Wie Kinder Zähne putzen und pflegen trotzt fester Zahnspange

Um eine Fehlstellung der Zähne zu korrigieren, erhält eine feste Zahnspange für Deine Kinder einen hohen Stellenwert. Jedoch erschwert die Konstellation im Mund die Pflege des Gebisses, sodass es im schlimmsten Fall zu Schäden an den Zähnen der Kleinen kommt. Damit das nicht geschieht, informierst Du Dich über die richtige Mundhygiene bei einer Zahnspange.
Lachen mit Spange © Oleg Shelomentsev - Fotolia.com

Lachen mit Spange © Oleg Shelomentsev – Fotolia.com

Besitzen Deine Sprösslinge eine feste Zahnspange, besteht die Gefahr, dass Lebensmittel in dem Gestell der kieferorthopädischen Maßnahme hängen bleiben. Dadurch erhöht sich das Risiko von durch Karies verursachten Zahnschäden. Um das zu vermeiden, sorgst Du dafür, dass Dein Nachwuchs sich um eine regelmäßige Mundhygiene kümmert. Dazu gehört das Benutzen einer Zahnbürste ebenso wie die relevante Zahnseide, um die Zwischenräume der Zähne von Speiseresten zu säubern.

 

Die richtige Mundhygiene bei einer Zahnspange erhält Relevanz

Die Zahl der Kinder mit fester Zahnspange erhöht sich zunehmend. Dabei zeigt eine im Jahr 2012 von der „hkk“ veröffentlichte Studie, dass die zahnmedizinischen Gründe nicht im Vordergrund stehen. Stattdessen wünschen sich die Kleinen eine feste Zahnspange, um ein besseres Aussehen zu erreichen. Verfügen Deine Sprösslinge über die kieferorthopädische Konstellation, erhält die Pflege der Zähne einen hohen Stellenwert, um auftretende Folgeschäden zu vermeiden.

Für die Mundhygiene bei einer Zahnspange verwendet das Kind Zahnbürste und Zahnseide. Jedoch braucht Dein Nachwuchs eine professionelle Unterweisung, wie die Pflege der Zähne mit Spange funktioniert. Fehlt diese, tritt trotz des regelmäßigen Putzens kein Reinigungseffekt ein, sodass das Entstehen von Karies und Zahnschäden droht.

 

Warum brauchen die Kinder eine Zahnspange?

Eine Zahnspange stellt bei den Kindern in der heutigen Zeit keine Seltenheit dar. Die kieferorthopädischen Hilfsmittel sorgen für ein ebenmäßiges Zahnbild, welches gleichzeitig schön aussieht und für die Gesundheit Relevanz erhält. Mittlerweile verfügen beinahe 80 Prozent der Kleinen über eine feste oder lösbare Zahnspange, um eine Korrektur der Gebiss-Stellung zu gewährleisten. Dabei unterteilen sich die Produkte in:

  • herausnehmbare Spangen,
  • festsitzende Spangen
  • und Retainer genannte Stabilisierungs-Spangen.

Ebenso wie die Art der kieferorthopädischen Maßnahmen unterscheiden sich die Gründe für das Verwenden einer Zahnspange. Laut der hkk-Studie besteht bei vielen der Sprösslinge keine dringende, medizinische Notwendigkeit für die Korrektur, sondern ausschließlich der Wunsch nach einer Begradigung des Gebisses. Trotzdem leiden zahlreiche Kinder an Fehlstellungen, die ihren Alltag erschweren.

 

Zu diesen gehören beispielsweise ein vorstehender oder zurückliegender Unterkiefer, ein offener Biss oder ein Engstand der Zähne. Des Weiteren besteht die Möglichkeit eines Kreuzbisses, wobei der Oberkiefer sich schmaler als der Unterkiefer der Betroffenen zeigt. Erhält Dein Nachwuchs aus einem der Gründe die Regulation, steht das Reinigen der Zahnspange an oberster Stelle.

 

Wie funktioniert die Zahnpflege mit Spange?

Verfügen Deine Kleinen über eine herausnehmbare Spange, erhält deren regelmäßige Pflege einen hohen Stellenwert. Kümmern sich die Sprösslinge nicht um das kieferorthopädische Produkt, besteht die Gefahr, dass sich Keime an dem Gestell ansetzen. Dadurch leiden die Kinder bei einer falschen Reinigung unter einem Kariesbefall und daraus resultierenden Zahnschäden. Um die richtige Mundhygiene bei einer Zahnspange zu gewährleisten, informierst Du Dich mit Deinen Sprösslingen über die Besonderheiten des jeweiligen Produkts.

Bei einer herausnehmbaren kieferorthopädischen Maßnahme stellt das Reinigen der Zahnspange in der Regel kein Problem dar. Deine Kinder entfernen das Gestell abends, bevor sie schlafen. In dieser Zeit bewahren sie diese in einer desinfizierenden Lösung auf. Dadurch verschwinden Bakterien, die sich an dem Gestell festsitzen und die Kariesbildung im schlimmsten Fall begünstigen. Zusätzlich erhält das regelmäßige Putzen der Zähne einen hohen Stellenwert für die Mundhygiene.

Wie sorgen Spangenträger für die Mundpflege?

Deine Sprösslinge reinigen die Zahnspange nach jeder Mahlzeit, wobei sie ihren Mund gründlich ausspülen. Vorwiegend jüngere Kinder vergessen die Maßnahme der Mundhygiene, sodass Deine Aufgabe darin besteht, sie an die regelmäßige Pflege zu erinnern. Des Weiteren gurgeln Deine Kleinen einmal am Tag mit einer Speziallösung, die ihnen der behandelnde Zahnarzt verordnet. Aufgrund der desinfizierenden Inhaltsstoffe sorgt die Flüssigkeit für die Sauberkeit der Spange.

Zu der Mundpflege gehört das dreimalige Putzen der Zähne und der Zahnspange. Dafür entfernen Deine Kinder das Gestell aus dem Mund und reinigen es separat. Damit zwischen den Zähnen keine Speisereste hängen bleiben, verwendet Dein Nachwuchs Zahnseide. Alternativ eignen sich Bürsten, deren Aufgabe speziell in der Pflege der Zahnzwischenräume besteht.

Besitzen Deine Kleinen eine feste Zahnspange, erhältst Du notwendige Pflegetipps in der kieferorthopädischen Praxis, die den Eingriff vornahm. Zudem übt das geschulte Personal mit den Kindern das richtige Putzen, um einen guten Reinigungseffekt zu erzielen. Eine professionelle Zahnreinigung bieten die Praxen für die kleinen Spangenträger in bestimmten Zeitabständen an.

 

Wie erfolgt die Pflege einer festen Zahnspange?

Um eine festsitzende Zahnspange zu reinigen, üben die Mitarbeiter der kieferorthopädischen Praxis die Putztechnik mit Deinen Sprösslingen. Hierbei erhalten die Kinder wichtige Tipps, um einen sauberen Zustand der Spange zu gewährleisten. Da diese über Ecken und Winkel verfügt, stellt sie eine Komplikation bei der Mundhygiene dar. Ohne die entsprechende Behandlung besteht die Gefahr, dass Dein Nachwuchs weitere kieferorthopädische Maßnahmen benötigt.

Beispielsweise brauchen Deine Kleinen eine neue feste Spange, wodurch erneute Mehrkosten entstehen. Bereits 45 Prozent der befragten Eltern von Zahnspangen-Kindern klagt über mehr als 1.000 Euro zusätzlicher Kosten bei dem Einsetzen einer Spange. Zu dem Ergebnis kam eine von der DAK durchgeführte Studie aus dem Jahr 2015. Durch das richtige Reinigen der Zahnspange vermindert sich das Risiko einer weiteren kieferorthopädischen Behandlung.

 

Verfügen Deine Sprösslinge über eine feste Zahnspange mit Brackets, beachten bitte die relevanten Tipps bei der Pflege.

Um die Zähne zu putzen, setzen sie die Zahnbürste halb auf den Zahn und halb auf das Zahnfleisch. Danach folgt eine Rüttelbewegung, bei der die Bürste auf der Stelle bleibt. Ausschließlich das Auf- und Abreiben sorgt dafür, dass Essensreste und Plaque von dem Gebiss verschwinden. Damit die Verunreinigungen sich nicht zwischen den Brackets festsetzen, benutzen Deine Kleinen Zahnseide. Das dünne Material eignet sich dafür, kleine Zwischenräume ordentlich zu säubern.

Vorwiegend am Abend besteht eine gründliche Reinigung der Zähne samt Zahnspange als Pflicht, damit sich in der Nacht keine Bakterien in dem Gestell ansammeln. Daher investieren Deine Schützlinge nach dem Abendbrot mindestens fünf Minuten in die Mundhygiene und entfernen sämtliche Rückstände. Erinnerst Du Deinen Nachwuchs stetig an das richtige Putzverhalten, verhinderst Du auf die Weise Zahnschäden bei Deinen Kindern.

 

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...