Schnelle Hilfe bei geschwollenen dicken Mandeln

Hat Dein Kind geschwollene Mandeln, oder fragst Dich, was bei dicken Mandeln hilft? Plötzlich ohne weitere Symptome treten Schmerzen beim Schlucken auf. Mit einem Blick in den Spiegel erkennst Du einen stark geröteten und geschwollenen Rachen. Treten zusätzlich eitrige Beläge auf den Tonsillen auf, ist das ein eindeutiges Anzeichen für die dicken Mandeln oder Tonsillitis. Die Erkrankung ist nicht ungefährlich, weshalb sie einer fachmedizinischen Behandlung bedarf. Unterstützend zeigen wir Dir hier die besten Hausmittel die bei dicken Mandeln schnell helfen:.

Was hilft bei dicken Mandeln
Schmerzende dicke geschwollene Mandeln Urheber: tatyanagl / 123RF

 

Schnell und wirksam – was hilft gegen dicke Mandeln?

  • Quarkwickel
  • Heilerde-Wasser-Wickel
  • Kartoffelwickel
  • Gurgeln von Tee, Aloe-vera-Saft oder Salzwasser
  • Ingwer in Milch trinken
  • Dampfbad aus Salbei- und Kamillentee
  • geriebener Meerrettich, Honig und Nelken in warmem Wasser

 

Was schnell gegen dicke Mandeln hilft – erfährst Du hier

Ein weitverbreitetes und altbewährtes Hausmittel gegen geschwollene Tonsillen und auftretende Symptome sind Wickel jeglicher Art. In der Regel bekämpfen sie nicht direkt die Entzündung, sondern lindern die Anzeichen, wie Schluckschmerzen und Halsbeschwerden.

 

Wie macht man Quarkwickel

Für den Quarkwickel benötigst Du ein Leinentuch. Nimm dazu ein wenig ungesüssten Quark und verteile diesen gleichmäßig circa einen Zentimeter dick auf dem Tuch. Bei richtiger Anwendung verfärbt sich der Quark über die Nacht bräunlich, was die entzogenen Giftstoffe ausmachen. Alternativ besteht die Möglichkeit, Heilerde mit Wasser oder zerdrückte und gekochte Kartoffeln zu nehmen.

Was gegen dicke Mandeln hilft, besonders, wenn sie entzündet sind, ist das Gurgeln von verschiedenen Flüssigkeiten und Lösungen. Gurgle für einen entzündungshemmenden Effekt mehrmals täglich mit Kamillen-, Salbei- oder Thymiantee. Ähnliche Wirkungen zeigen Salzwasser, hundertprozentiger Aloe-vera-Saft sowie Weihrauchöl. Bei der Anwendung mit Letzterem gibst Du circa drei Tropfen des Öls in warmes Wasser.

 

Ein weiteres Hausmittel bei geschwollenen Mandeln ist ein Ingwermilchtrank. Der Ingwerwurzelstock ist entzündungshemmend und lindert die Schmerzen. Für diesen Zweck kochst Du einige Scheiben des geschälten Rhizoms in einem halben Liter Milch auf. Trinke anschließend den Trank in kleinen Schlucken. Für eine angenehme Süße gibst Du ein wenig Honig hinzu.

Ein Dampfbad mit Salbei- oder Kamillenblätter oder Tee desinfiziert die Atemwege und sorgt für eine Abschwellung der Mandeln. Koche das Gewürz mit einem Liter Wasser und lege ein Tuch über den Kopf und den Topf, sodass Du die warmen Dämpfe inhalierst.

 

Eine weitere Lösung, die gegen dicke Mandeln hilft, ist eine Mischung aus Kren, Honig und Nelken. Für diesen Zweck verrührst Du einen Esslöffel des frisch geriebenen Meerrettichs sowie die anderen Zutaten in einer Tasse mit warmem Wasser. Nachdem das Getränk ein paar Minuten zog, trinkst Du es in kleinen Schlucken. Die Wirkung verstärkst Du, indem Du zuvor die Lösung bis zu 60 Sekunden im Mund behältst.

 

Was bei dicken Mandeln hilft und ihre Entstehung

Die Ursachen von geschwollenen Tonsillen sind vielfältig. In Abhängigkeit davon, welche Bakterien oder Viren eine Entzündung hervorrufen, treten unterschiedliche Symptome auf. In der Regel übertragen sich die Erreger über eine Tröpfcheninfektion, wie über den Speichel oder ein Niesen. Bei der gewöhnlichen akuten Mandelentzündung sind es meist Viren, welche die Symptome von dicken Tonsillen nach sich ziehen.

 

Längerfristige Therapiemöglichkeiten

Was auf lange Sicht gegen dicke Mandeln hilft, ist, den Hals permanent warm zu halten. Zu diesem Zweck trägst Du einen Schal um den Hals, der Dich speziell vor der Kälte von außen schützt. Um schnell und ohne bleibende Schäden zu gesunden, ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Stilles Wasser sowie verschiedene Kräutertees halten die Schleimhäute feucht.

 

Bei einer akuten Mandelentzündung suchst Du besser einen Arzt auf. Mit dessen Hilfe, erfährst Du den wahren Grund Deiner Entzündung und erhältst die richtigen Medikamente zur schnellen Genesung. Speziell bei eitrigen Belägen auf den Mandeln, Fieber und starken Kopfschmerzen ist in den meisten Fällen eine Antibiotikabehandlung durch den Arzt notwendig.

 

 

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...