Erkältung bei 3 Monate altem Baby – Was tun?

Hilfe! Mein Baby ( 3 Monate ) ist erkältet – Ein Ratgeber für Eltern

Dein Baby, 3 Monate, ist erkältet. Du weißt nicht, was Du tun sollst? In solchen Situationen stellen sich Eltern die Frage, ab wann es notwendig ist, Maßnahmen zu treffen. Ist der Gang zum Arzt der richtige? Was tut der Arzt? Existieren andere Hausmittel, mit denen eine leichte Erkältung schnell wieder weggeht? Wie eine Erkältung beim Baby aussieht und ab wann ein Besuch beim Arzt erforderlich ist, zeigt unser kleiner Ratgeberartikel.

Baby mit Erkältung

Baby mit Erkältung beim Arzt Copyright: Image Point Photo, Bigstockphoto

 

Erkältungen bei Babys durch verschiedene Viren

Beim Begriff Erkältung handelt es sich um eine Infektion, die die oberen Atemwege betrifft. Der Mund, Rachen oder die Nase sind betroffen. Verantwortlich für die Erkältung sind bestimmte Viren. Babys sind besonders anfällig, weil ihr Immunsystem nicht vollständig entwickelt ist. Die Viren verbreiten sich in der Regel über eine sogenannte Tröpfcheninfektion. Beim Niesen oder einem Huster übertragen sich die Erreger über die Luft. Andere Menschen atmen diese ein und verbreiten sie weiter durch einen direkten Körperkontakt.

 

Symptome einer Erkältung beim Baby

Ist Dein 3 Monate altes Baby erkältet, treten bei einem typischen Verlauf folgende Symptome auf:

  • Husten,
  • gerötete Augen,
  • verstopfte oder laufende Nase,
  • Fieber,
  • Halsweh,
  • Unruhe und Gereiztheit
  • geschwollene Lymphknoten am Hals, im Nacken und unter den Achseln,
  • Appetitlosigkeit.

 

Oft haben drei Monate alte Kinder, die an einer verstopften oder laufenden Nase leiden, Probleme beim Atmen. Diese Beeinträchtigung macht das Stillen und Füttern nahezu unmöglich. Besonders wichtig ist es, dass Du Deinem Nachwuchs hilfst, den Schleim in der Nase loszuwerden. Erst im Alter von vier Jahren erlernt das Kind, die Nase zu schnäuzen. Leidet Dein Kind unter einer Erkältung, erwacht es mehrmals in der Nacht. Es geht ihm nicht gut. Das Atmen fällt schwer.

 

Weiter hilfreiche Artikel zum Thema Erkältung beim Baby:

www.netpapa.de/hausapotheke-kinder.html
www.netpapa.de/wadenwickel-bei-fieber.html
www.netpapa.de/was-hilft-bei-verstopfter-nase.html
www.netpapa.de/kind-ist-staendig-erkaeltet.html
www.netpapa.de/hilft-bei-2-jaehrigen-gegen-schnupfen.html

 

Erkältung beim Baby – Wann ist der Besuch beim Arzt empfehlenswert?

Ist ein 3 Monate altes Baby erkältet, ist dies eine ernst zu nehmende Erkrankung. In diesem Alter entwickelt sich das Immunsystem. Die Erkältung könnte schwerwiegende Folgen für Dein Kind haben. Ist Dein Kind noch keine drei Monate alt und treten erste Symptome einer Erkältung auf, suchst Du mit ihm einen Kinderarzt auf. Dieser klärt ab, ob eine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt.

Notwendig ist der Besuch, wenn die Erkältung länger als fünf Tage andauert, ohne dass Du eine Besserung bemerkst. Wichtig ist, das Fieber regelmäßig zu messen. Gefahr für Dein Kind besteht ab einer Temperatur von 38 Grad Celsius. Bekommt der Sprössling schlecht Luft und hustet ständig, verschafft der Mediziner Abhilfe. Reibt sich das Baby oft an den Ohren, ist das ein Indiz für eine Ohr-Infektion. Bei grünem, gelbem oder braunem Auswurf des Kindes suchst Du zwingend einen Arzt auf.

 

Was bei Erkältung mit Fieber zu tun ist:

 

Was kann ich gegen die Erkältung beim Baby tun?

Frage den Kinderarzt, was bei einer Erkältung zu tun ist. Der Mediziner untersucht das Kind. Er schließt auf diese Weise andere Erkrankungen aus. Verschreibt er dem Baby Medikamente oder eine Therapie folgst Du dieser zum Wohl deines Kindes.

Um die Heilung des Sprösslings zu fördern, gönne diesem viel Ruhe. Zudem achte darauf, dass das Baby ausreichend und viel trinkt. Am besten eignet sich Muttermilch oder geeignete Nachfolgemilch aus dem Fläschchen. Putze immer wieder die Nase frei, damit es problemlos atmet. Vermeide rezeptfreie Medikamente gegen die Erkältung oder ätherische Öle. Die Nasen und Schleimhäute der Kleinen sind noch überaus empfindlich und vertragen deren Inhaltsstoffe schlecht.

 

Redaktion: Eltern sollten bei einer Erkältung eines dreimonate alten Kindes immer eine ärtzliche Begutachtung durch den Kinderarzt durchführen lassen.

wer wir sind

Anna Nilsson Fach-/Medizinjournalistin

Anna Nilsson, als Medizinjournalistin und Autorin ist Sie verantwortlich für den Gesundheitsbereich auf Netpapa.de.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2Bewertungen
Loading...