sie einer Schwellung des Tränennasenkanals entgegenwirken.

Wie der Augenarzt ein verklebtes Auge beim Säugling behandelt

Zeigt sich der Verschluss des Tränennasenkanals hartnäckig, kann der Augenarzt ihn im zweiten Lebensjahr operativ beseitigen.

Quellen und Links

 

Letzte Aktualisierung am

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2 Punkte )
Loading...