Vorteile der Babytrage
Vorteile der Babytrage für Papa und Kind Copyright: Zhukovvvlad bigstockphoto

DIe Babytrage für Papas im Alltag

Ein Baby kann das eigene Körpergewicht noch nicht selbst tragen und muss daher beständig richtig hingelegt beziehungsweise gehalten werden. Aus biologischer Sicht sind wir Menschen in den ersten Lebensmonaten sogenannten Traglinge.

Das bedeutet, für die gesunde körperliche und geistige Entwicklung sollte ein Baby so viel wie möglich nahe am Elternkörper getragen werden das gilt auch für uns Väter. In diesem Artikel zeigen wir Dir auf den Punkt gebracht, welche Vorteile Babytragen mit sich bringen.

Babytragen und das Wichtigste im Überblick

  • sowohl Eltern als auch Kinder profitieren von Babytragen
  • die Bindung zwischen Eltern und Kind wird durch die beständige Nähe gestärkt
  • beim Kind wird eine natürliche Körperhaltung gefördert
  • die geistige Entwicklung, vor allem die spätere Sprachkompetenz, wird verbessert
  • Babytragen sind für Eltern praktisch, da sie öfter die Hände frei haben

Allgemeine Vorteile der Babytragen für das Kind

Viele Eltern können bestätigen, dass ihr Baby deutlich ruhiger wird, wenn es in einer Babytrage nah am Körper ist. Den Grund dafür wissen Ärzte: Diese Art des Tragens gibt den Kindern das Gefühl, wieder im Mutterleib zu sein. Die Körperwärme, die sanften Bewegungen während der Atmung und der Herzschlag erinnern an die Geborgenheit in der Gebärmutter. Daher sind Babytragen ideal, um ein aufgewühltes Kind zu beruhigen. Beispielsweise während einer Kolik oder beim Zahnen werden so auch Schmerzen besser toleriert.

  • besonders leichte und kompakte Bauch- und Hüfttrage (Gewicht ca. 400 g)
  • Ruckzuck anzulegen dank einzigartigem Klettsystem
Amazon Prime49,55 EUR
Stand: 16. Oktober 2018 8:32 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

 

Die meisten Eltern sprechen intuitiv sehr viel mit ihrem Kind und flüstern ihm zärtliche Worte zu, während es in der Babytrage ganz nah am Körper getragen wird. Dies hat nicht nur einen zusätzlichen Beruhigungseffekt, sondern fördert früh die Sprachentwicklung des Kindes. Bereits lange bevor die ersten eigenen Sprechversuche erfolgen, verarbeitet das kindliche Gehirn die gehörten Laute und Sprechmelodien.

Gut für eine natürliche Körperhaltung

Die Vorteile von Babytragen betreffen aber auch die allgemeine Gesundheit Deines Kindes. Im Tragetuch ist der kleine Körper beständig in Bewegung, ohne dass die noch schwache Muskulatur überanstrengt wird. Daher wird der gesamte Bewegungsapparat auf sanfte Weise in seiner Entwicklung gefördert. Gleich drei Punkte kommen der gesunden Haltung zugute:

1. Rückenhaltung

Das Skelett eines Neugeborenen ist noch sehr flexibel und kann daher auch schnell in Fehlhaltungen rutschen. Babytragen sorgen automatisch für einen leicht abgerundeten Rücken, das Kind kann sich in das Tuch lehnen und auch der Nacken ist entlastet. Das ist besonders wichtig, um einen Schiefkopf zu vermeiden. So nennt man eine Verformung des Hinterkopfes, die durch zu langes Liegen in Rückenlage entstehen kann. Die Knochen sind schlicht so weich, dass auch der recht sanfte Druck eines Kissens zur Verformung führen kann. Bei Babytragen ist der Kopf aufrecht, was eine gute Prävention darstellt.

2. Beinstellung

Babytragen ermöglichen dem kleinen Körper in die sogenannte Anhock-Spreiz-Stellung zu gehen. Das ist die beste Trageposition für das Kind, denn die Beine sind leicht angehockt, während die Oberschenkel auseinander gehen.

3. Handgreifreflex

Sowie die Beine in einer Art natürlichen Klammergriff übergehen, wenn das Baby die Möglichkeit erhält, greifen auch die Hände wie automatisch um Mama oder Papa. Dieser sogenannte Handgreifreflex ist ebenfalls die natürliche Haltung eines Traglings und wird durch ein Tragetuch gefördert, da das Kind immer nahe bei den Eltern ist und man viel öfter einen Finger zum Umklammern hinhalten kann.

Die gesundheitlichen Vorteile von Babytragen betreffen aber nicht nur den Rücken Deines Kindes, sondern sind auch gut für Deinen. In Babytragen nimmt man als Erwachsener automatisch eine gesündere Haltung ein und die Rückenwirbel werden entlastet. Gleichzeitig baut sich die Rückenmuskulatur auf und das schrittweise mit dem Wachstum des Babys.

Vergleich von Babytragen

Gute Vater-Kind-Bindung

Da Dein Kind sich wie „Zuhause in der Gebärmutter“ fühlt, entsteht ein viel besseres Bindungsgefühl beim Baby und gleichzeitig wächst auch die elterliche Bindung an das Kind. Vor allem Vätern wird daher empfohlen, regelmäßig das Kind in der Babytrage bei sich zu haben, um eine intensive Bindung zu erlangen.

„Eltern und Kind profitieren also dank Babytrage von emotionaler Stabilität.“

Nicht zu vernachlässigen ist zudem der Vorteil einer besseren Privatsphäre. Während gefühlt jeder Fremde beim Spaziergang mit dem Kinderwagen ins Innere schaut und manche das Baby am liebsten sofort hochnehmen möchten, stellt eine Babytrage mehr Distanz zur sozialen Umgebung her. Unerwünschtes Berührungen oder die Bitte, das Kind auch einmal halten zu dürfen, sind deutlich seltener.

Weitere Vorteile der Babytragen für Eltern

Ein anderer Vorteil ist auch ein ganz pragmatischer Natur: Durch das Babytragen sind die Hände frei und Mama oder Papa können Kochen, den Abwasch machen, Staubsaugen etc. und müssen dafür nicht das Baby ablegen. Viele Neugeborene fangen sofort an zu schreien, wenn sie allein liegen, weshalb ohne Babytrage oft die Großeltern oder andere Verwandte sowie enge Freunde bei der Betreuung aushelfen müssen.

Neben dem Plus an Flexibilität werden Eltern dank Babytragen aber auch mobiler. Soll es beispielsweise für einen Spaziergang in den nahen Wald gehen, muss sonst der Kinderwagen mit ins Auto gepackt werden.

Mit einer Babytrage fällt dieses zusätzliche Gewicht einfach weg. Das wird umso wichtiger, wenn öffentliche Verkehrsmittel ins Spiel kommen und sonst Hilfestellung beim Hineintragen des Kinderwagens in den Bus oder die Treppen hinunter notwendig wäre. Auch beim kurzen Besuch bei Freunden und Verwandten ist die Trage viel schneller im Einsatz und später bequem wieder verstaut.