Homöopathische Behandlung bei Säuglingsschnupfen

Wenn es kribbelt und juckt, ist der nächste Nieser nicht mehr weit und die Taschentücher werden zum treuen Begleiter. Zweifelsohne gehört der Schnupfen beim Baby zu einer der häufigsten Erkrankungen gerade in den ersten Lebensjahren. Laut Aussage der DAK haben sich bereits im vergangenen Jahr Patienten häufiger krank gemeldet, als noch im Jahr zuvor. 2,7 Millionen Versicherte ließen den Krankenstand auf 4 % wachsen. Nicht selten war ein eigentlich harmloser Schnupfen die Ursache.

Baby
Absaugen beim Babyschnupfen © Imcsike – Fotolia.com

Insbesondere für Babys und Kleinkinder leiden unter den unangenehmen Begleiterscheinungen leiden, da sie zumeist ihre Nase noch nicht selbstständig entleeren können. Aus diesem Grund widmen wir uns im folgenden Beitrag Naturmitteln, die Schnupfen beim Baby lindern.

Fließschnupfen oder Stockschnupfen?

Ein Schnupfen stellt sich zumeist mit einem Kribbeln und häufigen Niesern ein. In der Folge bewirkt das klare Sekret, das die Nasenflügel herunterläuft, im Bereich der Nase und der Oberlippe wunde Stellen. Kleinkinder kämpfen in den ersten beiden Tagen sogar mit erhöhter Temperatur und leichtem Fieber. Im Ansatz ist es empfehlenswert, die Art des Schnupfens zu definieren, um das passende homöopathische Mittel einzusetzen.

Läuft das Nasensekret wässrig und klar die Nase herunter, ist von einem Fließschnupfen die Rede. Tritt im Gegensatz dazu nur sehr wenig Sekret aus der Nase, haben wir es mit einem Stockschnupfen zu tun. Dieser tritt zumeist im Zuge einer Erkältung auf. Darüber hinaus kommt es in Verbindung mit Allergien zumeist zum Stockschnupfen. Die Nasenhöhlen entzünden sich und unsere Kinder haben Probleme, durch die Nase Luft zu holen.

Welche Naturheilmittel helfen bei Schnupfen beim Baby?

Im Vergleich zu Erwachsenen sollten Sie bei Kindern zu sanften Medikamenten und Naturheilmitteln greifen, da die Kleinen viel sensibler reagieren. Versuchen Sie ein Nasenspray, das auf Kochsalz- bzw. Meereswasserbasis zurückgeht. Dieses verleiht der Schleimhaut die nötige Feuchtigkeit und aktiviert die Reinigungsfunktion. Viele Säuglinge haben mit einer verstopften Nase zu kämpfen. Halten Sie die Konzentration der Tropfen und Sprays auf einem niedrigen Level und verwenden diese nur über wenige Tage.

  • Im Hinblick auf die homöopathischen Nasensprays sind Sie mit Luffa gut beraten.
  • Hält der Schnupfen länger an als eine Woche an und fließt eine weiß-gelbliche bis grünliche Flüssigkeit aus der Nase, ist Hydrastis zu empfehlen.
  • Läuft die Nase bei kalten Temperaturen und ist Ihr Kind unruhig und blass, ist Arsenicum album die richtige Wahl.
  • Diese homöopathischen Mittel empfehlen sich für jede Art des Schnupfens wie auch Arcontinum, wenn der Schnupfen als Erkältungsursache hat.
  • Kämpft Ihr Kind jedoch mit einem Stockschnupfen und steigt die Erkältung bis in die Bronchien ab, empfiehlt die Naturheilkunde Sticta pulmonaria.
  • Klagt Ihr Kind über eine vollständig blockierte Nase und ist das Sekret leicht weißlich, ist Kalium chloratum die richtige Wahl.
  • Bei Kindern, die stetig schnüffeln und niesen, greifen Sie zu Lycopodium und Pulsatilla.

 

Dosierung der Naturheilmittel bei Schnupfen beim Baby

 

Im Anfangsstadium bei einer intensiven Sekretbildung wenden Sie die Naturheilmittel alle ein bis 2 Stunden an. Setzen Sie die Verabreichung der Naturheilmittel fort, bis Sie eine Verbesserung feststellen. Aconitum und Allium cepa gehören zu den wichtigsten homöopathischen Mittel im Anfangsstadium: Es ist empfehlenswert, eine Tablette oder fünf Globuli in der Potenz D6 drei Mal täglich zu geben.

 

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen ( Bewerte jetzt als erster diese Seite )
Loading...