Der Entbindungstermin liegt in naher Zukunft. Bei all den Vorbereitungen vergessen Sie nicht, die Kliniktasche für die Geburt zu packen. Was gehört hinein und ab wann müssen Sie diese bereithalten? Die Geburt eines Kindes erfordert viele Vorbereitungen. Sie richten das Kinderzimmer ein, besorgen die Erstausstattung Ihres Babys, einen Kinderwagen und organisieren eine mögliche Hilfe für die erste Zeit zu Hause. Das sind wichtige Dinge, aber vergessen Sie nicht, die Kliniktasche vor der Geburt zu packen.

Hebammen empfehlen diese ab der 30. Schwangerschaftswoche bereitzuhalten. Schaffen sie dies nicht, ist der letzte Termin die 38. Woche der Gravidität, denn Babys halten sich nicht an voraussichtliche Geburtstermine.

 

Checkliste: Kliniktasche vor der Geburt rechtzeitig packen

Welche Papiere benötigt Ihre Frau für den Klinikaufenthalt

Die vor der Geburt gepackte Kliniktasche beinhaltet wichtige Papiere. Dazu gehört auf jeden Fall der Mutterpass. Die Ärzte und die Hebammen benötigen die darin vermerkten Informationen zum Verlauf der Schwangerschaft und welche Risiken bestehen. Des Weiteren packen Sie in die Kliniktasche für die Geburt die Krankenkassenkarte. Ledige legen Sie die Geburtsurkunde hinzu. Verheiratete benötigen das Familienstammbuch beziehungsweise die Heiratsurkunde.

Das Baby lässt sich Zeit

Bedenken Sie, dass Babys sich oft Zeit nehmen, bis Sie sich entschließen, auf die Welt zu kommen. Packen Sie etwas zum Lesen und zum Musikhören ein. Ebenso eignen sich Smartphone (falls erlaubt) und Tablet.

Kleidung und Wäsche für den Klinikkoffer vor der Geburt bereitlegen

In der Klinik getragene Kleidung bekommt oft Flecken. Kaufen Sie daher Bekleidung, die sich bei hohen Temperaturen waschen lässt. Zum Stillen benötigen Sie mindestens zwei Still-BHs und weite sowie vorne zu knöpfende Nachthemden, von denen Sie mehrere in die Kliniktasche vor der Geburt packen. Denken Sie an genügend kochfeste Slips. Für die Klinik eignen sich hygienische Einweg-Netzunterhosen. Damit sparen Sie Schmutzwäsche. Des Weiteren müssen Sie einen Bademantel, Handtücher und ein Badetuch in die Kliniktasche für die Geburt packen.

Zum Spazierengehen und für den Heimweg benötigt Ihre Frau weite Kleidung. Angemessen ist die, welche ihr im zweiten Schwangerschaftsdrittel passte. Auch wenn das Baby auf der Welt ist, hat sie noch nicht ihre alte Figur wieder.

In den Kulturbeutel gehören die üblichen Utensilien wie Bürste, Zahnbürste, Shampoo und alles, was Ihre Frau auch zu Hause benötigt. Binden sowie Stilleinlagen erhalten Sie in der Klinik. Ihre Hausschuhe bringt die Gebärende selbst mit.

Was benötigt Ihr Baby?

Das Baby wird in der Klinik mit allem, was es dort benötigt versorgt. Für die Heimfahrt packen Sie einen Strampler, eine Mütze und eine Jacke ein. Fahren Sie mit dem Auto oder Taxi nach Hause, benötigen sie zwingend eine Babyschale, anderenfalls eine Babytrage sowie eine Decke.

Als nützlich erweist sich eine Checkliste, die Sie Punkt für Punkt abarbeiten.

Checkliste für die Kliniktasche

Notwendige Dokumente

  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch beziehungsweise Heiratsurkunde
  • Personalausweis
  • Mutterpass
  • Krankenversicherungskarte

 

Zum Zeitvertreib der Mutter

  • Smartphone und / oder Tablet
  • Zeitschriften und Bücher
  • Musikabspielgerät mit Ersatzbatterien
  • Kugelschreiber

 

Hygieneartikel für die Mutter

  • Zahnpasta und Zahnbürste, Zahnbecher
  • Haarbürste
  • Shampoo und Duschbad
  • Bodylotion
  • Seife
  • Lippenpflegestift
  • Schminkutensilien
  • Waschlappen oder Einmalwaschlappen
  • Stilleinlagen, falls nicht von der Klinik gestellt
  • Handtücher und Badetuch

 

Kleidung für die Mutter

  • mindestens zwei Still-BHs
  • mehrere Nachthemden, vorn zu knöpfen
  • kochfeste Slips oder Wegwerfslips
  • bequeme Kleidung für die Freizeit
  • weite Kleidung für den Nachhauseweg
  • Schuhe / Hausschuhe
  • Socken
  • Bademantel

 

Für Ihr Baby

  • Babytrage oder Babyschale
  • Strampler für die Heimfahrt
  • Windeln – die kleinste Größe (für die Heimfahrt)
  • Mütze und Jäckchen
  • Babydecke

 

Sonstiges

  • Verpflegung für Mutter und Vater für den Aufenthalt in der Klinik vor der Entbindung
  • Telefonnummern, Telefonkarte und Kleingeld zum Telefonieren (Mutter)
  • Personalausweis für den Vater
  • Musikabspielgerät sowie Ersatzbatterien für die Wartezeit des Vaters, Zeitschrift oder Buch
  • Fotoapparat

Packen Sie nicht zu viel in die Kliniktasche. Vor der Geburt Ihres Kindes erkundigen Sie sich in der Klinik, was diese während des Aufenthaltes für Mutter und Kind zur Verfügung stellen.

 

Redaktion: M.Foerster, Bartholome & Anthofer

Motiv © thingamajiggs – Fotolia.com


Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...