Elektrische Babyschaukel – Bewegungen, die alle Kinder beruhigen?

Schaukelbewegungen haben auf uns Menschen eine beruhigende Wirkung. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Frisch gebackene Eltern wissen, dass sich Neugeborene und Babys bei leichtem schaukeln im Arm schneller beruhigen lassen.

Das ist ein Grund, warum die elektrische Schaukel für Babys auf dem Markt einen festen Stand hat.  Im direkten Vergleich zur manuellen Babyschaukel übernimmt ein kleiner Motor das Anschubsen und Bewegen.

elektrische babyschaukel
Partner Amazon Bildlizenz von Ingenuity

Die Eltern  haben die Hände frei und die Gelegenheit, sich etwas Ruhe zu gönnen. Was ihr unbedingt beim Kauf der Babywippe und Babyschaukel beachten solltet und wie ihr die Sicherheit mit ein paar Handgriffen erhöht, erfahrt ihr in meinem Test.

Was ist eine elektrische Schaukel für Babys?

Wie ist der Name vermuten lässt, haben wir es hier mit einer vorgeformten Schaukel zu tun, die auf den ersten Blick an einen Maxi Cosi oder einen Babykindersitz erinnert. Die ergonomische Schale umschließt die Kinder sicher und sorgt für einen angenehmen Sitzkomfort.

Anders als bei den vielen manuellen Wippen und Schaukeln, setzt ihr per Knopfdruck die Schaukelbewegung in Gang. So lassen sich diese Babysitze per Akku betreiben oder über die Steckdose mit dem Stromnetz verbinden.

Unsere Empfehlung einer Schaukel

  • Attraktive Babyschaukel, die sich in einen Sitz mit beruhigender Vibration umwandeln lässt.
  • Mit 5 Schaukelgeschwindigkeiten
  • Spielt 8 Melodien und 3 Naturgeräusche
Amazon Prime90,00 EUR 119,99 EUR
Stand: 17. Januar 2019 18:38 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Was leisten die guten Schaukeln für unsere Babys?

Die Praktikabilität wird schon beim ersten Einsatz deutlich. Die Kinder liegen zufrieden in der Schaukel und Mama und Papa haben etwas Zeit für andere Erledigungen oder eine kleine Pause. Der Wert einer elektrischen Schaukel im Vergleich steigt signifikant mit dem Aufbau, der Wertigkeit der Materialien und den Funktionen.

So können die meisten Wippen und Schaukeln diverse Bewegungen imitieren und somit das Baby auf unterschiedliche Art und Weise stimulieren.

Nicht zuletzt die Kombination aus Babyschaukel mit Spielzeug und Mobile bildet eine nette Ergänzung, um den Kindern eine altersgerechte Ansprache zu bieten. Zugegeben, einige der Modelle wirken etwas futuristisch. In diesem Zusammenhang gibt es elektrische Schaukeln für Babys, die sich mit dem Smartphone ansteuern und lenken lassen. Über die externen Datenträger könnt ihr Musik anschalten, um eure Kindern zu beruhigen.

Diese Extras lassen sich die Hersteller einiges kosten, sodass wir bei 200 € im Hightech-Bereich ankommen. Die einfachen, kompakten Modelle beschränken sich auf das Wippen und Schaukeln. Sie punkten mit einer stabilen Konstruktion und einem bequemen Sitz.

 

Die Vorteile und Nachteile der elektrischen Babyschaukel  im Vergleich

Grundsätzlich punktet die Schaukel mit einem unkomplizierten Einsatz im Alltag. Wenn es einmal notwendig wird, die Hände frei zu bekommen, ist die Schaukel zur Stelle und bietet den Kindern einen sicheren Platz.

Dennoch sollten wir Eltern unsere Kleinsten niemals aus dem Auge lassen. Viel zu groß wäre die Gefahr von Verletzungen. Die guten Modelle lassen sich ganz einfach zusammenbauen und nach ihrem Einsatz zusammenklappen. Sie überzeugen mit mehreren Bewegungen, wie Vibrationen, Schaukeln, Wippen oder Schütteln. Der Motor sollte sich sensibel auf die Bedürfnisse der Kinder einstellen lassen, denn nur so fallen die Bewegungen nicht zu heftig aus.

Mit der Komplexität steigt die Größe einer Babyschaukel, die ihr dann nicht mehr so leicht zu Freunden, zu den Schwiegereltern oder zu Oma und Opa mitnehmen könnt. Nicht zuletzt der Preis entscheidet bei vielen Familien, so schont ein einfacheres Modell das Budget. Demnach sollten auch der Aufbau, die Installation und der Einsatz nicht zu kompliziert ausfallen.

  • Geeignet von der Geburt bis zu 8 Monaten (Max. Gewicht 9Kg)
  • Modernes & schwebendes Design
  • Wiegendes Design - Hilft dabei, dass sich das Baby wohlfühlt
Amazon Prime49,99 EUR
Stand: 17. Januar 2019 18:38 Uhr
Jetzt auf Amazon kaufen
Anzeige

Es ist wirklich erstaunlich, dass einige der elektrischen Wippen für Babys ein Diplom von den Papas beim Aufbau verlangen. Da klemmt man sich die Finger beim Zusammenstecken oder bekommt Probleme mit unpassenden Schrauben. Das muss nicht sein, wenn die Hersteller auf eine eindeutige Anleitung und hochwertige Bauteile setzen.

Ebenso nervig können die batteriebetriebenen Wippen sein. Ihr solltet euch nur für ein Modell mit AAA oder AA Batterien entscheiden. Diese bekommt ihr in jedem Supermarkt an der Kasse zum kleinen Preis. Braucht ihr Chips, Blöcke oder Flachbatterien ist der Neukauf nicht ganz so einfach.

Für welchen Netzbetrieb ihr euch entscheidet, bleibt Geschmackssache. Beim Anschluss an das Stromnetz spart ihr euch den Neukauf der Batterien, müsst aber mit einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit leben.

Vorteile und Nachteile einer elektrischen Babyschaukel

  • unkomplizierte Möglichkeit, eure Kinder zu beruhigen
  • diverse Bewegungen und Geschwindigkeiten abrufen
  • angenehmer, kindgerechter Sitzkomfort
  • Sicherung über drei Punktegurte
  • Melodien abrufen und Spielbogen installieren
  • Eltern haben die Hände frei und können sich mit ihrem Kind beschäftigen
  • kein dauerhafter Babysitz –  Krümmung der Wirbelsäule
  • Kinder niemals aus den Augen lassen
  • Allrounder mit vielen Funktionen sind sehr kostspielig

In der Praxis machen vor allen Dingen die flexiblen Wippen aufhorchen lassen, die gleich mehrere Funktionen vereinen. Auf diese Weise sprecht ihr eure Kinder auf verschiedene Art und Weise an, spielt die Lieblingsmusik, wählt zwischen beruhigenden Bewegungen und schafft eine zusätzliche Stimulation über einen Spielbogen.

Wann darf ich eine  elektrische Wippe für mein Baby einsetzen?

Anders als beim Babysitz müssen die Kinder noch nicht unbedingt aufrecht sitzen können. Es handelt sich hierbei um eine Liegeschale. Im Gegensatz zum Türhopser und den meisten Lauflernhilfen lässt sich diese elektrische Babyschaukel nicht mehr einsetzen, wenn das Kind selbstständig sitzen kann.

So verwendet ihr die Wiegeschale für die Kleinsten bis zu einem Alter von ca. 8 Monaten. Setzt man die Nutzungsdauer nun in den Vergleich mit den Preisen, runzeln wohl viele Eltern die Stirn, wenn es um die Hightech-Modelle geht. Ihr solltet aber bedenken, dass ihr eine funktionierende, elektrische Babyschaukel nach ihrer Benutzung auf dem Babymarkt wieder zu Geld machen könnt.

Eine zwingende Voraussetzung sind wechselbare Oberbezüge, die sich waschen lassen. Andernfalls werdet ihr Verschmutzungen und hartnäckige Flecken schon nach kurzer Zeit nicht mehr herausbekommen.

Pflege und Reinigung der elektrischen Babyschaukel im Test

Nehmt euch die Zeit und säubert die elektrische Schaukel am besten jeden Tag. Gerade frisch gebackene Eltern sollten in den ersten Lebensmonaten für eine reinliche Umgebung sorgen. Die Kleinsten sind äußerst sensibel und anfällig, wenn es um Keime und Bakterien in ihrem unmittelbaren Umfeld geht.

Einer der gefährlichen Virenherde bleiben Liegen, Betten, Sitze und Textilien, die in Kontakt mit Lebensmitteln, Speichel und Flüssigkeiten kommen. Eine leistungsstarke elektrische Schaukel bringt die Möglichkeit wechselbarer Bezüge und austauschbaren Obermaterials mit.

Dann könnt ihr bei beharrlichen Flecken den Bezug abnehmen und bei entsprechend hohen Temperaturen in der Waschmaschine reinigen. Zudem solltet ihr tagtäglich mit einem sauberen Mikrofasertuch das Gestell und die Sitzfläche abwischen.

Wann lohnt sich der Kauf einer elektrischen Schaukel für das Baby?

Vertraut auf euer Bauchgefühl. Ihr merkt eigentlich relativ schnell nach der Geburt, was eure Kinder beruhigt. Haltet die Kleinen auf dem Arm und schaukelt sie hin und her. Wenn das eurem Baby gefällt, wird auch die Babyschaukel einen vergleichbaren Effekt erzielen.

Eine Alternative bilden die Wippen, die mehrere Bewegungen umsetzen. Als besonders angenehm empfinden Kleinkinder die Vibrationsfunktion.

Wie stelle ich die elektrische Babywippe ein?

Nachdem ihr die Wippe aufgebaut habt, solltet ihr die Stufen der Rückenlehne auf die Proportionen eures Babys einstellen. Bestenfalls lässt sich das gesamte Modell zusammenfalten und in der Ecke verstauen.

Nur dann könnt ihr eine Wippe mitnehmen und im Kofferraum verstauen. Eine zusätzliche Sicherung bietet ein Dreipunktegurt, der sich angenehm, aber sicher anlegen lässt. Er verhindert, dass eure Kinder aus der Schaukel herausfallen. Auf diese Gurtsysteme solltet ihr auf keinen Fall verzichten.

Wenn ihr die Wippe außerhalb des Hauses einsetzt, sollte sie einen Sonnenschutz mitbringen. Die Haut der Babys ist fünfmal sensibler als die von Erwachsenen und darf niemals in direkten Kontakt mit der Sonnenstrahlung kommen. Außerdem steht die Babywippe nur auf einem ebenen und festen Untergrund wirklich sicher.

Gibt es einen Babywippen Test bei der Stiftung Warentest?

Die Experten der Stiftung Warentest setzen sich mit Kinderhochstühlen, Lauflernhilfen und Babybetten auseinander. Das Hauptaugenmerk liegt auf einer ergonomischen Sitzschale, einem hohen Komfort und einer Rundum-Sicherheit. Im Kommen sind die mitwachsendem Hochstühle und Babymöbel, die über viele Monate hinweg sicheren Halt bieten.

Auch wenn es derzeit noch keinen Test zur elektrischen Wippe für Babys gibt, dann doch wohl eine ganze Reihe Praxistests zu Babysitzen und Kinderschalen. In der Bewertung und im Vergleich spielen der Aufbau, die Stabilität, das Handling und der Komfort eine entscheidende Rolle. Demnach sollten sich auch Babyschaukeln mühelos sichern und aufstellen lassen.

Was Eltern beim Kauf einer elektrischen Wippe für Babys beachten sollten!

Schenken wir Hebammen und Kinderärzten unseren Glauben, lassen sich viele Babys von den Schaukelbewegungen beruhigen, was die Anschaffung einer elektrischen Wippe so wertvoll macht. Die guten Modelle im Test lassen sich in unterschiedlichen Bewegungen und Geschwindigkeiten einstellen.

Sie liefern eingebaute Geräusche oder lassen per Smartphone die Lieblingslieder unserer Kleinen erklingen. Der Bezug und das Material der Babyschaukel sollten sich abnehmen lassen. Das erspart euch jede Menge Zeit beim Putzen.

Dennoch bleibt die Lebensdauer einer elektrischen Wirbel für das Baby begrenzt. Sobald die Kleinen aufrecht und sicher sitzen, werden sie mit diesem Babysitz nicht mehr zufrieden sein.

Hat es die Babywippe geschafft und euer Kind so weit beruhigt, dass es selig und ruhig schlummert? Dann solltet ihr die Kleinen aus der Schale nehmen und in ihr Bett legen. Schließlich würde eine dauerhafte Lage in der gebogenen Schale nicht den ergonomischen Anforderungen der Wirbelsäule entgegenkommen. Schlussendlich bietet eine elektrische Wippe für eure Babys eine schöne Abwechslung und eine Hilfe, um die Kleinen zu beruhigen oder sie mit Musik und Spielelementen über den Spielbogen zu unterhalten.

Quellen und Informatives:

Einige Informationen fehlen noch!Hat mir nicht so gut weitergeholfenHat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (1 Punkte )
Loading...