(Werbung) „Du bist ein Gewinn“: Soziale Aktionsplattform der Deutschen Fernsehlotterie

Miteinander. Toleranz. Hilfe. Gemeinschaft.

Das sind Werte, die für eine funktionierende Gesellschaft elementar sind. Wir erfahren aus den Medien von Zivilcourage und Menschen, die sich für andere stark machen, ohne an das eigene Wohl zu denken. Gibt es eine Gelegenheit, an die du dich zurückgestellt hast, wo du anderen den Vortritt gelassen hast? Wie sieht eigentlich couragierte Hilfestellung im Alltag aus und wie können wir dieses Engagement zurück in unser Leben holen?

Dieser Artikel wurde gesponsert von der Deutschen Fernsehlotterie

Solidarische Miteinander: "Du bist ein Gewinn" Deutsche Fernsehlotterie

Flörsheim, Fotograf Jan Ehlers

Oftmals sind es die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Wer sich sozial engagiert, muss nicht sein ganzes Leben der Gemeinschaft opfern, sondern vielmehr in den alltäglichen Dingen umdenken. Gemeinnützige Spenden, Engagement, kostenlose Hilfestellung und etwas mehr Achtsamkeit für das soziale Umfeld gehören zu den Basics.

„Du bist ein Gewinn“ – was ist das?

Die Deutsche Fernsehlotterie würdigt auf der sozialen Aktionsplattform: „Du bist ein Gewinn“ genau die Projekte und Menschen, die den Unterschied machen. Die aktuellen Projekte schaffen ein neues Bewusstsein für die Gemeinschaft, schließlich sind ca. ein Drittel der Deutschen der Meinung, dass der Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfsbereitschaft kaum vorhanden sind.

Deutsche Fernsehlotterie

 

Die Aktionsplattform setzt sich für Hilfsbedürftige ein, um solidarisches Miteinander zu signalisieren und zugleich Einblicke in gemeinnützige Projekte zu geben. An diesem Beispiel soll verdeutlicht werden, was die Helfer und Helferinnen geschafft haben und was aus einstigen Ideen geworden ist.

 

 

Kleine Künstler, große Chancen

Dieses Projekt richtet sich an benachteiligte Kinder. Lisete Schwarz vom Verein „Stern des Südens“ engagiert sich seit über 10 Jahren in Flörsheim. Hier arbeiten ehrenamtliche Musiklehrer, Künstler und Freiwillige, um sich gemeinsam für eine bessere Integration zu engagieren. Gemeinsame Projekte und ein freundschaftliches Verhältnis in der Nachbarschaft legen eine wertvolle Basis für dieses Projekt.

Solidarische Miteinander: "Du bist ein Gewinn"

Deutsche Fernsehlotterie, Projekt Flörsheim, Fotograf Jan Ehlers

Gemeinsam hat Lisete ein Grundstück geschaffen, auf dem die Kinder ohne Vorteile zusammenkommen und sich kreativ entfalten.

Auch in dem Heimatland von Lisete, Brasilien, ist der Stern des Südens aktiv unter dem Namen Estrela do Sul. Die Deutsche Fernsehlotterie bezuschusst dieses Projekt und das neue Kinderhaus mit 63.000 €.

Damit hat man eine Voraussetzung geschaffen, um fortan eine Betreuung bei den Hausaufgaben und Deutschunterricht anzubieten.

 

Klinikclown „Socke“ kämpft mit Seifenblasen gegen Schmerzen

Der graue Klinikalltag und schwere Erkrankungen können alle Freude und Energie aus dem Leben treiben. Umso wichtiger ist die Arbeit der freiwilligen Klinikclowns, die sich gegen die großen Sorgen der kleinen Patienten einsetzen. Antje Kilian ist ein solcher Clown. Sie muntert seit über sieben Jahren pflegebedürftige und kranke Kinder auf. Gemeinsam mit den kleinen Patienten singt sie Lieder, pustet Seifenblasen durch den Raum und gibt alles, um ein kleines Lächeln zu bekommen.

Gerade für die Therapie und für die Gesundung ist Lachen eine wichtige Form der Stressregulation, die sich maßgeblich auf den Gesamtzustand auswirkt. Die Kinder fühlen sich lebensfroher und glücklicher, wenn auch nur für einen Moment. Gemeinsam mit ihrer Kollegin „Petronella“ sind die beiden im Aegidius-Haus Auf der Bult Hannover unterwegs und haben eine Förderung für Engagement bekommen. Mittlerweile gibt es allein im Verein Clinic-Clowns Hannover 14 lustige Clowns, die insgesamt zehn Kliniken in Niedersachsen besuchen.

 

Das Sozialunternehmen Innatura rettet Hunderte Tonnen vor dem Müll

 

Was viele Verbraucher nicht ahnen: Jedes Jahr sind deutsche Hersteller gezwungen, Produkte, die eigentlich funktionstüchtig sind, wegzuwerfen. Schuld daran sind eine falsche Etikettierung, Befüllungsfehler oder Überproduktionen. Das Sozialunternehmen Innatura möchte diesem Zustand entgegenwirken und diesen Überschuss an gemeinnützige Organisationen weitergeben.

Dr. Juliane Kronen wurde 2013 mit der Frage konfrontiert, ob sie wüsste, was man mit 200.000 falsch etikettierten Shampooflaschen machen könnte. Auf die Schnelle hatte sich keine gemeinnützige Organisation gefunden, was das Ende für das Shampoo bedeutete.

 

Die Organisationen zahlen zwischen 5 % und 20 % auf den niedrigsten Einkaufspreis und erhalten die Möglichkeit, ein Teil der Gesellschaft zu werden und diese Güter an Bedürftige weiterzugeben. Derzeit ist es noch nicht möglich, sich selbst zu finanzieren. Heute suchen die Retter für die Vermittlung von fabrikneueren Artikeln für soziale Organisationen weitere Partner, um den Einfluss zu vergrößern. Denn nur mit der gegenseitigen Hilfe lässt sich wirklich etwas bewirken. Auf diese Weise ist es möglich, Hunderte Tonnen fabrikneuer Waren vor der Vernichtung zu retten.

 

Warum jeder aktiv werden sollte?

Wir leben in einer Sozialgesellschaft und sollten uns tagtäglich daran zurückerinnern. Wie viel Zeit verbringen wir eigentlich mit uns ganz allein? Wäre es da nicht schöner, anderen zu helfen? Das Engagement für die Gesellschaft reicht vom Dorfleben und der Nachbarschaft bis hin zu Kranken, Pflegebedürftigen, Behinderten und Menschen, denen es nicht so gut geht. Dabei muss nicht zwangsläufig immer ein monetärer Beweggrund dahinter stehen. Das Lächeln und die Freude eines anderen sind so viel mehr wert.

 

weiter zur Aktion:  www.du-bist-ein-gewinn.de

wer wir sind

Mario, vom Netpapa Team

Als begeisterter Vater und Herausgeber von Netpapa.de eines der größten deutschsprachigen Vätermagazine, freue ich mich, Dir gemeinsam mit anderen Autoren viele hilfreiche Themen vorstellen zu können. Unsere Redaktion besteht aus Journalisten, Erziehern, Pädagogen und Mediziner aber vorallem sind wir Väter.


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1Bewertungen
Loading...